Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: DVD|Ändern
Preis:17,10 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Juni 2006
Hier stimmt auch einmal wieder alles, die Inszenierung ist richtig und das sagt heute etwas, wo in Europa der Maskenball überall spielt, nur nicht in Schweden (oder in der 2. Fassung in Boston) Luciano Pavarotti singt den König Gustavo III. nobel und in großartiger stimmlicher Verfassung, Aprile Millo ist eine ebenbürtige Amelia, Florence Quivar eine unheimliche Ulrica bei bester Stimme und Harolyn Blackwell ein Oscar der nur so aus Übermut überquirlt - auch gesanglich. Nicht unerwähnt der Renato von Leo Nucci ein vornehmer Freund Gustavos und dann durch Umstände sein Rivale, als Gatte, um Amelia. James Levine dirgiert hier sein Orchester, das der MET und es wird Verdi-mäßig gespielt mit Temperament und Feuer, speziell im Duett Gustavo / Amelia zu Mitternacht am Galgen, wo es recht gruselig ist, und dann das Quintett mit Chor mit Renato und den beiden Intriganten, die den Mord planen. Dieser Maskenball gehört in jede DVD Sammlung, und ich finde gerade, dass das Publikum bei der Sache ist, ist spannend.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2002
Was soll man mehr loben ? Levine?, diesen Operndirigent par excellence, das Orchester ?, das seine italianita umsetzt. Die Sänger? Einen wohlaufgelegten Pavarotti, der nicht nur auf der Höhe seiner Sangeskunst ist, sondern sogar schauspielern kann. Milo als völlig gleichwertige Amelia, aber auf die Partie des Renato, des Oskar, der Ulrica sind einfach phantastisch besetzt.
Alles ist hervorragend, bis auf das unerträgliche Publikum. Natürlich wäre ich auch begeistert, aber warum müssen wir das heute mitkaufen ? Ist eine solche Aufnahme nicht bearbeitbar ? Selbst in die Arien wird hineingeklatscht. Schade, bei soviel Perfektion, aber für einen Abzug reicht dieser Unbill nicht.
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2011
Diese DVD ist für mich eine Überraschung: Pavarotti singt nicht nur, sondern er spielt! Das macht die Aufführung gleich viel interessanter.
Wenn ich das Bühnenbild richtig interpretiere, spielt die Oper endlich mal wieder am eigentlich Schauplatz, auf Schloss Drottingholm in Schweden. Und Pavarotti ist ein sehr überzeugender Gustafo. Aprile Millo gefällt mir als Amelia von allen verdischen Frauengestalten, die ich bisher von ihr hörte, am besten. Berührend ihre Bitte, vor ihrem Tod den Sohn noch einmal sehen zu dürfen.
Leo Nucci gehört nicht zu meinen Lieblingssängern, aber als Renato hat er mir gefallen. Seine Darstellung knirschender Wut und rasender Eifersucht bis hin zur euphorischen Genugtuung nach dem Mord, das ist sehr gut gelungen. Auch sängerisch hat er mich in dieser Rolle überzeugt.
Florence Quivar als Ulrica ist überzeugend dämonisch. Nicht überzeugt hat mich Harolyn Blackwell als Oscar. Diese Rolle habe ich schon besser interpretiert gesehen.
Das Bühnenbild und die Kostüme sind schön und entsprechen der MET.
Eine Aufnahme, die in einer Opernsammlung nicht fehlen sollte.
55 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2013
Auch wenn diese Aufnahme schon einige Jahre alt ist, sie zeigt, dass diese Oper zu den besten Werken von Verdi gehört.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,70 €