Kundenrezensionen


66 Rezensionen
5 Sterne:
 (48)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


65 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das ultimative Roadmovie !!!
"Fluchtpunkt San Francisco" erzählt die Geschichte um Kowalski (gespielt von Barry Newman), der sich mit der Überführung von Autos über Wasser hält. Zu Beginn des Films hat er zwar gerade erst eine strapaziöse Überführung hinter sich gebracht, will aber, trotz massiver Proteste seines Brötchengebers, nach einer kurzen...
Veröffentlicht am 13. Oktober 2006 von Björn Schmidt

versus
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 2 Anmerkungen...
1. Die deutsche DVD kann man manchmal bei Amazon UK ("Vanishing Point") innerhalb von 3 Tagen um den halben Preis nach D/Ö geliefert bekommen.

2. Die DVD-Fassung bei Amazon D und UK ist leider nicht vollständig, siehe Wikipedia, weder im Film noch als Extra sind die Szenen mit Charlotte Rampling als Anhalterin enthalten.

daher nur 3 Sterne...
Veröffentlicht am 17. Januar 2009 von N. I. Body


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

65 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das ultimative Roadmovie !!!, 13. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Fluchtpunkt San Francisco (DVD)
"Fluchtpunkt San Francisco" erzählt die Geschichte um Kowalski (gespielt von Barry Newman), der sich mit der Überführung von Autos über Wasser hält. Zu Beginn des Films hat er zwar gerade erst eine strapaziöse Überführung hinter sich gebracht, will aber, trotz massiver Proteste seines Brötchengebers, nach einer kurzen Katzenwäsche und 'ner Cola.sofort wieder aufbrechen. Kurz darauf sitzt er auch schon am Steuer eines 1970er Dodge Challenger R/T, einem hochgetrimmten Wagen der langsam ausklingenden Musclecar-Ära. Während er sich bei einem Kumpel noch schnell Aufputschmittel besorgen will, läßt er sich auf die waghalsige Wette ein den Wagen innerhalb von 15 Stunden von Denver nach Frisco zu bringen, ein schier unmögliches Unterfangen.

Jetzt beginnt ein gnadenloser Kampf gegen die Zeit und die Ordnungshüter, deren Zorn er schon nach kurzer Zeit heraufbeschwört . . .

Was nach einem einfachen Actionfilm klingt ist in Wirklichkeit viel mehr. Kowalski "fährt" nicht nur einen aussichtslosen Kampf gegen die Uhr. Er führt außerdem einen Kampf gegen sich selbst und seine gescheiterte Existenz. Sein Leben, welches der Film bruchstückhaft in kurzen Rückblenden erzählt, ist alles andere als perfekt gelaufen. Vielleicht liegt gerade hier der Grund für die Sinnlosigkeit seiner Fahrt. Wenn man bedenkt, daß der Wettgegenstand nur ein bißchen Speed ist und dann mit ansieht, welchen Gefahren und welchem Stress sich Kowalski aussetzt, wird einem ganz schnell klar, daß er jemand ist, der nie aufgibt, egal wie aussichtslos seine Situation ist. Trotz aller seiner Anstrengungen kommt auch für Kowalski der Zeitpunkt an dem ihm klar wird, daß dieser Trip kein gutes Ende nehmen wird. Was ihn jedoch nicht davon abhält weiter zu fahren, immer weiter . . .

Abgesehen davon, daß ich den Dodge Challenger unheimlich geil finde, besticht "Fluchtpunkt San Francisco" durch die den ganzen Film über andauernde Verfolgungsjagd und die damit einhergehenden Landschaftsaufnahmen. Der Soundtrack ist zwar etwas countrylastig, aber trotzdem gut. Unabhängig davon, daß Kowalski sich den ganzen Film über nur von Amphetaminen zu ernähren scheint (woraufhin die FSK den Film als drogenverherrlichend eingestuft hat), finde ich die Altersfreigabe etwas übertrieben. Eine Freigabe ab 16 Jahren wäre auch in Ordnung gegangen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Roadmovie aller Zeiten, 20. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fluchtpunkt San Francisco [Blu-ray] (Blu-ray)
Zum Film an sich ist nichts weiter zu sagen, außer: wer Benzin im Blut hat, der MUSS ihn gesehen haben.

Zur Umsetzung auf Blu-Ray (ich habe bereits die DVD): hier wird das alte analoge Filmmaterial gnadenlos bloßgestellt. Während die Titel so scharf erscheinen, als wenn sie nachträglich neu erstellt wurden, sieht man dem Film an sich das Alter deutlich an. Was kein Nachteil ist, etwas Patina gehört dazu. Und die Umsetzung auf das Blu-Ray-Medium ist sehr gut gelungen! Der Ton wurde vernünftig und unspektakulär auf 5.1 neu abgemischt. Hier wurde sinnvollerweise auf jegliche Effekthascherei verzichtet. Stimmen kommen aus dem Center. Aber wenn der 426er Hemi von vorne nach hinten durch das Bild donnert, dann hört man das auch angemessen über die Lautsprecher.

Bild: was aus dem alten Analogmaterial vorhanden war, das sieht man auch auf der Blu-Ray
Ton: gut von Mono auf 5.1 umgesetzt

Besser kann man einen 38 Jahre alten Klassiker wohl kaum auf ein modernes Medium umsetzen. Und die Extras auf der Blu-Ray sind ein nettes Sahnehäubchen. Schön, den inzwischen gealterten Barry Newman im Interview mal wieder sehen zu können und zu hören, wie sehr enthusiastisch er auch 2008 noch über diesen Film erzählt.

Wer den Film nicht kennt -> ansehen! Unbedingte Suchtgefahr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dodge Challenger, Colorado licence plate OA-5599, 18. Dezember 2007
Von 
Ambln (Berlin Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Fluchtpunkt San Francisco (DVD)
Kowalski ist u.a. ehemaliger Rennfahrer und verdingt sich nun als Überführungsfahrer. Unter ständigem Zeitdruck steigt er in Denver umgehend ins nächste Auto, das nach Frisco gebracht werden soll. Um wachzubleiben, wirft er Speed ein und schließt mit seinem Dealer eine halsbrecherische Wette: in 15 Stunden schafft er es nach Frisco.

Für diese Szenen, die in aktuellen Filmen etwa 45 Minuten in Anspruch nehmen würden, lässt sich Regisseur Richard C. Sarafian keine 10 Minuten Luft. Er steigt direkt in die Reise Kowalskis ein, der notgedrungen ein wenig Gas geben muss, um die Wette zu gewinnen...

In einem 1970 Dodge Challenger R/T, dem Quentin Tarantino in "Death Proof" ein Denkmal setzte, rast der Protagonist in Richtung Westen, verfolgt von Polizei und unterstützt vom blinden Radio-DJ Supersoul. Es gibt keine aufsehenerregenden Schnitte, bombastische Kulissen o.ä.- Sarafin filmt einfach die Reise ins unweigerliche Finale. Großartig.

Der Film wurde 1971 tatsächlich als nicht jugendfrei eingestuft. Einige recht unverblümte Nacktszenen und das rebellische Verhalten der Hauptfigur waren Minderjährigen nicht zuzumuten. Heute bekommt man vergleichbares in jeder Seifenoper am Vorabend geboten. Die Zeiten haben sich also wirklich geändert, und vielleicht sollte sich die FSK die Einstufung nochmal durch den Kopf gehen lassen; sonst geht dieser wirklich gute Film, der verständlicherweise auch in der DDR in den Kinos lief, an zu vielen vorbei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Kult, 31. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fluchtpunkt San Francisco [Blu-ray] (Blu-ray)
Alleine der Wagen! Ich sage nur Dodge Challenger Supercharged R/T...

"Kowalski is americas last free soul. So he is driving in his Soul Mobile escaping from the cops [...]" So oder so ähnlich schwärmt "Super Soul", der DJ und Seelenverwandte Kowalskis und zweite Hauptrolle aus "Vanishing Point" (Originaltitel) vom Rebellen im weissen, 500PS starken Dodge Challenger. Und er hat Recht damit. "Vanishing Point" ist Kult und das vierrädrige Gegenstück zu Easy Rider, könnte man sagen.

Einige werden sicherlich eher weniger mit dem Film anfangen können, da er ein ganz anderes Tempo vorgibt und durch ganz andere Styles geprägt ist, als moderne Sehgewohnheiten erwarten. Wer aber das Feeling und Freiheitsverständnis der frühen Siebziger endlich in voller Schärfe erleben möchte, dem sei unbedingt zu diesem Film geraten.

Außerdem gute Musik, super Bilder und diese unvergessliche Szene mit der blonden, nackten Naturschönheit auf ihrem Motorrad.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, 22. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fluchtpunkt San Francisco (DVD)
Der ganze Film eine einzige Verfolgungsjagt und man weiß eigentlich nicht so recht warum...
Was diesen Film im Wesentlichen zeitlos macht, sind unbestritten die automobilen Impressionen, denn Action-Scenen mit amerikanischen Muscle-Cars kommen beim auto-begeisterten Puplikum auch ohne computer- und special Effekte immer gut an!
Auf der anderen Seite bekommt man einen spannenden Story-Plot, jenseits von denkschonenden Fast&Furious Produktionen heutiger Machart.
Die wagen Informationen und die puristische Darstellung der handelten Personen, lassen einiges offen, was die Fatasie des Zusehers anregt und auch irgendwie das Flair der auslaufenden 60er einfängt.

Zusammengefasst:
Spannender Actionfilm, vielleicht etwas langatmig nach heutigen Maßstäben der Effekt-Filmindustrie, aber genau das Richtige für alle, die ein Bisschen mehr erwarten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Bildqualität und die Extras sind den Kauf wert, 15. Dezember 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fluchtpunkt San Francisco [Blu-ray] (Blu-ray)
Nachdem ich den Film Vanishing Point (VP) auf LaserDisc, VHS und DVD habe, nun die BD. Die Bild- und Tonqualität ist untadelig und darum konzentriere ich mich hier auf die mit Spannung erwartete Ausstattung.

Gespannt habe ich auf die Extras gewartet, von denen ich mir weitere Infos über die Herstellung und Aussage des Film erhofft habe und ich wurde nicht enttäuscht. In der Doku "Im Rausch der Geschwindigkeit..." werden viele bisher unbekannte Fakten genannt und unveröffentlichte Fotos eingesetzt, die aufgrund der HDTV-Bildqualität wirklich gut wirken. Auch das Interview mit Gilda Texter, die ja als Kostümspezialistin nach VP nicht mehr vor der Kamera stand, ist sehr schön geworden. Sarafian erklärt, wie er die Wirkung des Films verstanden wissen wollte und ein braungebrannter Newman ist ganz offensichtlich mit Freude bei der Sache.

Ein Wermutstropfen ist die Doku über den Challenger, wo irgendwelche Mopar-Fans aus den USA von der brachialen Kraft des 426er Hemi schwärmen, der auch in der Doku zu sehen ist, es aber seit dem Interview mit Carey Loftin von 1986 bekannt ist, daß im Film 440er verwendet wurden. Schade, dass sie es nicht mal geschafft haben, einen echten VP-Clone mit weißem Tankdeckel aufzutreiben, von denen es wirklich etliche gut restaurierte Exemplare gibt. Insofern darf man diesen Part als Werbung für Chryslers 2008er Neuauflage des Hemi-Challengers, oder als Verwechslung mit Viggo Mortensens Hemi aus dem 1997er Remake von Fox Television abtun. Die in die Doku eingebauten Fahrszenen aus VP kommen aber gut.

Die Spots und Trailer und der Kommentartrack von Sarafian sind schon von der DVD her bekannt und darum nichts Neues.

Wegen der auf dem deutschen Release fehlenden Extras der amerikanischen Version vergebe ich nur 4 Sterne. Dennoch ein Muss für alle Fans und der verdiente Ritterschlag für VP. Kauft, Leute!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen VANISHING POINT (1971) auf Blu-ray, 14. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Fluchtpunkt San Francisco [Blu-ray] (Blu-ray)
Wunderbare BD von VANISHING POINT/FLUCHTPUNKT SAN FRANCISCO mit neuem Remix, wo Autos zur Seite fahren und nach hinten (auch in der deutschen Fassung, alte Synchro). Aber für meinen Geschmack etwas center-lastig.

HD-Extras in 1080/24p: 17min Blick zurück mit Barry Newman, Richard Sarafian und dem Nude Motorbike Girl (hat sich inzwischen was angezogen). Auch in HD ist ein 10min-Film über den Dodge Challenger und Muscle Cars im allgemeinen und der Trailer. 2 TV Spots sind in 480i. Einige Extras (z. B. über die Musik mit BonusView) fehlen, hier muss man dann im Februar 2009 zur USA-BD greifen, die dann aber wohl Code A sein wird wie leider alle Fox-Titel bisher, aber es gibt ja umschaltbare Player. Cover ist lächerlich mit zwei identischen reinkopierten Hubschraubern, die noch zweimal gespiegelt sind und komischen verfolgenden "Polizei"-Challengern, keine Ahnung, zu welchem Film das Cover sein soll.

Klasse, diesen oft gesehenen Streifen in High Definition-Präsenz zu sehen. Mit geballter Kraft drängt hier etwas auf Entfaltung, die Songs erzählen die Handlung mit, beeindruckende Fahrszenen und ein Licht zwischen den Bulldozern... Welcher Teil von mir darf sich nicht entfalten, wo schiebe ich oder die "Aussenwelt" den Riegel vor... Kowalski ist immer wieder unterwegs...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin mit 5 Sternen da bei, 3. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fluchtpunkt San Francisco [Blu-ray] (Blu-ray)
Rennfahrer ,Auto ,Wüste und Polizei

Coole Music ,ein paar Zigaretten ,Speed und genug Benzin!

Jetzt zeigt mann der Polizei wie groß und schön doch ihr Revier ist!

bis.......Ende.

Die Blu ist perfeckt umgesetzt!
Kein Schnick schnack oder anderer Blödsinn.
Extras:
Audio Kommentar Plus eine Mischung aus Making Of und was uns dieser Film heute noch bedeutet.
Der Film:
Bild Top ! Der Film wird bald 40 Jahre und sieht so was von gut aus.
Ton Top ! Denn so ein Film muss alt klingen ,bring aber so gar da und hier ein Ton aus der Hinterseite meines Zimmers heraus.
Aber wenn der Wagen zu hören ist ....hhhhmmmm...Gänsehaut

Kenner/Fans des Filmes ,kann ich denn kauf der Blu Ray Version empfehlen und lege ihnen auch ans Herz.
Die anderen die ihn noch nicht gesehen haben beziehungsweise kennen ,sollten sich die Blu erst mal ausleihen und dann entscheiden.

Fazit:
So setzt mann alte Klassiker auf ein neues Medium um........Ende!

!!!! 5 Sterne !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gute blu-ray, 19. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Fluchtpunkt San Francisco - Barry Newman rast in einem aufgemöbelten Dodge Challenger durch die Gegend und schert sich dabei weder um die Straßenverkehrsordnung noch um Ordnungshüter.

Die Bildqualität schwankt weitestgehend nur geringfügig zwischen sehr gut und gut. Abgesehen von ein paar wenigen Momenten erreichen Schärfe und Detailreichtum hohes Niveau, Pixelfehler u.ä. wurden praktisch vollständig eliminiert. Ein schwaches bis mittelstarkes Grieseln zieht sich durch den gesamten Film, wodurch Kameraschwenks in den Außenszenen gelegentlich verschmiert wirken und der Himmel oder andere einheitliche Flächen ein wenig verrauscht sein können. Ansonsten fällt das Filmkorn nur unwesentlich oder gar nicht auf. An der deutschen Tonspur gibt es meiner Meinung nach nichts auszusetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach nur gut - doch warum FSK 18?, 23. Januar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fluchtpunkt San Francisco (DVD)
Ich wurde von der "postempfangenden Person" in unserem Hause (wegen eigener Berufstätigkeit) verdächtigt, schweinische Filme zu bestellen, da die FSK-18-Version gegen Empfangsbestätigung und Ausweisvorlage ankam.

Eins sei gesagt: Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was da FSK-18-pflichtig sein soll. Was waren das für weltfremde Beobachter, die den Film so einstuften? Dabei kam er doch bereits im Fernsehen.

In Vorabendserien kommen wesentlich "schlimmere" (aber auch unechtere) Stunts und Crashs vor, und mal ne nackte Frau Motorradfahren zu sehen, bei der man in Wirklichkeit kaum was sieht, eigentlich kaum mehr als in deutschen Schwimmbädern (nur etwas ästhetischer und mit weniger Bauchspeck), wäre selbst für eine FSK-16-Beschränkung noch zu harmlos.

Also: ein toller Actionfilm, Roadmovie, mit unerwartetem Ende, und: kein Schwein weiß, warum der Film auf FSK 18 ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Fluchtpunkt San Francisco
Fluchtpunkt San Francisco von Richard C. Sarafian (DVD - 2002)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen