Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kampf um die Krone, 13. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Reroute to Remain (Audio CD)
Ich bin richtig froh, dass man zur Zeit von einem ( wenn auch friedlichen) Kampf um die Krone der schwedischen Metal-Szene sprechen kann, denn in diesem harten Wettbrwerb laufen die Bands zu Höchstformen auf. Nachdem COB mit *Follow the Reaper* gut vorgelegt hatten und trotzdem nicht an die neue scheibe von Soilwork heranreichten, werfen nun also InFlames ihren Beitrag auf den Markt und ich muss sagen, ich bin begeistert. Die CD brennt einem beinahe die Boxen durch, so gnadenlos hart ist sie, doch trotzdem bleibt spielraum für musikalische Experimente und abwechslungsreiche Klänge. Vor allem *Cloud Connected* oder der Titelsong *Reroute to Remain* sind einfach nur Meisterwerke die auch mit dem Ohrwürmern auf Natural Born Chaos (z.b. *Follow the Hollow*) mithalten können. Für mich klar die beiden besten scheiben des jahres, man kann vielleicht je nach geschmack eine bevorzugen, mir gelingt das nicht, ich finde beide gehören in jede anspruchsvolle metalsammlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn, 17. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Reroute to Remain (Audio CD)
damit hatte wohl niemand gerechnet. In Flames treten auf Ihrem neuem Output dermassen auf das Gaspedal, dass so manchen wahrscheinlich Angst und Bange werden könnte. Nach dieser Scheibe werden die Jungs aus Schweden wohl endlich den Death-Metal-Olymp erreicht haben. Härte und Melodie reichen sich beeindruckend die Hand. Ihr stärkstes Album bis Dato. Daumen hoch !!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk ohne wenn und aber!, 10. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Reroute to Remain (Audio CD)
In Flames haben es geschafft! Mein Herz steht in Flammen für diesen kleinen Silberling. Colony hatte '99 kurz meine Beachtung gestreift, und Clayman streckte mich zu Boden, so vollgeladen mit Energie war dieses Album. Und wer gedacht hat, diese Band könnte sich von dort aus nicht mehr fortentwickeln, sieht sich getäuscht: neue Stilelemente, die im Dienst des Gesamtergebnisses stehen, werden mit altbewährtem vermischt. In Flames können immer noch fette Riffs (System, Transparent) und Geprügel (Egonomic, Drifter) in ihren Songs unterbringen, schaffen aber auch Keyboardteppiche (Cloud Connected) und die feinen akustischen Passagen (Metaphor) unterzubringen. Teilweise (Dawn of the day) sind die Jungs auch schon fast MTV tauglich ...
Ein Album wie das pure Leben, einfach wunderbar. Die Jungs sind sind die Zukunft des Metal!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Enttäuschung - sehr gutes Album!, 5. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Reroute to Remain (Audio CD)
IN FLAMES haben sich wieder mal selbst bestätigt - diese Band findet immer wieder neue geniale Melodien, die man einfach lieben muss. Bei "Clayman" dachte ich, jetzt wäre ihr Zenit des Schaffens erreicht, aber "Reroute to remain" ist mindestens genauso gut.
Es sind - zum Glück! - wieder viele schnelle, treibende und melodische Lieder dabei.
Wer noch am Zweifeln ist, ob er sich die CD zulegen soll (für Fans der Band ist sie eh ein Muss), sollte mal reinhören.
Anspieltips: TRack 2, 4, 7, 8 ... Naja, irgendwie sind alle gut :-)
Fazit: Der schwedische Death Metal lebt, wie IN FLAMES uns immer wieder beweisen! Wem AMON AMARTH zu hart und AMORPHIS zu weich sind, ist hier bestens bedient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht von dieser Welt!, 28. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Reroute to Remain (Audio CD)
Um es mal ganz klar zu sagen: das ist das beste was In Flames bisher fabriziert haben. Diejenigen die IF kennen werden sich jetzt wundern, schließlich ist so ziemlich jedes neue Album der Schweden "das beste was sie bisher fabriziert haben" - da fragt man sich doch: wie geht das? Oder: 'ist da nicht irgendwann mal Schluss?' Nein, Schluss scheint da noch lange nicht zu sein - "und das ist auch gut so" :-). Mit "Reroute to Remain" (schöner Titel übrigens, es wird wirklich langsam Zeit) haben sie es mal wieder geschafft, einen Schritt nach vorne zu wagen und gleichzeitig das durchzuziehen was sie seit jeher zu den Kings des Göteborg-Sounds gemacht hat. Die Songs sind so unglaublich arrangiert, dass einem wahren Fan echt die Kinnlade runterkippt - da ist eine Wucht in den Songs, das habe ich noch nicht erlebt! Die Stimme ist fast noch kreischiger und druckvoller als bei den Vorgängeralben, die Gitarren fett wie immer, und hinzu kommen die eingängigen Refrains, die diese geniale Mischung aus Kreischen und cleanem, teils morbiden bis fragilen Geträllere haben. Beste Tracks auf einer durchgehend überragenden Scheibe sind "System", "Drifter" und der Megaohrwurm "Trigger" und eigentlich alle anderen Songs auch (toller Anspieltipp).
Als ich "Damage Done", das neue Werk der Seelenverwandten Dark Tranquillity gehört habe, fragte ich mich spontan "Wie wollen In Flames das toppen?" - Dabei habe ich leider für einen kurzen Moment die Genialität dieser Ausnahmeband vergessen, denn sie haben es geschafft! *Schwärm* Was soll ich weiter in Überschwang schwelgen - kauft Euch diese Scheibe wenn ihr In Flames kennt und liebt, und kauft Euch diese Scheibe wenn ihr In Flames nicht kennt, denn dann wird es wirklich allerhöchste Zeit!
(Falls da oben im übrigen nur 5 Sterne angezeigt werden, so ist dies ein Irrtum - es sollten mindestens 10 sein!!!)
pixel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Anders als erwartet aber es rockt, 21. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Reroute to Remain [Vinyl LP] (Vinyl)
"Reroute to remain" geht in eine eindeutig softere Richtung als die Vorgänger-Alben. Die Melodien sind natürlich wieder 1 A und auch an der Produktion gibt es rein gar nix zu rütteln. Das ein oder andere Lied knallt natürlich noch ordentlich und kann begeistern ('Trigger', 'System', 'Egonomic'), aber mit 'Metaphor' und 'Dawn of a new day' sind zwei absolut untypische, um nicht zu sagen nicht-metallische Lieder, vetreten.
Wenn man das Album als Ganzes sieht, gefällt es mir ein wenig 'schlechter' (wenn man bei IN FLAMES überhaupt von schlecht reden kann) als Clayman.
Die ewigen IN FLAMES-Nörgler werden sich mit "Reroute..." mal wieder bestätigt fühlen, dass sie keinen Death/Thrash mehr spielen, aber geht es überhaupt darum Musik zu machen nur um in eine bestimmte Kategorie zu gehören? "Ich denke nicht, Tim." - in diesem Sinne: Obwohl ich selber eher härtere Klänge mag, hat mich "Reroute..." echt vom Hocker gehauen. Was die sympathischen Göteborger hier abliefern, geht einfach unter die Haut.
Ich würde aber dennoch nur Fans zum Blindkauf raten; alle anderen sollten Probe hören, weil der Stil ein wenig gewöhnungsbedürftig und irgendwie auch einzigartig ist.
Man sollte aber auch erwähnen, dass der Brecher "Clayman" die Messlatte hoch angesetzt hat. Ist halt schwer ein so gutes Album zu toppen.
Fazit: Astrein produzierter Schweden-Metal mit mehr Melodie als Härte. Gutes Einstiegsalbum für Leute, die eher seltener Metal hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echt beängstigend, 6. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Reroute to Remain (Audio CD)
Also so langsam machen mir die Schweden echt Angst. Die Jungs schaffen es doch wirklich sich von Album zu Album zu steigern. Ich verfoge das jetzt seit dem Album "The Jester Race". Ich dachte mir nun, dass nach dem hervorragenden "Clayman" keine Steigerung mehr möglich sei. Falsch gedacht. Auf der aktuellen CD konnte ich keinen einzigen schlechten Song entdecken. Die CD läuft bei mir Tagein Tagaus. Besonders der häufiger eingesetzte melodische Gesang von Anders steht der Band unglaublich gut zu Gesicht. Wer sich Metalfan schimpft, und dieses Album nicht kennt, kann sich eigentlich nur noch bedauern lassen. Absolutes Pflichtalbum. Fünf Sterne reichen hier eigentlich nicht mehr aus. Meine Anspieltips für unentschlossene (sollte es die noch geben): Reroute to remain, Trigger, Cloud connected, Dark signs usw. Wie gesagt: Jeder Song ist ein Killertrack!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Reroute to Remain
Reroute to Remain von In Flames (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen