wintersale15_70off Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle Autorip PrimeMusic WSV

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen28
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
21
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Version: StandardÄndern
Preis:85,96 € - 97,90 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Januar 2009
Dieses Final Fantasy zählt absolut zu meinen Lieblingsteilen- obwohl es ganz anders als die anderen Teile ist. Die Charaktere sind weder hübsch, noch sind sehr viele menschlich, doch es passt einfach zu dem Stil des Spiels. Final Fantasy IX ist sehr märchenhaft aufgebaut und sehr humorvoll gestaltet. Die Grafik ist für heutzutage natürlich nicht so toll, aber bei den FMV- Sequenzen hat Square Enix sích wirklich sehr viel Mühe gegeben. Für ein Spiel auf der PSX lässt die Grafik des Spiels nicht zu wünschen übrig!
Die alten FF-Hasen die ein Spiel wie FFVIII oder VII erwarten sollten hiervon allerdings die Finger lassen.
Mir selbst hat dieses Final Fantasy aber mindestens genauso gut wie der 10-te Teil gefallen!

Wirklich empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2014
Ich denke zu dem Spiel selber muss ich micht nicht auslassen :)

Der Versand des Spiels ging wirklich zügig und konnte direkt am Wochenende loslegen. Die CDs sind top in Schuß, so kratzfreie CDs hab ich schon lange nicht mehr gesehen :) Es gab ein kleines Problem beim Wechsel von CD 2 auf CD 3 und exakt das gleiche Problem gab es auch von 3 zu 4. (Ich weiß nicht ob das damals auch schon so war) Er sagt dann immer ich solle die richtige CD einlegen. Einfach die neue CD reinlegen und von der dann reinladen dann gehts :)

Also ich würde es immer wieder kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Also wer die FF Reihe kennt, muss dieses Spiel gespielt haben. Eines der besten Teile und nach FFVIII auf jeden Fall eine Augenweide. Spiele es 2013 wieder und finde es immernoch genial. Klar in Grafik kann es mit den neueren Teilen nich mithalten, kann aber für ein PS Game so unglaublich viel!
Dafür lohnt es sich auhc sich noch mal eine gebrauchte PSOne zu holen =) Oder man hat noch ne alte PS3 60G =) Man kanns übrigens auch im PSNetwork runterladen soweit ich weiß =)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2014
Ich bin soweit mit der Ware sehr zufrieden. :)
Am anfang hatte ich angst dass dasSpiel auf englisch ist. Verkäufer hat mir gut zugesprochen.
die Kleidungsstücke passen alle einfandfrei, auch wenn bei manchen Sachen der Gummi bisschen eng anlag.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2010
Auch wenn Final Fantasy IX nicht der beste Teil der Reihe ist, ist es dennoch ein Klasse Spiel mit guter Grafik (PS1 relation) und guter Story auch der Umfang ist sehr groß und man ist viele Stunden damit beschäftigt.
Für RPG-Fans definitiv ein Muss!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
das spiel ist ansich der absolute wahnsinn.
ABER: es kommt meiner meinung nach nihct an FFVIII, VII, und X
heran. diese teilen haben mihc alle gefesselt. bei diesem teil war das leider nihct so der fall. trotzdem gutes spiel.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2011
Kann nur sagen is ein super tolles spiel kann es nur jedem empfehlen!Habe es schon früher mal gespielt und bin immer wieder begeistert, es ist ein sehr langes spiel,aber mit super storyline =D
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2011
Gutes Spiel. Hat spaß gemacht, vor allem, da es relativ umfangreich ist. Eine CD war leicht beschädigt und wies deshalb einige Fehler auf, aber ansonsten war ich durchaus zufrieden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2015
Bevor es heißt, ich möge das Spiel nicht, bitte meine Rezension ganz lesen. Ich beurteile das Spiel nach einzelnen Gesichtspunkten, also bitte nicht wegen eines einzelnen Gesichtspunktes glauben, ich wolle das Spiel schlecht machen. Um das schon einmal vorwegzunehmen, ich mag das Spiel.

Dass es, anders als bei FF7 und FF8 keine PC-Version mehr gibt, ist ja ziemlich schade, Aber irgendwas ist ja immer.

Was die Handlung des Spiels angeht, so muss ich die Poente schon einmal vorwegnehmen, dass sie der hinterletzte Schrott ist! Warum? Dazu muss man das Ganze der Reihe nach abgehen.

Das Spiel beginnt mit einer Abfolge, die ich erst einmal als ein wenig Kopfschmerzenfördernd bezeichnnete, doch ist es nicht nur schlecht. Wer das Spiel schon kennt und weiß, worum es wirklich geht, muss sich natürlich fragen, was das am Anfang alles soll, denn es hat mit dem, um was es sich in FF.9 wirklich dreht, eigentlich gar nichts zu tun. - In jedem Fall gliedert sich die Gruppe Ende der Mitte der ersten CD in zwei Gruppen auf, ohne dass bereits alle Charaktere in der Gruppe eingefügt wären. Dann auf einmal, als man einen wichtigen Kampf zwangsweise verlieren muss, bricht die 1. CD einfach ab, ohne dass sonderlich viel Handlung geschehen wäre. An dieser Stelle hätten bereits spätestens sämtliche spielbaren Charaktere des Spiels vorgestellt werden müssen.

Genau an dieser Stelle setzt nun CD 2 an, ohne dass sich etwas verändert hätte. Und weil sie einfach das weiterführt, müssen sogar Teile der 1. CD doppelt programmiert werden auf die zweite CD, was keinen Sinn ergibt. Die einzige Möglichkeit zu erklären, warum die 1. CD so plötzlich abbrach, ist nur, dass man annimmt, man wollte unbedingt sie dort enden lassen. Anders kann man das nicht erklären. So kann man also sagen, dass die 1. CD nur ungefähr 3,2% der eigentlichen Handlung umfasst und nicht aus dem Quark kam. Vor allen Dingen, wenn man das Spiel schon gespielt hat, und weiß, worum es eigentlich im Spiel geht, kam man das Bisherige fast nur als Zeitverschwendung bezeichnen.
Nun auf der 2.CD fängt nun endlich etwas in meinen Augen Interessanteres an mit der durch einen gigantischen Wirbelsturm geschützten Stadt, was ich immer wahnsinnig gemütlich und faszinierend fand. Aber das ist Ansichtssache. In jedem Fall gelangt man zur Mitte der 2.CD und an dieser Stelle ist es bei Final Fantasy bislang eigentlich angenehm, dass man anfangen kann, die Welt zu bereisen. Sei es durch Schiff oder ein abgestürztes Flugzeug, das nur im seichten Wasser schwimmen kann. Stattdessen soll man sich nun zum "Äußeren Kontinent" begeben, wobei von einer anfangenden Welterkundung keine Rede sein kann, zumal man zum ersten Kontinent, dem Kontinent des Nebels, nicht mehr zurückkehren kann, ist man erst einmal auf dem Äußeren Kontinent angelangt. Jetzt endlich wird die 7. Figur des Spiels vorgestellt mit dem seltsamen Namen "Eiko" (die Figuren dieses Spiels haben gerne solche Namen wie "Mikoto", die man später und viel zu spät "kennenlernt", weil sie eigentich ein wichtiger Charakter des Spiels ist). Und jetzt endlich kommt die Handlung auch zu einem wirklich relevanten Punkt, mit dem Baume lifars, der in meinen Augen auch ein sehr faszinierender Abschnitt des Spiels ist, den man weiter hätte ausreizen sollen. Stattdessen wird das nur kurz angeschnitten und schon geht das Übliche weiter. Dann endlich, am Ende der 2. CD schafft die Handlung es nun schließlich doch, alle Charaktere vorzustellen, weil die letzte Figur ins Geschehen kommt, das eine Mal wird er Mahagon genannt, ein anderes Mal Salamander etc. Hängt von der Version ab, wie es scheint. Es kommt zu einem bedeutenden Kampf, an dessen Ende diese dämliche und nervige Figur "Brane" endlich beseitigt wird, wenn auch viel zu spät und die 2. CD hört auf.
Wäre dies alles in einer CD abgelaufen, wenn man das ganze überflüssige Seifenoper-Zeug herausstreicht, ginge das gerade noch. Aber dass erst am Ende der zweiten CD alle spielbaren Charaktere vorgestellt sind, was bei kaum einem FF-Spiel so fatal ist, wie bei FF9, dass man jetzt erst alle Charaktere in seiner Gruppe aufnehmen kann (warum das so ist, erkläre ich gleich), und dass man einen Teil der Gruppe, also Freia und Steiner, ab der Hälfte der zweiten CD überhaupt nicht mehr verwenden kann, sondern erst auf der dritten CD wieder in die Gruppe zurückkehren, und man die FF9-Welt bislang noch kein Stück wirklich bereisen konnte, ist schon wirklich inakzeptabel, so dass die miese Handlung sogar den Spielspaß z.T: trübt. Zumal das Spiel doch unter dem Motto steht: zurück zu den Wurzeln. Eigentlich sollte Ende der Mitte der ersten CD alle Charaktere vorgestellt sein und man auf der zweiten CD wirklich anfangen, die FF-Welt bereisen zu können, stattdessen schaffte sie's gerade noch, alle Charaktere am Ende der 2. CD vorzustellen, und von Welt-Bereisen keine Spur.

Wenn dann die 3. CD anfängt, bin ich immer wieder überrascht, wo die Handlung auf der 3. CD noch anfängt und wo sie später erst endet. Dass sie wirklich bei H anfängt und erst bei X aufhört, man also sagen kann, dass nur 5,8% der Geschichte auf der zweiten CD abgelaufen sind.
Nach einer sehr langen Dialog-Serie erhält man nun endlich ein Schiff, mit der man die Welt bereisen kann, also viel zu spät. An dieser Stelle des Spiels kann man bereits 70% aller Geheimnisse (also Chocobo-Schätze, Geheimnisse, lernbare Abilities etc.) bergen, obwohl man nur mit einem Schiff die Welt umsegeln kann. Weil dieser Teil des Spiels erst so viel zu spät kommt, erst auf der dritten CD, was auf der zweiten CD hätte erfolgen sollen, ist es immer wieder überraschend, wie schnell die Episode zu Schiff wieder beendet ist. Nur ein paar Orte besucht, schon ist es im Grunde wieder vorbei mit dem Schiff. An dieser Stelle dann, wenn man ins Wüsten-Palais kommt, rate ich, den Ton des Fernsehers auszuschalten, weil man an dieser Stelle wirklich Kopfschmerzen bekommen kann. Unabhängig, was man vom Spiel halten mag, der billige Superböse Kuja, der nichts weiter ist als ein dämlicher Abklatsch Sephiroths aus FF7, ist schon nervig genug, doch diese nicht endenden wollende Musik schmerzt auf Dauer im ganzen Kopf. Am "vergessenen Kontinent" kann man sie ja z.T umgehen, indem man ein Chocobo reitet, so dass die Musik wechselt, in Oil Vert gibt's sowieso andere Mucke, doch im Wüsten-Palais selber geht sie die ganze Zeit, und wenn man erst einmal Kopfschmerzen davon bekommen hat, gehen sie schwer wieder weg, und wenn man die Stelle wieder spielt, kommen sie schnell wieder.
Dann, nach einer sehr langen Dialog-Serie, erhält man ein Luftschiff, das nur auf Gras landen kann, wie die Highwind aus FF.7. Das an sich reichte noch nicht, alle Teile der Welt zu bereisen. Aber da man das Chocobo aufs Maximum trainieren kann und dieses sogar lernen kann, von Wald zu Wald zu --> fliegen <--, was wirklich sehr viel Spaß macht, kann man wirklich an jeden Ort reisen, auch auf die Insel in der Mitte, die "Insel der Elfen, die Bayar-Insel, auf der die stärksten Gegner des Spiels leben. An dieser Stelle des Spiels kann man fast alle Geheimnisse des Spiels erledigen, bis auf z.B. mit den Stellatia oder die Tatasache, mit dem Chocobo bei der Insel des Lichts zu tauchen, um dort Zidanes beste Waffe zu finden (d.h., es ist NICHT die beste Waffe, sondern die Masamune, weil sie den Zauber um 2 steigert und Todesurteil erteilt, also immer schön tragen und Schwertseele ausführen), was ich ohne Anleitung aus dem Internet herausbekam - ich war ja so stolz auf mich. ;-)
Jetzt endlich kommt das Spiel auch zu interessanten Punkten und zu dem, um was es wirklich die ganze Zeit ging, nämlich den Krieg zweier Welten, die gegeneinander kämpfen, wovon die eine Welt, auf der man sich befindet, aber im Grunde gar nichts weiß. Jetzt wird das Spiel also interessant und hat sich selbst, sozusagen, endlich gefunden. Richtig? ... Richtig? Aber nein. Stattdessen führt sich die Handlung nun selbst ins Absurde, weil die Welt, die die andere verschlingen möchte, an dieser Stelle, wenn man dort hingereist ist und sie erforscht hat, zerstört wird. Das ist der nächste große Fehler der Handlung neben der Tatsache, dass man aus nicht nachvollziehbaren Gründen die erste CD einfach mittendrin enden ließ, ohne dass viel geschehen wäre. Also führte sich alles, um was es eigentlich bisher ging, selbst ins Lächerliche und war absurd, weil es eigentlich um den Kampf zweier Welten ging, doch die andere Welt einfach zerstört wird, ist man dort angelangt, und alles vorher Gewesene, wie die Reise nach Oil Vert, der Baum lifars, warum Brane das eigentlich alles tat, die Reise nach Terra, die zweite Welt, und was man dort entdeckte, das alles war absurd, weil die zweite Welt, Terra, an dieser Stelle einfach zerstört wurde.

Wenn nun die vierte CD beginnt, kann man festhalten, dass mindestens 90% der Handlung auf der 3. CD vonstatten gingen. Wie schafften die es eigentlich, so viel Handlung auf eine CD zu quetschen? Die erste CD müsste demnach nur 200 MB, die zweite 300 MB, die dritte 900 MB und die letzte 100 MB Speicherplatz verbrauchen müssen, der Logik nach, weil sich fast alles nur auf CD. 3 abspielt. Im Alphabet gesehen könnte man sagen, die Handlung geht auf der ersten CD von A nach D, auf der zweiten von D nach H, auf der vierten von H nach X, und auf der letzten von X nach Z. Die dritte CD fängt noch fast am Anfang des Geschehens an und endet fast am Ende der Handlung.
Auf der 4. CD erhält man ein neues Luftschiff, das dieses Mal nicht nur auf Gras landen kann, also genau wie die Ragnarok aus FF.8. Aber, genau wie in FF.8, sind viele Städte einfach gesperrt, dieses Mal durch neue Wurzeln aus dem Boden (schon vorher zogen sich überall Wurzeln auf der Welt über die Böden, die aus dem Baume lifars stammten, also der riesige Baum den gesamten Planeten durchfrisst und seine Wurzeln überall wieder aus dem Boden kommen, was ein faszinierender Aspekt des Spiels ist). Was sollte dieser Schwachsinn eigentlich, dass man nun viele Städte einfach nicht mehr besuchen kann? Das hätte man sich echt schenken können! Genau wie bei FF.8 auch, bei dem sogar alle Städte gesperrt sind - nerv!
Weil sich die Geschichte nun selbst ins Absurde führte, sich ihren Biss genommen hat und nun eigentlich keiner mehr weiß, um was es eigentlich geht, gleitet die Handlung nun völlig ins Bizarre ab. So bereits man einen Ort namens "Ort der Erinnerung", was eine ziemlich bizarre - naja, nicht nur schlechte - Handlungsabfolge darstellt. Und nachdem man ein letztes Mal gegen Sephiroth 2.0., nur Sephiroth ohne Niveau, also Sephiroth in Bescheuert, kämpfen darf, wird das Ende nun völlig bescheuert. Stichwort "Ewiges Dunkel" ... oh je. Schon der Dialog, den Zidane mit diesem "ewigen Dunkel" führt, ist Quatsch mit Soße oben drüber. Es ist einfach lächerlich! Nur die Endsequenz geht gerade wieder so, mal von der Effekthascherei abgesehen.

Also, um's noch einmal zu sagen, die Handlung selbst ist 'n Haufen Scheiße. Die guten Aspekte, die vorhanden waren, werden überhaupt nicht ausgereizt, sondern noch selbst ins Lächerliche geführt. Stattdessen ist das nur so 'ne Seifenoper, von der man an einigen Stellen wirklich Kopfschmerzen bekommen kann und sich immer wieder denken muss: Oh, jetzt lasst euch doch mal was Gescheites einfallen! Wie z.B. Eiko meint, sie wolle mit der Lili reden, von Frau zu Frau. Als es dann soweit ist, fragt sie nur, ob die Andere Zidane (die Hauptfigur) liebe. Mann Mann, Kindertheater! Jetzt seid mal 'n bisschen kreativer und lasst Euch 'ne gescheite Überleitung einfallen, aber an der Handlung hat man beim Spiel total gespart, wie in amerikanischen Filmen. Sehr schade, denn es hätte echt was hergegeben.

Was den Spielspaß von FF.9 angeht, so ist das ein gänzlich anderes Thema. Viele, mit denen ich sprach, mochten auch den nicht, was daran liegt, dass die Entfaltungsmöglichkeiten der Spieler sehr viel stärker begrenzt sind als jemals zuvor. Da muss man sich erst einmal dran gewöhnen. Ich brauchte auch 'ne lange Zeit dafür. Doch wenn man's erst einmal hat, macht es viel Spaß. Die Tatsache, wie viele Geheimnisse das Spiel zu bieten hat, machen die Sache dabei noch umso interessanter. Zwar ist es manchmal wirklich unangenehm langwierig, alle Chocobo-Schätze zu bergen, doch wenn man die Geduld hat, wird man dadurch belohnt, dass der Chocobo dieses mal sogar fliegen kann. Yeah.
Dass man seine Charaktere so lange trainieren kann, bis sie "ganz oben" angelangt sind, ist echt angenehm, so dass man lange dran spielen kann. Überhaupt macht das Kampfsystem, von der Tatsache, dass die Gegner ständig Konterattacken ausführen, und dass die Sache mit der immer laufenden ATB-Leiste nicht ganz ausgereift ist, viel Freude. Des Weiteren hat das Spiel extrem viel Wiederspielwert. Denn wer lange genug seine Charaktere trainiert, wird feststellen, dass sie sich unter bestimmten Vorraussetzungen besser entwickeln. Es stellte sich heraus, dass je höher der Stärke wert beim Level-Up, desto höher der HP beim Level-Up ist und die Stärke des Charakters steigt, und je höher der Magie-Wert beim Level-Up, desto höher die Magie, die MP und manchmal sogar die Geheimnisssteine beim Aufsteigen. Aus diesem Grunde ist es für mich immer eine besonders angenehme Herausforderung gewesen, seine Charaktere auf den ersten CD's so wenig wie möglich zu leveln, so dass Zidane nur Level 3 auf CD. 4 hatte, und Vivi und die anderen sogar nur Level 2, so dass man auf CD. 4, wenn man die beste Ausrüstung erhält, seine Charaktere am besten leveln kann. Stärke und ein wenig Magie für die Kämpfer, Magie und ein wenig Stärke für die Magier, also entwickeln sie sich optimal. So kam Lili bei mir auf einen Magiewert von 99, also das absolute Maximum, und Mahagon, oder von mir aus auch Salamander, wie er gerade genannt wird, hatte einen HP-Wert von 9999, also auch das absolute Maximum. Hierbei steht nur die Handlung etwas im Wege, weil erst am Ende der 2. CD alle Charaktere vorgestellt werden, und wenn man zu diesem Zeitpunkt seine Leute schon gut trainiert hat, sind sowohl Eiko als auch Mahagon (Salamander etc.) zwar im gleichen Level wie die anderen Spielfiguren, aber ohne Verbesserung gelevelt. Deshalb wäre es in keinem anderen FF-Spiel so ungünstig gewesen wie in FF.9, dass erst am Ende der 2. CD alle Figuren in die Gruppe aufgenommen werden können!
Auch das Spiel in weniger als 12 Stunden durchzuspielen, war damals 'ne extreme Herausforderung, die es zwar nicht wert war, denn das eine Schwert, Excalibur II. (mit einer Angriffskraft von 108 die stärkste Waffe im Spiel, also noch stärker als Zidanes Ultima-Waffe, die in der zerstörten Insel des Lichts auf CD. 4 liegt und "nur" eine Stärke von 100 hat, was ungerecht ist, denn Steiner hat weit mehr Möglichkeiten im Kampf, während Zidane bis zum Schluss kaum mehr als der "Angriff" im Spiel bleibt und darum die Excalibur II. brauchte,), ist kaum Grund genug, sich so zu quälen, das Spiel in nur 12 Stunden durchzuspurten und dabei wertvolle, später nicht mehr findbare Items auslassen zu müssen. Doch eine interessante Erfahrung war's.
Als besonders angenehm hervorzuheben ist nicht nur, dass der Chocobo dieses Mal sogar fliegen lernt und die vielen vielen Geheimnisse im Spiel, sondern auch die Tatsache, dass, wenn man alle Geheimnisse gefunden hat, wobei es auf ein Geheimnis gar kein Hinweis gibt, sondern man einfach selbst drauf kommen muss, auf der vierten CD direkt an der zerstörten Insel des Lichts mit der Todesschote mit dem Chocobo einfach mal abzutauchen, man sogar gesagt bekommt, alle Geheimnisse gefunden zu haben, und es dann sogar noch 'n kleines Extra gibt, wenn man den Choco-Blob nach Kartenspielen fragt.
Der Wiederspielwert bei FF.9 und FF.7 ist höher als beim achten Teil.

Die Charaktere selbst sind mehr so 'ne Stummelgnome. Ich versteh's bis heute nicht, was das sollte, wenn man in FF7 und FF8 noch richtig erwachsene Leute hat, dass man nun mehr solche Kinder spielen soll, die künstlich auf süß getrimmt wurden, besonders die Mogrys. Und die Figuren meist immer nur Klischees bedienen, wie die Qu's, die immer nur vom Essen reden und es keine Ausnahme geben kann. Der Superböse, der Protagonist, Kuja, ist wohl ein Witz. So ein niveauloser Charakter in einem Film/Spiel begegnet einem selten. Überhaupt kein Tiefgang und im Grunde wieder nur Klischees ... aber wenigstens ist er nicht der "100% nur Böse", weil er sich ganz zum Schluss besinnt.

Die Grafik ist gut, toppte FF.8 bei weitem, obwohl nur ein Jahr jünger und kann sogar noch heute mit Spielen mithalten. Der einzige Nachteil ist, dass die Grafik mehr gezeichnet ausschaut, während FF.8 schon deutlich realer wirkte.

Die Handlung selbst kann behalten, wer will. Gegenüber FF.8 hat sie nur den Vorteil, dass sie nicht an einigen Stellen kühl wirkt wie bem achten Teil, doch FF.8 ist von der Geschichte her ein Gott gegenüber dem neunten Teil. Und gegen FF:7 gibt es nichts, aber auch gar nichts, was der neunte Teil besser hätte. Und zu allem Übel ist es an einigen Stellen echtes Kopfschmerzfernsehen.

Dennoch ist meine persönliche Meinung, mit der ich bestimmt isoliert darstehe, dass nach FF.9 nicht mehr viel kam. FF.9 macht mir viel Spaß, Dialoge überspringe ich lieber, aber ich fand FF.10 schlecht, und das danach ... ne. Ab einem gewissen Punkt weigerte ich mich auch, die neuesten Teile spielen zu wollen.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2004
Was, ja was begeistert mich so an dem Spiel?
Ist es das ausgereifte, sehr gut balancierte Kampfsystem?
Sind es die überaus sympathischen Charaktere (und die Beziehungen - Hass, Verachtung, Freundschaft, Liebe - zwischen ihnen)?
Ist es die geniale Musik von Nobuo Uematsu, die im Hintergrund läuft - was heißt "läuft" - die die Geschichte trägt?
Ist es der Umfang, der - will man alles erreichen - deutlich über 100 Stunden beträgt?
Ist es die epische Story, ein Riesending!!, oder (erst recht!) der geniale (und weit über 30 Minuten lange) Abspann?
Ist es die Lust, immer wieder zu dem Spiel zu greifen, fast ein körperliches Bedürfnis?
Ist es die (gut: inzwischen recht altbackene - aber deutlich bessere als bei FF VII oder FF VIII) liebevolle Grafik, die einen in den Bann zieht - mit den genialsten jemals "gedrehten" Stummfilm-Sequenzen?
Sind es die tollen Untertitel, zum Teil sogar im Dialekt (Gesprochen wird in dem ganzen Spiel nicht, aber das ist auch nicht nötig.)?
Ich weiß es nicht!! Aber es ist mir auch egal! Denn Final Fantasy IX ist das beste Spiel, welches ich jemals gespielt habe!!! KAUFEN!!
brabaks
0Kommentar6 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

88,95 €-179,99 €