Kundenrezensionen


231 Rezensionen
5 Sterne:
 (160)
4 Sterne:
 (35)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (15)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Debüt
Mädchen wie Avril Lavigne findet man eigentlich überall...nur im Musikbusiness scheint es nicht viele von ihrem Schlag zu geben.
Schade eigentlich, denn das, was man auf "Let Go", dem Erstling der jungen Kanadierin hört, kann sich ohne jeden Zweifel sehen lassen. Zwar hapert es hie und da noch etwas am Songwriting und über die Texte sollte man...
Veröffentlicht am 21. Februar 2004 von Christoph Walter

versus
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut aber nicht überragend...
Auch ich normalerweise den härteren Klängen zugetaner Mensch konnte mich der Stimme dieses kanadischen Girlies nicht entziehen, das ja angeblich so ganz anders als die üblichen Popsternchen sein sollte... sozusagen die Anti- Britney. Immerhin: Singen kann die Dame (Im Gegensatz zu Britney), sie hat es nicht nötig, sich auszuziehen (Wie Ächz!tina)...
Veröffentlicht am 20. Januar 2003 von Joba


‹ Zurück | 1 224 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Debüt, 21. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Let Go (Audio CD)
Mädchen wie Avril Lavigne findet man eigentlich überall...nur im Musikbusiness scheint es nicht viele von ihrem Schlag zu geben.
Schade eigentlich, denn das, was man auf "Let Go", dem Erstling der jungen Kanadierin hört, kann sich ohne jeden Zweifel sehen lassen. Zwar hapert es hie und da noch etwas am Songwriting und über die Texte sollte man auch nicht zu lange nachdenken, aber das Gros der dreizehn Songs ist abwechslungsreich und kurzweilig. Mal geht es schnell und rockig zu, dann wieder balladesk. Langweilig wird einem mit "Let Go" keinesfalls.
Besonders gut gelungen sind neben dem Smash-Hit "Complicated", der im Sommer 2002 bis zum Erbrechen gespielt wurde, die Ballade "I'm With You" und vor allem "Things I'll Never Say", ein Song, der ohne weiteres auch von Avril's Landsmännin Alanis Morrisette stammen könnte. Zwar kann Avril Alanis noch nicht das Wasser reichen, aber Potntial hat sie auf jeden Fall genug, um es eines Tages zu können.
Man darf also gespannt sein...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Let Go + Video-CD, 18. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Let's Go + Avcd [Asian Tour] (Audio CD)
Die Doppel-CD besteht aus dem Debüt Album "Let Go" und aus einer Video CD, die sich mit jedem DVD-Player abspielen lässt. Auf der ersten CD befinden sich die 13, wirklich außergewöhnlich, produzierten Songs vom Album "Let Go". Die zweite CD, bietet die kompletten B-Seiten der bisherigen Singels und Alle Videos von Avril. Für Fans von Avril Lavigne eine nette Erweiterung ihrer Avril-Sammlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbeschwert, aber stimmlich reif, 26. Juni 2003
Von 
Martin Oehri (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Let Go (Audio CD)
Schon wieder eine Newcomerin, die sich anschickt, der Rockwelt zu zeigen, was eine Harke ist. Nach dem erfolgreichen Debüt von Vanessa Carlton folgt nun die 17-jährige Avril Lavigne mit ihrem Erstlingswerk. Wobei die Vorzeichen hier ein wenig anders aussehen. Sie schreibt die Songs nicht alle selbst - für die Texte ist sie schon zuständig - und ihre Gangart ist um einiges rauer und erinnert an eine Alanis Morissette mit jugendlichem Elan. Man kann auch einfach nur Rock dazu sagen und muss nicht, den Hände wringend, um ein neues Etikett suchenden, A&R - Leuten folgen, die etwas von Skate - Punk erzählen.
Die Musik lebt von der unbeschwerten, aber doch schon stimmlich reif klingenden Kanadierin und den treibenden Gitarrenriffs, welche die meist eingängigen Melodien unterstützen. Etwas ärmlich klingen ihre Texte, doch kann man das der jugendlichen Künstlerin nachsehen (und interessiert in Deutschland doch fast niemanden). Bedeutender ist der Enthusiasmus, den Songs wie ihre Single "Complicated", "Losing Grip" oder "Sk8er Boi" vermitteln und einen daran erfreuen, dass es noch junge, eigenständige Künstlerinnen gibt, die nicht auf dem mittlerweile üblichen Weg öffentlich gecastet wurden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Let Go, 11. August 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Let Go (Audio CD)
Dass die Britney Spears-Blond-und-Blöd-Teenpop-Zeit vorbei ist, beweisen im Moment nicht nur Vanessa Carlton und Michelle Branch, sondern auch die 17-jährige Avril Lavigne aus Kanada, die mit ihrer Mischung aus Pop, Rock, Punk und manchmal auch Rap eine richtige Hysterie um "echte" und selbstgeschriebene Musik ausgelöst hat. In ihrem Debüt-Album "Let Go" geht es vor allem um Liebe und Gefühle, aber auch um Avrils Welt, in der sie aufgewachsen ist: In "My World" wird sehr gut das träge und oft langweilige Leben in einem 5000-Einwohner-Städtchen beschrieben, "Sk8ter Boi" erzählt eine Geschichte über ein Mädchen, dass einen Punk wegen der Einwände ihrer Freunde verlassen hat und eben diesen später auf MTV als Superstar wiedersieht, und in "Complicated", der ersten Singleauskopplung, geht es darum, dass man sich nicht so verstellen soll, wie man nicht ist, nur um anderen zu gefallen. Mein Lieblingslied auf dieser CD ist ganz klar "Losing Grip", aber ich mag wirklich ALLE Lieder, was bei mir nicht oft vorkommt!! Ich denke, dass wenn "Let Go" hier in Deutschland erstmal erschienen ist, es nicht lange dauern wird, bis Avril auch hier eine riesige Fan-Gemeinde hat. Das Talent dazu hat sie allemal!!
Übrigens: Ausführender Produzent war Antonio "LA" Reid, der auch schon Superstars wie P!NK produziert hat und bei "Let Go" mal wieder gezeigt hat, was er kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ungebändigte Emotionen und 1A Kompositionen !, 7. Oktober 2002
Von 
TinaXXX "kristina540" - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Let Go (Audio CD)
Ich muß gestehen, ich habe Avril am Anfang ein bißchen ironisch belächelt, denn in ihrem Lied "Complicated" singt sie noch, daß man sich nicht verstellen soll, um dannach in einem Interview völlig affektiert 3x zu wiederholen, daß sie keine billige Britney ist. Nicht daß ich ein außgesprochener Britney-Fan wäre, aber das hätte man ihr wohl auch so geglaubt. Diese CD drückt auf jedenfall viel besser aus, um was es Avril im Leben und bei der Musik geht, als jedes Interview, daß sie bis jetzt gegeben hat. Manche Songs auf der CD lassen sogar "Complicated" wie eine "Schlaftablette" aussehen. "Sk8ter Boi" ist ein frecher Punk Song über ein Mädchen, daß einen Skaterboater ablitzen lässt, weil er ihr nicht gut genug ist und sich später ärgert, weil er berühmt wird und sie nicht. Der Song jagt durch die Boxen schneller als man die Stopp-Taste drücken kann und lässt sogar Punker wie Green Day wahrscheinlich alt aussehen. Auch in "Losing Grip" (ein Song über den Ex) und "Unwanted" (ein Lied über Leute die nichts mit einem zu tun haben wollen, weil sie sich für etwas besseres halten) geht gitarrentechnisch so richtig die Post ab und Avril lässt ihren Agressionen freien Lauf. Aber es gibt nicht nur Agressionen: "I'm with you" ist eine herzzereißende Ballade mit Streichern und in "Naked",eine der besten Liebeserklärungen überhaupt,singt Avril darüber, daß man sich vor einer Person, die einen wirklich liebt nicht verstellen kann. "Tomorrow" ist ein lässiger Mistempo Song mit Akkustik Gitarre. Ein weiterer lustiger Song ist "My World", ein Lied über die Welt, in die man sich verkriecht, wenn man in einem öden Kaff zu hause ist. Das Intro von "Things I never say" klingt ein bißchen wie bei Bell, Book & Candle abgekupfert. Auf "Nobody's Fool" wird's ein bißchen "crossovermäßig" mit Rap Beats und Sprechgesang. Alle anderen Lieder sind Midtempo Rock- Songs, die sich gut ins Gesamtwerk einreihen. Wie Michelle Branch ist auch Avril sicher nicht die neue Alanis, aber mindestens so gut und alle Alanis&Co.Fans dürften von den ungebändigten Emotionen und den 110% persönlichen Texten auf dieser CD begeistert sein. Egal was ich von Avril als Person halte, diese CD verdient ein ++.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich bin begeistert!, 18. September 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Let Go (Audio CD)
Avril Lavigne ist zweifellos der Shootingstar der letzten Monate. Sie wirkt cool, gelassen und vor allem nicht so selbstgefällig wie die meisten anderen Blondchen, die bei MTV & Co. so rumhampeln....Daher war nach Complicated und Sk8er Boi auch endgültig klar, daß ich mir die Scheibe holen würde. I'm With You ist ebenfalls superklasse, so wie Anything but Ordinary. Nicht sooo gelungen dagegen sind meiner Meinung nach Mobile und Naked. das Album ist ein Debüt, dazu noch von einer sehr jungen Sängerin, die darüber hinaus noch ihre Texte selbst schreibt. Wenn "Damen" wie Britney Spears und Konsorten auch ohne (zum Glück) selbst ihre Texte zu schreiben, nur Platitüden à la "Lucky" (falls sich noch jemand erinnert) o.ä. hervorbringen, ist es m. E. eine riesige Leistung, in so jungem Alter Texte, die berühren und authentisch wirken mit guter Gitarrenmusik zu kombinieren. Abgesehen davon hat Avril noch eine Superstimme. Ich sehe ihn ihr definitiv einen der Superstars von morgen und auch wenn sie es sicher noch nicht so ohne Weiteres mit Alanis etc. aufnehmen kann, glaube ich, daß ihr nächstes Album ebenfalls voll einschlägt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen herausragend, 10. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Let Go (Audio CD)
klar ist ihre Stimme (obgleich man dies hier und da lesen mag) nicht wirklich ausgereift... klar hat man den Sound der einzelnen Lieder schon in anderen Bands wie "Letters to Cleo", "A New found Glory" oder "Blink 182" gehört. Aber wem will man was vormachen, denn irgendwie reißt die CD mit, trotz teilweise pupertärem Geplänkel ("Nobody's Fool") und den schon tausendmal gehörten 'nimm das Leben doch nicht so ernst' ("complicated").
Musikalisch bewegt sich Avril Lavigne irgendwo zwischen Letters to Cleo, Alanis Morisette und den Cranberries... rockig bis sanft, und jedes Lied anders als das vorherige Die 5 Sterne hat sie schon alleine aus dem Grund verdient, weil jedes der lieder ein richtiger Ohrwurm ist (das eine geht schneller in's Ohr und das andere langsamer), und das Album sich nicht danach anhört, als wäre die selbe Suppe xmal neu gekocht worden. Sie hat die 5 Sterne auch deshalb verdient, weil sie erst 17 ist und... Menschenskinder, was kann aus dem Mädel noch werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ** einfach nur genial !!, 15. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Let Go (Audio CD)
dieses album hat mich wie schon lange keines mehr beeindruckt!
comlicated - wird ja hoch und runter gespielt - aber 'sk8ter boi'
hört man kaum - oder 'losing grip' oder 'i'm with you' oder
'unwanted' oder ... einige songs erinnern sehr an alanis morissette.
das spektrum reicht von rockig bis hin zu balladen.
also sehr abwechslungsreich! es wird einem nicht langweilig diese
scheibe immer und immer wieder zu hören!
ergo: absolut und uneingeschränkt zu empfehlen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ja, ja...das schubladendenken!, 22. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Let Go (Audio CD)
über avril lavigne und ihr debut-album gehen die meinungen meilenweit auseinander. sie gehen soweit auseinander, dass es kaum eine gelegenheit gibt, dieses 17-jährige mädchen namens avril auch einmal unter etwas objektiveren aspekten zu betrachten. sie liebt musik und liefert ein album voller selbstverfasster, teils autobiographischer songs, die mit dem passenden inhalt und der passenden stimme (denn die hat sie!) noch ein mal zusätzlich untermalt werden, ab. aber es scheint nicht zu reichen! sie scheint die möchtegern-punkrockqueen zu sein, scheint etwas vorzugeben, was sie nicht ist. sie scheint doch nur eine von vielen zu sein!
warum nur, lassen wir uns so zu diesem schubladendenken verleiten? warum nur lassen wir avril lavigne nicht einfach avril lavigne sein? warum nur, lassen wir sie nicht einfach ihrem hobby, dem skaten, nachgehen ohne sie dabei zu vergleichen? sie ist die neue alanis morissette. nein! sie ist eine kleine göre, die meint guten punkrock zu produzieren!
was machen wir hier?
sie ist avril lavigne und zeigt uns mit ihrem album eine beeindruckende leistung in anbetracht ihres alters und ihrer reife! natürlich sind die texte pubertär. das mädchen ist 17! aber nichtsdestotrotz repräsentiert die platte eine gelungene mischung aus echter, handgemachter rock/pop-musik, mit texten, dessen refrain nicht "hit me baby one more time" ist und die uns einen kleinen einblick in das seelenleben einer 17-jährigen kanadierin gewähren, die offenbar das talent zum schreiben und musizieren hat!
ist es da nicht unbedeutend, dass sie skatet und durchaus einige züge des punkrocks verkörpert? sie ist einfach avril lavigne und das album ist wohl eines der bisher besten überhaupt! wer "complicated" mag, wird das album lieben, denn ich wage zu behaupten, dass es eher eines der unteren/mittelklasse-songs darstellt im gegensatz zu "mobile", "anything but ordinary", "my world", "losing grip" (...). das album beinhaltet balladen, aber auch einige "härtere" nummern, ist recht abwechslungsreich,unterliegt aber doch gewissermaßen einem bestimmten stil, einem bestimmten muster.
geeignet ist es also für alle, die ein kleines stück echter musik wahrhaft genießen (können) und die das schubladendenken über avril lavigne eventuell ein klein wenig außen vor lassen und ihr so durchaus zuschreiben, dass sie eine eigene persönlichkeit ist und für ihr alter doch erstaunliches talent und ambition aufweist!!!
alles im allem ein wahrhaft überzeugendes album, welches einen vielversprechenden fortlauf ihrer karriere impliziert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Debut!, 16. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Let Go (Audio CD)
Diese CD ist eine der besten, die ich mir bis jetzt gekauft habe!
Ein Hammer Song folgt dem anderen und das mit sehr viel abwechslungsreichtum.
Es gibt rockige Lieder wie z.B Unwanted
und Losing Grip, ruhige Balladen wie I'm with you und Tomorrow.
Man kann diese CD 4-5 mal hintereinander anhören und sie wird nicht langweilig.
Auf jedenfall kaufen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 224 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Let Go
Let Go von Avril Lavigne (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen