Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen18
3,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:10,00 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. August 2003
Ziemlich zum Anfang des Films wird eine Szene gezeigt, in der Jugendliche über Film-Fortsetzungen diskutieren und einen Haufen guter Fortsetzungen aufzählen, wie etwa "ALIENS", "TERMINATOR 2", "DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK", "DER PATE 2" usw. Damit versucht Wes Craven den Kritikern schon mal die Worte aus dem Mund zu nehmen. Trotzdem ist der Aufbau der Story ziemlich ähnlich wie Teil 1 (was nicht negativ gemeint sein soll). Ein unbekannter Täter tötet einen nach dem anderen, und die Story ist so gebaut, daß wieder jeder als Mörder in Frage kommt. Gespickt ist das Ganze mit fiesen und gemeinen und aberspannenden Szenen, wie Sidney und ihre Freundin z.B. beim Rauskrabbeln aus dem verunglückten Auto über den bewegunslosen Körper des Killers klettern. Einzig die Auflösung des Films ist diesmal etwas enttäuschend, ich möchte aus spannungstechnischen Gründen natürlich jetzt nicht weiter drauf eingehen, doch ihr werdet merken, was ich meine. Diese Auflösung kostet den Film leider auch den fünften Gesamtbewertungspunkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2002
Auch der zweite Aufguss seines Überraschungserfolges SCREAM behält seine Funktionsweisen bei und ist ein sehenswertes Sequel:
Sidney studiert mittlerweile an einem College im Mittleren Westen. Bald wird jedoch klar, dass der Albtraum aus Woodsboro noch nicht vorbei ist...
Ganz so grandios wie sein Vorgänger ist SCREAM 2 nicht, das liegt aber vor allem daran, dass wir den Grundgehalt der Story bereits kennen. Die Pointen und Zitate des Erstlings vermisst man an dessen fehlenden Originalitäten. Bedenkt man zum Beispiel die Szene in SCREAM - SCHREI, als "Freddy Krüger" den Flur des College wischt. Alles nun gezeigte ist vielmehr lauter, schneller und bösartiger, aber leider auch spannungsärmer und in einigen Einstellungen zu langatmig geraten. Jedem Plottwist folgt ein weiterer, der Kreis der Verdächtigen steigert sich ins Unermessliche, bis die Glaubwürdigkeit auf der Strecke bleibt und SCREAM 2 somit nur noch als gut funktionierende Parodie daherkommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2014
Ghostface die 2. :D Gute Fortsetzung des ersten Teils, der allerdings wesentlich ernster Rüberkommt als noch der erste und damit auch den Charme des 1. verliert aber an sich ne top Fortsetzung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2003
Normalerweise bin ich kein Fan von ironischen neuen Horrorfilmen. Irgendwie vermisse ich das Pathos und den Ernst und die Schockerqualitäten der Horrorstreifen aus den Siebzigern und Achtzigern. Aber da man als Horrorfan in der Kinowelt sowieso chronisch unterversorgt ist, musste ich mir Scream natürlich ansehen. Der erste Teil war wirklich amüsant muss ich gestehen, und beim zweiten erwartete ich den Megalangweiler, wurde aber positiv überrascht. Denn auch hier ist der Film nicht wirklich voraussehbar, er ist schön schräg und darüber hinaus ist er stellenweise auch noch richtig witzig. Ich würde mal sagen er ist nicht so originell wie Teil Eins, da man ja jetzt auch den Esprit des ersten Teils kennt und sich die Masche recht schnell totläuft, aber für einen unterhaltsamen Abend reicht es allemal. Kleiner Tip für Freunde der Roseanne-Show: Roseannes Schwester Jackie spielt hier eine nicht unbedeutende Rolle :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2003
Der zweite Teil der Scream Saga bietet inhaltlich kaum neues, baut aber wieder eine solide Spannung auf und weiss durchaus zu unterhalten. An die Klasse des ersten Films kommt er aber bei weitem nicht heran. Die Schauspieler leisten eine gewohnt gute Arbeit und interessant anzusehen ist die Weiterentwicklung der Person des Dewey, der hier schon wesentlich selbsbewusster auftritt. Schwach ist allerdings das Ende: Mit der Logik zwar gut zu vereinbaren, stört es aber doch sehr, dass die Killer zwei Personen sind, die vorher nicht einmal 10% Prozent des Filmes ausgemacht haben. Achtung: Diese 16er Fassung ist wieder geschnitten!
Bild und Ton bei dieser DVD sind guter Durchschnitt, die Extras kaum eine Erwähnung wert.
Fazit: Fans der Trilogie greifen wohl sowieso zu. Gelegenheitsgucker sollten auf einen NicePrice warten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2002
Tja, mit Fortsetzungen ist das so ein Ding. Wenn mal ein Film erfolgreich ist, wird ganz schnell(meist innerhalb eines Jahres)eine Fortsetzung gedreht, die meistens unter dem Niveau des ersten Teils ist, und genau das ist das Problem von Scream 2. Wenn die Drehbuchautoren sich mehr Zeit gelassen hätten und sich was neues einfallen gelassen hätten, hätte was daraus werden können. So wird hier ohne wirklich Höhepunkte die Geschichte weitererzählt. Wie bei der gesammten Trilogie sterben in den ersten 10 Minuten ein Liebespaar. Was daran schon mal total dämlich ist, sind die Zuschauer im Kino. Ich weiß ja nicht ob es in Amerika so ist, aber hier wird die ganze Zeit Popcorn in der Gegend rumgeworfen, alle haben eine Maske auf, schreien rum(sodass man nicht mal die gesprochenen Worte auf der Leinwand versteht - toller Grund ins Kino zu gehen)und führen sich auf. Na gut. War die Achterbahnfahrt mit Drew Barrymoore und dem Telefonanruf ein absolutes Highlight, so gibt es hier am Anfang keinen Telefonanruf. Was ich gut an dem Film finde ist, dass sich die Charactere unglaublich entwickelt haben. Sidney ist nicht mehr das schüchterne Mädchen, das um ihre Mutter trauert, Dewey ist nicht mehr so naiv und jugendlich und Gale ist nicht mehr so versessen auf eine Sensationsstory. Was ich dann absolut dämlich finde, warum sich Dewey, Gale und Sidney keine Waffe zulegen. Ich meine, wenn ein Killer umgeht und ich wissen würde, dass er es auf mich abgesehen hat, dann würde ich mir doch eine Waffe zulegen(das fällt denen aber immer erst dann ein, wenn das Gesicht des Killers schon gelüftet ist). Der Film hat natürlich auch gute und spannende Szenen z.B. als Sidney im Auto über den Killer steigen muss, oder Gale im Tonstudio. Die Diskussion im Filmkurs welche Fortsetzung besser als das Original ist, ist auch sehr gut anzusehen. Scream 2 ist vielleicht blutiger, aber nicht spannender als das Original. Eindeutig der schlechteste Teil der Trilogie!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2003
OH ja ich liebe diesen Abgefahrenen Horrorfilm obwohl der erste Teil ein bisschen besser ist. Aber ich finde es super wie sich die Personen entwicklet haben und er entspricht meinem Niveau von Blut! Auch Humor hat es viel! Und es gibt in meinen Augen mehr vedächtigt als im ersten Teil.
Beste Szene: Sidneys Freund singt vor der ganzen Schule seiner Freundin ein Liebeslied vor und danach klatschen alle und sie küssen sich.
Brutalster Mord: Schwarze Jugendliche wird im Kino so richtig "Abgeschlachtet", echt brutal!
Weil meine Lieblingsperson aus dem ersten Teil nicht mitmacht (Stu) wähle ich in diesem Teil Sidney!
Kult, den muss man haben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2004
Viele behaupten, dass Scream 2 eine schlechte Fortsetzung sei. Ist sie aber nicht. Ich finde sogar, dass sie besser ist, als der Vorgänger. Die Story ist gut, die Schauspieler sind klasse, es ist spannend, was will man mehr?
Der Film ist recht blutig, dass man es kaum in einer weiteren Fortsetzung übertreffen kann.
Es gibt einige sehr spannende Szenen: Gale im Tonstudio, als Sidney und Haly über den Killer steigen müssen, weil sie nicht anders aus dem Auto kommen, als der Killer nicht mehr im Auto ist, oder als Randy von dem Killer überfallen wird.
Der Film ist einfach Spannung pur!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2002
Eindeutig bester Film der Triologie. Obwohl "Scream - Schrei", der erste Teil auch nicht schlecht war, ist "Scream 2" diesem leicht übertroffen. Schade ist nur, dass Randy stirbt. Aber entfehlenswert - kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2003
nicht schlecht, aber natürlich nur in der FSK18-Fassung. Dazu muss man halt in einen Laden pilgern (wie ungewohnt) und sie dort besorgen.
Ich finde krass, dass auf dem Cover der DVD über dem Kopf von Jerry O'Connell der Name Liev Schreiber (Cotton Weary im Film) steht!!!
Da waren wieder ganz intelligente Menschen am Werk! Aber man schaut sich ja eh eher den Film als das Cover genauer an!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,21 €
8,16 €
6,99 €