Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Geniales Einzelwerk, 10. September 2011
Rezension bezieht sich auf: At Sixes and Sevens (Audio CD)
Sirenia hat mit diesem Debut ein Wahnsinns Werk abgeliefert. Es passt einfach alles, Texte, Melodie, der einsatz der weiblichen Sängerin.. Gut die Qualität ist halt auf dem Stand eines Debut Albums, aber ganz ehrlich: Lieber Top Songs die man immer wieder hören kann als "Glasklarer Sound" :)
Leider ist dieses Album ein Einzelfall geblieben.. Dieses Werk verdient seine 5 Sterne. Die Nachfolgenden Alben von Sirenia kommen Leider nichtmal annähernd an dieses Album heran.
Also wer auf Epische Melodien, geniale Chöre, einen Tollen Sänger & eine Tolle Sängerin sowie ein geniales Gesamtwerk steht, wird hier auf seine Kosten kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Das Erste Sirenia Album gut gemacht Herr Morten Veland !!!!!, 11. April 2011
Rezension bezieht sich auf: At Sixes and Sevens (Audio CD)
2002 Hat Morten Veland weil es mit Tristiana nicht so gut geklappt hat eine neue Band namens Sirenia Beschlossen. Mit dem ersten album At sixes and Sevens, Kamm auch endlich der kleine erfolg, denn er sich für Tristiana gewünscht hatte. Das Album ist etwas rockiger als The 13th Floor und Emiga of Life !!!!! Besonders On The Wane und in Sumerian Haze sind Top lieder !!! ich muss sagen es gefällt mir am besten mit was morten Veland rausgebracht Hat. Anders als Bei anderen Gohtich metalbands wo das erste Album nicht so gut ist, ist dieses gelungen. Also wär gerne Ghotich Metal Hört kommt an diesen Album nicht Vorbei !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Würdige NAchfolgeband von Tristania, 16. Januar 2011
Von 
Sascha Hennenberger "SasH" (Renchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: At Sixes and Sevens (Audio CD)
Wer fand es damals nicht schade, dass Morten Veland bei TRISTANIA ausgestiegen ist? Zwar haben sie dennoch ein gutes Nachfolgewerk zu "Beyond the Veil" abgeliefert, aber irgendwie war es ohne ihn und seine charismatische Stimme nicht das gleiche! Doch hier meldet er sich mit seiner neuen Band SIRENIA und deren Debut-LP "At Sixes and Sevens" lautstark zurück und beweist, dass er in seiner Abwesenheit nichts verlernt hat. Viele Songs toppen noch das Material von "Beyond the Veil" und steigern noch das Qualitätslevel. Alleine schon der brachiale Opener "Meridian" öffnet neue Dimensionen und zeigt durch seinen Knüppelpart, dass man sich hier vor keinen Extremen scheut. Das hit-verdächtige "Sister Nightfall" besticht durch eine eher treibende, druckvollere Art, während "On the Wane" wieder die bombastische Linie aufgreift, ganz in der Tradition der "Beyond the Veil"-Ära. "In a Manica" (überhaupt keine Ahnung was das sein soll?!) beginnt sehr verträumt, entwickelt sich sehr Gothic lastig und überrascht mit sehr symphonischen Elementen. Das Titelstück "At Sixes and Sevens" ist sehr düster ausgefallen und erinnert auch stark an das den Opener und Titelstück des "Beyond the Veil"-Albums. Hier wird wieder diese geniale, romantische Geige wie auch schon auf dem "Beyond the Veil"-Album eingesetzt, welche diesen leicht russischen Flair verbreitet. Deutlich entspannter wirkt hingegen "Lethargica", welches allerdings auch durchschnittlicher klingt. Zwar sind die Riffs und Melodien deutlich aus der Masse der aktuellen Releases herausragend, doch im Vergleich zum restlichen Album flacht dieser Song etwas ab. Doch "Manic Aeon" gleicht dies wieder aus und überzeugt durch seine prägnante und leicht brachiale Art. "A Shadow of your own Self" wirkt etwas ungewöhnlich, wenn man die übrigen Kompositionen von Morten kennt, enthält es doch neue Elemente, die allerdings frischen Wind und Abwechslung mit einbringen, mir allerdings nicht so gut gefallen. Abgeschlossen wird "At Sixes and Sevens" mit dem ruhigen "In sumerian Haze", welches mit dem ruhigen weiblichen Gesang und der Violine eine sehr verträumte und warme Atmosphäre erschafft. Wie ihr wohl bemerkt habt, habe ich dieses Album sehr oft mit dem "Beyond the Veil"-Album von TRISTANIA verglichen, was aber auch nachvollziehbar ist, da Morten damals auch für den Großteil der Kompositionen verantwortlich war und das Gros von "At Sixes and Sevens" ursprünglich für dessen ("Beyond the Veil") Nachfolgealbum gedacht war. Wem TRISTANIA mit "World of Glass" zu ruhig geworden sind, sollte unbedingt SIRENIA anchecken, da "At Sixes and Sevens" wohl das einzig logische Nachfolgealbum von "Beyond the Veil" darstellt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel besser als Tristania!!!!, 25. Juni 2002
Rezension bezieht sich auf: Ausverkauft at Sixes and Seven (Audio CD)
Jeder der Tristania's Debüt-Album "Widows Weed" mochte, bei dem Morten Veland bekanntlich für einen Großteil der Musik verantwortlich war, wird auch dieses Album in sein Herz schliessen!!! Wo sich Morten's Ex-Band Tristania in oberflächlichen, ach so innovativen Soundcollagen verzetteln und versuchen ein "breiteres" Publikum zu erreichen, konzentriert sich der Norweger auf das was er schon oft bewiesen hat, gute Songs mit großartigen Melodien schreiben!!! Tristania Fans ist dieses Album also dringlichst ans Herz zu legen, sowie allen Metallern, die auf Musik in der Schnittmenge von den Fields of the Nephilim, alten T.O.T. und eben Tristania stehen!!! So und nicht anders muss zeitgemäßer Gothic-Metal klingen!!!!
P.S.: Ein weiteres Plus sind die Texte, die zwar den gängigen Klischees entsprechen, aber weit weniger dümmlich sind als die von "World of Glas". Da haben einige Norweger wohl den falschen Mann gedroppt...... :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super!!!!!, 12. November 2006
Rezension bezieht sich auf: At Sixes and Sevens (Audio CD)
Als ich die CD bestellt habe, war ich ehrlichgesagt ein wenig skeptisch, ob mir auch die anderen Lieder so gut gefallen würden. Ich kenne "On the Wane" aus dem Online-Radio Pandora und es gefällt mir wahnsinnig gut. Dass sich auf der CD auch Tracks befinden, die diesen noch übertreffen könnten, dachte ich nicht!!!

Ich höre die CD beim Autofahren und das steigert die Stimmung im Stau ungemein :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tristanias kleine Schwester, 8. September 2003
Rezension bezieht sich auf: At Sixes and Sevens (Audio CD)
Wer mal in eines der Lieder auf dieser CD reinhört, der merkt sofort, welche Band das große Vorbild war und daraus wird kein Hehl gemacht. Schließlich war ja der Produzent vorher schon bei Tristania.
Dass hier Profis am Werk waren merkt man gleich ab der ersten Sekunde. So ziemlich alles, was an Tristania gefallen kann, kommt auch bei Sirenia gut rüber. Laute und bösartige Grunts, ein hübsches Engelsstimmchen, harte Gitarrensounds und Power vom Anfang bis zum Ende. Das eigentliche Highlind sind aber meiner Meinung nach die Chöre, die immer wieder zu hören sind. Kraftvoll und doch einfühlsam unterstützen sie die Musik ausgezeichnet.
Jedes Lied ist perfekt und für sich allein ein Kracher, allerdings ist das Gesamtbild nicht 100%ig. Denn der CD fehlt es leider an Abwechslung. Ob es nun "Meridian" ist, ob "Sister Nightfall", "Lethargica" oder sonst ein Song auf der CD. Alle sind nach dem selben Grundmuster gestrickt: ein paar Sekunden leiser Anfang, dann mächtig laut werden und das bis zum Ende vom Lied durchziehen. Lediglich das letzte Stück, "in a summering Haze" kommt ohne viel Power aus und ist wohl als Ausklang für die CD gedacht. Was mir fehlt ist eine Entwicklung mit Opener, ein paar leisen und einigen lauten Stücken.
Aber genug gemeckert. Wer auf Gothik like Tristania, Therion oder Epica steht, der wird mit Sicherheit nicht enttäuscht werden, denn gute Musik findet man auf jeden Fall genug auf dieser Scheibe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Gothic Metal, 11. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: At Sixes and Sevens (Audio CD)
Schon mal was von Tristania gehört? Diese Platte klingt nämlich genauso und das liegt daran, daß der Boss von Sirenia früher mal bei Tristania war. Aber das schien ihn nicht daran zu hindern, genau solche Musik weiter zu machen. Gothic Metal mit Chören und klassischen Elementen. Insgesamt ist die CD wirklich gut, aber mir haben die CDs von Tristania besser gefallen, da sie nicht ganz so komplex, sondern eingängiger sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Lanze für Sirenia, 14. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: At Sixes and Sevens (Audio CD)
Um mich kurz zu fassen: diese CD ist der Hammer! Die Melodien sind weltklasse, die Grunts abwechslungsreich und gekonnt, die Chöre raumfüllend, die Produktion 1A. Ach ja: eingängig ist sie auch, und knallt wie die Sau.
Ich möchte mich deshalb allen liebevollen Rezensionen anschliessen. Ausser wenn's um Tristanias "kleine Schwester" geht: die Wurzeln bei Tristania sind unverkennbar, aber nach etwa 10-maligem hören ziehe ich Sixes And Sevens jeder Scheibe ebengenannter Band vor. Wieso? Siehe oben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Scheibe absoluter Geheimtip!, 4. April 2006
Rezension bezieht sich auf: At Sixes and Sevens (Audio CD)
Göttliches Werk kann ich nur sagen! Eine der besten Metal-CD'S der letzten Jahre! Mit dem kauf macht man bestimmt nichts falsch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unübertroffen gut, 26. August 2008
Rezension bezieht sich auf: At Sixes and Sevens (Audio CD)
Ich habe mir dieses Meisterwerk vor 5 Jahren (2003) gekauft und ich höre die CD noch immer wahnsinnig gerne. Obwohl Sirenia inzwischen weitere hervorragende CDs veröffentlicht hat, ist dieses Album nach wie vor unübertroffen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

At Sixes and Sevens
At Sixes and Sevens von Sirenia (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen