Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scottish friction ... Scottish fiction ..., 18. März 2003
Rezension bezieht sich auf: The Remote Part (Audio CD)
In Zeiten, in denen man mit Texten á la 'Sie ist weg und es geht mir ja so schlecht' von allen Seiten zugemüllt wird, tut es gut zu wissen, dass Idlewild, die lyrischen Amokläufer von einst, ihren Hang zum Tiefsinn nicht verloren haben. Mit 'The Remote Part' kauft man mehr als ein Sammelsurium an Liebeshymnen, man kauft ein Werk durchdachter und [fast] perfekt arrangierter Songs.
Idlewild beherrschen die lauten wie die leisen Töne und so ist aus dem unkontrollierten PunkRock der Erstlingswerke durchaus eingängiger [aber dennoch nicht seichter] Rock geworden. Mangel an Abwechslung konnte man Idlewild noch nie vorwerfen und so rockt man hier ohne Rücksicht auf Verluste ["A Modern Way of Letting Go", "[I Am] What I Am Not"], frönt der Dissonanz ["Century After Century"] und schreibt Balladen für die Ewigkeit ["American English", "Live in a Hiding Place", "Tell Me Ten Words"]. Mehr als noch bei den Vorgängern wurde hier auf die Instrumentierung geachtet, immer mit einem Gespür für Melodien, stimmige Gitarrenparts und aus der Masse herausstechenden Drums. Sänger Roddy Woomble's Stimme ist hörbar gereift, bleibt aber dennoch unverkennbar. Den Abschluss bereitet "In Remote Part/Scottish Fiction", welches in einer Zusammenarbeit mit dem schottischen Dichter Edwin Morgan entstand, der in dem Song sein Gedicht 'Scottish Fiction' selbst spricht. Melancholisch und eindringlich findet hier eine Platte nach 38min. ihr dramatisches Ende...
Und es bleibt mehr als bloßer Power-Pop oder Stadionrock, es bleibt etwas Großes.
Wer Wert auf Musik mit Sinn und Verstand legt und Größen wie den Smiths und den frühen R.E.M. etwas abgewinnen kann, dem sollte diese Platte nicht fehlen. 11 Garantierte Ohrwürmer!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Life is a rock rollercoaster, 24. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: The Remote Part (Audio CD)
"Treten Sie näher meine Damen und Herren, fahren Sie mit in der größten Achterbahn der Welt..."
So oder so ähnlich könnte man die neue Idlewild in einem Bild ausdrücken. Denn beim Hören wird man förmlich umhergewirbelt: sah man sich eben noch abtanzen und -rocken zu den tempogeladenen Nummern wie "A modern way of letting go", "(I am) what I am not" und natürlich dem Opener "You held the world in your arms", lassen die Jungs einen im nächsten Augenblick zurückfallen in die wundervollen und ausdrucksstarken Balladen à la "The remote part", "I never wanted" oder "Live in a hiding place". Und noch etwas haben sie gemeinsam mit einem rollercoaster ride: sie reißen einen mit! Sie verstehen es beste, eingängige Ohrwürmer zu schreiben, dass man nur sagen kann fein, fein und sich freut, dass der Discman über eine Repeattaste verfügt. Es ist echt schwierig zu sagen, welche Lieder besonders hervorstechen, weil sie alle viel Potenzial haben und den ganzen Onehitwonder-Bands zeigen, wo der Hammer hängt. Zu den Sahnestücken mögen "American English", "Stay the same" und noch einmal "You held the world in your arms" gehören. Ich bin kein Experte von Idlewild, aber diese CD hat mich ziemlich schwer beeindruckt und hat schon jetzt ihren Stammplatz unter meinen Lieblingsplatten sicher.
Also: "alles einsteigen und anschnallen - die nächste Fahrt geht rückwärts"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Stern am dunklen Pophimmel, 28. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: The Remote Part (Audio CD)
Alben wie diese kann es zur Zeit gar nicht genug geben. Objektiv betrachtet ist es "nur" ein ziemlich okayes Powerpop-Album, in Zeiten wo jedoch schon Anti-Musiker wie Lavigne, J.Lo (die aus dem Block...) oder Aguilera in den Hitparadenolymp gehypt werden, kann dieses Werk ruhigen Gewissens als unverzichtbar gewertet werden. 'You held the world in your arms' kann man sich locker 15 mal hintereinander anhören, ohne daß es langweilig erscheint. Und hinterher wird man es noch drei Tage lang summen. Für 'Out of Routine', 'American English' oder 'In Remote Part' würden andere Musiker Ihre Seele verkaufen. Also: Kaufen! Jetzt! Jeder Tag ohne dieses Album ist ein vergeudeter Tag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Album des Jahres!, 22. November 2002
Rezension bezieht sich auf: The Remote Part (Audio CD)
Es ist eines der schönsten Scheiben, die sich in meiner CD-Sammlung befindet. Idlewild verstehen es wie keine andere Band zerbrechliche Texte mal in eine ruhige, mal in eine etwas rockigere Melodie zu packen.
Zudem besizen sie sehr gute Livequalitäten, was sie ja auch in Berlin am 20.11.02 unter Beweis gestellt haben, als sie Coldplay auf ihrer Tour unterstützten.
Auf jeden Fall kaufen!!! Fünf absolut verdiente Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Idlewild sind erwachsener geworden. Ein reifes Werk!, 22. August 2002
Rezension bezieht sich auf: The Remote Part (Audio CD)
Nach den noch eher ungestümen, aber keineswegs schlechten Platten "Hope Is Important" und "100 Broken Windows" nun ein etwas überlegteres Werk, das zeigt, dass sich die Band wirklich weiterentwickelt hat und reifer und besser geworden ist: klasse rockige Songs treffen mit klasse ruhigen Rocksongs zusammen und es ergibt sich eine CD, die man von vorn bis zum Schluss auf einer Länge von 38:20 min. ohne Ausfall und mit Genuss durchhören kann. Wie immer ist mir in letzter Zeit einiges zu Ohren gekommen, sei es die neue, vielfach hochgelobte CD der Flaming Lips, oder die CD des Monats August in der Fachzeitschrift Spex von Bright Eyes oder die CD des Monats August der Fachzeitschrift "Visions", die neue von Pale: alle drei CD's sind gut, aber sie stehen für mich eindeutig hinter dieser neuen Idlewild - CD zurück (wahrscheinlich wird sie den Rezensenten dieser Zeitschriften noch nicht zur Verfügung gestanden haben). Ich kann nach dem ersten Hören kaum einen Song hervorheben, aber mir gefiel der vierte Titel "All I never wanted" zunächst am besten. Auch wenn dies subjektiv ist, wird wohl jeder auf dieser CD einen Titel finden, den er nach dem ersten Hören nicht mehr los wird. Dies ist für mich die CD des Monats und vielleicht kommt sie sogar in meine Top 3 des Jahres. Also: ein Kaufen und Anhören lohnt sich bestimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen weniger ist mehr !, 7. November 2002
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Remote Part (Audio CD)
für mich DIE überraschungsplatte des jahres 2002 ! tolle flotte rock/pop kracher, geniale balladen, nette texte und das besondere: es gibt keinen hänger. wo viele bands den fehler machen ihre cd's mit schlechten songs aufzufüllen, machen idlewind das einzig richtige, "nur" 11 lieder, die jedoch sind durchgehend top !
also, "the remote part" kaufen und genießen - mehr davon bitte !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit dem Bonus einfach spitze!, 28. September 2002
Rezension bezieht sich auf: The Remote Part (Audio CD)
Idlewild verstehen es echt gute Musik zu machen. Was mir an diesem Album aber besonders gefallen hat, ist die "enhanced section", welche gefüllt ist mit einem Video von "American English" zwei Filmliedern (da es noch keine Videos gibt) von "Live In A Hiding Place" und "In Remote Part" und noch einer Gallerie. So geht man gegen das brennen von CD's an sag ich da nur.
Anspieltipp: "You Held The World In You Arms" & "American English"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen You held the world in your arms, 22. Januar 2003
Von 
Tobias Mull "capkidd" (Braunschweig) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Remote Part (Audio CD)
Das erste Stück dieser Platte ' You held the world in your arms' gehört zu den 10 besten Tracks der letzten 30 Jahre. Ungelogen. Diese Melodie, diese unbeschreibliche Stimmung, diese Streichersätze. Der Rest der Platte kann da natürlich nur verlieren. Aber mit 'American English', 'Out of routine' und dem Titeltrack findet man noch einige gute Titel. Bester Powerpop aus Schottland.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wirklich gut, 15. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: The Remote Part (Audio CD)
Mit den früheren Alben von Idlewild konnte ich nie sonderlich viel anfangen. Das hat sich mit "The Remote Part" aber gewaltig geändert. Die Band präsentiert sich deutlich weniger ungestüm und hat einen größeren Wert auf die Qualität der Produktion gelegt. Die Paarung von schnellen gitarrenlastigen Tracks mit ungewohnt vielen Balladen ist augewogen und angenehm. Gitarrenpop der ersten Güte. Wer in diesem Jahr die neuen Alben von Readymade oder Slut gemocht hat, liegt hier auf jeden Fall richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das ist groß!, 6. September 2004
Rezension bezieht sich auf: The Remote Part (Audio CD)
"The remote part" war für mich ein Spontankauf, und ein überraschend gelungener noch dazu. Das was Idlewild auf dieser Scheibe zelebrieren ist nicht unbedingt moderne Musik, sondern vielmehr eine Mischung aus Punk, Alternative Rock und Pop, die Ihre Wurzeln in den späten 80ern hat. Hier ziehe ich, wie viele andere auch, gerne den Vergleich zu R.E.M. in ihrer IRS-Zeit, das Album "Lifes Rich Pageant" sei einfach mal als Referenz genannt. Dennoch, Idlewild sind kein Clone, sondern einfach eine erstaunlich vielseitige Truppe die erstklassige Musik macht. Auf dieser Scheibe gibt es einfach keinen Aussetzer sondern nur große Kunst. Gefühlstechnisch wird hier alles abgefeiert was geht: Gute Laune, Nachdenklichkeit, Wut und Agression. Das volle Programm halt. So hat es die Band bei mir quasi über Nacht geschafft zu einem meiner persönlichen Favoriten zu werden. Vielleicht klappt's ja bei Euch auch!
Unbedingt gleich mitbestellen: Das etwas rauere und ungeschliffenere, dabei aber auch sehr geniale Vorgänger-Album: 100 broken windows. Bei der ersten regulären Album-Veröffentlichung Hope is important rate ich zu vorsichtigem Reinhören vor dem Kauf, ist die Scheibe doch hauptsächlich noch ein wüstes, wütendes Punk-Album mit dennoch genialen Momenten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa974d780)

Dieses Produkt

The Remote Part
The Remote Part von Idlewild (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen