Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Schlicht und einfach gut, 5. Oktober 2008
Von 
Chamillionaire (Lüneburg, Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Universal Soldier (Audio CD)
Pastor Troy, mit bürgerlichen Namen Micah Levar Troy, veröffentlichte im Jahre 2002 das Album "Universal Soldier". Pastor Troy ist wohl einer der besten Rapper aus Atlanta, wenn nicht der beste, neben Ludacris. Dieses Album kam über Universal Records raus. Unter anderem produzierten auf diesem Werk Timbaland, Lil Jon und Jazze Pha. Mit dem knallharten und aggresiven "Universal Soldier" beginnt das Album. Die düstere Melodie und der laut auftönende Beat wissen zu gefallen. Weiter gehts mit der Timbaland Produktion "Are We Cuttin'", welches Ms. Jade featured. Die ganze Produktion passt meiner Meinung nach überhaupt nicht zu Pastor Troy, sodass dieser nach kurzer Zeit leicht überfordert wirkt. Positiv zuvermerken ist aber der Part von Ms. Jade. Bei "If I Wasn't Rappin'" ist nur Bun B als Feature vermerkt, allerdings ist auch sein UGK Kollege Pimp C zuhören. Man kriegt hier einen typischen Down South Beat vorgesetzt, im Hintergrund dudelt eine Klaviermelodie vor sich hin. Eine interessante Mischung, doch man hätte hier weitaus mehr rausholen können. Hart, mystisch und unheimlich, so könnte man den nächsten Song "Who, What, When, Where" beschreiben. Die Melodie ist unterlegt mit schönen Streicherinstrumenten, Pastor Troy zeigt dazu eine Glanzleistung. Im Refrain kriegt man dann richtig Gänsehaut. Eine weitere Timbaland Produktion kriegt man bei "Tell 'Em It's On" auf die Ohren. Sicherlich wieder eine top Produktion, doch diese passt wieder überhaupt nicht zum Pastor. Ein anderer Artist hätte aus diesem Beat sicherlich mehr rausgeholt. Ungewohnt ruhig geht es bei "4 My Hustlaz" daher. Die Melodie ist zwar sehr chillig, doch der Refrain sehr sehr einfallslos. Der nächste bessere Track ist "You Can't Pimp Me". Mit Unterstützung von Posaunen und einigen anderen Instrumenten legt Pastor Troy zusammen mit Kollege Peter The Disciple einen schon zum Teil lustig klingenden Track dahin. "I'm A Raise Me A Soldier" und "Undefeated" sind beide nicht schlecht, wirken allerdings recht uninspiriert. Bei erstgennanteren Track kommen die Kirchenglocken zumindest gut rüber. "If They Kill Me" besticht durch eine wieder sehr harte Melodie und Pastor Troy rappt alles in Grund und Boden. Einfach ein Hammer Track, jeder Down South Fan wird hier seinen Spaß dran haben. Auch "Bless America" mit E-Gitarren Unterstützung und einen von Kindern gesungenen Refrain überzeugt. Als Bonus Track "schenkt" uns PT sein Meisterwerk "Vica Versa". Das diese Nummer genial ist, brauch ich wohl keinem mehr zu erzählen.
Mit "Universal Soldier" ist Pastor Troy ein gutes Werk gelungen, doch man hätte hier einiges mehr rausholen können. Die Timbaland Produktionen, passen meiner Meinung nach, absolut nicht zu Pastor Troy, denn dieser braucht mit seiner doch recht rauhen Stimme, eher harte Beats, sowie düstere Melodien.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen PASTOR TROY the DSGB is Back!, 24. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Universal Soldier (Audio CD)
Es ist soweit, der Down South Georgia Boy selbst: PASTOR TROY bringt sein neues Album "Universal Soldier" heraus. Nach seinen bisherigen Alben wie "Face Off" und "We Ready, I Declare War" sowie der DSGB CD und "Pastor Troy For President" ist der Erwartungsdruck auf ihm sehr hoch. Diesmal hat er sich unter anderem drei andere Producer geholt für einige Songs, nämlich Lil Jon (von Lil Jon & The Eastside Boyz), Timbaland und Jazze Pha. Im Intro werden nochmal seine früheren Hits kurz angespielt, darunter der Song der ihn vor allem berühmt machte, der Master P Diss "No Mo' Play In GA" allerdings so herausgeschnitten das man dies nicht erkennt, der Beef ist längst vorbei, und er will ihn nicht neu aufleben lassen. Nach dem Intro folgt "Universal Soldier", der von Pastor Disaster produziert wurde. Mit Schüssen im Beat legt Pastor Troy gleich weiter im gewohnten Stil los, bereits am Anfang ein Track der so richtig ahnen lässt was Pastor Troy auf dem Album zu bieten hat. "Are We Cuttin" mit Ms. Jade und von Timbaland produziert dürfte längst durch BET und Co. in den Staaten und auch hier bekannt sein. Weiter macht der Universal Soldier aus Atlanta mit "If I Wasn't Rappin" mit Bun B von UGK. Ein Klasse Beat begleitet mit einer coolen Melodie und dem Hook rauschgeschnitten aus Jay-Z's "Big Pimpin", nämlich den Teil den Bun B's Partner Pimp C rappt. Eher überraschend ist "Who, What, When, Where", von Lil Jon produziert. Eine mittelalterliche Melodie und ein fetter Beat der eher weniger zu Lil Jon's sonstigem Stil passt, jedoch gehört genau dieser Song zu den absoluten Burnern auf dieser CD. "Tell Me It's On" ist der zweite und letzte von Timbaland produzierte Song, und eher im typisch für Timbaland. Jedoch gehört der Song nicht unbedingt zu den besten, auch wenn er noch trotzdem überdurchschnittlich ist. Ein absoluter FIRE Track ist "You Can't Pimp Me". Was Beats und Rhymes angeht, der Track gehört ohne Zweifel zu den Burnern der CD. Diesmal war Jazze Pha der Mann am Mischpult. Ein weiterer Track der nicht nur wegen seines Namens für Aufsehen sorgt ist "No Mo' Play In GA Part 2". Produziert von Church Boi wird auch dieser zweite Teil des Hits mit einem Telefonat, bzw. nur einem Telefonklingeln, da die Gegenseite nicht abhebt. Der Beat ist allerdings völlig verändert worden als bei Teil 1, und gehört ebenfalls zu den FIRE-Tracks des Albums. Von jetzt an folgt ein Burner den nächsten. "If They Kill Me" ist ein düsterer und typisch pessimistischer Song von Pastor Troy, einer meiner Favorites des Albums. Dieses Meisterwerk wurde von Lil Jon produziert, da kann mein eigentlich kaum abwarten was das Lil Jon & The Eastside Boyz Album bringt, denn solche Beats von Lil Jon... einfach genial. Tony Sims produzierte "When He Comes" und auch dieser Song entspricht wieder dem typischen Pastor Troy Stil, und er erinnert etwas an "This Tha City", obwohl eigentlich dieser Track sogar noch besser ist. Zu guter letzt, vor dem Outro, kommt "Bless America" von Pastor Disaster produziert. Auch wenn der Gesang gewöhnungsbedürftig ist, der Track hat es in sich, ohne Frage ein weiterer FIRE Track von Pastor Troy. Thematisch etwas in die Politische Richtung, und anders als zu früheren Tagen als er in "Oh Father" Sätze wie "Tell me America, where is your freedom and liberty?" von sich gab, ist "Bless America" eher Pro-Amerikanisch, was man aber eigentlich schon unschwer am Back & Front Cover und noch viel deutlicher am Booklet erkennt. Nach dem Outro kommt schließlich ein weiteres Highlight... der Bonus-Track... und zwar kein geringerer als die Single "Vica Versa" die ja schon auf dem "Face Off" Album drauf war. Das dieses Teil ein Burner ist dürfte ja wohl leicht nachzuvollziehen sein. Jeder der diesen Pastor Troy Stil mag wird wohl schnell einen Verdacht bekommen: Das könnte möglicherweise das beste Album von ihm sein, genauso kommt es mir vor. Selten hat ein Album so beeindruckt wie dieses. Leute die Pastor Troy und diesen Stil nicht unbedingt zugeneigt sind sollten sich dieses Album trotzdem anhören, es sind hier einige Tracks dabei die einfach mehr als nur Genial sind, wer das nicht hört, verpasst was.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Universal Soldier [Cln]
Universal Soldier [Cln] von Pastor Troy (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen