Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstaunliches Werk im Herbst seines Schaffens
Chris Rea ist nicht eben bekannt dafür, opulente Klastrukturen oder langatmige, sperrige Alben zu veröffentlichen. Seine größten Songs gehen auf das Konzert des straighten Pop-Rock zurück, nur so konnte etwa "The Road to Hell" zu einem Klassiker des Mainstream werden. Dass er auch anders kann, hat er mit dem mutigen zweiten Teil von The...
Veröffentlicht am 11. Oktober 2002 von Phret

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Im Vergleich
Wer diesen Mann und seine Stimme schon immer liebte, gibt ihm 5 Sterne und das war es. Für Meilensteine mit Herzenswärme wie "On the beach" kann gesagt werden, daß es in dieser eher soften Kategorie keine vergleichbare Stimme mit derart moderat-rauhem Timbre gegeben hat; vielmehr ahnte man immer: "das ist eher eine Bluesstimme!" und das machte den Reiz...
Veröffentlicht am 27. September 2010 von Falken


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstaunliches Werk im Herbst seines Schaffens, 11. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Stony Road (Audio CD)
Chris Rea ist nicht eben bekannt dafür, opulente Klastrukturen oder langatmige, sperrige Alben zu veröffentlichen. Seine größten Songs gehen auf das Konzert des straighten Pop-Rock zurück, nur so konnte etwa "The Road to Hell" zu einem Klassiker des Mainstream werden. Dass er auch anders kann, hat er mit dem mutigen zweiten Teil von The Road to Hell aber auch schon bewiesen.
Nun aber scheint ihm alles egal zu sein, er kehrt ganz tief zu seinen Wurzeln zurück. Stony Road ist ein Überlebensalbum, das ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Auf irgendeinen Druck seitens der Plattenfirmen muss er auch nicht mehr reagieren und so entstand dieses zwar melancholisch und tief nachdenkliche, aber durchaus musikalisch gelöste Werk.
Einzelne Songs herauszuheben, ist ein schweres Unterfangen. Seine "alte" Arbeit wird wohl am besten in "Give that girl a diamond" wiederzufnden sein, eine wunderschöne Ballade. "Dancing the blues away" zeigt, wie viele von Chris Reas Songs auch hätten klingen können, wenn er nicht unter kommerziellem Druck gestanden hätte. Schließlich entfalten die Songs "Easy Rider" und vor allem "When the good Lord talked to Jesus" das ganze Ausmass seines Leidensweges.
Wer ein Album mit Tiefgang sucht, das dazu musikalisch anspruchsvoll ist, der sollte zu diesem bluesigen Werk greifen.
Für Chris Rea jedenfalls ist es tatsächlich das beste Album seit "The Road to Hell" vor 13 Jahren. Vielleicht ist es sogar sein Meilenstein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die CD des Jahres, 3. Oktober 2002
Von 
Andreas Camino (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Stony Road (Audio CD)
Ich bin begeistert. Chris Rea hat eines seiner besten Alben abgeliefert. Nach den Berichten auf verschiedenen Fan-Seiten und im Fernsehen über seine Krankheit und die Wandlung seiner Musik war ich sehr gespannt auf "Stony Road". Ich habe mir dann direkt die Doppel-CD mit 7 Bonus Tracks und den 2 Videos gekauft. Zugegeben wer leichten radiotauglichen Pop erwartet wird enttäuscht, man muß sich reinhören - nicht nur nebenbei, sondern intensiv. Aber jeder, der sich für anspruchsvolle Musik, grandioses Gitarrenspiel und exzellente Texte begeistert, wird fasziniert sein. Auf dieser CD stimmt alles: jeder Takt, jede Note, jede Harmonie und jedes Wort passen zueinander und erzeugen unheimliche Gefühle. Die Stücke auf der CD gefallen mir alle sehr gut, hervorheben möchte ich lediglich "Changing Times", "Burning Feet", "When The Good Lord Talked To Jesus" und "So Lonely". Über jedes dieser Stücke inklusive Texte könnte ich schon mehrere Seiten füllen. Die 7 Bonus-Tracks auf der 2. CD sind nicht nur eine günstige Beigabe, sie stehen den anderen in nichts nach, zu erwähnen wäre hier "Sun Is Rising". Fazit: Diese CD ist Spitzenklasse, ein Meisterwerk und Erlebnis. Künstlerisch gesehen gibt es auf dem Markt in dem Bereich momentan wohl nichts anspruchsvolleres.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chris Rea ganz anders - Die Positive Blues Überraschung, 1. Oktober 2002
Von 
Helmut Gabler (Remseck) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Stony Road (Audio CD)
Was gibt es schöneres, als von einer CD begeistert zu sein, bei der man es sich gar nicht vorstellen konnte. Chris Rea war kein Interpret, der mich in den letzten Jahren sonderlich interessierte. Seine Stimme ist war zwar immer schon prägnant, doch die Lieder waren war nach meinem Geschmack zu stark auf den Erfolg in irgendwelchen Charts ausgelegt. Umso überraschender für mich dieses aktuelle Werk STONY ROAD. Diese CD ist wohl eine der besten Blues-Platten der letzten Jahre, eine CD die Stimmungen übermittelt und die zeigt, welch hervorragende Stimme Chris Rea hat. Seit Ry Cooders Soundtrack von Crossroads hat mich selten eine Blues CD so beeindruckt, noch dazu, weil ich es gar nicht erwartet habe.
Erwähnenswert auch die derzeit erhältliche limitierte Doppel-CD. Auf der zweiten CD sind weitere 7 Blues-Titel, die so manch anderer Musiker als separates Werk veröffentlichen würde, Chris Rea gibt sie gratis dazu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chris Rea- der Wunderknabe!, 3. Oktober 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Stony Road (Audio CD)
Chris Rea ist schon ein Wunderknabe. Erst überlebte er eine schwere Operation, bei der die Ärzte ihm nur eine geringe Überlebenschance gaben und schließlich legte er noch eine seiner Besten CD's hin. In einer Zeit, in der uns austauschbare Computersimulationen als Musik präsentiert werden kommt so eine handgemachte Scheibe mehr als gut. Hörer, die nicht mehr wissen wie handgemachte Musik ohne Computerunterstützung klingen kann, werden sich vielleicht anfangs etwas schwertun, denn hier wird teilweiser harter Blues und keine Softsongs geboten. Kenner werden diese Scheibe lieben! Die Texte sind zum Teil mehr als deprimierend, wenn man die Hintergründe kennt. Chris Rea lag mit zwei ,an der selben Krankheit leidenden, in einem Zimmer auf der Intensivstation und "Easy Rider" wurde die Krankenschwester genannt, die sie regelmäßig mit Morphium versorgte um die Schmerzen zu lindern. Nach einer Zeit sangen sie scherzhaft leise im Zimmer "Easy Rider....give me something for my pain". Chris Rea überlebte als einziger und versprach dieses Lied auf dem Album zu veröffentlichen. Stony Road ist einem deutschen Fan gewidmet (Katie), die Chris Rea vor Jahren kennenlernte. Sie litt an einer schweren Krankheit und Chris Rea gab ihr den nötigen Halt. Nun drehte sich das Blatt und Chris Rea bekam in seinen schweren Wochen halt von ihr. Beide leben auf einem sehr steinigen Weg.
Zu Stony Road ist eine limitierte Doppel CD mit 7 weiteren wunderbaren tracks erschienen zzgl. einem livevideo aus Montreux und einem shortcut aus der im November erscheinenden DVD.
Meine Lieblingstitel: Heading for the city, Sun is rising (nur auf der Doppel CD), Stony Road, Good lord talked to Jesus, Danicing the blues away, Changing times.
Für Leute, die eher auf den Schmuserocker stehen, befindet sich noch Give that Girl a diamond auf der cd. Für mich eine Platte des Jahres 2003! Ehrlich und in keinerweise anbiedernd!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chris Rea wie er immer sein wollte, 15. September 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Stony Road (Audio CD)
Als Chris Rea vor 2 Jahren wegen einer sehr schweren Erkrankung im Hospital lag und es nicht sicher war das er die bevorstehende Operation überleben wird, schloss er mit Gott einen Pakt. Wenn er den nächsten Tag erlebt, wird er nie wieder diese Art Popmusik machen, die von seiner Plattenfirma ihm aufgezwungen wurde. Er will die Musik machen, die er immer bewunderte und die er immer spielen wollte: BLUES! Chris Rea überlebte die 16 stündige Operation und verwirklichte nach langer Zeit der Genesung seinen Traum. Er trennte sich von seiner langjährigen Plattenfirma eastwest, die mitverantwortlich war für den mageren künstlerischen und kommerziellen Erfolg der letzten Jahre und fand sogleich einen neuen Partner, die ihn voll und ganz unterstützen. Das Produkt ist eine CD, die ohne Übertreibung eine Sternstunde des Blues beschrieben werden kann. Wer hier oberflächliche Schmachtfetzen a la Josephine erwartet wird enttäuscht sein....und das ist auch gut so. Noch nie hat sich Chris Rea so frisch und so ehrlich angehört wie bei STONY ROAD. In einigen Liedern hat Chris Rea sehr emotional seinen Leidensweg der letzten Jahre aufgearbeitet. EASY RIDER beschreibt keine Motorradromantik wie der gleichnamige Film, sondern ist vor allem eine Widmung an seine Krankenschwester, die ihm die starken Schmerzen täglich mit einer hohen Dosis Morphium linderte "Come on easy rider, give me something for my pain". Neben Blues findet auch Gospel Einfluss auf dieser Scheibe (SUN IS RISING). Richtig rockig geht es bei "Dancing the blues away" (Anspieltip- erinnert ein wenig an Miss Your Kiss aus dem Blue cafe Album) und "The Hustler" zu. Merkwürdig jedoch der Song "Give That Girl A Diamond", der vom Stil her überhaupt nicht auf diese CD passt. Der (sehr schöne) Song erinnert eher an die CD's aus den frühen 90ger Jahren, hat aber mit Blues nicht viel zu tun. Fazit: Mit dieser CD hat Chris Rea sein persönliches Meisterwerk geschaffen und einen neuen Weg eingeschlagen. Es bleibt die Frage, ob seine zahlreichen Fans ihn begleiten, was ich mir persönlich sehr wünsche. Ich hoffe ebenfalls, daß Chris Rea nun endlich als das angesehen wird, was er in Wirklichkeit ist: Ein gnadenlos guter Vollblutmusiker!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein in der Geschichte des ehrlichen Blues, 2. Dezember 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Stony Road (Audio CD)
Das mit großem Abstand beste Album eines Pop-Saulus, der zum Blues-Paulus gewandelt ist. Eine Wandlung des Lebenswegs, die vermutlich immer nur durch einen schweren Schicksalschlag gelingt. Ich habe allergrößte Hochachtung vor diesem Menschen, der seine ganze Kraft weiterschenkt und so viel Neues dabei entdecken lässt. Ich habe selten eine so ausdrucksstarke ehrliche Musik gehört, das geht echt schauerhaft den Rücken runter und Gänsehautfeeling ist garantiert. Ich möchte nicht die alten Erfolge von Rea schmälern, sie garantierten dank seiner sehr erotischen Stimme für schöne Stunden. Aber angesichts dieser CD tritt jetzt ein Musiker des Kalibers hervor, der ganz vorne bei Clapton, Dylan, Harrison, Gary Moore einzureihen ist und nicht länger die Pop-Welt mit Hitparadenstürmern beglückt.
Unbedingt kaufen - am besten gleich zweimal, eine CD zum Verschenken!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bruce springsteen meets tom waits., 28. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Stony Road (Audio CD)
hut ab. den kopf gesenkt. was chris rea hier liefert, ist mehr als eine kauf-und-hör-sie-cd. Was sich vor alledem als seichter klangteppich zu wohligen du-und-ich treffen eignete, bricht heute die mauern des alltäglichen leichterträglichem wirdschongehen-gefühls.
schon einmal habe ich beim titel julia mehr gehört als eine kleine geschichte.
und wer sich auf diese cd einlässt, geht durch das tal der furcht, wählt den weg des glaubens. findet das morgen jenseits der nacht, den trost hinter der angst. kaum jemand hat mir so eindrücklich geschildert, was es bedeutet, den mut wiederzufinden. eine grosse leistung. danke, chris.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Real Rea, 2. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Stony Road (Audio CD)
Danke Chris, für diesen Sound.
Brilliante CD. Nicht vergleichbar mit den Vorherigen.
Das ist purer Blues.
Anspiel-Tip: "When The Good Lord Talked To Jesus" Dieses Stück spricht Bände. Bevor ich mir diese Scheibe angehört hatte, wusste ich nicht, dass Rea schwer erkrankt war. Nachdem ich dieses Lied gehört hatte, wusste ich es. Der Mann packt wirklich all seine Gefühle da rein.
Grandios!!
Kaufen!!
Los!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich passt die Musik!, 6. Oktober 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stony Road (Audio CD)
Jedesmal, wenn ich bislang Chris Rea hörte, war mein Gedanke: warum macht ein Mensch mit einer so wunderbaren Stimme eine so banale, kommerzielle Musik? Könnte er nicht einmal eine Blues-Platte machen? Nun, hier ist sie! Eine sehr ruhige Platte mit hervorragenden Musikern und einer Tiefe der Empfindung, wie sie von Chris Rea noch nicht zu erleben war.
Er hat diese Platte nach langer, schwerer Krankheit aufgenommen und sagt selbst in einem Interview, der Gedanke an den Tod habe ihn erst erschreckt, als ihm klar wurde, dass er dann keine Platte mehr machen könne und dass es keine gebe, von der seine Töchter sagen können: "das ist eine Erinnerung an Papa - so war er wirklich". Diese Platte hat er nun gemacht; sicher zur Freude nicht nur seiner Töchter, sondern aller Blues-Fans.
Am ehesten fällt mir der späte Peter Green mit Splinter-Group als Vergleich ein (die "best of" CD mag ich gleich mit empfehlen, sie ist hinreissend), wobei Peter Green natürlich der bei weitem bessere Gitarrist ist. Aber dafür hat Chris Rea diese Stimme ... und endlich passt auch die Musik dazu!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Back to the Roots, 17. Mai 2003
Von 
isy3 (lebt nun am Bodensee) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Stony Road (Audio CD)
Chris Reas neues Album ist so eines zum "immer wieder Hören".
Es erschließt sich aber nicht sofort und wer die alten Hits von Rea erwartet, kann enttäuscht werden. Statt der schnell eingängigen Nummern, kommen hier wieder unsprüngliche Klänge und Stücke, die sich anhören wie alte Blues-Klassiker vor fünfzig Jahren. Dies wird durch die Instrumente unterstützt. Da gibt es unverzerrte Gitarren, Schlagzeug, etwas Klavier und Mundharmonika zu Reas Slide-Gitarre und seiner kraftvoll-heiseren Singstimme. Diese pure Mischung nudelt sich sich nicht so schnell ab und bleibt lange interessant.
Ein überwiegend ruhiges Album, oft melancholisch, eher etwas zum Zuhören und grooven. Diese Musik tröstet, wenn es einem gerade mal dreckig geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Stony Road
Stony Road von Chris Rea (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen