Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unchained Melodies
Frühjahr 1977. Elvis wird von den Kritikern zerrissen. Doch es geht nicht mehr um den Künstler, es geht nur noch um den „fetten" Menschen. All zu oft dienen diese Konzertkritiken heute noch dazu, die letzten Jahre in Elvis' Leben schlecht zu reden. Doch Gott sei Dank hat uns das „Follow That Dream"-Label diese CD geschenkt, die beweist, dass Elvis...
Veröffentlicht am 7. November 2003 von B. Langer

versus
1.0 von 5 Sternen Elvis....for the way he was.
Im Februar 1976 hätte Elvis genügend Material für zwei Alben und zwei Singles einspielen sollen. Da er aber nur die Hälfte dieses Pensums schaffte, wurden im Oktober weitere Sessions anberaumt. Hier entstanden nur vier Songs, so dass für den Januar 1977 abermals Aufnahmen geplant wurden. Weil Elvis diesmal gar nicht erst im Studio auftauchte,...
Vor 5 Monaten von Dirk Welz veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unchained Melodies, 7. November 2003
Von 
B. Langer (Bonn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Spring Tours '77 (Audio CD)
Frühjahr 1977. Elvis wird von den Kritikern zerrissen. Doch es geht nicht mehr um den Künstler, es geht nur noch um den „fetten" Menschen. All zu oft dienen diese Konzertkritiken heute noch dazu, die letzten Jahre in Elvis' Leben schlecht zu reden. Doch Gott sei Dank hat uns das „Follow That Dream"-Label diese CD geschenkt, die beweist, dass Elvis kein bisschen seiner Energie und seiner Gefühle für die Musik verloren hat!
Das es diese CD gibt verdanken wir außerdem dem Umstand, dass Elvis 1977 keine Lust mehr hatte ins Tonstudio zu gehen. Also versuchte sein Produzent Felton Jarvis, möglichst viel Material live aufzunehmen. Und da Überraschungen im Mittelteil zu erwarten waren, lief die Bandmaschine auch nur in diesem Teil der Show mit.
Deshalb bekommen wir hier auch kein komplettes Konzert, sondern eine bunte Mischung von diversen Auftritten. Aber alle belegen eine Sache eindeutig: auch 1977, ein halbes Jahr vor seinem Tod, war Elvis weiterhin der König!
Nach dem Eröffnungsblock greift Elvis zu seiner Gitarre und beginnt mit dem Song, der seine musikalische Karriere beginnen sollte: „That's All Right". Doch die Gitarre ist total verstimmt, Elvis bricht ab, beginnt dann von neuem. Und an seinem Vortrag gibt es nichts auszusetzen! Auch zu „Are You Lonesome Tonight?" begleitet sich Elvis selbst an der Gitarre. Und wieder bietet uns Elvis eine Lachversion von diesem Lied, wenn auch weniger spaßig als der berühmte Vorgänger von 1969.
Kennen Sie einen Künstler, der im März einen Weihnachtssong spielen darf - und vom Publikum gefeiert wird? Nein? Dann genau hingehört: Elvis beginnt nun mit „Blue Christmas" - und immer noch spielt er selbst die Gitarre!
Mit „Trying To Get To You" greift Elvis wieder auf einen seiner ersten Titel zurück. Doch seine Stimme ist reifer, die Musiker besser. Diese Version übertrumpft die Originalversion um Längen! Das gilt auch für „Lawdy Miss Clawdy", bereits 1956 im Tonstudio eingespielt - klingt 1977 aber wie ein neuer Song.
Wollen Sie wissen, wie der „fette und hässliche" Elvis 1977 auf Frauen wirkte? Dann sollte man sich „Fever" anhören! Elvis bekommt sein weibliches Publikum immer wieder zum Kreischen. Und hier kreischen keine Teenager - hier kreischen erwachsene Frauen!
„Heartbreak Hotel" war Elvis erster Nummer 1-Hit. Aus dem Rocksong wurde ein Blues, vielleicht nicht mehr hitverdächtig, aber hörenswert! Und hörenswert ist auch der nächste Song, „If You Love Me".
„It's Now Or Never" basierte auf dem italienischen Schlager „O sole mio". Also lässt Elvis Sherrill Nielsen erst einmal die italienische Fassung singen, bevor er selbst seinen größten Hit (zu Lebzeiten)anstimmt.
Mit dem Anstimmen von „Blue Hawaii" versetzt Elvis die Musiker in Panik, bricht dann aber mit dem Hinweis, dass der Song nicht geprobt wurde, ab. Es folgt eine Version von „Little Sister", die - man muss es ganz ehrlich sagen - an die Version von 1961 nicht heranreicht. Und das Medley „Teddy Bera/Don't Be Cruel" klingt ziemlich peinlich.
„Help Me" ist ein wunderschöner Song, wunderschön vorgetragen. Und dann folgt ein absolut fetziges „Blue Suede Shoes". Wer glaubt, Elvis hätte 1977 nicht mehr rocken können wird spätestens hier widerlegt! Mit „Hound Dog" hat man den Tiefpunkt der CD - und eines jeden Elvis-Konzerts im Jahr 1977 - erreicht. Nun gut, es gibt weitaus schlechtere Versionen... Und nach „Jailhouse Rock" erreicht die CD nur noch Höhepunkte! Und der erste ist „Polk Salad Annie"! Diese Version wird nur noch von den 1970er-Aufnahmen übertrumpft!
„Bridge Over Troubled Water" ist ein weiterer Höhepunkt. An einigen Stellen vielleicht etwas zu überladen, aber trotzdem wunderschön!
„Big Boss Man" erreicht nicht den Charme der Aufnahme von 1968, aber ist trotzdem toll anzuhören! Mit „Fairytale" geht es erst mal noch im gleichen Tempo weiter, bevor Elvis mit dem Medley „Mystery Train/Tiger Man" noch mal richtig loslegt. Zwar gilt auch hier, dass die Versionen 1970 weitaus besser ausfielen - aber mit dieser Version braucht sich der „King of Rock'n'Roll" auch nicht zu verstecken!
Wer hören will, was Elvis 1977 stimmlich zu leisten in der Lage war sollte sich „Unchained Melody" anhören. Elvis in Höchstform! Und dazu widerlegt er auch noch die Behauptung, er könnte kein Instrument spielen - begleitet er sich doch dazu selbst am Piano! Von seinen Gitarrenkünsten hat Elvis selbst nicht viel gehalten (das verrät er im Juni 1977), aber am Klavier muss er sich wirklich nicht verstecken!
„Little Darlin'" ist eine nette 50er-Jahre-Parodie, von Elvis auch voller Ironie vorgetragen. Ganz Ernst wird er aber wieder bei „My Way". Er macht diesen Song, der häufig mit Frank Sinatra in Verbindung gebracht wird, zu seinem Song. Er singt sein Leben, offenbart sich seinem Publikum.
Diese CD ist ein Pflichtkauf für jeden Elvis-Fan. Und ein Pflichtkauf für jeden, der auf die noch heute in den Medien so breitgetretenen Gerüchte des „verlorenen Superstars", der „dem Drogentod nahe", „durch Medikamente zerstört" nur noch „eine Parodie seiner selbst" gewesen sein soll, hereinfällt. Zehn von fünf möglichen Sternen für „Spring Tours 77"!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Highlights für den Elvissammler!, 20. Februar 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Spring Tours '77 (Audio CD)
Eine großartige CD in unglaublicher Soundqualität! Für alle Elvisfans Kaufpflicht!
Es ist Elvis' Plattenproduzenten Felton Jarvis zu verdanken, (der im Frühjahr 1977 Livekonzerte zum Teil mitschnitt um noch einige Raritäten für Elvis Platte "Moody Blue" zusammenzukratzen) dass nun diese Mitschnitte aus 12 Konzerten auf einer CD vereint veröffentlicht werden konnten.
Dass Elvis körperlich nicht mehr fit war, ist seiner Stimme keinesfalls anzuhören. Kraftvolle Interpretationen von "My Way", "Bridge over troubled water" "Unchained Melody" und vor allem von "Fairytale" bestätigen dies.
Elvis scheint außerdem guter Laune zu sein und scherzt mit seinen Musikern und dem Publikum. Spontan, wie Elvis war, stimmt er den Song "Blue Hawaii" an, fängt an zu lachen und meint: "Watch the musicians panic" (Seht wie die Musiker nervös werden, denn wir haben den Song nicht geprobt). Pech, das an diesem Abend nicht Glen Hardin am Klavier saß, sondern Tony Brown, der den Song nicht spielen konnte. Also bringt Elvis stattdessen eine fetzige Version von "Little Sister" und rettet so die Situation.
Die auf der CD enthaltene Version von "Polk Salad Annie" ist eine der besten, die ich aus dem Jahr '77 kenne.
Die Mitschnitte aus den Frühjahrskonzerten von 1977 zeigen auf jeden Fall, dass Elvis bis zum "bitteren Ende" ein Sänger der Spitzenklasse war und nie seinen Sinn für Humor verloren hat. Die CD ist ihr Geld wert!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So klingt ein König, 22. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Spring Tours '77 (Audio CD)
Elvis Aaron Presley war unbestritten der beste Entertainer der Welt. Daß RCA/BMG dieses Matertial 25 Jahre lang liegen läßt und dann unter FTD Label rausbringt ist unglaublich und läßt darauf schließen, daß wir auch in den kommenden Jahren noch recht gut versorgt werden.
Elvis 1977. Konzeretausschnitte seiner Frühlingstour. Kritiker und Rezessionisten erwähnen hier immer den Gesundheitszustand vom King. Ich war damals nicht dabei, ich sah ihn nicht selbst, ich weiß nur, daß Elvis' Stimme und stimmliche Power unglaublich sind. Der King ist ausdruckstärker als je zuvor. Ich gestehe ihm zu, nach 8 Jahren Las Vegas Engagements und Tourleben den ein oder anderen Song nicht mehr so zu zelebrieren wie am Anfang (meist die 50er Songs) aber, was für eine Stimme, immer und immer wieder. Toll. Er setzt sich auf der Bühne ans Piano und begleitet sich selbst bei "Unchaind Melody". Elvis pur.
Großartig!
Eine tolle CD, historisch und sehr empfehlenswert.
Weiter so FTD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Elvis 1977, 27. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Spring Tours '77 (Audio CD)
Puuuh, einmal kurz ausatmen bitte.
Das Collectors Label FTD von BMG ist allein schon ein Segen für Fäns aber was hier geboten wird, übertrifft bis heute alles bisher veröffentlichte Live-Material von Elvis des Jahres 1977 in Sachen Sound-Qualität. Hier wurden 4 Spuren der Soundboards aus diversen Konzerten des Frühjahres mitgeschnitten und obwohl keine direkte RCA-Qualität erreicht wird, darf man staunen.
Elvis zeigt, gesundheitlich angeschlagen und mit diversen Medikamenten vollgepumpt (siehe Dr. Nichopoulos!), daß er auch mit 42 Jahren noch dieses unbändige stimmliche Charisma hatte.
Die Höhepunkte der CD sind "Big Boss Man" und "Bridge Over Troubled Water" - beide vollständig und perfekt instrumentiert!
FTD - weiter so !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 20 Jahre Elvis Fän und tief beeindruckt !!!, 13. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Spring Tours '77 (Audio CD)
Kinder, Kinder !!
Auch wenn ihr glaubt ihr habt wirklich alles von Elvis gehört,
RCAs Fan Label FTD (= Follow That Dream) belehrt euch eines besseren. Vergessen RCAs "Elvis in Concert" Cd mit breiigem Sound und müdem Elvis. FTD präsentiert uns auf dieser CD einen stimmgewaltigen Elvis der von seiner gut eingespielten Band fantastisch unterstützt wird. 23 Songs aufgenommen zwischen 26.3. und 3.5.1977 zeigen Presley nocheinmal in Höchstform.
Sehr positiv ist der wirklich brilliante Sound - darf man doch nicht vergessen, daß alle Songs direkt vom Soundboard geschnitten sind, und niemals als "official Release" geplant waren. Gerade der Sound ist es, der einem gefangennimmt.
Bei Liedern wie "Blue Christmas, Big Boss Man, Bridge Over Troubled Water" oder einer superb rockigen Fassung von "Little
Sister" könnte man sich fast vorstellen wie es wäre, wenn Elvis
heute noch .... aber gut, hört sie euch einfach an, es ist wohl
das schönste Geschenk an alle Fans zum 25. Todestag von Elvis Aron Presley !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ....... the End is near, 27. April 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Spring Tours '77 (Audio CD)
Ich denke, "the End is near" als Überschrift passt sehr gut zu den Eindrücken, die man von dieser CD gewinnt. Ich musste sie mir erst mehrmals anhören, bevor ich mich entscheiden konnte, wie ich sie bewerte. 5 Sterne bekommt sie vor allem, weil sie eine gewisse historische Bedeutung hat, zeigt sie doch Elvis Presley bei verschiedenen Shows ein paar Monate vor seinem Tod. Und in der Tat sind einige Songs darunter, die bei mir noch immer Gänsehaut auslösen, so ganz besonders "Unchained Melody" und "My Way", denn sie klingen einem heute wie der "Schwanengesang" des King im Ohr.
Auch sonst sind einige hervorragende Interpretationen darunter wie z.B.: "Trying to get to you", "Lawdy Miss Clawdy", "Fever", "Help Me", "Fairytale" und die genannten "Unchained Melody" und "My Way". Auch "Polk Salad Annie" hat für 1977 viel Feuer ebenso wie "Blue suede Shoes".
Die CD beweist aber auch wieder einmal, dass Elvis viele der alten Sachen einfach nur angeödet haben, wie z.B. "Hound Dog".
Die Soundqualität ist hervorragend, wenn man bedenkt wie die Aufnahmen entstanden sind - sehr gute Arbeit von FTD. Ich denke eine gelungene Darstellung der "letzten Monate des King" und dafür muss man 5 Sterne geben.
Letztlich ist die CD ein weiterer Beweis dafür, dass Elvis Presley der größte Entertainer unserer Zeit war und noch lange bleiben wird. Dass Elvis nach 1973 nur noch lustlos, fettleibig, tabletten- und drogenabhängig gewesen sein soll, stellt nur einen kleinen Teil der Wahrheit dar. Er war wohl ein "Gefangener seiner selbst", gab aber bis zum Schluss immer wieder ganz hervorragende Konzerte.
Es ist jammerschade, dass Elvis selbst scheinbar nicht die Kraft hatte aus seinem Teufelskreislauf auszubrechen .... und noch schlimmer ist es, dass er ein Management hatte, das ihn lediglich als "Vermarktungsobjekt" ansah und nicht als Mensch, sonst hätten wir dieses Jahr (2005) vielleicht seinen 70. Geburtstag mit ihm und nicht in Gedenken an ihn feiern können.
So können wir nur hoffen, weitere gute Aufnahmen von FTD zu erhalten und wir können uns natürlich an dem großen - bleibenden - Vermächtnis von Elvis Presley weiterhin erfreuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Elvis....for the way he was., 22. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Spring Tours '77 (Audio CD)
Im Februar 1976 hätte Elvis genügend Material für zwei Alben und zwei Singles einspielen sollen. Da er aber nur die Hälfte dieses Pensums schaffte, wurden im Oktober weitere Sessions anberaumt. Hier entstanden nur vier Songs, so dass für den Januar 1977 abermals Aufnahmen geplant wurden. Weil Elvis diesmal gar nicht erst im Studio auftauchte, versuchte sein Produzent Felton Jarvis die längst überfällige LP mit Live-Aufnahmen zu füllen. Im März und April 1977 begleitete er die Tourneen seines Chefs und hoffte auf ein paar Songs, die noch nicht auf den unzähligen Konzert-Schallplatten veröffentlicht worden waren. Leider hatte Elvis in den letzten Jahren auf größere Updates seines Programms verzichtet, zudem waren die meisten Vorträge kaum noch für die Nutzung auf einem Tonträger geeignet. Der King klingt alt, müde und streckenweise auch schlicht und einfach lustlos. Hin und wieder lassen sich frühere Qualitäten erahnen, doch insgesamt handelt es sich um eine traurige Veranstaltung. Der Sammler sollte hier natürlich trotzdem zugreifen, alle anderen ist ein großer Bogen um diese CD zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen The King, 10. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Spring Tours '77 (Audio CD)
Die Kritik zu diesem Abum aus den Medien viel eigentlich negativ aus ......
Doch auch ein Muss für den Hardcore-Fan
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen nur für sammler, 16. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Spring Tours '77 (Audio CD)
ich frage mich warum so viele positive rezensionen geschrieben wurden. elvis hört sich nicht gut an. eher müde als in topform.nur wegen 1 oder 2 lieder die er sehr gut performed (unchained melody,my way). sonst ist der rest eher lieblos besonders seine klassiker aus den 50ger jahren. für neueinsteiger keine gute wahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen mal ohne rosarote brille, 15. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Spring Tours '77 (Audio CD)
Es ist immer wieder hochgradig erstaunlich wie alles wo der Name Elvis draufsteht mit Höhstwertungen vollgeschlunzt wird.
Tatsache ist das diese CD mit Konzertaufnahmen aus 77 weniger grauenhaft ist als die beiden CD`s die das Sammlerlabel FTD späer zu diesem Thema auf den Markt geworfen hat. Der Sound ist tatsächlich sehr viel besser als bei den meisten Konzertaufnahmen aus dieser Zeit. Das kommt daher das Elvis Produzent Felton Jarvis mit einem vier Spur Gerät Teile verschiedener Shows aufgenommen hat - auf der verzweifelten Suche nach brauchbarem Material seines Aufnahmeunwilligen Superstars.

Dieser variierte sein Programm allerdings kaum und war ausserdem oft in erbärmlicher Form. Auf dieser CD kann man - immerhin handelt es sich um einen Zusammenschnitt von Höhepunkten verschiedener Shows - von einer fuer den Standard von 77 Mitschnitten guten Leistungen sprechen.

Das ändert allerdings nichts daran das Elvis kurzatmig und uninspiriert agiert. Interessant für den Sammler ist sicherlich die "undubbed" Version von "Unchained ..." die dann in stark nachbearbearbeiteter Form auf Elvis letztem Album "Moody Blue" erschien.

Ansnsten sei jedem "normalen" Amazon Kunden der zufällig ueber diese CD stolpert gesagt - Keine Kaufempfehlung. Es gibt unzählige bessere - viel bessere - Konzertaufnahmen des King.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Spring Tours '77
Spring Tours '77 von Elvis Presley (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen