• 3
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

27
4,6 von 5 Sternen
3
Format: Audio CDÄndern
Preis:37,30 €+3,00 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juni 2002
Das dritte Album schlicht "3" zu betiteln ist wenig originell, aber ehrlich, da Max und seine Rasselbande nicht mit wirklich Neuem aufwarten können. Wie aus einem Guss klingt es das neue Album. Durch die Rückkehr von Drummer Roy Mayorga scheint sich eine Band gefunden zu haben, die den Namen auch verdient. Mit ihm ist eine Spielfreude zu den Seelenfliegern zurückgekehrt, die den uneinheitlichen Vorgängeralben fehlte. Oder Max sind die Ideen ausgegangen und er hat sich auf ein herausstechendes Riff pro Stück beschränken müssen. Wie dem auch sei, Abwechselung wird trotzdem geboten, wenn auch nicht in dem selben Umfang wie noch auf "Primitive". Weniger SchnickSchnack, mehr Soulfly in bester "Roots" Tradition, so sieht es aus, das neue Werk der wilden Männer um den Wanderprediger des Metal.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juli 2002
Experimentierfreudig ja, aber deshalb auch unbedingt besser? Soulfly's drittes Album mit der simplen Bezeichnung "3" würde ich als "drittbestes" der existierenden Alben einsortieren. Die Riffs überzeugen nicht gerade mit all zuviel Einfallsreichtum und kommt an den Meilenstein des ersten Albums nicht ran. Ebenfalls packte Soulfly so viele Instrumental Teile ein, dass vieles irgendwie gleich wirkt und Stücke wie "Zumbi" kann man schon mal gar nicht als Song bezeichnen. Erschreckt war ich beim hören von den Bonustracks "I will Refuse" und "Under the Sun", welche ungewohnt einfallslos daherkommen und was hat die Band immer mit dieser Bluessängerin am Hut, die wieder ihren Einsatz in "Tree of Pain" bekommen hat? Ist für mich nicht typisch Soulfly. Auch hört sich das meiste ziemlich monoton und wiederholt an, vom Gesang bis zu den Riffs. Max' unvergleichbar brachiale Stimme schreit diesmal die Songs in einer Ton und Rhytmusvariante daher ohne irgendwie Höhen und Tiefen zu betonen. Es hört sich dem Style von Max' Ex-Band Sepultura verdammt ähnlich, was deren Fans sicher gefallen wird. Trotzdem, das ein oder andere kann immer noch überzeugen und alleine der Fakt, dass es Soulfly ist, dürfte einiges übertünchen (was ich jedenfalls nicht so gelungen finde). Trotzdem, alle die erst mit Soulfly angefangen haben oder sich neu in dieser Musikrichtung ansiedeln; erst mal reinhören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Mit "3" haben sich Soulfly mal wieder selbst übertroffen. Gewohnter Soulfly-Sound trifft auf brachialen Trash-Metal a la Sepultura.Mit den drei ersten Titeln des Albums-Downstroy,Seek'n'Strike und Enterfaith, kommen die vier Brasilianer gleich richtig zur Sache. Dann wird es mit "One" etwas Ruhiger. Auf diesem Track bekommt Max vom Ill Nino-Sänger unterstützung, dessen Vocals passen auch sehr gut zu dem Song.Bei 9-11-01 wird eine Schweigeminute für die Opfer des 9.11. eingelegt, eine schöne Geste, wie ich finde.Das Album ist sehr Abwechslungsreich und wird nicht langweilig. In meinen Augen das beste Soulfly-Album. Unbedingt Kaufen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. April 2003
Schade, das dritte Soulfly-Album ist für mich auch das schlechteste. Während ich alte Max Cavalera/Sepultura-Alben über Jahre hinweg hören konnte und kann, ohne das sich auch nur die geringste lange Weile einschleicht, langweilte mich "3" bereits nach einer Woche. Auch live kommen die alten Sepultura-Sachen viel viel besser, authentischer und mitreissender rüber. Ich bin zwar kein Fan der ganz alten Sepultura-Scheiben (sprich Benath the Remains etc.) und trotzdem ist für mich z.B. "L.O.T.M.", was sehr an ein "Arise"-Album erinnert, eines der besten Lieder der neuen CD. Ein Song wie "Zumbi" ist einfach nur schlecht und überflüssig. "Chaos A.D." und "Roots" bleiben für mich weiterhin die besten Alben ever. Wenn man sich unterdessen das aktuelle Sepultura Live-Album "Under a pale grey sky" anhört (letzter Sepultura-Liveautritt vor dem Split), erkennt man einmal mehr die absolute Genialität der früheren Scheiben im Gegensatz zu den jetzigen Produktionen. Das Album ist einfach nur Hammer, Hammer, Hammer. Das beste Livealbum was ich je gehört habe. Es bleibt abzuwarten was Sepultura uns mit ihrem neuen Album "Roorback" (Release 26.Mai.2003) abliefern. Ich bin optimistisch...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Oktober 2002
Max Cavalera füher bei der legendären Band Sepultura spielt mit Soulfly sein Drittes Werk "3"ein!Bei der band gabs vor den Dritten eine klein Veränderung der früher Drummer estes album der
Band stieg bei der Band wieder ein und der alte stieg aus!Soufly
klingen kraftvoll wie immer und haben mit den Lied "seek'n strike" ein kleines Meisterwerk gezaubert!Das Album "3" ist kein
Meistewerk sondern kraftvoll!Das Album wird nie langweilig deswegen die fünf sterne!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Mai 2003
Soulflys dritte Platte:
Downstroy: 10/10
Seek'n'Strike: 9/10
Enter Faith: 9/10
One: 9/10
L.O.T.M. 8/10
Brasil: 9/10
Tree of Pain: 8,5/10
One Nation: 10/10
9-11-01: 6/10
Call to Arms: 10/10
Four Elements: 9/10
Soulfly III: 7/10
Sangue de Bairro: 8/10
Zumbi: 5/10
I will Refuse: 8/10
Under the Sun: 8/10
Eye for an Eye (live): 10/10
Pain (live): 10/10
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juli 2002
Das Album ist voll genial, wahrscheinlich auch das beste Album von der Band um Max Cavalera, aber als ich dieses Cover gesehen habe stockte mir der Atem. Zuerst sah ich auf die Rückseite wo ein dickes Kreuz erschien. Ich konnte nicht glauben, dass auch die Männer von Soulfly Christen sind.Darauf schaute ich ins Booklet wo ich dann Kirchenbilder sah. Und als ich dann noch auf die Titelliste schaute, bekam ich einen richtigen großen Schock aufgrund des Liedes vom 11. September.
Fazit: Super musikalisches Album, aber voll christlich und Amerika-freundlich!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Primitive
Primitive von Soulfly (Audio CD - 2007)

Prophecy
Prophecy von Soulfly (Audio CD - 2007)

Soulfly
Soulfly von Soulfly (Audio CD - 2007)