Kundenrezensionen

34
4,7 von 5 Sternen
Paris (Remastered)
Format: Audio CDÄndern
Preis:14,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

46 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juni 2004
..., wenn Roger Hodgson und Rick Davies nochmal so zusammen auf der Bühne zu hören wären wie beim Duett am Ende von "From Now On" auf diesem Live-Album!
Viele Jahre lang habe ich von Supertramp "nur" die Studio-Alben rauf und runter gehört und halte Supertramp-Musik für genial. Jetzt war es an der Zeit, auch mal das Live-Album zu hören. Der erste Höreindruck: Die Songs entsprechen vom Aufbau bis zur Instrumentalisierung den Albumversionen, d. h. großartige Experimente sind nicht zu erwarten. Was gäbe es denn auch schon zu verbessern oder zu verändern?! Die auf dieser CD eingefangene Atmosphäre ist einfach einzigartig: Die Songs klingen (noch) spielfreudiger und erfrischender als im Studio. Dazu kommt, dass das Tempo hier fast immer schneller ist als man es von den Album-Versionen kennt. Außerdem haben Songs, die sonst mit einem Fade-Off-Ende versehen sind, einen echten Schluss.
Die Auswahl der Songs ist gut gelungen, die Mischung Hodgson / Davies ist ausgewogen. Die Besetzung ist die Original-Supertramp-Besetzung. Der Sound der CD ist top, hier geht (wie sonst oft bei Live-Aufnahmen) so gut wie nichts unter!
Fazit: Wenn auch heute leider kein Supertramp-Konzert in der Original-Besetzung mehr live zu erleben ist, hat man in diesem Album einen starken Trost: Die Live-Atmosphäre kommt gut rüber, für anderthalb Stunden ist man Besucher des Konzerts dieser Spitzenband! Für mich sind 5 Sterne die einzig richtige Bewertung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 31. März 2010
DAS Live Vermächtnis der Band die sich so geschickt zwischen Prog und Pop ansiedelte, dass Sie mit ihrer Musik sowohl die mainstream Hörer als auch Progis begeistern konnten, ist heute so etwas wie ein Klassiker unter den in den späten 60er geborenen Musikfans. Nicht nur weil man die letzten großen Charterfolge der Band da noch miterlebte, sondern auch weil songs wie ,Breakfast In America' oder ,Give A Little Bit' fixer Bestandteil jedes Radiosenders in den 80ern waren.

Für ihre perfekten Konzerte berühmt (aber auch von vielen gehasst, weil hier nie Raum für überraschende Wendungen, oder gar Neuinterpretationen der songs war), markiert ,Paris' den kommerziellen wie auch künstlerischen Höhepunkt der Band und fungiert gleichzeitig als große Hitschau.

Erstaunlich an dem Album ist, dass gerade die songs ihres Durchbruchalbums ,Crime Of The Century' hier in viel besseren und dynamischeren Versionen vorliegen. Vor allem auf die epischen Stücke ,Rudy' und ,Asylum' trifft das zu, aber auch auf den halben Bluesrocker ,Bloody Well Right', oder das theatralische ,Hide In Your Shell'.

Sehr schön auch der - nur auf dieser Platte vollständig vorhandene - relaxte Blues von ,You Started Laughing'.

Das enthuasmierte Publikum tut das nötige um diesem Breitwandsound auch noch den richtigen Rahmen zu verleihen, und irgendwie ist diese Platte wirklich Kino für die Ohren.

Wer mit Supertramp anfängt der sollte mit dieser Platte starten, oder anders gesagt - will man nur eine, dann greife man zu ,Paris'.
3232 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Januar 2007
Drin ist was drauf steht, also halt die bekannten LP-Inhalte. Mehr ist leider nicht. Insbesondere "Give a little bit" auch "Another man's woman" vermisse ich. Aber egal ...

Wichtig ist, dass die LP bereits eine sehr gute Aufnahme darstellte. Diese CD-Ausgabe gewinnt durch das Remastering im Rahmen des möglichen dazu, ohne dass im Baßbereich zu dick aufgetragen wird. Bis auf die o.g. Songs ist sehr viel an Material enthalten, auch wenn die "Crime of the century" sehr stark vertreten ist. Besser als eine der Best of-Alben ist dieser Livemittschnitt allemal.

Hier gibt es den Live-Rückblick auf die kompletten Supertramp von "Breakfast in America" in die Vergangenheit. Stark vertreten sind Stücke aus der "Breakfast i. A." und -wie gesagt- "Crime of the Century".
Das Album stammt aus der absoluten (kurzen) Hochzeit der Band, in der man Stadien voll bekam. Der Interpretationsspielraum gegenüber den Studioalben ist sehr eng bemessen - meist unterscheiden sich die Stücke kaum (geradezu revolutionär ist die Einspielung von "Two of us").
Mit diesem Album ist ein Ausflug in die Vergangenheit möglich: Roger Hodgson war noch mit an Bord.
Anspieltipps: School, From now on, Two of us, Crime of the century. Gefallen diese Stücke - gefällt der Rest gleichfalls. Musikalisch wird feine, saubere und abwechslungsreiche Popmusik geboten.
Fehlt noch die DVD-Ausgabe (so es denn Bildmaterial gibt).

Die genannten "Mankos" reichen aus meiner Sicht jedoch nicht für einen Sterneabzug bei dieser Ausgabe.

Nachtrag 2012: Inzwischen gibt es Bildmaterial zu kaufen - als DVD oder Bluray. "Another Man's Woman" und "Give A Little Bit" sind auch darauf. Sehr, sehr schön ...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Februar 2004
Mit dieser Doppel-CD gewinnt man einen Eindruck, auf welchem hohen musikalischen Niveau die Live-Konzerte von SUPERTRAMP standen. Sicher war und ist SUPERTRAMP eine Band, die auf der Bühne wenig musikalische Experimente eingeht. Sie bringen ihr Material relativ originalgetreu rüber, das aber mit einer Professionalität, einem Können und einer Spielfreude, die ihresgleichen suchen. Schwerpunkt des Konzertmitschnitts ist eindeutig das Album „Crime Of The Century", von dem allein sieben Stücke enthalten sind. Schade, dass einige Highlights des Top-Albums „Even In The Quietest Moments" wie das Titelstück, „Give A Little Bit" und „Babaji" fehlen, ebenso wie „Goodbye Stranger" und vor allem der Live-Hammer „Child Of Vision" vom „Breakfast In America"-Album. Rund neunzig Minuten Musik sind für eine Doppel-CD in einem relativ hohen Preissegment auch nicht gerade viel. Andererseits ist die Qualität der Aufnahmen wirklich hervorragend, wenn man bedenkt, dass seit dem Konzert fast ein Vierteljahrhundert vergangen ist - die digitale Aufbereitung zahlt sich also hörbar aus. Alles in allem ist die Doppel-CD für SUPERTRAMP-Fans und für alle, die einen Überblick über die beste Schaffensperiode der Band und ihre Live-Qualitäten gewinnen wollen, eine gute Investition. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine DVD über das Paris Konzert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Juli 2005
Die Aufnahmen aus einer Zeit, als das kreative Duo Hodgson/Davies noch harmonierte, sind für Supertramp-Fan's einfach ein MUSS.
Die Qualität der Aufnahmen ist wirklich hervorragend, wenn man berücksichtigt, dass seit dem Konzert fast ein Vierteljahrhundert vergangen ist - die digitale Aufbereitung machts möglich. Schade, dass ein Highlight wie „Give A Little Bit" (live immer ein Kracher!) fehlt. Platz wäre auf dem Album jedenfalls noch gewesen und ca. neunzig Minuten Musik sind für eine Doppel-CD auch nicht übermäßig viel.
Von meine Seite eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
auf dem Anwesen von Drummer Bob Siebenburg in Northern California. Gelagert waren die Tapes in einem Kuhstall zusammen mit dem bisher unveröffentlichten Video-Material der 4 gefilmten Paris-Shows der Band 1979. Die Tapes waren in sehr schlechtem Zustand, konnten aber bereits 2006 in Kalifornien erfolgreich bearbeitet und digital überspielt werden. Das unveröffentlichte und sich in ebenso schlechtem Zustand befindliche Video-Material wurde in Neuseeland überarbeitet.

Da kann man nur hoffen, dass es in naher Zukunft zu einer - dann vielleicht kompletten - Veröffentlichung mit allen Titeln dieser legendären Paris-Konzerte kommt. Und dann bitte auch die Konzerte endlich als DVD veröffentlichen. 2009 wäre ein gutes Jahr zum 30-jährigen Jubiläum dieser genialen Konzerte und dem Album, das 2010 ja auch 30-jähriges hat.

Zur Musik des Albums möchte ich nichts mehr sagen, es gibt genügend Rezensionen dazu. Ein klares 5-Sterne-Album, das in einer Komplettveröffentlichung - auch visuell - noch viel besser daher kommen wird. Und eine De-Luxe-Edition hat es ohnehin schon lange verdient (zumal die Laufzeit der beiden CD's bei weitem nicht ausgenutzt wird)!

Ich hoffe wirklich, dass sich die Band und die Rechteinhaber dieser Aufnahmen zu einer Veröffentlichung entschließen. Verschollen waren die Audio- und Video-Aufnahmen nun lange genug. Zum Glück haben die Tapes das Jahrzehnzehnte lange Gammeln in dem Kuhstall in Kalifornien überlebt und sollten nun endlich als ein Klassiker aus der Versunkenheit das Licht der Musik- und DVD-Welt erblicken.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. September 2014
Wer genau wissen möchte, warum Supertramp in den 70er und frühen 80er Jahren eine der führenden Rückbands waren, sollte sich dieses Doppelalbum unbedingt zulegen. Auch die Bildversion dazu ist der Hammer. Supertramp performed auf dem Höhepunkt ihrer Schaffenszeit und bringt so eine intensive Leidenschaft in die einzelnen Songs, von denen jeweils alleine genommen schon jeweils 5 Sterne fällig wären, dass ein wahres Gänsehautfeeling entsteht. Wann man dann sieht mit welchen einfachen Synthesizern damals gespielt wurde, wird einem klar, dass es sich um wirkliches Können handelt. Die Musiker hatten an diesem Abend einfach super viel Spaß und haben den Pavillon wirklich gerockt. Das hört man einfach.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Lang hat's gedauert, jetzt steht auch diese CD im Regal, als "Schwarze" habe ich sie mitlerweile schon 2 Jahrzehnte.

Das Remastering war erfolgreich und lohnt sich - wenn man auch keine Wunder erwarten sollte.

Die Musik ist bekannt - voll Supertramp eben und die Paris zeigt eigentlich sehr eindrucksvoll wie Studio-nah das abgeht. Mag Supertramp einer der besten Live-Bands gewesen sein - kann ich nicht beurteilen, die Songs selbst sind aber nah am Original.

Selbst das mag mich aber nicht davon abbringen zu erwähnen, dass die Scheibe in jedes CD-Regal gehört. Es ist und bleibt ein Meilenstein der Pop-Geschichte und gehört zu den berühmtesten Live-Mitschnitten der Welt.

Gerade jetzt, wo sich ein Revival der mitlerweile "Alten Hasen" (gemeint sind die ehemals echt starken Bands und Musiker) einstellt, ist es durchaus überlegenswert hier (nochmal) zuzugreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Dezember 2013
Bonsoir, Paris...der Rest ist Geschichte.
Zeitlose Aufnahme mit den größen Hits der Supertruppe. Weder Roger Hodgson (obwohl er solo sehr gut ist) noch Rick Davies (der es mit wechelsenden Sängern wie Mark Hart oder Jesse Siebenberg nur zu einer guten Supertramp Coverband bringt) kamen jemals wieder in die Nähe dieser Aufnahme. Vielleicht noch am ehesten in München 1983, aber das ist eine andere Geschichte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. September 2012
Damit wir Fans uns nicht falsch verstehen,
hier(CD) bewerte ich die Supertramp-Musik gern mit 5-Sternen.
Und ja
dieses Album ist ein Meisterwerk und Meilenstein in der Musikgeschichte...

Bei der 2012er-DVD von Supertramp Live in Paris 1979 kann ich das so wegen der Surroundsoundqualität leider nicht.
(Es ist einfach ehrlich und nicht fangetrieben...)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Breakfast in America
Breakfast in America von Supertramp (Audio CD - 2010)

Crime of the Century
Crime of the Century von Supertramp (Audio CD - 2003)

Supertramp - Live in Paris 1979 (DVD + 2 Audio-CDs)
Supertramp - Live in Paris 1979 (DVD + 2 Audio-CDs) von Supertramp (Audio CD - 2015)