Kundenrezensionen

8
3,9 von 5 Sternen
The Coral
Format: Audio CDÄndern
Preis:8,40 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juli 2004
Es ist schon erstaunlich, was die Jungspunde von "The Coral" mit ihrem Debüt an Reife, sowohl musikalisch als auch lyrisch, an den Tag legen. Schon nach "Spanish Main" fühlt man sich in die 70er Jahre zurückversetzt.
Der überwiegende Teil des Albums besteht aus rockigen Stücken, verziert mit Orgelflächen, Saxophoneinlagen und mehrstimmigem Gesang, aber auch vor Ausflügen in Folk- ("Simon Diamond", "Wildfire") oder gar Ska-anmutende Regionen ("Skeleton Key") wird kein Halt gemacht.
Dabei knüpfen "The Coral" nirgends an und greifen nichts auf, sondern erfinden alles neu, mit einer ungestümen Energie und einem progressivem Ideenreichtum, wie man es selten von so jungen Musikern erlebt.
Ich bin begeistert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. November 2002
Hey ... das hab ich doch schon mal gehört. Aber wo? Oder besser noch ... wann? The Coral klingt nach Rock Ende 60er, Anfang 70er, man hört die CD einmal durch und bekommt Lust all die alten Sachen wieder rauszukramen, die Doors, Cream, Pink Floyd, Beatles, sowas halt. Wenn man dann die guten alten Scheiben auflegt merkt man erst (recht) wie genial The Coral wirklich ist ... im ersten Moment fühlt man sich tatsächlich back in time, aber wenn man genauer hinhört ist The Coral brandneu, topaktuell eben ... schwer zu beschreiben auf jeden Fall. Das Album rockt, die Songs überraschen, alles meilenweit entfernt von langweilig, und nicht nur all die, die immer nur jammern, dass früher alles besser war sollten unbedingt mal reinhören. The Coral ist auf jeden Fall auch eine gute Ergänzung - wenn nicht gar Alternative - zu so künstlich gehypten Bands wie den Libertines, Vines und Konsorten. Top!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2004
Ein sehr starkes Debüt von einer der vielversprechensten neuen Bands der letzten Jahre. Auf "The Coral" finden sich typisch für die Band verschiedenste Stilrichtungen. Damit machen sie es dem Hörer wirklich nicht leicht, vor allem denen, die gerne Bands in Schubladen stecken mag dies nicht gefallen, aber es macht das Album abwechslungreicher und keineswegs schlechter. Wer sagt denn, dass auf einem Album nur eine Stilrichtung zu finden sein darf oder nur Stilrichtungen, die zusammnpassen?
Zu den Highlights des Albums zählen für mich die beiden Tracks "Dreaming of you" und "I remember when". Aber auch die anderen Tracks zeugen davon, dass man von dieser Band noch viel erwarten darf, was auf dem Nachfolger "Magic & Medicine" eindrucksvoll bestätigt wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Februar 2004
Es ist wieder einer dieser Tage, wo man vor dem CD-Regal steht und sich ärgert, weil man nicht weiß was man hören soll. Abwechslungsreich, nicht abgestanden sein soll, motivierend und fröhlich. Das alles schaffen The Coral!!! Frischer Beat von der Insel, welcher sich wunderbar zu jeder Tageszeit anhören läßt. Morgens um den Tag zu beginnen, mittags zum Faulenzen oder kochen und abends bei der Kellerparty. Frische Melodien fliessen da aus den Boxen der Stereoanlage. So abwechslungsreich und elegant, daß man manchmal einfach die Repeattaste drückt und den ganzen Spaß von vorn beginnen läßt. Ob Pop, Beat, Psychedelic oder Rock The Coral weiß wie man den Hörer in seinen Bann zieht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. November 2003
Keine Ahnung, womit man The Coral aktuell vergleichen könnte - vielleicht sogar mit nichts, denn die Jungs sind an Frische und Spass kaum zu übertreffen.
Wer Gelegenheit hat, sollte die Jungs unbedingt live erleben! Shuffle, Ska, 60ies-Orgeln und Upbeats haben mich nicht kalt gelassen!
Anspieltipps: I Remember When, Shadows Fall, Simon Diamond (sehr schön die Orgel), Wildfire und Calendar & Clocks samt Hidden Track. Absoluter Hit: Dreaming Of You.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Januar 2004
Die Musik von the coral ist fröhlich,traurig,ernst,laut,leise, nachdenklich etc.
Und genau das macht ihren Reiz aus man kann sie in keine Schublade stecken!!!
Wer die Möglichkeit hat the coral einmal live zusehen sollte diese auf jeden Fall warnehmen!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Dezember 2003
The Coral haben auf diesem Album einige wirklich sehr gute Lieder(z.B. Dreaming of you, und Wildfire) aber den Rest finde ich einfach zu psychedelic. Wer das jedoch mag darf freien Gewissens zugreifen, wer allerdings Straighten Rock möchte greift lieber zu Oasis, den Libertines oder den Strokes.
mfg swansonpati
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. April 2004
Ein ganz klassischer Fall eines Albums, das nur von einem einzigen Song getragen wird: Nach dem kurzen und zumindest witzigen Intro "Spanish Main" kommt der Knaller "I remember when" - ein Stück mit ruhigen Passagen im Wechsel mit starkem, treibenden Chorus. Dieses Lied lässt fest auf ein powervolles Album hoffen - eine Hoffnung, die dann langsam in sich zusammenfällt. Der gesamte Rest ist ein Herumgedümpel aus verschiedenen Stilen, die nicht zusammenpassen, nur nerven. Selbst bei zähem Immer-wieder-Hineinhören in die CD ändert sich das nicht mehr - leider. Die Band hat sicher Potential, dieses aber gehörig versemmelt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Singles Collection
Singles Collection von The Coral (Audio CD - 2008)

Roots & Echoes
Roots & Echoes von The Coral (Audio CD - 2007)

The Invisible Invasion
The Invisible Invasion von The Coral (Audio CD - 2005)