Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen R.I.P. Randy..., 25. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Tribute + 1 Bonus (Audio CD)
Ursprünglich war die Veröffentlichung dieser Scheibe bereits für 1982 geplant und sollte unter dem Titel Speak Of The Devil erscheinen. Der tragische Tod von Randy Rhoads sorgte allerdings dafür das Ozzy Osbourne die Aufnahmen zunächst einmal auf Eis legte und zur Erfüllung seines Plattenvertrages bei Jet Records eine neue Live-Scheibe selbigen Titels aufnahm, die allerdings nur Black Sabbath Songs enthielt.

Nach der 85er Ultimate-Ozz-Tour schien die Zeit dann allerdings doch reif zu sein für die Veröffentlichung der Liveaufnahmen von der Diary-Of-A-Madman-Tour. Jake E. Lee sah das Ganze wenig sportlich und verließ die Band um daraufhin u.a. mit Ray Gillan (1986 Tour-Sänger bei Black Sabbath) die Band *Badlands* aus der Taufe zu heben. Womit sich merkwürdigerweise wieder ein Kreis schloß, wenn man bedenkt das der Ex-Ozzy-Giterreo und ein Ex-Black-Sabbath-Vokalist einen gemeinsame Band gründen.

*Tribute* erschien 1987 und enthält ein fast komplettes 81er Live-Set. Darauf enthalten sind alle Klassiker der ersten beiden Studio-Alben, auf denen Randy Rhoads sein ganzes Können präsentiert und drei Black-Sabbath-Standarts, auf denen sich Rhoads redlich müht, allerdings den Stücken nicht wirklich Seele einhauchen kann. Als Bonus obenauf gibt's die Outtakes von Randys Instrumental Dee.

Die Platte ist von der Qualität ähnlich hoch angesiedelt wie *Blizzard Of Ozz* und *Diary Of A Madman* und muß mit diesen beiden Klassikern in einem Atemzug genannt werden, weil sie die Ozzy-Solo-Jahre 1980/1981 bis zu Rhoads frühem Tod im März 1982 komplettiert. Eine Platte, die zur Legendbildung beiträgt. Allerdings ist es mir heute noch ein Rätsel, warum man die Songs *Goodbye To Romance* und *No Bone Movies* auf Seite 4 der LP (jetzt die Tracks 12 und 13) gepackt hat, anstatt die Original-Reihenfolge des Konzert-Sets beizubehalten.

FAZIT: legendäre Platte zu Ehren eines legendären Gitarristen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen `Flying high again`, 1. November 2010
Von 
Child in time - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Tribute (Audio CD)
1987 war es endlich soweit, das bereits für 1982 geplante Live Album von Ozzy Osbourne und Randy Rhoads erschien. Aufgrund des Todes von Randy verschob der Madman die Veröffentlichung und stattdessen erschien "Speak Of The Devil" (siehe meine Rezi), ausschliesslich mit Tracks von Black Sabbath bestückt.
Zurück zu "Tribute". Fünf Jahre nach dem unfallbedingten Ableben von Randy hielt es Ozzy nun für angebracht, Randy ein Denkmal zu setzen.
Eingespielt wurde "Tribute" von Ozzy (Vocals), Randy (Lead Guitar), Rudy Sarzo (Bass Guitar), Tommy Aldridge (Drums) und Don Airey (Keyboards). Auf `Goodbye to romance` und `No bone movies` spielten noch Lee Kerslake (Drums) und Bob Daisley (Bass Guitar). Produziert wurde von Max Norman und Ozzy. Für die remasterte Ausgabe zeichnete noch ein gewisser Bruce Dickinson.

"Tribute" gehört zu den besten Live-Alben aller Zeiten, was hauptsächlich an der tollen Gitarrenarbeit von Randy liegt. Dieser Mann hat mit wenigen Alben Generationen von Gitarristen stark beeinflußt. Jedem einzelnen Stück drückt Randy seinen Stil auf. Ganz starke Soli hören wir bei `Flying high again` und `Revelation (Mother earth)`. Bei `Suicide solution` darf er sich dann richtig austoben. Aber auch Rudy Sarzo (der später zu Quiet Riot wechselte) und Tommy Aldridge (bei welcher Band hat Tommy noch nicht gespielt?) bürgen für beste Qualität. Ozzy selber hat hörbaren Spaß mit dieser Band, seiner vielleicht besten Besetzung. Natürlich wollen wir auch Don Airey (Rainbow und Deep Purple) nicht vergessen. Es war damals im Heavy Metal gar nicht so selbstverständlich, einen Keyboarder auf der Bühne zu haben. Wie oben bereits geschrieben, hören wir bei `Goodbye to romance` und `No bone movies` noch Lee Kerslake und Bob Daisley (aufgenommen im September 1980), während die Stücke mit Sarzo und Aldridge in 1981 aufgezeichnet wurden.

Es kann für "Tribute" nur eine Wertung geben und zwar 5 ganz fette Sterne. "Tribute" ist das beste Live-Album des Madman und schlägt die ebenfalls sehr guten "Live & Loud" und "Speak Of The Devil". Randy ist einfach viel zu früh verstorben, wir hätten noch großes von ihm erwarten können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 11. Mai 2007
Von 
Göttle (Wangen, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Tribute (Audio CD)
Das ist definitiv eine der besten Live-Platten die es gibt! Ein Ozzy in Höchstform präsentiert einen Set aus unsterblichen Klassikern, der durch einen genial aufspielenden Randy Rhoads veredelt wird. Besser gehts nicht, Pflichtkauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bestes Live album aller Zeiten., 10. Dezember 2001
Rezension bezieht sich auf: Tribute (Audio CD)
Ich muss sagen so ein gutes Live Album hab ich noch nie gehört.sei es von Iron Maiden oder Metalica was immer.Ozzy singt spitze was man zb bei live&loud nicht so sagen kann.Die band ist wirklich gut drauf.Besonders natürlich der Mann dem das Album gewidmet ist:Randy Rhoads.Die besten Gitarren die ich je Live hehört habe und auch bei den Studio Alben ist das so.Schade das das Gespann Osbourne und Rhoads nicht weiter zusammen spielen könnte, aber der tragische Flugzeugabsturz von rhoads hat das verhindert.Auch wen man alle Ozzy-Scheiben gut sind aber die besten die machte er mit Rhoads.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die beste Live CD die Ozzy je macht, Dank Randy Roads !, 11. November 2000
Rezension bezieht sich auf: Tribute (Audio CD)
Ja, genau darauf haben alle (alten) Ozzy Fans lange gewartet, die beste Ära von dem Madmann noch einmal Live zu hören. Denn die ersten beiden CD, waren einfach die besten. Was diese CD so einzigartig macht, ist, daß der viel zu früh verstorbene Ausnahme Guitarist Randy Roads hier jeden Nachwuchs-Guitarristen and die Wand spielt. Was für schier geniale Leadguitarren! Kurz um: Das beste Live Album von Ozzy mit dem besten Line-up eingespielt, macht fast süchtig, die Erinnerung an diese gute alte Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spitze, 26. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tribute (Audio CD)
Gefällt mir sehr gut da ich ein Fan von Ozzy Osbournes Musik bin.
Die Soundqualität ist wirklich sehr gut !!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Aus den Archiven, 25. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tribute (MP3-Download)
Wollte ich wiederhaben.Ozzy noch mit Randy Rhoads,der viel zu früh von uns ging.Dank Misses Rhoads wurde 1987
dieser Release möglich.Also empfehlenswert für jeden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Genial, 1. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Tribute [Vinyl LP] (Vinyl)
Randy Rhoads, dem sicherlich einflußreichsten musikalischen Wegbegleiter Ozzy Osbournes , wird hier musikalisch ein Tribut gezollt, der ihm auch gebührt. Alle, bis auf den Studioaouttake, gespielten Stücke sind live. Sie zeigen einmal mehr, welch ein Ausnahmegitarrist er war.
Diese Platte ist ein Meilenstein in der Geschichte der Rockmusik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Titel sagt alles..., 2. Februar 2000
Rezension bezieht sich auf: Tribute (Audio CD)
Unverkennbar heult Ozzy seinen eigentümlichen Rock'n'Roll und wandert dabei klatschend über die Bühne. Hier ehrt er den viel zu früh gestorbenen Randy Rhoads, den wohl besten Heavy-Gitaristen der Metal Geschichte. Mit Stücken wie Mr. Crowley o. Paranoid zeigt der Meister der OzzSide warum er so lange im Geschäft erfolgreich war. Wie viele Livescheiben eine gut gelungene BestOf. P.S.: Play it loud
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tribute
Tribute von Ozzy Osbourne (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen