Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der monumentalste Popsound der 80er, 9. März 2005
Von 
Schulthe, Hendrik "pengoblin" (Rheinhessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Anthologia: The 20th Anniversary Geffen Years Collection 1982-1990 (Audio CD)
Zunächst: Es ist schön, daß Anthologia eine Zusammenlegung der kompletten drei ersten Alben Asias ist, noch ergänzt durch eine Handvoll Single-B-Seiten, und keines der üblichen Best ofs..., auf denen der private Favorit dann doch wieder fehlt. Die beiden CDs sind mit zusammen über 150 min Spielzeit denn auch entsprechend umfangreich.
Carl Palmer, John Wetton, Geoff Downes und Steve Howe - allesamt längst etablierte Künstler - trafen zusammen, um mit Asia den wohl monumentalsten Popsound der 80er zu kreieren. Eine aufwendige und absolut perfekte Studiotechnik half mit, die klaren und eingängigen Sounds zu erschaffen. So entstand der typische bombastische Asia-Sound: kräftiger, klarer Gesang, wohlausgewogene Gitarren, Bässe und Keyboards, treibende Drums, alles voll aufgedreht, aber kontrolliert; ein perfektes Kräfteverhältnis. Völlig steril, sagen die einen, trozdem genial, sagen die anderen.
Steril und völlig synthetisch sind Asia durchaus (genauso wie später Gtr. - ein ähnliches Supergroup-Projekt ebenfalls mit Steve Howe, das allerdings nicht so lange funktionierte), und gerade diese dichte Zusammenstellung macht das deutlich: finde den perfekten Sound, und dann ändere nichts mehr. Asia hatte ihn gleich zu Anfang gefunden. Wer aufgrund des Line-Ups Innovatives oder Episches erwartet, wird mit Sicherheit enttäuscht werden: bis zu Asia hat sich nichts aus den besten Tagen ELPs oder King Crimsons gerettet, allenfalls vage Ähnlichkeiten mit dem letzten 'regulären' 1978er ELP-Album Love Beach könnte man sehen wollen (das Asia jedoch locker abhängt).
Alles ist bis zum letzten Ton durchstrukturiert und geplant. Jeder der vier Musiker tut im Rahmen des Songformats sein Möglichstes zu zeigen, daß er sein Metier professionell beherrscht - wobei die hörbare Freude an der Musik und am Improvisieren völlig ausgeklammert bleibt.
Dennoch haben diese alten Aufnahmen ihren Reiz. Vielleicht liegt es daran, daß es für den Bereich der Popmusik (speziell der frühen 80er) wirklich ungewöhnlich gute Songs sind, die sich nicht darauf ausruhen, eine eingängige Hookline zu haben und möglichst viel Synthesizer (was einen nicht geringen Teil der One Hit Wonders der 80er umfassend beschreiben dürfte), sondern die wirklich versuchen, aus relativ simpel gestrickten Songs mit viel Aufwand das Meiste herauszuholen. Das Ergebnis mag man als überfrachtet empfinden, aber ich persönlich höre mir lieber Musik an, die von Könnern etwas ZU perfekt gemacht ist als solche, die außer Soundperfektion überhaupt keine Substanz zu bieten hat.
Trotz der Gleichförmigkeit, die ein so enges Soundkonzept zwangsläufig entstehen läßt, gibt es Höhen und Tiefen bei den Stücken. Die hier wiederveröffentlichten B-Seiten sind zumeist völlig zu recht B-Seiten geblieben und bieten Durchschnittsmaterial, das man sofort wieder vergessen hat. Auch ärgert es mich, daß so viele der Stücke ausblenden. Von den drei Alben sind einige Tracks dagegen für mich zu Privatklassikern geworden. Nicht Heat of the Moment (das habe ich einfach zu oft gehört...), sondern z.B. Rock and Roll Dream, das zwar mit Rock and Roll nun wirklich nichts zu tun hat, aber mit Schmiß und Melodie daherkommt, zugleich das einzige Stück ist, bei dem ich glaube, tatsächlich Freude an der Musik heraushören zu können. Go und After the War sind weitere Höhepunkte, die man besser nicht als Letztes hört, bevor man das Haus verläßt, wenn man nicht will, daß sie einen den Tag über begleiten werden. Denn das werden sie.
Asia produzierten zwischen 81 und 83 die wohl bestgenährten Ohrwürmer des Pop. Man muß im Bombast schwelgen können, um diese Band zu mögen - aber dann gibt es nichts Feineres. Unnötig fast zu erwähnen, daß aufgrund der perfekten Soundqualität die Stücke auch heute noch glasklar rüberkommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Asia; Reloaded, 22. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Anthologia: The 20th Anniversary Geffen Years Collection 1982-1990 (Audio CD)
Asia, was soll man groß zu dieser Supergroup der 80er Jahre sagen. Eine Gruppe von sagenhaft guten Musikern hatten genug vom verkopften, extrem anspruchsvollen Art-, bzw. Progressive Rock, der eben nicht jedermann zugänglich ist und wollten mal was anderes machen. Das taten sie dann und gründeten Asia.

Die Songs sind durchgängig gut, und auch mit überraschend vielen "unbekannten" Liedern (B-Sides) gespickt. Gute Idee.

Wenn so gute Musiker Syntie-Pop-Rock spielen, wird eben was gutes daraus. Als Fan der ersten Stunde habe ich zu John Wetton auch ein ganz besonderes Verhältnis. Daher finde ich die Zusammenstellung aller von Wetton gesungenen Stücke klasse.

Fans greifen hier unbesehen zu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen John Wetton komplett, 6. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Anthologia: The 20th Anniversary Geffen Years Collection 1982-1990 (Audio CD)
Die Anthologie umfasst die kompletten Alben mit John Wetton, also das megaerfolgreiche Debutalbum ASIA, sowie die Nachfolgerplatten ASTRA und ASTRA (1982-85), dazu kommen dann noch die für das Album THEN AND NOW eingespielten Tracks.
Damit endete dann die Ära mit John Wetton (die erst wieder 2008 neu startete...) -
Somit alles dabei, was der Asia-Fan erwartet!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Asia at their best, 21. Oktober 2002
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Anthologia: The 20th Anniversary Geffen Years Collection 1982-1990 (Audio CD)
Die ersten drei CDs von Asia in ihrer Originalfromation mit dem Sänger John Wetton plus sieben auf den regulären CDs nicht veröffentlichte Stücke.
Absolut unübertroffen liegen die drei ersten CDs von Asia in dieser Anthologie vor. Alles was von Asia mit neuen Sängern später produziert wurde hat nicht die geringste Chance, an die John Wetton Ära heranzukommen. Symphonischer Synthy-Rock vom Feinsten, der sich in aller Deutlichkeit vom alltäglichen Rock-Pop abhebt. Hören, mitisingen und geniessen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen