Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Klassiker, 18. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Barefoot (Audio CD)
unglaublich welche Intensität diese Frau in so jungen Jahren an den Tag legt! Die Songs sind von einer
atmosphärischen Dichte, obwohl in der Instrumentierung
sehr sparsam angelegt, dies spricht für die hohe
Qualität des Songwritings. Wunderbare Melodien gepaart
mit einer Tristesse, wie man sie anscheinend nur im
hohen Norden perfektionieren kann. Von dieser Frau ist
noch viel zu erwarten, auch live ein absolutes Muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend!, 14. April 2004
Von 
beautyproof - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Barefoot (Audio CD)
Maria Solheim, geboren und aufgewachsen im norwegischen Øksnes (nördlich der Lofoten), hat schon früh ihr Talent für Lyrik und Schriftstellerei entdeckt. Mit 15 Jahren arbeitete sie als freie Mitarbeiterin bei Wochen-/Tageszeitungen, 1997 gewann sie einen Novellenwettbewerb, etwas später den ersten Preis bei einem Lyrikwettbewerb. Zudem nahm sie an einem mehrjährigen Projekt unter der Leitung von L. S. Christensen teil (einer der bekanntesten und erfolgreichsten Schriftsteller Norwegens)...und danach kam erst die Musik: als 17jährige bekam Maria Solheim im Herbst 1999 ihren ersten Plattenvertrag mit dem (z.B. durch Kari Bremnes) auch international bekannten norwegischen Label Kirkelig Kulturverksted.
Bei solch literarischer Vorgeschichte kein Wunder: für "Barefoot" hat Maria Solheim alle Songs selbst geschrieben; produziert hat das Album Bengt Egil Hanssen (Pianist in der Band von Kari Bremnes).
Und das Ergebnis ist durchweg beeindruckend: die 13 Songs klingen reif und doch spontan, Maria singt mal zart und mal spröde, es wird gerockt ('Barefoot') und nachdenklich erzählt ('The last waltz'). Überwiegend bietet 'Barefoot' akustische Pop-Kunstwerke mit abwechslungsreichem, aber stets überzeugenden Gesang, sparsamer Instrumentierung und anspruchsvollen Texten.
Kaum zu glauben, dass Maria Solheim noch keine 20 Jahre auf dem Buckel hat! Wer gefühlvolle Musik in Richtung Natalie Merchant, Suzanne Vega, Cranberries oder Kathryn Williams mag, sollte hier unbedingt zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine neue, faszinierende Stimme des Nordens, 8. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Barefoot (Audio CD)
Wenn das skandinavische Musiclabel einen neue Stimme unterstützt, kann man sich darauf fast immer verlassen. Hier in jedem Fall. Maria Solheims Debut Album ist wunderbar. Die Musik ist ruhig, zum Träumen und Genießen. Jeder Song sitzt und ist ein Erlebnis.
Ich habe dieses Album erwartet, seit eine zunächst unbekannte vor einem Poems For Laila Konzert auf die Bühne kam und zu singen begann. Jetzt ist es da und Produzent Egil Hanssen hat diese Songs noch besser herausgearbeitet. "Barefoot" (1) könnte ein Hit werden, "Lady of my Life" viel ruhiger sicherlich auch. Schön dass es dieses Album gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Essentieler geht es nicht, 21. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Barefoot (Audio CD)
Diese CD verleitet zum Träumen. Sie ist das Beste was ich seit langem gehört habe.
Maria singt grösstenteils melancholisch ruhige Songs und man lernt so ihre Welt voller Gedanken und Gefühle kennen.
Ihre Stimme wirkt zerbrechlich und doch doch voller Sanftmut.
Ich muss zugeben, dass sie zwar in den drei Rocksongs, die auf dieser CD bestehen mit ihrer Stimme zwar nicht ganz gegen die Musik ankommt, doch das tut der Schönheit keinen Abbruch, und immerhin ist es ihr Debüt!
Die Insturmentalisierung ist grösstenteils spartanisch (bis auf die drei Rocksongs halt), so dass eine intime Beziehung zwischen Maria und dem Zuhörer ensteht. Man fühlt sich als ob man einer alten Freundin zuhört, die aus ihrem Leben erzählt.
Keine andere Sängerin dieser Welt setzt melancholische Songs so essentiel um, dass man sofort eine innige Verindung zu den Songs herstellt und man sich mit ihnen indentifizieren kann. Ohne Umwege gelangt der Hörer an Relfektionen aus seinem Leben, aus dem schöne sowie auch traurige Momente versüsst werden. Diese CD ist ein kleines Meisterwerk und ein geschlossenes Universum für sich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen STILVOLL WENIG, 15. Juli 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Barefoot (Audio CD)
Da kommen mal wieder ungewöhnliche Töne aus dem hohen Norden: Eine junge Frau singt unbeschwert unbeschwerte Lieder und das so klar und natürlich, dass man begeistert mitsummt. Maria Solheims "barefoot" ist wirklich ein Kleinod und sollte Bestandteil einer jeden CD-Sammlung sein, dessen Besitzer auf gute handgemachte Musik steht. Da ist der erste Track in gutem rockigen Stil, der als Opener Geschmack auf mehr macht. Doch es geht eher wenig rockig weiter: "Lady of my Life
2 (Track 2) besticht durch eine Eleganz des Wenigen. Leise Gitarrenbegleitung und eine zweite Männerstimme im Hintergrund bilden die musikalische Tragfläche dieses sanftmütigen Songs, der ein wenig sentimental klingt. Track 3 hat schon nahezu kriminalistische Qualitäten, jedenfalls ist "Suspicion" ein fast schon spielerischer Song, dessen Melodie sich sofort ins Ohr einnistet und so schnell nicht mehr verschwindet (Dada, didadidida...). Das Album zeichnet sich sowohl durch eine sentimentale Spur als auch durch eine unbeschwerte Spur aus. Gittarenklänge wölken in Track 4 und 7 in des Hörenden Ohr. Die Komposition von "18 degrees" kommt Bühnenmusik nahe: Sie scheint weit enfernt und doch sehr nahe zu sein. Die letzten beiden Titel des Albums scheinen ausgetauscht zu sein, jedenfalls wäre "The last page" nicht nur aufgrund des Titels der passende Rausschmeißer des Albums.
Insgesamt besticht das Album durch sparsame, keinesfalls aber spärliche Instrumentierung. Maria Solheim überzeugt durch gekonnt gesetzte stimmliche Kontraste und wirkt dabei in jedem Track absolut authentisch. Ein Album mit dem Glanz edler Einfachheit. Man darf hoffen, dass nach diesem Debutalbum noch mehr aus dem hohen Norden zu hören sein wird...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen definitiv eine der besten singer songwriter alben des jahres, 19. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Barefoot (Audio CD)
definitiv eine der besten singer songwriter alben des jahres - ein paar rockige stücke wie das famose barfoot und die platte wäre perfekt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Debüt, 15. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Barefoot (Audio CD)
Schade, daß uns solche Alben immer so lange vorenthalten werden. Dabei hat Maria Solheim doch in Norwegen schon längst ihr zweites Album auf dem Markt. Und wo sind wir geblieben?
Zugegebenermaßen bin ich eher zufällig auf dieses Album gestoßen. Auf einem Konzertplakat in der Innenstadt habe ich den Namen das erste Mal gelesen und gleich am nächsten Tag das Album gekauft - das Geld war gut investiert.
Eigentlich ist "Barefoot" eine ganz normale Singer/Songwriter-CD mit ganz normalen Singer/Songwriter-Songs. Und trotzdem gelingt es Maria Solheim, mich total in ihren Bann zu ziehen. Manchmal klingt sie wie Suzanne Vega, mal ein bißchen wie Stina Nordenstam, aber meistens klingt sie vor allem wie Maria Solheim - und das soll auch so sein! Mal klingen die Songs nach Rock, mal nach Jazz, mal nach Pop, mal nach Folk, trotzdem hat die CD einen ganz eigenen Stil.
Das einzige Problem, das sich ergibt ist die sich anschließende Frage: "Wie komm ich jetzt nur an die aktuelle CD?"
Na ja, vielleicht wird die ja auf der Deutschland-Tour verkauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Debüt, 15. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Barefoot (Audio CD)
Schade, daß uns solche Alben immer so lange vorenthalten werden. Dabei hat Maria Solheim doch in Norwegen schon längst ihr zweites Album auf dem Markt. Und wo sind wir geblieben?
Zugegebenermaßen bin ich eher zufällig auf dieses Album gestoßen. Auf einem Konzertplakat in der Innenstadt habe ich den Namen das erste Mal gelesen und gleich am nächsten Tag das Album gekauft - das Geld war gut investiert.
Eigentlich ist "Barefoot" eine ganz normale Singer/Songwriter-CD mit ganz normalen Singer/Songwriter-Songs. Und trotzdem gelingt es Maria Solheim, mich total in ihren Bann zu ziehen. Manchmal klingt sie wie Suzanne Vega, mal ein bißchen wie Stina Nordenstam, aber meistens klingt sie vor allem wie Maria Solheim - und das soll auch so sein! Mal klingen die Songs nach Rock, mal nach Jazz, mal nach Pop, mal nach Folk, trotzdem hat die CD einen ganz eigenen Stil.
Das einzige Problem, das sich ergibt ist die sich anschließende Frage: "Wie komm ich jetzt nur an die aktuelle CD?"
Na ja, vielleicht wird die ja auf der Deutschland-Tour verkauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau das richtige für die entspannte Fahrt ins Büro., 10. Mai 2013
Von 
H. Scharnberg (Dorf, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Barefoot (Audio CD)
Ein kristallklare Stimme, eingängige und melodische Rhythmen. Genau das richtige für mich auf dem Weg ins Büro, wenn der Montagsstau versucht, die Tiefenentspannung des Wochenendes viel zu früh wieder abzuschwächen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Maria Solheim, 3. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Barefoot (Audio CD)
Tolle, sehr schöne CD, Maria Solheim, ihre tollen Stücke zum größten Teil sehr schön, man, da bekomme ich schon mal Gänsehaut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Barefoot
Barefoot von Maria Solheim (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen