Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gleich einen Oskar ..., 4. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Die Kaktusblüte (DVD)
... bekam Goldie Hawn für Ihre erste Filmrolle (als beste Nebendarstellerin) - und das völlig zu Recht! Zusammen mit dem Routinier Walter Matthau und der unvergleichlichen Ingrid Bergmann läuft sie zu ganz großer Form auf.
Julian (Matthau) ist ein efolgreicher Zahnarzt - und Junggeselle aus Leidenschaft. Damit sich daran nichts ändert, spielt er seiner erheblich jüngeren Freundin Toni (Hawn) den Familienvater vor. Nach einem Selbstmordversuch Tonis verspricht er ihr dann doch, sie zu heiraten. Toni will aber keinesfalls eine Ehe zerstören, und so erzählt Julian ihr, daß es ja seine Frau sei, die sich scheiden lassen wolle. Toni besteht dauraufin auf einem Treffen mit Julians Ehefrau, um sich mit ihr "von Frau zu Frau" auszusprechen. In seiner Verzweiflung bittet Julian seine langjährige Sprechstundenhilfe Stephanie (Bergmann), sich als seine Frau mit Toni zu treffen. Aber Stephanie ist selbst in ihren Chef verliebt ...
Die nun auftretenden Verwicklungen, bei denen auch noch Tonis jugendlicher Nachbar und zwei von Julians Patienten eine Rolle spielen, können zwar nicht darüber hinwegtäuschen, wer wen am Ende kriegt, das mindert jedoch keinesfalls den Genuß. "Die Kaktusblüte" ist kein Film zum Ablachen. Aber Gene Saks hat eine liebenswerte Kommödie mit vielen komischen Situationen geschaffen, und wenn man sich statt des Films einmal die Gesichter der Zuschauer ansieht, so blickt man anderthalb Stunden lang nur in fröhliche, zumeist schmunzelnde Gesichter!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cactusflower-Power, 21. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Kaktusblüte (DVD)
Kann eine spritzige Komödie mit einem Selbstmordversuch anfangen? -- Klar kann sie -- wenn das Drehbuch von I.A.L. Diamond stammt, Billy Wilders langjährigem Drehbuchschreiber.

Der Plot beginnt eigentlich einfach: Der Society-Zahnarzt Dr. Julian Winston (Walter Matthau) hat einen bewährten Trick, der zuverlässig verhindert, dass seine Freundinnen Heiratspläne entwickeln: Er macht ihnen einfach weis, er sei schon verheiratet. Das hat bislang immer wunderbar geklappt, doch jetzt kommt ihm das eigene Herz in die Quere: Seine neuste Errungenschaft, die blutjunge Schallplattenverkäuferin Toni Simmons (Goldie Hawn in ihrer ersten Rolle), hat's ihm so angetan, dass er sie tatsächlich heiraten will. Also erklärt er ihr, er werde sich scheiden lassen, seine Frau sei auch einverstanden. Nun wird Toni aber von Gewissensbissen geplagt: Sie will keine Ehe zerstören, und sie will Julians Frau kennenlernen -- sonst heiratet sie nicht. Also muss Dr. Winston schnell eine scheidungswillige Gattin aus dem Hut zaubern, und diese Rolle denkt er seiner treu ergebenen Sprechstundenhilfe Stephanie Dickinson (Ingrid Bergman) zu.

Nun nehmen die Ereignisse ihren Amoklauf, denn selbstverständlich läuft nichts so, wie Dr. Winston sich das vorstellt. Eine wichtige Rolle im sich alsbald entspinnenden Chaos spielen u.a. eine Nerzstola, ein angesagtes Szene-Lokal, Tonis literarisch ambitionierter Nachbar Igor Sullivan (Rick Lenz), Winstons ständig zahlungsunfähiger Dauerpatient Harvey Greenfield (Jack Weston), der seinerseits eine Dauerfehde mit Mrs. Dickinson führt, und Senor Arturo Sanchez, ein heißblütiger südamerikanischer Diplomat (Vito Scotti), der in heißer Liebe zu Mrs. Dickinson entbrannt ist ("There is something so provocative about a nurse in uniform. No frills. No adorments. Just the basic woman."). Und alles wird durchweht vom leichtfüßigen Esprit der späten 60er Jahre in New York... Vielleicht hätte ein Billy Wilder den Film noch etwas bissiger werden lassen, aber dieses "hätte" hat nichts zu sagen, und es mindert den Genuss keineswegs.

Das Durcheinander ist also perfekt; so perfekt, dass man nun beim besten Willen nicht weiter nacherzählen kann. "Die Kaktusblüte" wird zu Recht in der Tradition der Screwball-Komödien gesehen; der Film ist eine der witzigsten Komödien überhaupt. Dazu trägt nicht nur der immer aberwitzigere Haken schlagende Plot bei, der Dr. Winston immer wildere Ausflüchte abverlangt -- der Film glänzt auch durch Situationskomik vom feinsten (etwa eine bedröppelt dreinschauende Goldie Hawn im Minirock, mit einer Nerzstola behängt) und brillante Dialoge, die auch in der deutschen Synchronisation hervorragend rüberkommen.

Vor allem aber sind alle, wirklich alle Rollen glänzend besetzt: Walter Matthau überzeugt als eingefleischter Junggeselle mit Heiratsabsichten und schaut des öfteren ob der neuen Wendung der Ereignisse herrlich bedeppert in die Kamera; Ingrid Bergman zeigt hier komödiantisches Talent der Sonderklasse (man denke nur z.B. daran, wie sie im Szene-Lokal den neusten Modetanz, dem Dentist, vorstellt); und Goldie Hawn ist einfach zum Anbeißen, hinreißend naiv und aufrichtig von der ersten bis zur letzten Szene. Aber auch die vielen Nebenrollen sind perfekt besetzt: Vor allem Jack Weston als schmieriger Harvey Greenfield und Vito Scotti als immer frustrierterer Senor Sanchez brillieren, und das gilt auch für Rick Lenz als sarkastisch-vernünftigen lebensrettenden Igor Sullivan ("Sex is for teenagers"). Das gilt bis in die allerkleinste Nebenrolle: Die Besetzung ist so perfekt wie der ganze Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, 15. April 2002
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kaktusblüte (DVD)
Schön, dass es diesen wunderbaren Film endlich auf DVD gibt.
Das Filmdebut von Goldie Hawn, in dem sie eine von der Beziehung zu einem heiratsunwilligen Zahnarzt (Walter Matthau) gestresste Schallplattenverkäuferin spielt, bietet klasse Dialoge, einen enorm komischen Jack Weston als unglaublich nervtötenden Dauerpatienten in der Arztpraxis und natürlich die rare Gelegenheit, die famose Ingrid Bergmann in einer Komödienrolle zu erleben. 5 Sterne !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cactus-Flowerpower, 21. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Cactus Flower [UK Import] (DVD)
Kann eine spritzige Komödie mit einem Selbstmordversuch anfangen? -- Klar kann sie -- wenn das Drehbuch von I.A.L. Diamond stammt, Billy Wilders langjährigem Drehbuchschreiber.

Der Plot beginnt eigentlich einfach: Der Society-Zahnarzt Dr. Julian Winston (Walter Matthau) hat einen bewährten Trick, der zuverlässig verhindert, dass seine Freundinnen Heiratspläne entwickeln: Er macht ihnen einfach weis, er sei schon verheiratet. Das hat bislang immer wunderbar geklappt, doch jetzt kommt ihm das eigene Herz in die Quere: Seine neuste Errungenschaft, die blutjunge Schallplattenverkäuferin Toni Simmons (Goldie Hawn in ihrer ersten Rolle), hat's ihm so angetan, dass er sie tatsächlich heiraten will. Also erklärt er ihr, er werde sich scheiden lassen, seine Frau sei auch einverstanden. Nun wird Toni aber von Gewissensbissen geplagt: Sie will keine Ehe zerstören, und sie will Julians Frau kennenlernen -- sonst heiratet sie nicht. Also muss Dr. Winston schnell eine scheidungswillige Gattin aus dem Hut zaubern, und diese Rolle denkt er seiner treu ergebenen Sprechstundenhilfe Stephanie Dickinson (Ingrid Bergman) zu.

Nun nehmen die Ereignisse ihren Amoklauf, denn selbstverständlich läuft nichts so, wie Dr. Winston sich das vorstellt. Eine wichtige Rolle im sich alsbald entspinnenden Chaos spielen u.a. eine Nerzstola, ein angesagtes Szene-Lokal, Tonis literarisch ambitionierter Nachbar Igor Sullivan (Rick Lenz), Winstons chronisch zahlungsunfähiger Dauerpatient Harvey Greenfield (Jack Weston), der seinerseits eine Dauerfehde mit Mrs. Dickinson führt, und Senor Arturo Sanchez, ein heißblütiger südamerikanischer Diplomat (Vito Scotti), der in heißer Liebe zu Mrs. Dickinson entbrannt ist ("There is something so provocative about a nurse in uniform. No frills. No adorments. Just the basic woman."). Und alles wird durchweht vom leichtfüßigen Esprit der späten 60er Jahre in New York... Vielleicht hätte ein Billy Wilder den Film noch etwas bissiger werden lassen, aber dieses "hätte" hat nichts zu sagen, und es mindert den Genuss keineswegs.

Das Durcheinander ist also perfekt; so perfekt, dass man nun beim besten Willen nicht weiter nacherzählen kann. "Cactus Flower" wird zu Recht in der Tradition der Screwball-Komödien gesehen; der Film ist eine der witzigsten Komödien überhaupt. Dazu trägt nicht nur der immer aberwitzigere Haken schlagende Plot bei, der Dr. Winston immer wildere Ausflüchte abverlangt -- der Film glänzt auch durch Situationskomik vom feinsten (etwa eine bedröppelt dreinschauende Goldie Hawn im Minirock, mit einer Nerzstola behängt) und brillante Dialoge.

Vor allem aber sind alle, wirklich alle Rollen glänzend besetzt: Walter Matthau überzeugt als eingefleischter Junggeselle mit Heiratsabsichten und schaut des öfteren ob der neuen Wendung der Ereignisse herrlich bedeppert in die Kamera; Ingrid Bergman zeigt hier komödiantisches Talent der Sonderklasse (man denke nur z.B. daran, wie sie im Szene-Lokal den neusten Modetanz, den Dentist, vorstellt); und Goldie Hawn ist einfach zum Anbeißen, hinreißend naiv und aufrichtig von der ersten bis zur letzten Szene. Aber auch die vielen Nebenrollen sind perfekt besetzt: Vor allem Jack Weston als schmieriger Harvey Greenfield und Vito Scotti als immer frustrierterer Senor Sanchez brillieren, und das gilt auch für Rick Lenz als sarkastisch-vernünftigen lebensrettenden Igor Sullivan ("Sex is for teenagers"). Bis in die allerkleinste Nebenrolle gilt: Die Besetzung ist so perfekt wie der ganze Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlos brillante Komödie. Perfekte Besetzung, 60th Atmosphäre und intelligente Dialoge, 1. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Kaktusblüte (DVD)
Ein Mann in 60th Outfit klemmt Blumen an fremde Autoscheiben und Goldie Hawn betritt die Straße, um - nach dem Einwerfen des Abschiedsbriefes- Selbstmord zu begehen.

Nicht missverstehen, dies ist eine der brilliantesten Komödie der Post-Screwball-Zeit. Malter Matthau als Zahnarzt und Schlitzohr, Ingrid Bergman seine korrekte Zahnarzthelferin mittleren Alters, Goldie Hawn das entzückende Blondchen aus dem Plattenladen und Rick Lenz ihr Stücke-schreibende Nachbar Igor.

Für die beiden Letzgenannten der Auftakt für eine erfolgreiche Karriere.

Der Plot ist so gut und ohne Durchhänger, daß der Film selbst als Kammerspiel funktionieren würde. Daneben viele Bezüge zu den 60iger Jahren, die aber nie angestaubt wirken.

Und spätestens wenn Ingrid Bergman den Boogaloo mit Igor tanzt und der spanische Diplomat verzweifelt, merkt man, daß man diesen Film wohl jetzt häufiger anschauen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Screwball Komödie vom Feinsten, 9. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kaktusblüte (DVD)
Dieser Film ist wunderbar!

Walter Matthau und Ingrid Bergman liefern sich regelmäßig bissig lustige Dialoge und Goldie Hawn (Oscar als beste Nebendarstellerin) ist so entzückend naiv und gleichzeitig altklug, dass man ausschließlich schmunzeln mag.

Die Geschichte ist einfach und klar, aber sie wird besonders durch das Spiel der Haupt- und Nebendarsteller. Wer Ingrid Bergman mag, wird sie in dem Film lieben, liegen doch viele Wendungen des Films in ihrer Rolle und ihrer Art sie zu spielen.

Es ist ein Film, der auch beim häufigen Anschauen nichts an Humor und Klasse verliert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dirty married bachelor!, 23. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Die Kaktusblüte (DVD)
It's just "rotten rotten rotten" what some dentists will do to keep from marrying a ditzy girlfriend. Julian (Walter Matthau) pretends to be married already so his truth loving girlfriend, Toni (Goldie Hawn) won't press him to marry her. When she attempts suicide, he realizes that he wants to marry her. Toni agrees only if she can meet the wife to prove that she is not a house/home wrecker. Julian comes up with a wife (Ingrid Bergman.) Toni can see that Julian's wife still loves him. Throw in the neighbor that only wares a towel, Igor Sullivan, Senor Sanchez (Vito Scotti,) a Mexican missile and a wild party. And that is where the fun begins.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine der köstlichen Komödien der Filmgeschichte, 9. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Kaktusblüte (DVD)
In dieser verwickelten Geschichte eines (angeblich) verheirateten Zahnarztes, Walter Matthau, der diesen Ehestand erfindet, um nicht von seiner jungen Geliebten, Goldie Hawn, zur Ehe gebeten zu werden, der sie dann aber plötzlich doch heiraten möchte, und aus diesem Grund eine Ehefrau braucht, von der er sich scheiden lassen kann und der dafür seine ihm ergebene zuverlässige "graue Maus", seine Zahnarzthelferin auserkort (Ingrid Bergmann), in dieser Komödie ändert sich die jeweilige Situation aller Beteiligten ständig , und das ist immer wieder überraschend und vor allem urkomisch. Es wird in vielen Konstellationen miteinander ausgegangen, geflirtet, sich zurückgezogen.. und nie ist auch nur einer der Beteiligten wirklich auf dem Laufenden.

Die Dialoge sind weltklasse. Das Drehbuch ist unglaublich virtuos. Es gibt eine der allerschönsten Tanzszenen der Filmgeschichte (die mit John Travolta und Uma Thurman in Pulp Fiction durchaus konkurrieren kann), zudem hat diese Komödie ein unglaubliches Tempo. Ein Paradebeispiel für die Kunst des alten Hollywood perfekte Filme zu produzieren, in dem Drehbuch, Regie, Schauspielleistungen, Kostüme und Ausstattung perfekt ineinandergreifen und ein brillantes Ergebnis ergeben.
Einer meiner absoluten Lieblingsfilme in Sachen Komödie, den ich auch immer wieder gerne verschenke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wenn ein alternder Blaustrumpf zu neuer Jugend erwacht, 22. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kaktusblüte (DVD)
So kann es werden, wenn ein überdurchschnittlicher und komödiantisch veranlagter Regisseur über ein Schauspielensemble verfügen kann, das ein wirklich gutes und sehr komisches Drehbuch gekonnt vor der Kamera umzusetzen in der Lage ist. Dass Matthau ein begnadeter Komiker ist, hat er oft genug nachgewiesen. Doch die komödiantische Seite in der so serieusen, ernsthaften Künstlerin Bergmann würde vielleicht überraschen, würde man ihr nicht schlicht Alles in ihrem Metier zutrauen. Doch wer beschreibt die Begeisterung und das Entzücken, das die verschmitzte, süße, verführerische und umwerfend komische Hawn in ihrer Jugendmaienblüte auslöst. Ich bin aus dem Lachen nicht mehr herausgekommen. Natürlich ist die eigentliche Handlung durchsichtig und vorhersehbar, entbehrt auch nicht ganz der Klischés, doch wie das Ganze Szene für Szene gemacht wurde, halte ich für einmalig und dürfte Filmgeschichte geschrieben haben. Die Tanzszene in einer Bar und der nächste Morgen in der Praxis sind unvergesslich. Ich habe den Film schon oft gesehen und werde ihn hoffentlich noch oft wiedersehen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker., 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kaktusblüte (DVD)
Ich habe die DVD meiner Mutter zum Geburtstag geschenkt und sie war begeistert. Den Film hat sie schon mehrfach gesehen und in kann man auch mehrfach angucken. Lustig ohne Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Kaktusblüte
Die Kaktusblüte von Gene Saks (DVD - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 65,85
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen