Kundenrezensionen

1
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. April 2002
War mir auch nicht so klar, wieviel Zeit verflossen ist, seit den Kölnern Matias Aguayo und Dirk Leyers mit ihrem Kompakt-Debüt als Closer Musik der bestmögliche Start gelang: Ein galaxienverbindender Hit und einen Haufen fans auf den unterschiedlichsten Planeten. Jetzt also endlich die erste LP, auf der sich ein änlicher Knaller wie "1,2,3 No Gravity" zwar nicht findet, dafür aber dessen Qualitäten: Dynamische Schwerelosigkeit, floatende Dramaturgie, ein eigenständiger, und verbrauchter Sound - erreicht mit den scheinbar bescheidenen technischen Mitteln klassischer analoger Synthesizer-Sounds. Wie bei Closer Musik Live Acts steht der Gesang mehr im Vordergrund als bisher. Überhaupt atmet die ganze Platte die Atmosphäre eines Live-Auftritts. Matias Aguaya hingehauchte Stimme erinnert von Ferne an Alan Vega.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden