Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Fasten your seatbelts...
...It's going to be a bumpy night." Bette Davis' Filmsatz, der auch als Aufmunterung für den Betrachter dieses Films gelten könnte, wurde kürzlich unter die Top Ten der berühmtesten Filmzitate gewählt. Und unter die Top Ten der besten Darstellungen in Filmen überhaupt würde ich sofort die Davis als Margo Channing in diesem Klassiker...
Veröffentlicht am 1. September 2005 von Melanie Holtmann

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alles über Eva
„Alles über Eva“ ist ein US amerikanisches Drama. Eva ist ein großer Fan von Margo, einer erfolgreichen Theater Darstellerin. Eines Tages schafft es Eva Bekanntschaft mit ihrem Idol zu machen und somit in gehobenen Kreisen zu verkehren. Doch das ist ihr nicht genug. Der Film erhielt seinerzeit viele Auszeichnungen, unter anderem den Oscar für...
Vor 15 Monaten von Darina veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Fasten your seatbelts..., 1. September 2005
Von 
Melanie Holtmann "Mekko!" (Utopia) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Alles über Eva (DVD)
...It's going to be a bumpy night." Bette Davis' Filmsatz, der auch als Aufmunterung für den Betrachter dieses Films gelten könnte, wurde kürzlich unter die Top Ten der berühmtesten Filmzitate gewählt. Und unter die Top Ten der besten Darstellungen in Filmen überhaupt würde ich sofort die Davis als Margo Channing in diesem Klassiker wählen. Sie spielt die Theaterdiva, der eines Tages das Mauerblümchen Eve Harrington (Anne Baxter, from Lämmchen to Schlampe) vorgestellt wird. Eve rührt Margo und ihre Clique mit ihrer Lebensgeschichte und wird für den Star zum Mädchen für alles. Einzig die resolute Birdie, Margos Haushälterin (Thelma Ritter in gewohnter Klasse), argwöhnt hinter Eve's häschenhafter Fassade intrigante Härte. Und sie soll Recht behalten...
Manche werden "All About Eve" schon deshalb langweilig finden, weil es im Grunde 'nur' um Schauspielerinnen, Intrigen, Rollen zu gehen scheint. Auch der Kunstgriff, mit dem Ende zu beginnen und dann den Weg zu schildern, mag vielen nicht gefallen. Beides aber, Thema und Form, fügen sich brillant zusammen in diesem Film. Wir wissen am Anfang, dass Eve den Sarah-Siddon-Preis erhält, also eine gefeierte Schauspielerin geworden ist und das in kurzer Zeit. Ihr Weg dorthin aber wird leb- und glaubhaft gezeichnet - Eve macht sich alles zunutze, spinnt unbewusst für ihre Pläne ein, überredet, erpresst, wenn nötig, schmeichelt, gurrt... Man möchte ihr eine runterhauen.
Nicht zuletzt die Riege der Darsteller lässt "All About Eve" zum Genuss werden; Bette Davis ist einfach Extraklasse, Anne Baxter verkörpert den Januskopf ihres Charakters sehr glaubwürdig, Thelma Ritter ist das raue Element par excellence, Gary Merrill genau richtig als verliebter Bill Sampson, George Sanders als gewiefter Theaterkritiker ebenso. Mein besonderer Liebling war jedoch Celeste Holm, die als Karen Richards durch den Film führt und liebenswerte Durchschnittlichkeit repräsentiert.
Nicht alle werden Eve mögen, aber es kann nicht schaden, alles über sie zu wissen. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Frauen sind was wunderbares....., 12. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Alles über Eva (DVD)
....dachte sich wohl Herr Mankiewicz und machte diesen Film. Es wurde Zeit, dass dieses Juwel auf DVD erscheint. Die Bildqualität ist bestechend gut, das Bonusmaterial allerdings erschreckend gering(nur 2 Kinotrailer und eine Bildergalerie, einige Klassiker diesen Alters haben da mehr zu bieten). Aber zum Film: Fast erinnern mich die brillianten Dialoge und die Spielfreude der Darsteller und besonders der Darstellerinnen an Filme wie "Die Frauen" oder "Wer hat Angst vor Virginia Woolf". Bette Davis hat, von Eifersucht, Missgunst und Verzweiflung getrieben, einige grandiose Auftritte (Zyniker kommen hier voll auf ihre Kosten) und Anne Baxter spielt überzeugend die durchtriebene, aber nach außen gütig und aufrichtig wirkende Kontrahentin, die am Ende die Quittung für ihr böses Spiel bekommt. Zwar durch einen Mann, dies tut der Freude aber keinesfalls Abbruch. Die wunderbare Celeste Holm als Freundin von Bette Davis rundet das exquisite Damen-Ensemble ab. In "Alles über Eva" erfährt man viel über die Frauen, über ihre Verletzbarkeit, Eitelkeit und die Angst vor dem Älterwerden. Verpackt in eine geschickt aufgebaute Intrige, lässt die Geschichte den Zuschauer nicht mehr los und fesselt bis zum vorhersehbaren und dennoch genialen Ende.
Sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Margo Channings größter Fan..., 2. August 2012
Von 
Ray "rayw260" (Rheinfelden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alles über Eva (DVD)
Das American Film Institute notierte "Alles über Eva" von Joseph L. Mankiewicz auf Platz 16 in seiner 1998 veröffentlichten Top 100 Liste der besten amerikanischen Filme aller Zeiten.
Auch heute - nunmehr 62 Jahre nach seiner Enstehung im Jahr 1950 - wirkt der Film immer noch frisch und zeitlos. Keine Spur von irgendwelchen Alterserscheinungen lassen sich erkennen. Kein Wunder, denn die Geschichte, die erzählt wird, kann heute genauso wie damals passieren. "Alles über Eva" ist im Kosmos des Theatermilieus angesiedelt. diesem seit Jahrhunderten und damit traditionsreichsten Tempel der darstellenden Kunst. Die geistreiche Satire, in Hollywood inszeniert, schafft die fiese Gleichschaltung zwischen Filmbusiness und Theater. Wenn die Figuren in "Alles über Eva" mit Verachtung auf Hollywood blicken, so geben sie doch - nach und nach - preis, dass die Strukturen doch sehr identisch sind.
"Alles über Eva" ist die Geschichte des großen Theaterstars Margo Channing (Bette Davis) und ihrem größten Fan, der bescheiden wirkenden und äusserst sympathischen jungen Eve Harrington (Anne Baxter), die jeden Abend vor dem Theater wartet und keine der Vorstellungen ihres Idols verpasst.
Die erste Einstellung enführt den Zuschauer aber in die Festlichkeiten der Sarah Siddons Gesellschaft, die alljährlich die Sarah Siddons Awards für die besten Leistungen des Theaters vergibt.
In diesem Jahr dreht sich alles um Eve, denn sie hat es geschafft. Sie bekommt den Hauptpreis. Erstmalig wird einer so jungen Darstellerin dieser Hauptpreis zugesprochen, denn ihre Darstellungen auf der Bühne waren grandios.
Im Publikum sitzen ihre Freunde und Gönner. Sie ist nun der große Broadway Star. An ihrer Seite der einflussreiche Theaterkritiker Addison de Witt (George Sanders), der sie zum Star der Szene aufgebaut hat.
Den durchschlagenden Erfolg hat sie aber auch vor allem ihrem Ehrgeiz und ganz am Beginn Karen Richards (Celeste Holm) zu verdanken, die wie jeden Abend nach der Vorstellung ins Theater in die Gemächer der Diva Margo Channnig geht und wie jeden Abend den jungen Fan Eve erblickt. An einem dieser Abende nimmt sie die junge Frau mit in den erlauchten Kreis der Theatergrößen und so lernt Eve die exzentrische Margo kennen. Aber auch Karens Ehemann Lloyd (Hugh Marlowe), der die besten Stücke am Broadway schreibt, den Regisseur Bill Sampson (Gary Merrill), gleichzeitig auch Margos jüngerer Liebhaber. Oder den reichen Producer Max Fabian (Gregory Ratoff), der sich immer mit schönen Frauen (Marilyn Monroe) umgibt.
Ausser Margos Garderobiere Birdie (Thelma Ritter), sind alle gleich am ersten Abend von Eves naiver und liebeswerter Art faszniert, in Margo erwachen Beschützerinstinkte für den jungen Fan und sofort wird Eve in den engsten Kreis von Margos Freunden aufgenommen. Die junge Frau macht sich auch schnell unentbehrlich...
Ein herrlicher Film, der wie bereits erwähnt, gar nichts von seiner Faszination eingebüsst hat. Brilliante Dialoge finden sich zuhauf und Bette Davis liefert neben "Die kleinen Füchse" und "Geheimnis von Malampur" ihre beste Rolle ihrer Karriere.
Und mit Anne Baxter hat sie eine ebenbürtige Partnerin, die die Rolle der aufstrebenden, über Leichen gehenden Jungschauspielerin, die nur ein Ziel vor Augen hat, grandios und glaubwürdig spielt.
Auch alle Nebenrollen sind brilliant besetzt. Kein Wunder, dass der Film bei solch einer großartigen Ensembleleistung von den insgesamt 14 Oscarnominerungen alleine 5 davon an die Schauspieler gingen: Davis, Baxter, Holmes, Ritter...gewinnen konnte allerdings nur George Sanders. Er erhielt einen der 6 Auszeichnugen.
Trotz riesengroßer Konkurrenz durch "Sunset Boulevard" war "Alles über Eva" siegreich beim Hauptpreis bester Film des Jahres.
Wer ihn noch nicht kennt (das werden allerdings wenige sein), der sollte dies schnell nachholen. Denn "Alles über Eva" ist auf alle Fälle eine der besten 100 Filme aller Zeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom Früchtchen zum Star, 31. März 2006
Von 
Rainer Resel "shopclassic" (Wien, ÖSTERREICH) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alles über Eva (DVD)
.
Mit "All about Eve" ist Regisseur Joseph L. Mankiewicz dank seiner herausragenden Darstellerinnen Bette Davis, Anne Baxter, Marilyn Monroe und Celeste Holm ein amüsanter, zynischer und auch dramatischer Film über ein junges Mädchen, das mit allen Mitteln und Tricks bis ganz nach oben kommt, gelungen. Ich kann gar nicht sagen, welchem der genannten Stars der phänomenale Erfolg bei Kritik (hochdotiert mit 6 Oscars!!!) und Publikum zu verdanken ist. Jedenfalls lieferten Bette Davis eine ihrer Glanzrollen und Marilyn Monroe ihren ersten vielbeachteten Auftritt ab. Anne Baxter spielt das unschuldige, kreuzbrave Mädchen, das kein Wässerchen zu trüben vermag, sehr überzeugend (man möchte ihr eine runterhauen!), Bette Davis hat einige Szenen mit großartigen Wutausbrüchen und zynischen Beschimpfungen, Marilyn Monroe hat einige sehr witzige und liebenswerte Szenen als junge Schauspielschülerin. Celeste Holm erzählt die Geschichte sehr charmant und hat auch eine tragende Rolle als Eves beste Freundin, und die unvergleichliche Thelma Ritter hat auch immer wieder einen trockenen Kommentar parat.
Selbst wenn der Film schon 56 Jahre alt ist und primär in der Welt des Theaters und seiner Stars spielt, er ist und bleibt einer der allerbesten Filme aller Zeiten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Film überhaupt !, 25. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Alles über Eva (DVD)
An diesem Film ist alles grandios.

Die straffe Regie des Joseph L. Mankiewicz nach seinem eigenen Drehbuch ( für beides gab es einen Oscar ! ).

Geistreiche Dialoge, denen die deutsche Synchronisation gerecht wird.

Die Darsteller, von Bette Davis über Celeste Holm, Thelma Ritter, Anne Baxter, Gary Merrill, George Sanders,Gregory Ratoff.

Was einen Mankiewicz- Film auszeichnet, sind ein großartiges Drehbuch ( und hier sind die Dialoge wahrlich gepfeffert ) und Spitzen- Darstellerleistungen.

Jemand hat mal kritisiert, es gäbe hier keinen Tiefgang.
Falsch, derjenige hat nur nicht aufgepasst. Da fallen geistreiche Bemerkungen zum Beispiel darüber, warum manche meinen, wahre Schauspielkunst sei nur am Theater zu finden.
Oder über ältere Schauspielerinnen, die nicht loslassen können und eine 20-Jährige spielen, wobei sie selbst doppelt so alt sind.
Oder anlässlich der Leseprobe für Miss Caswell ( Marilyn Monroe ). Margo ( Bette Davis ) kommt zwei Stunden zu spät,
Eve Harrington ( Anne Baxter ), selbst zweite Besetzung für Margo,liest das Stück mit der Naiven.

Was jetzt als verbaler Schlagabtausch folgt, lässt einen wahren Freund des Wortwitzes vor Freude erzittern.

Da droht Margo dem Produzenten Max Fabian ( Gregory Ratoff ) mit Vertragsbruch, er ihr mit Konsequenzen.
Der Autor des Stücks, Lloyd Richards, hält ihr einen Vortrag, den sie pariert.
Zum Schluss kriegt sie es mit ihrem Lover und künftigen Mann Bill Sampson ( Gary Merrill ) zu tun, dem Regisseur des Stücks.

Gary Merrill und die Davis heirateten nach den Dreharbeiten.

All diesen Trubel verursacht eine vorgeblich große Verehrerin von Margo, Eve Harrington.
Optisch macht sie in ihrem Trenchcoat nicht viel her.
Sie besucht jede Vorstellung ( Stehplatz kostet nicht viel ), was erstmal verrückt scheint.
Sie erschleicht sich das Vertrauen der großen Diva Margo, wobei ihr deren beste Vertraute Karen Richards ( Celeste Holm ), die Frau des Drehbuch-Autoren, hilft.
Plötzlich steht die Theaterwelt Kopf , und nichts wird mehr so sein wie bisher.

Das Schöne an dieser Art Film ist für mich die liebevolle und detaillierte Charakterzeichnung der Figuren.
Wie sie aufeinander reagieren, ist jederzeit nachvollziehbar. Zum Beispiel Margo's kritisches Mädchen für alles, Birdie
( Thelma Ritter ). Sie ebenso wie Karen Richards ( Celeste Holm ) und alle anderen lassen sich die Launen der Diva gefallen, weil sie immer nur kurz sind und sie auch anders sein kann.
Dazu gesellt sich der Teddybär Gregory Ratoff als Theaterproduzent Max Fabian, den alle mögen. Auch er kennt seinen Star und weiß, was er an ihr hat.

Wie ich bereits bei "Ein Brief an drei Frauen" schrieb, hat Mankiewicz in zwei aufeinander folgenden Jahren den Oscar als bester Regisseur und für sein Drehbuch bekommen. "All About Eve" ist leicht und beschwingt inszeniert.
Dabei bleibt der Film nicht unkritisch, überlässt es aber dem Zuschauer, seine Sympathien selbst zu verteilen.

Ehrlich, bei 14 Oscar- Nominierungen, darunter zwei Nennungen jeweils bei "Beste Hauptdarstellerin" und
"Beste Nebendarstellerin", wären mehr als die sechs Preise drin gewesen. Das ist sicher ein Novum.

Es gibt selten Filme, die so mit Talent überfrachtet sind. Ein anderes Beispiel ist Jahrzehnte später mit
"He Hours" zu finden, der sich um den Roman "Mrs. Dalloway" von Virginia Wolff dreht und mit Stars prominent besetzt wurde, von denen jeder preiswürdig war, aber kurioserweise im selben Jahr auch in anderen Produktionen auffällig war.

So läuft das eben manchmal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man müsste 7 Sterne geben können..., 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In meinem Universum ist es einer der besten Filme aller Zeiten. Messerscharfe Intelligenz zeichnet jede Szene aus. Sehr gut gesprochen. Menschliche Schwächen und Fehler aber auch Positives sind in geradezu anatomisch-chirurgischer Genauigkeit dargestellt. Die Prinzipien der Charaktere haben auch heute noch Gültigkeit. Hut ab vor den Schauspielern, der Regie und dem Drehbuch. So möglich, nehmt die Originaltonspur. Ein Genuss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Hauch von Nostalgie!, 19. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Alles über Eva (DVD)
Alles über Eva (1950)
Geschriebene und inszenierte: Joseph L. Mankiewicz

Ein Hauch von Nostalgie!

Ein amerikanischer Spielfilm mit der Schauspielerin Anne Bexter (Eva) und dem Schauspieler Bette Davis (Margo).
Er handelt von dem Aufstieg Evas in der Theaterwelt und ihrem zuvor, fast krankhaften aufsuchen einer bestimmten Theatergröße. Sie taucht zunehmend in die Welt der Theaterkünste ein und beginnt schließlich selbst eine Kariere auf der Bühne. Ihr Weg ist gespickt von Intrigen und Dramatik.
Ein Klassiker der alten Filmwelt und sicher einen blick wert für Kenner der alten Schule. Auch einen Oskar konnte dieser film gewinnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Bette Davis und gute Idee, 27. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Alles über Eva (DVD)
Ich habe mich einst immer gefragt, was die Leute an Bette Davis wohl fanden, da sie nicht dem klassischen Typ des amerikanischen Filmstars entsprach. Als ich diesen Film sah, wusste ich es! Ich finde diese Frau unverwechselbar, anmutig, sympathisch, weiblich und sehr individuell. Eine hervorragende Schauspielerin. Auch die Idee der Handlung gefiel mir sehr gut, auch wie die Geschichte aufgebaut und umgesetzt wurde. Auch die Rolle der Eve Harrington war perfekt besetzt. Diesen Film kann man sich immer wieder anschauen. Gute, niveauvolle Unterhaltung, interessante Konstellationen und Konflikte und man versteht hier, dass in diesem Business mit Sicherheit eine Menge Frauen gibt, die bereit
sind, über Leichen zu gehen. Sehr zu empfehlen (vor allem, wer die älteren Filme mag, die noch so qualitativ und mit viel Präzision entstanden sind).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker!, 3. Februar 2001
Von Ein Kunde
Die Story der kleinen Eve Harrington, die mit allen Mitteln zum Star werden will und es auch schafft. Auch die Geschichte der Leute deren Leben sie dabei auf den Kopf stellt und die sie verletzt, Leute die sie teils verabscheuen und doch ihre Hartnäckigkeit bewundern. Ein Film voll von Seitenhieben auf Starrummel, Starlets und das Showbiz überhaupt.Kurzweilig, voller Bissigkeiten und flotter Sprüche. Ironie am Rande: Marilyn Monroe ist hier in ihrer ersten Filmrolle kurz zu sehen, als gutaussehendes Starlet, entschlossen alles zu geben um sich zum Star zu mausern. Bette Davis in ihrer vielleicht besten Rolle als alternde, verunsicherte Schauspielerin. Verunsichert weil sie altert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein Blick hinter die Kulissen, 19. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Alles über Eva (DVD)
Vom Tellerwäscher zum Millionär- wer würde nicht gerne den American- dream" leben? Joseph L. Mankiewiczs zeichnet diesen Weg vom Niemand zum Star mit seinem Film Alles über Eva". Er schaut hinter die Kulisse und beleuchtet dabei nicht nur den Glamour und Glitzer, sondern auch die Opfer die gebracht werden müssen. Sehenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Alles über Eva
Alles über Eva von Bette Davis (DVD - 2002)
EUR 19,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen