Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen22
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
20
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Juni 2004
Hui Buh das Schlossgespenst war eines meiner erster Hörspiele - und obwohl bereits in den 70er Jahren erschienen, hat es bleibenden Eindruck hinterlassen. Sprecher wie Hans Clarin und Claus Wilcke ("Percy Stuart") machen das Hörspiel zum Klangerlebnis, doch wahrer Dank gebührt Regisseurin Heikedine Körtin, die nach der Vorlage von Eberhard Alexander-Burghs Buch eine unterhaltsame Hörstunde schuf. Alle Hui Buh-Folgen haben einen gewissen Charme, aber keine reicht an diese Premieren-Episode heran.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2005
mit damals 5 jahren hab ich damals in den 70ern dieses hörspiel als mc bekommen. sie lief solange, bis die cassette nach ein paar jahren den geist aufgab. der klassiker. nun hab ich die cd - die hält einiges mehr aus. inzwischen sitze ich mit meinen jungs zusammen und hören uns hui buh zusammen an. da werden kindheitserinnerungen wach.
diese folge ist unerreicht. es gibt auch andere gute (z.b. 6,10) aber an die nr. 1 kommt keine ran :-)
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2007
Das ist eine CD, die Kultstatus hat und in keiner Sammlung fehlen darf, wie ich finde. In dieser Folge lernt man Schloss Burgeck und seine Bewohner kennen. Vor allen Dingen einen Bewohner- das lustig gruselige Schlossgespenst Hui Buh. Und wer schon immer mal wissen wollte, wie sich der alte Schlossgeist und König Julius eigentlich kennen gelernt haben, der muss unbedingt mal diese Folge anhören.

Eine der besten Hui Buh Geschichten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2003
Dies ist einfach ein wunderbares Hörspiel aus den Siebzigern.
Da stimmt alles: Die Sprecher, allen voran Hans Clarin, die Musik und die Geschichte, die eigentlich gar nicht gruselig ist, da Hui-Buh ein lustiges Gespenst ist mit sehr menschlichen Fehlern. Da haben auch Kinder ab 7 ihren Spaß.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2009
Hui Buh - Das Schlossgespenst - auch hier fuer mich reine Nostalgie, nachdem die Kinder das Nest verlassen haben. Hui Buh war ihr allerliebstes Hoerspiel und die alten bekannten Stimmen wieder in meinen 4 Waenden hoeren zu koennen und damit die Zeit, in der meine Kinder noch klein und im Haus waren, heraufzubeschwoeren, ist einfach genial und so befriedigend. Ja - nennen Sie mich alte Glucke. Es macht einfach Spass. Ein wunderbares altes neuaufgelegtes Hoerspiel, selbst heute noch ein Genuss. Gutes wird nie alt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2010
Besser geht es nicht. HUI BUH war eines meiner ersten Hörspiele, (neben Winnetou, Odysseus oder Klaus Störtebeker), welches ich damals rauf und runter gehört habe und mir fest ans Herz gewachsen ist.

Als ich das Hörspiel nach etwa 20 Jahren dann in CD-Qualität erstmals gehört habe, hatte ich wirklich Tränen in den Augen. Eine wunderschöne Kindheitserinnerung war plötzlich wieder präsent.

Den Text konnte ich nach all den Jahren fast auswendig mitsprechen. Besonders toll finde ich, dass das Hörspiel eins zu eins auf CD übernommen wurde und nicht, wie bei anderen Neuauflagen, etwa neue Sounds eingefügt wurden.

Einfach unglaublich, wie die es damals verstanden haben, ein wirklich unheimliches Thema mit Gespenster (und allen Klischees um diese) Kind-gerecht liebevoll umzusetzen. Die schaurigen Geschichten von Eberhard Alexander-Burgh haben all dies möglich gemacht.

Denn fürchten muss man sich vor HUI BUH wirklich nicht. Ritter Balduin, der in das Gespenst HUI BUH verwünscht wurde ist eine heitere Gestalt, der durch seine Naivität und Tollpatschigkeit wohl alle Kinderherzen in Sturm erobern kann.

Zur Story: Seit über 400 Jahren geht das Gespenst auf Schloss Burgeck um. Plötzlich und unerwartet taucht König Julius der 111. (hervorragend: Claus Wilcke) auf und erhebt Anspruch. HUI BUH, der bereits alle vorherigen Anwärter erfolgreich abgewehrt hat, versucht nun auch diesen zu vertreiben. Doch im Gegensatz zu allen anderen fürchtet sich Julius nicht vor Gespenstern. Alle Versuche, den Eindringling in die Flucht zu schlagen, scheitern kläglich und somit freundet man sich kurzerhand an, um fortan gemeinsame Streiche auszuhecken.

Ein tolles Hörspiel mit tollen Sprechern. Volle Kaufempfehlung.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2012
Dieses Hörspiel ist das Original, ich hatte es selbst als Kind Anfang der 70iger.

Zuerst meinte meine Tochter etwas skeptisch, das sei ja ganz anders als die heutigen Folgen, die auch ganz andere handelnde Personen beinhalten. Jetzt hat sie sich eingehoert und will weitere alte Europa-Folgen. Mich freut es, dass sie das hoert, was ich heute nach 39 Jahren noch mitsprechen kann : "In der dritten Burg wohnt die Gräfin Etepetete. Sie trägt ihre lange Nase immer ganz hoch. Und auf der Nasenspitze hat sie eine dicke Warze... und auf der dicken Warze - ein dünnes Haaaaar! Und auch sonst ist sie häßlich wie die Nacht, ach, was sage ich, wie zehn Nächte. Und diese häßliche Gräfin möchte mich heiraten! (...) Morgen stattet sie mir einen Besuch ab. Igittigitt! Brrrrrr...

:-) !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! EINFACH SCHÖN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2006
Die erste Folge ist aus meiner Sicht mit weitem

Abstand die beste. Der Sound der CD ist sehr gut. Der Preis ok.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2016
Die CD ist wie erwartet. Ich hatte diese Geschichte als Kind auf Langspielplatte. Hans Clarin ist als Hui Buh unvergleichlich und ich kann manche Dialoge heute noch auswendig. Eine wunderbare Kindergeschichte ohne Grusel !!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2015
Also ich bin auch ein Fan der "Ersten Stunde" Ich muss sagen, die Fölgen waren; bis auf ein paar der letzen Folgen alle genial und lustig.
Ich fand immer nur, dass die allereste Folge zu den anderen Folgen gesehen, ein wenig aus dem Konzeptrahmen fällt. Ich habe mich in dieser Folge irgendwie immer sehr vor den Geräuschen gefürchtet. (Zum Beispiel, als Hui Buh in seiner Truhe den Dieben hinterhergeschwebt ist. Diese Szene mit dem grollenden stöhnenden Geräusch furchtbar gruselig. Auch die Szene als der Hui Buh dem König Julius erklärt, dass er die Gräfin Etepetete dei alte Spinatwachtel vergraulen will, dananch kam das Hohngelächter von Hui Buh uns da spielte dann diese Gruselmusik ein......da bekomm ich heute noch Gänsehaut, weil ich die Geschichten immer im Dunkeln gehört habe, weil da die Atmosphäre noch unheimlicher war.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,97 €
11,99 €