Kundenrezensionen


226 Rezensionen
5 Sterne:
 (170)
4 Sterne:
 (25)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (17)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


53 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen E.T. auf Blu-ray endlich in vollständiger Originalfassung
Einer der größten Filmhits aller Zeiten hat es endlich auf Blu-ray geschafft. Und wie!
Universal hat gute Arbeit geleistet und die originale Kinoversion in wunderschöner HD-Qualität herausgebracht. Es wurde auch NICHT auf die leicht veränderte Synchronisation der DVD aus der Limited Edition zurückgegriffen. Nein, es ist tatsächlich...
Veröffentlicht am 24. Oktober 2012 von Pivor

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unmenschlich. Erschreckend. Banal. Nicht zum Aushalten. Ein reines Trauerspiel.
Was hatte ich mich gefreut: Endlich besaß ich E.T. auf DVD! Einer der schönsten cineastischen Erinnerungen meiner Kindheit. Ein Meilenstein der glorreichen 80er. Ein warmer Kuss des Retro-Gottes - direkt auf das Herz.
Steven Spielberg hat mir hingegen mein Herz HERAUSGERISSEN - diese "überarbeitete" Version, welche ich hier kritisiere, kommt...
Vor 3 Monaten von Spiegelbild veröffentlicht


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

53 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen E.T. auf Blu-ray endlich in vollständiger Originalfassung, 24. Oktober 2012
Von 
Einer der größten Filmhits aller Zeiten hat es endlich auf Blu-ray geschafft. Und wie!
Universal hat gute Arbeit geleistet und die originale Kinoversion in wunderschöner HD-Qualität herausgebracht. Es wurde auch NICHT auf die leicht veränderte Synchronisation der DVD aus der Limited Edition zurückgegriffen. Nein, es ist tatsächlich die vollständige, original Kinosynchro.
Die Bildqualität ist wirklich grossartig. Die Aussenaufnahmen sind beeindruckend scharf und bieten sehr gute Schwarzwerte (besonders die Eingangssequenz im Wald).
Auch die Innenaufnahmen vermitteln ein gutes HD-Feeling. Sie fallen zwar naturgemäß etwas unschärfer aus, bieten aber eine sehr gute Detailzeichnung. Einfach toll, wie man jetzt gerade bei der E.T.-Puppe erkennen kann, wieviel Mühe man sich damals beim Dreh mit der Gestaltung und der Animation des kleinen Ausserirdischen gegeben hat. Allerdings sind die Bluescreen-Effekte jetzt deutlicher als solche zu erkennen.
Beim Ton gibt es nichts zu beanstanden. Die deutsche Tonspur liegt sowohl als 7.1 DTS HD-HR als auch 2.0 DTS vor (obwohl nicht auf dem Cover angegeben).
Ich persönlich bevorzuge die 2.0 Spur, weil die Abmischung hier harmonischer klingt. Bei der 7.1 Spur sind mir die Stimmen im Verhältnis zu den Geräuschen und zur (grandiosen) Musik zu leise.

Die Extras habe ich noch nicht gesichtet, sind aber sehr umfangreich (Behind the Scenes, Deletes Scenes, Making of, Interviews, und vieles mehr). Das Steelbook selbst sieht sehr schick aus und bietet neben dem Hauptfilm eine Disc mit Digital Copy.

Fazit:
Gestern abend war ich für knapp 2 Stunden wieder 8 Jahre alt um habe wie vor 30 Jahren zum ersten Mal im Kino gesessen.
Jede Minute war genau wie damals...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der zeitlose Spielberg-Klassiker in beeindruckender Qualität, 27. Oktober 2012
Von 
H. W. "Sunny Mars" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
>>> ZUM FILM <<<
Ein weltweiter Hype im Jahr 1982, Millionen begeisterter kleiner und großer Zuschauer mit feuchten Augen und ein Film, der bis zum Erscheinen von JURASSIC PARK als erfolgreichster Film aller Zeiten galt. Kein schlechtes Resultat für ein Projekt, in dem Steven Spielberg vornehmlich einen Teil seiner Kindheitserinnerungen verarbeiten wollte. So verwundert es kaum, dass Spielberg "E.T." bis heute als seinen persönlichsten Film bezeichnet.

Gleichzeitig zeigt sich "E.T." als eine Spielberg-Produktion der 80er Jahre, wie sie typischer nicht sein kann: Angesiedelt in einer typischen Mittelklasse-Vorstadtsiedlung werden kleine Kinder und Heranwachsende unversehens in ein Abenteuer geworfen. Um dieses zu bestehen, müssen sie zu großen Helden werden und sind anschließend alle ein Stück erwachsener geworden. Weitere Beispiele gefällig? Gremlins - Kleine Monster, Zurück in die Zukunft oder Die Goonies. Nicht zu vergessen sei Super 8, mit dem J.J. Abrams im Jahr 2011 einen Film drehte, der sich vieler Spielberg-Elemente der 80er Jahre bediente und eine Geschichte um ein außerirdisches Wesen erzählte, welches gar als entfernter Verwandter von E.T. durchgehen könnte.

Was macht aber den besonderen Reiz an "E.T." aus? In meinem Falle ist es eine Kindheitserfahrung in Form eines Kinobesuchs. Ich war begeistert von der humorvollen und spannenden Geschichte, ich habe mit Eliot, Gertie, Michael und natürlich mit E.T. mitgefiebert. Würden seine verzweifelten "E.T. nach Hause telefonieren"-Versuche von Erfolg gekrönt sein? Würde er den Weg zurück nach Hause finden? Oder würden anonyme Staatsmacht, Wissenschaftler und Ärzte dem einen Strich durch die Rechnung machen?

Ich habe E.T. dieser Tage auf Blu-Ray nun das erste mal seit vielen Jahren wieder gesehen und ich muss sagen, dass er mich jetzt emotional noch mehr gepackt hat als bei allen Kinobesuchen oder heimischen Filmabenden zuvor. Und, ja: Ich habe kräftig geweint! Dieses Mal vielleicht sogar kräftiger als je zuvor. Vermutlich wird die Wirkung, die der Film auf mich heute erzielt noch verstärkt durch das wunderschöne Retro-Gefühl, das in mir beim Anschauen des Films aufkam... inkl. der Erinnerung an das erste E.T.-Erlebnis im Jahr 1982.

Abgesehen von dieser sehr persönlichen Sichtweise ist Steven Spielberg mit E.T. tatsächlich ein zeitloser Klassiker gelungen, der bis heute kleine und große Zuschauer gleichermaßen begeistert. Ein Film voller Magie mit einem außerirdischen Sympathieträger und einer gleichzeitig zutiefst menschlichen Botschaft! E.T. steht für sich alleine und ist ein rundes Filmerlebnis. So rund, dass Steven Spielberg ZUM GLÜCK nie eine Fortsetzung gedreht hat. Erste Überlegungen dazu hatte er rasch wieder verworfen.

John Williams' Soundtrack, schließlich, gehört für mich neben seinen STAR WARS- und INDIANA JONES-Kompositionen zum Besten was er je geschrieben hat. Er ist sicher wesentlich mit dafür verantwortlich, dass ich und viele andere Zuschauer beim Anschauen des Films mehr als nur eine Träne weinen.

GANZ WICHTIG:
E.T. liegt auf Blu-Ray in der originalen Kinofassung vor! Kein CGI-E.T.! Keine digital entfernten Waffen oder entschärfte Dialoge! Keine überflüssigen Szenen! DANKE für diesen weisen Entschluss, Mr. Spielberg!

>>> ZUR BLU-RAY <<<
BILD (gesehen auf 50 Zoll-Display)
Wow! Das Ergebnis der umfangreichen Restauration ist sehr beeindruckend. Das Bild zeigt sich über weite Strecken scharf und sehr detailreich und mit natürlichen, kräftigen Farben. Schwarzwert und Kontrast beeindrucken. Rauschfilter wurden keine eingesetzt, trotzdem hält sich das Rauschen in angenehmen Grenzen. Lediglich bei Special Effects-Aufnahmen nimmt das Rauschen überhand (gut zu sehen gegen Ende). Es ist unglaublich, was aus diesem 30 Jahre alten Bild herausgeholt wurde. Wenn es auch nicht perfekt ist, so sah E.T. garantiert noch nie besser aus!

TON (gehört mit 7.1-Set)
Auch der in Deutsch vorliegende DTS-HR 7.1-Ton kann überzeugen! Vor allem John Williams' über alle Lautsprecher wiedergegebene Soundtrack begeistert. Aber auch die Sound- und Surroundeffekte überzeugen. Wie so oft bei älteren Produktionen, können diese ihr Alter am wenigsten bei den Dialogen verbergen. Hier ist es nicht anders, stört jedoch kaum.

EXTRAS:
- ein neues Interview mit Steven Spielberg
- eine 2-teilige Doku der damaligen Dreharbeiten = sehr interessant
- mehrere retrospektive "Making Ofs" und Dokus, die zum 20-jährigen Jubiläum bereits auf DVD veröffentlicht wurden.
- Deleted Scenes (die allen bekannt vorkommen dürften, die die DVD besitzen)
- Trailer
- Digital Copy des Films auf Disc 2

Insgesamt sehr umfangreich und informativ. Leider steuert Steven Spielberg auch zu seinem persönlichsten Film keinen Audiokommentar bei.

Der FSK-Sticker auf dem (schönen) Steelbook ist ablösbar

>>> FAZIT <<<
Wer den Film nicht kennen sollte und nur ein klein wenig Herz hat, kann bedenkenlos zugreifen. Wer anspruchsvolles Kino sucht oder sich an Logikfehlern stört, muss zu anderen Filmen greifen. "E.T." ist Hollywood-Unterhaltungskino in Reinform. Er will "nur" unterhalten und macht dies perfekt! Und das Wichtigste: Er weckt sehr starke Emotionen auch bei erwachsenen Zuschauern und berührt bis heute die Herzen vieler Menschen weltweit. Auch kleine und große Fans, die bereits die DVD besitzen, können bedenkenlos zur Blu-Ray greifen. Bild und Ton sind nicht perfekt aber angesichts des Alters schlichtweg beeindruckend! Auf jeden Fall ist die Blu-Ray der DVD-Fassung deutlich überlegen! Von mir gibts eine DICKE Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Umfangreiche Edition für Nostalgiker, 23. Januar 2003
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ist es wirklich schon 20 Jahre her, seitdem ein außerirdischer Schrumpelzwerg große und kleine Kinder zu Tränen rührte ... ? Das fällt schwer zu glauben - insbesondere, da doch der Titelheld von Spielbergs 'E.T.' nicht einen Tag gealtert zu sein scheint. Im Gegenteil: Wenn überhaupt, dann wirkt sein Mienenspiel lebendiger und aufgeweckter denn je - was natürlich schlicht daran liegt, dass die Zauberkünstler aus den SFX-Labors dem Besucher aus dem All anlässlich seines Geburtstages ein digitales Lifting verpasst haben. Wer wie ich die um einige kurze Szenen erweiterte 'Special (Effects) Edition' nicht bereits im Kino bewundert hat, muss nun aber keineswegs befürchten, 'seinen' E.T. nicht wiederzuerkennen - wurde doch die digitale Retusche, das betonen Regisseur Spielberg und seine Mannen in den Beiträgen des Bonusmaterials mehr als einmal, sehr behutsam eingesetzt: Korrigiert wurde, so Spielberg, nur in Szenen, mit deren Wirkung er von jeher unzufrieden gewesen war - und Nostalgiker werden aufatmen, dass 'E.T. 2002' eben nicht zu einem Feuerwerk der Spezialeffekte geraten ist, das die Entwicklung der Tricktechnik in den letzten zwei Dekaden vor Augen führt.
'E.T.'-Fans, die die ihnen ggf. noch aus Kindertagen vertraute Version aber nun gar nicht missen möchten, tun gut daran, der 'Collector's Edition' den Vorzug zu geben - die nämlich beinhaltet nicht nur die zwei Discs der bereits einige Monate vorab veröffentlichten 'Special Edition', sondern eine dritte DVD, die neben einer weiteren guten halben Stunde Bonusmaterial auch die im Jahre 1982 in den Kinos gezeigte Fassung bietet.
Die übrigens wurde, wie in einigen Rezensionen gern behauptet, ebenso wenig neu synchronisiert wie der 2002er Re-Release: Die Stimme von Elliotts Bruder klingt in der deutschen Synchronfassung so verdächtig nach Oliver 'unser aller Justus Jonas aus den ???-Hörspielen' Rohrbeck wie eh und je - und abgesehen von den neu hinzugekommenen Szenen, die natürlich noch der Synchronisation bedurften, wurde meines Wissens lediglich in einer Szene der deutschen (nicht aber der 82er US-Fassung) Version das Wort 'Terrorist' durch ein harmloser klingendes 'Hippie' ersetzt. Film-Interessierten bietet die Edition mithin die Möglichkeit, beide Versionen miteinander zu vergleichen (und sich davon zu überzeugen, dass wie feinfühlig man bei der Retusche in der Tat vorgegangen ist).
Fazit: Wer 'E.T.' 1982 mochte, wird ihn wahrscheinlich in der Jubiläumsausgabe nicht minder mögen. John Williams' seinerzeit zu Recht mit einem Oscar prämiierte Filmmusik klingt wuchtiger denn je - und auch sonst gibt's an dieser Edition (abgesehen von dem bereits in einer anderen Rezension beanstandeten Schnitzer, den Layerwechsel der DVD mitten in einen gesprochenen Satz hinein zu verlegen) wenig zu bemäkeln. Was mir persönlich allenfalls noch fehlt, ist zum eine Option, wie DVD-Fans sie schon von 'Matrix' kennen: Es wäre schön gewesen, wenn man in den Szenen der 2002er Version, in denen Änderungen vorgenommen wurden, entsprechende Hinweise (und zum Vergleich vielleicht auch die Originalszene) zuschalten könnte. Da zudem leider auch versäumt wurde, John Williams' Soundtrack eine eigene Tonspur einzuräumen, gibt's von mir, trotz umfangreichen Bonusmaterials, dann zwar doch einen Stern Abzug in der Gesamtwertung ... aber 'unterm Strich' macht die 'Collector's Edition' ihrem Namen alle Ehre - und sei hiermit wärmstens zum Kauf empfohlen: 'allen, die wieder das werden möchten, was sie vor 20 Jahren waren' (Herrn Spielbergs Aussage bezieht sich, das unterstelle ich hier, natürlich nur auf die unter uns, die schon ein Alter jenseits der 20 Lenze erreicht haben *g*).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unmenschlich. Erschreckend. Banal. Nicht zum Aushalten. Ein reines Trauerspiel., 3. September 2014
Rezension bezieht sich auf: E.T. - Der Außerirdische (Remastered Version) [Special Edition] (DVD)
Was hatte ich mich gefreut: Endlich besaß ich E.T. auf DVD! Einer der schönsten cineastischen Erinnerungen meiner Kindheit. Ein Meilenstein der glorreichen 80er. Ein warmer Kuss des Retro-Gottes - direkt auf das Herz.
Steven Spielberg hat mir hingegen mein Herz HERAUSGERISSEN - diese "überarbeitete" Version, welche ich hier kritisiere, kommt nämlich mit einem grausigen CGI-E.T. daher; und zwar in erbärmlicher Yoda-Manier.

Die Puppen, welche in der guten alten Zeit die Kindergemüter begeisterten, strotzten vor Liebe zum Detail, waren lebendig, besaßen Charme. Das hier ist einfach nur ein Trauerspiel. Das Computer-Alien wirkt lächerlich deplatziert; passend zur degenerierten Neuzeit, möchte ich behaupten. Man hätte auch gleich neue Musik einspielen lassen können - von Lady Gaga, im Duett mit Snoop Dogg. Michael Bay könnte ja ein paar Action-Szenen nachdrehen und diesen Film noch mehr "special" machen. Warum nicht? Das Schlimme: Spielberg ist selbst Schuld an der Verunstaltung. Wie kann ein Mann nur sein eigenes Meisterwerk so in den Dreck ziehen?

Ich bin immer noch fassungslos. Ich wollte einfach nur E.T. schauen. Auf der Packung stand nichts von 3D-Effekten und einer erschreckenden Modernisierung meines Kindheitsidols. Gott - ich liebe E.T. Was hat man ihm bloß angetan? Und warum warnt man den geneigten Retro-Fan nicht vorher? Diesen Schock werde ich nie vergessen. Ich bin traurig und enttäuscht.

Damals war alles besser. <- Ja, soweit bin ich schon. Was jedoch nicht zum Aushalten ist: Das, was damals gut war, wird heute zusätzlich mit Füßen getreten. Siehe Transformers. Nun auch die Ninja Turtles. Clone Wars. Spider Man. Die Chipmunks. You name it. Lasst doch einfach die Finger von dem, was so viele vom ganzen Herzen geliebt haben und immer noch lieben. Macht einen Shrek 6. Steckt Mitglieder der Black Eyed Peas in einen Superheldenfilm. Lasst Beyonce den OST von Wasauchimmer dudeln. Aber ... verflucht ... lasst die Finger von meinem E.T.!

Zeit, in den DeLorean zu steigen und zurück in die 80er zu düsen. Das hält ja kein Mensch hier aus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super mit kleinen Mängeln..., 9. Januar 2003
Dies ist wohl das Umfangreichste, was man zu E.T. finden kann. Neben der bereits bekannten Doppel-DVD mit der überarbeiteten und erweiterten 2002er-Version, enthält diese Edition zusätzlich eine DVD mit der Original-Kinoversion von 1982. Auf dieser 3. DVD ist weiterhin ein 40 Min. Special "A Look back" zu finden. Alles in glasklarer Bildqualität und mit DTS-Sound in deutsch. Der einzige Wehmutstropfen ist, dass die Originalversion an einigen Stellen neu synchronisiert wurde. Dies fällt allerdings nur auf, wenn man genau darauf achtet. Dennoch schade, dass das nötig war. Daher nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muß man lieben..., 15. Mai 2005
E.T. ist der Spielberg-Klassiker schlechthin. Klar, dieser Mann macht Erfolgsfilme im Sekundentakt, aber bei E.T. merkt man eben doch, wieviel ihm selbst dieser Film bedeutete. Der Film ist so liebevoll gestaltet und einfach alles stimmt an diesem Film! Er kommt mit so wenigen filmischen Mitteln aus, ohne Gewalt, ohne Action, sondern einfach nur seine bezaubernde Geschichte macht ihn zu dem, was er ist. Zudem ist E.T. immer noch etwas revolutionäres, das es in dieser Form wohl auch nicht noch einmal geben kann. Böse Außerirdische kennen wir mehr als genug aus Filmen, aber unseren E.T., den gibt es nur einmal! Der Film ist ganz einfach etwas für jedermann, egal ob jung oder alt. Ich könnte mir nicht vorstellen, wie es ohne diesen Film wäre, denn ich sehe ihn mir einfach immer mal wieder gerne an und lasse mich vom Charme dieses pummeligen, kleinen Außerirdischen verzaubern. E.T. ist ein Film zum immer wieder ansehen, ein Film, den man seinen Kindern zeigt und die ihn später dann ihren Kindern zeigen usw. E.T. bedeutet das Gute in uns Menschen, er bedeutet Phantasie und er bedeutet ganz einfach eine Menge Gefühl!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Warten hat sich gelohnt!, 2. November 2012
Es wurde Zeit, dass dieser Film auf der blauen Scheibe erscheint. Und es hat sich gelohnt!
Nicht nur die gelungene Verpackung im Steelbook, sondern auch die sehr gut umgesetzte Restaurierung des Filmmaterials in Bild und Ton sind einen Kauf wert!

Am Bild gibt es kaum etwas auszusetzen. Schärfe, Kontrast und Farben sind top, dabei ist von Körnung oder Rauschen kaum etwas zu sehen.
Der Ton kann sich hören lassen. Alle Lautsprecher sind zum Teil wunderbar ins Geschehen eingebunden und unterstützen das Erlebnis.

Die Extras habe ich mir noch nicht angesehen.

Alles in allem eine vor allem für das Alter des Filmes sehr, sehr gute Blu-ray Veröffentlichung, die Kindheits -oder Jugenderinnerungen weckt und in jedem Fall sehenswert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


68 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen DVD-Veröffentlichung: Warum nur die überarbeitete Fassung?, 5. Juli 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Steven Spielberg hörte, daß Universal in den USA die Originalfassung des Films nur in der "Gift Set Edition" auf den Markt bringen wollte, legte er sein Veto ein und zwang Universal, die OF des Films auch auf den billigeren DVD-Veröffentlichungen mitzuliefern. Seiner Meinung nach ist die neue Version nur ein Bonus und soll die OF des Films nicht (wie bei George Lukas) komplett ersetzen. Warum konnte sich also Universal nicht dazu durchringen, uns auch in Deutschland beide Versionen anzubieten???
Die neue Version ist leider eine alles andere als behutsame Veränderung der OF. Das Austauschen der Gewehre gegen Walkie-Talkies bei der Polizei ist nur die traurige Spitze des Eisberges der Verschlimmbesserungen: Der Kopf der E.T.-Puppe wurde in den meisten Einstellungen durch eine CGI-Nachbildung ersetzt, die Jar-Jar-Bings ähnliche Grimassen schneidet. In den wenigen komplett neugestalteten Sequenzen hüpft E.T. wie Yoda im Kampf gegen Count Dooku herum, in allen anderen Szenen ist dagegen nur der Kopf neu animiert, der Körper wirkt also steif und behäbig wie zuvor. ILM beweist hier erneut, daß sie mit der Darstellung realistischer Charaktere komplett überfordert sind, die animatronische Puppe der OF wirkt in jeder einzelnen Einstellung überzeugender.
Auch wer diesen grandiosen Film zuvor noch nie gesehen hat, sollte sich unbedingt die "Collectors Edition" zulegen, um den Film in der OF anschauen zu können. Die Version von 2002 ist komplett überflüssig und nur peinlich.

Nachtrag 2012: Anscheinend ist auch Steven Spielberg mittlerweile der Meinung, dass die Änderungen 2002 nicht so gut gelungen waren, denn auf der neuen Blu-Ray ist nur die Originalfassung des Films enthalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwei Fassungen - ein Film, 29. Januar 2005
Von 
robotgeorgie "robotgeorgie" (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)   
Schon in den 70ern hatte Spielberg - neben den befreundeten Regisseuren George Lucas und Robert Zemeckis einer der einflußreichsten und maßstabsetzendsten Protagonisten des 'neuen Hollywood' - mit "Der weiße Hai" eine Referenz für jenes Phänomen geschaffen, was heute unter dem Terminus "Blockbuster" firmiert. Doch es waren - und das unterscheidet diese mittlerweile zu Kultstatus erhobenen Produktionen von vielen (nicht allen) neuzeitlichen Hollywood-Filmen, die nur mehr wegen Profitmaximierung und Merchadising auf den Kinomarkt geworfen werden ("Episode I", "Godzilla", "Men In Black" - die Liste ließe sich wohl unendlich fortsetzen) - Blockbuster mit Herz und Seele, Filme die 'gelebt' haben aus ihrer liebevollen und detailreichen Erzählung, aus ihrer originellen und cleveren Inszenierung heraus. Filme, die dennoch einen subtilen kritischen Unterton hatten, ohne dabei moralisierend oder mit dem erhobenen Zeigefinger zu operieren.
Steven Spielberg schaffte es nach "Unheimliche Begegnung der dritten Art" ein weiteres Mal, soetwas wie ein modernes Märchen im Genre des Science Fiction-Films zu inszenieren, welches ohne das übliche Schema X - böse, ganz böse Außerirdische überfallen den Planet Erde - auskommt. Im Gegenteil, diesen beiden Filme zeugen davon, daß ein friedvoller Umgang sowohl der Menschen, als auch der verschiedenen Kulturen möglich ist (wie auch schon in den Fünfzigern mit Robert Wise "Der Tag an dem die Erde stillstand").
Wie in weiteren Filmen von Spielberg - bis hin zum aktuellen "Minority Report" - ist es auch in "E.T." Spielbergs fantastische Art der visuellen Inszenierung - so wird hier etwa der gesamte Film aus der Sicht (der Höhe) eines Kindes erzählt - resp. gefilmt - vielleicht nur ein Detail, aus der der Film aber maßgeblich seinen Reiz, seine Spannung, seine Einzigartigkeit bezieht. "E.T." strotzt nur so vor liebevollen Details, originellen Einfällen, cleveren Arragements - und dem, vie viele meinen, vielleicht bezauberndsten Kuß der Filmgeschichte: Die süße Drew Barrymoore und der kleine knuddelige Zwerg vom anderen Stern. Wohl tausende Taschentücher sind bei dieser Szene vollgeheult und -gerotzt worden ;-).
"E.T." ist nun, anläßlich seines 20jährigen Jubiläums (20 Jahre, die man dem Film in keiner Weise ansieht) in einer exklusiveren und aufwendigen 3 DVD-Version erschienen: Zunächst beinhaltet dieses Set die von Spielberg selbst autorisierte - und auf seinen ausdrücklichen Wunsch neu geschnittene - 2002er Fassung des Klassikers gemein, die im Vergleich zur 1982er-Fassung einige neue Szenen (z.B. E.T. unter Wasser in der Badewanne) sowie eine 'Entschärfung' der Waffen des Millitärs durch Walkie-Talkies beinhaltet. Das Original-Kameranegativ von einst wurde neu abgetastet und digital remasterd, die Qualität entspricht somit (fast) der einer aktuellen Produktion. Zudem wurde das Raumschiff E.T.'s visuell etwas aufgepeppt und die Bewegungen des knuddligen Außerirdischen sowie der mittlerweile legendäre (und dutzendfach zitierte) Flug am Fahrrad mittels CGI 'weicher' (resp. realistischer) gemacht. Auch wenn dies unter eingefleischten E.T.-Fans teils zu Unmutsäußerungen führte - die kleinen Änderungen sind sehr subtil ausgefallen und fallen etwa im Vergleich zur Neufassung der "Star Wars" Trilogie kaum ins Auge. Keine Angst also, "E.T." hat sich auch anno 2002 seine Eigenständigkeit bewahrt. Wem die neue Schnittfassung nicht behagt, wird mit der zweiten DVD entschädigt, auf der "E.T." in der Originafassung von 1982 zu sehen ist. Ebenfalls neu abgemischt wurde der Sound, John Williams legendärer Soundtrack wurde sogar komplett neu eingespielt, beides erklingt nun in perfektem Dolby Digital 5.1.
Die dritte DVD inkludiert ein wirklich ausführliches "Making of...", Interviews mit Steven Spielberg und John Williams, Skizzen zum Entwurf der E.T.-Puppe und der Set-Designs, entfallene Szenen, die obligatorischen TV- und Kinotrailer von "E.T." enthalten - alles mit viel Liebe zum Detail gestaltet, ebenso wie das Artwork des Covers.
Schlichtes Fazit: Wer von der zauberhaften Geschichte E.T.s nicht berührt wird, hat wohl kein Herz. Und wer auf dieses wunderbare 3 DVD-Set verzichtet, ist selbst schuld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Im Handel die gegenwärtig beste Fassung!, 2. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
E.T. - Der Außerirdische stammt aus dem Jahr 1982 und gehört zu den kommerziell erfolgreichsten Spielfilmen. Der Film ist mittlerweile fast schon 30 Jahre alt, hat aber seinen Glanz und Charme dennoch nicht verloren. 2002 kam im Kino und auf DVD die 20th-Anniversary-Fassung heraus, eine digital überarbeitete Version. Sie enthält fünf zusätzliche Minuten und einige Spezialeffekte, die im Originalfilm fehlen, weil sie damals technisch noch nicht möglich waren.

Der Vorteil bei der Collector's Edition ist das sie sowohl die 20th-Anniversary-Fassung, als auch die originale Fassung von 1982 enthält. Leider hat man die Synchronisation bei der Originalfassung leicht verändert. Einige Stellen wurden neu synchronisiert, z.B. Marys Kommentar zu Michaels Halloween-Kostüm, "Du gehst nicht als Terrorist", wurde unter dem Eindruck des 11. Septembers verändert. Nun lautet ihr Satz: "Du gehst nicht als Hippie."

Ich halte diese Veränderungen für völligen Unsinn, die Originalfassung hätte unangetastet bleiben sollen. Ist das Wort "Terrorist" seit dem 11. September 2001 verboten und darf nicht mehr ausgesprochen werden? Diese kindischen Veränderungen trüben die Bewertung leider ein wenig. An einigen Stellen ist die plötzlich veränderte Stimme der Schauspieler deutlich wahrzunehmen. Glücklicherweise halten sich diese Stellen sehr in Grenzen und sind sehr kurz.

Insgesamt hätte die Collector's Edition die volle Punktzahl verdient, leider hat man mit der leichten Veränderung an der Originalsynchronisation den Film teilweise verunstaltet. Bei der Originalfassung (1982) hätte ich mir auch eine Aufbesserung der Bild- und Tonqualität gewünscht ohne den Film zu verändern, wie das bei vielen älteren Filmen gemacht wurde, siehe Blade Runner, der sogar auf Blu-ray in atemberaubender Qualität erschienen ist. Leider wirkt die Bildqualität in E.T. 1982 teilweise wie auf einer VHS. Beim Zusatzmaterial hätte ich mir mehr Kommentare von den damaligen Schauspielern gewünscht.

Da die Collector's Edition gegenwärtig noch den besten Kompromiss darstellt, vergebe ich 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

E.T. - Der Außerirdische (Remastered Version) [Special Edition]
EUR 6,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen