Kundenrezensionen


49 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Middlebrow? Neeeee!!
In der Videothek meines Vertrauens findet man Wes Andersons Filme unter der Kategorie "New Sincerity", (Vgl."Neue Aufrichtigkeit") vereint. Ziemlich treffend wie ich finde, wo dieses Genre doch das Abwenden vom zynisch-ironischen Grundton vieler Film- und Fernsehproduktionen der vergangenen Jahre kennzeichnet und mit neuem Elan und Enthusiasmus zu Werke geht.
Die...
Veröffentlicht am 19. Oktober 2010 von Thai Moe der Brecher

versus
3.0 von 5 Sternen schwer zu beschreiben...
Der Film ist sehr seltsam, aber auch unterhaltsam.
Schwarzer Humor trifft auf verschrobene Charaktere und eine dysfunktionale Familie, die ausgerechnet von Vater Royal, der sich nie um die Kindererziehung gekümmert hat und die Kinder eher entmutigt denn unterstützt hat, zusammengeführt werden.
Sowohl die Charaktere als auch die Geschichte klingen...
Vor 5 Monaten von Vruwel veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Middlebrow? Neeeee!!, 19. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Royal Tenenbaums (DVD)
In der Videothek meines Vertrauens findet man Wes Andersons Filme unter der Kategorie "New Sincerity", (Vgl."Neue Aufrichtigkeit") vereint. Ziemlich treffend wie ich finde, wo dieses Genre doch das Abwenden vom zynisch-ironischen Grundton vieler Film- und Fernsehproduktionen der vergangenen Jahre kennzeichnet und mit neuem Elan und Enthusiasmus zu Werke geht.
Die Titelgebenden Tenenbaums sind allerdings weit vom Weiße-Westen-Tragen entfernt: Ohne den Riesenbetrug, den Familienoberhaupt Royal (Gene Hackmann) hier betreibt um seine einstmals verlassene Familie zurückzugewinnen, gäbe es diese verspielte Tragikomödie nicht - ganz zu schweigen von Eli Cash (Owen Wilson) einem drogensüchtigen Schwindler/Schriftsteller und Freund der Familie sowie Royals messerschwingendem Ex-Sherpa Pagoda.Doch auch die zurückhaltenderen Protagonisten wie Chas Tenenbaum (Ben Stiller) oder Raleigh St.Clair (Bill Murray) nehmen den Zuschauer mit ihrer liebenswert neurotischen Perspektive für sich ein.
Das Drehbuch von Wes Anderson/Owen Wilson ist mit einer Oscar-Nominierung honoriert worden; und im Zusammenspiel mit Darstellern, detailverliebten Sets und Soundtrack wurde ein wahnsinnig schönes, bisweilen melancholisches Ambiente erzeugt.
Da die DVD vom Markt genommen wurde, gibt es hier "nur" Erstauflage aus dem Jahr 2002, inklusive Engl. Sprachfassung - meine Begeisterung bleibt allerdings ungebrochen, da ich die Sonntagsstimmung dieses Films sehr gern habe.
Für Fans von Harold und Maude, Garden State und Der Tintenfisch und der Wal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Kino-Perle, leider ohne Extras, 23. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Die Royal Tenenbaums (DVD)
Dieser Film war bei Erscheinen in den Kinosälen eine echte Wohltat: Eine U.S.-amerikanische Produktion mit einem All-Star-Ensemble, die nichtsdestotrotz den Charme und die Frische eines Independent-Films versprüht... das gibt es nur äußerst selten.
Mit viel Liebe zum Detail setzt Regisseur Wes Anderson eine Reihe skurriler Charaktere vor einer Kulisse in Szene, die an die französischen Filme Jean-Pierre Jeunets erinnert ("Delicatessen" und "Amélie"), mit denen Anderson seine Neigung zu bis ins kleinste Detail ausgeklügelten Aufnahmen sowie zu exzentrischen und liebenswerten Figuren teilt (ebenso wie die Tendenz, seine Filme vielleicht ein wenig zu überladen...).
Unter Andersons Regie laufen sämtliche Darsteller zu Hochform auf, allen voran der pater familias Gene Hackman, der zu seiner Ex-Frau und seinen inzwischen erwachsenen und verkorksten Kindern zurückkehrt - allesamt einst Genies mit besten Aussichten auf Karriere -, um seine Versäumnisse als Vater wiedergutzumachen.
Der Film ist komisch und rührend zugleich und wird getragen von einem Ausnahme-Soundtrack, der bei dieser Gelegenheit gleich ebenfalls wärmstens zur Anschaffung empfohlen sei.
Leider enttäuscht nur die DVD in ihrer geizigen Ausstattung etwas. Sie bietet - kurz gesagt - gar nichts bis auf den Film selbst (den allerdings in einer in Bild und Ton exquisiten Fassung), was insofern doppelt ärgerlich und unverständlich ist, als es in Amerika - in der famosen "Criterion"-Reihe - eine Doppel-DVD-Version mit unzähligen Extras gibt (das hätte einen bei diesem detailverliebten und perfektionistischen Regisseur ja auch wirklich gewundert). Wer also DVDs mit RC1 abspielen kann, der bestelle die amerikanische Version bei amazon.com. Alle anderen müssen wohl oder übel, wie ich, mit dieser deutschen Edition Vorlieb nehmen. Der Kauf lohnt sich trotzdem, da man diesen Film sehr gerne auch öfters anschaut und es immer wieder etwas zu entdecken gibt.
Ein Stern Abzug wegen fehlender Extras, macht 4*.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolutes Meisterwerk!, 9. Januar 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Royal Tenenbaums (DVD)
Was soll man zu diesem bunten Aufmarsch einer wundervoll einzigartiger und schräger Charaktere in Form einer Familie, die aus lauter gescheiterten Existenzen besteht, nur sagen? Tja, es ist wohl schlichtweg grandios, was Wes Anderson da geleistet hat...!
Diese namenhafte, spielfreudige Darstellerriege überzeugt in jeder einzelnen Szene. Und da sind wir gleich bei der Hauptstärke des Films: das Detail. Alles stimmt! Die Kostüme, die Farben, die Gestik, die Mimik, der Hintergrund, der Text, der Schnitt, die Kameraführung, die Dauer einer Szene... einfach alles. Habe selten erlebt, dass ein Film derart perfekt konstruiert werden kann.
Die Story ist zwar etwas bizarr, aber das passt eben auch perfekt in diesen phantasivollen Film. Es ist so erfrischend, was einem mit den verschiedenen Köpfen der Familie Tenenbaum geboten wird, dass man direkt nach einem zweiten Teil schreien möchte... allerdings nur unter Wes Anderson, der sich meiner Meinung nach durch "Die Tiefseetaucher" und eben "Die Royal Tenenbaums" ein Denkmal gesetzt hat.
Traumhaft, phantasievoll, einmalig! Eine perfekte Dramödie. Wer diese wundervollen Filme wie "Garden State", "I Heart Huckabees" und "Die Tiefseetaucher" mag, wird auch die Tenenbaums ins Herz schließen. Ganz sicher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein klassischer Fall eines gerne unverstandenen Filmes, 5. Juli 2003
Von 
Rasmus Fuhse (Göttingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Royal Tenenbaums (DVD)
Dieser Film ist von der Sorte, wo man sich selbst festhalten muss, um vor Lachen nicht auf den Boden zu purzeln. Und dann kommt man wieder zur Besinnung, schaut um sich und merkt, dass außer einem selbst kein anderer gelacht hat. Statt dessen gucken einen alle anderen Zuschauer an und wundern sich. Wenn das dann nicht so witzig wäre, wäre es fast peinlich.
The Royal Tenenbaums ist genau so: Der Humor ist unglaublich gut und feinsinnig. Es mag allerdings auch gut vorkommen, dass man den Witz nicht erkennt.
Das ist, glaube ich, auch der Grund, warum hier unter den Rezensionen immer wieder welche dabei sind, die den Film als total schlecht bewerten. Häufig lacht man darüber, dass gar nichts passiert, oder über merwürdige Bilder. Der Film lebt nicht von Action und Brachialhumor a'la (typisch) amerikanische Komödien wie American Pie. Der Film lebt von Kontrasten, die der Zuschauer erkennen muss, und man wird darüber lachen, wenn man die Kontraste in seinem eigenen Leben wiederfinden wird. Und ist man nicht so sensibilisiert für das Lachen über die Leere, ist dieser Film tatsächlich vielleicht so unterhaltsam wie ein Testbild.
Also überlegt es euch gut, ob ihr den Film haben wollt. Mir hat er geholfen, einerseits mit meinen eigenen Fehlern lockerer umzugehen, andererseits stundlang durchzugackern. Herrlich! Für mich einer meiner Lieblingsfilme und der absolut beste Film 2002 sowieso.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer Film nicht für Jedermann, 10. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Royal Tenenbaums (DVD)
Einer meiner Lieblingsfilme. Tolle Schauspieler, (die mal ganz jenseits ihrer üblichen Rollen eingesetzt werden) tolle Musik und eine schöne Geschichte über Familie, Freundschaft und Liebe, fern vom üblichen Hollywood-Schnulzen-Alltag.

Wie schon die Rezensenten vor mir kann ich diesen Film nur empfehlen. Erwartet aber keine Gag-Orgie nur weil Ben Stiller mitspielt. Der Humor in diesem Film ist wesentlich subtiler und oft muss man genau aufpassen, um den Witz und ebenso gleichzeitig die Trgik darin zu verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Familie kann man sich nicht aussuchen und das ist gut so, 11. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Die Royal Tenenbaums (DVD)
Der Film selbst wartet mit scheinbar Unspektakulärem auf:
Eine wohlhabende Familie "zerbricht" an der Trennung zwischen Vater(Gene Hackman) und Mutter (Anjelica Huston) und entläßt die nie richtig wahrgenommene Adoptivtochter (Gwyneth Paltrow), den großen (und vom Vater für "voll" genommenen) Sohn (Luke Wilson) und den kleinen (vom Vater nie ganz ernstgenommenen) Sohn (Ben Stiller) in ihr mehr oder weniger erfolgreiches Leben.
22 Jahre später treibt es den Vater wieder gen Familie: Sein materieller Reichtum ist versiegt und seine "Noch"-Ehefrau bandelt mit dem langjährigen Steuerberater (Danny Glover) der Familie an, was er gerne verhindern möchte.
Leute die bis hierhin in großer Erwartung schwebten, eine locker-flockig komödiantische Familien-Satire im Stil von "Meine Braut, ihr Vater und ich" zu sehen seien an dieser Stelle gewarnt: Das Lachen bleibt einem konstant im Halse stecken, wenn man hinter die Fassade der einzelnen Charaktere sieht.
Jeder hat ein Problem, sei es den nie verwundenen Tod einer Person, das nie beachtet sein vom Vater, das verliebt sein in eine Person, die man nicht lieben darf, das Leben mit jemanden der einen nie so nimmt wie man ist. Trotz dieses heiteren Psychogrames verfolgt der Film aber ebenso wenig eine offensichtlich dramatische Handlung, auch wenn das die Thematik impliziert. (Oh weh das Leben von Scheidungskindern!)
Wer aber wissen will, wie und warum er so zu seinen Lieben steht, wie er eben zu ihnen steht, der sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen.
Die teilweise durchaus heiteren Parts entstehen nämlich vornehmlich durch die eigene Erfahrung des Betrachters und seinen Umgang mit seiner eigenen Familie bzw. Menschen die mit ihm durchs Leben gehen (auch Freunde!).
Warum ist der älteste Bruder immer der Erfolgreichere? Warum fühlt sich der kleine Bruder dadurch immer unter Druck gesetzt?
Wieso ist das "Mittel"-Kind (ob jetzt adoptiert oder nicht)immer der/die extreme Ausreißer/in betäubt sich mit Drogen/Sex?
Entsteht Selbstwert durch Anerkennung und wenn ja wer muß mich anerkennen?
Auch wenn der Film keine klaren Antworten auf all diese oder jene Fragen liefert, ist es dennoch interessant festzustellen, das die schmerzhaften Erfahrungen schlimm sein können, im Kreise von vertrauten Personen aber, schnell an Gewicht verlieren.
Bitte unbedingt kaufen und anschauen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sometimes you've got to get the joke, 20. August 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Royal Tenenbaums (DVD)
Leider kann ich zur DVD noch nicht viel sagen, aber einige der vorangegangenen Kommentare will ich doch nicht so stehen lassen.

Ich halte den Film für absolut genial, aber der Humor ist nicht der Geschmak einer breiten Masse.
Es gibt eben solche, die den Witz verstehen und solche, die das nicht tun.
Nur diejenigen, die es nicht kapiert haben, sollten doch wenigstens so fair sein, die tollen Schauspieler, die herrlich absurden Bilder und Charaktere zu respektieren:
Es tut mir ja leid, dass ihr diese Art von Humor nicht nachvollziehen könnt.
Allen anderen wünsche ich viel Spaß bei diesem Meisterwerk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der wenigen Filme..., 18. Oktober 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Royal Tenenbaums (DVD)
Wieder einmal habe ich einen Film erst gesehen, lange nachdem er im Kino gelaufen ist. Bei diesem Film hier weiß ich ganz genau, dass ich es nicht bereue, ihn nicht im Kino gesehen zu haben. Nur schade, dass ich ihn nicht früher gesehen habe.
Nicht im Kino: Royal Tennebaums ist ein absolut un-amerikanischer und anti-Mainstream-Film. Und solche sind nichts für den allgemeinen Filmgeschmack, will sagen: die meisten Leute verstehen ihn nicht. Denn es gibt wenig Schlimmeres, als einen tollen Film im Kino zu sehen und dann von den anderen und ihren Kommentaren gestört zu werden.
Dieser Film ist etwas, um ihn alleine oder mit gleichgesinnten Cineasten zu genießen. Eine Erzählform, wie sie in Amelie sehr erfolgreich angewandt wurde, Charaktere so exzentrisch und liebenswert, wie selten gesehen, und eine Story so bittersüß, so lustig und dramatisch, dass man meist lächelt, manchmal lacht, oft staunt und manchmal auch weinen möchte.
Ein toller Film. Und von denen gibt es leider wenige.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herausragend, 1. August 2006
Von 
J. Müller (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Royal Tenenbaums (DVD)
Dialoge, Bildsprache, Kreativität - dieser Film ist ein Meisterwerk was diese Punkte angeht.

Zudem besitzt dieser Film einen anbetungswürdigen Soundtrack, der seinen Höhepunkt mit "Needle in the Hay" von Elliott Smith findet. Die dazugehörige Szene bleibt einem ewig im Gedächtnis.

Wer offen für einen Erzählstil ist, der von üblichen Blockbustern abweicht, wer skurrile Charaktere gerne in sein Herz schließt und wer Spaß an liebevollen Details hat, sollte diesen Film anschauen und sich nicht von den Rezensionen ablenken lassen, die dem Film vorwerfen nicht so zu sein, wie das was man sonst unter "Komödien" versteht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer meiner Lieblingsfilme, 31. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Royal Tenenbaums (DVD)
Die Royal Tennenbaums sind wirklich zum Verlieben! Irgendwie ein ganz stiller und nachdenklicher Film, der die Charaktere liebenswert und doch distanziert darstellt. Andererseits gibt es viele urkomische Szenen - kein Slapstick, sondern allein aufgrund der witzigen, einzigartigen Charaktere.

Die einzelnen Lebenswege und psychischen Probleme der skurrilen Tennenbaums werden gezeigt - wie sie auseinanderliefen und zum Schluss wieder zusammenfinden. Dadurch wird der Film richtig bunt + abwechslungsreich.

Ganz besonders toll ist die Musik mit lauter Klassikern aus den 60ern/70ern. Noch nie habe ich einen Film gesehen, in dem die Musik so klasse zur einzelnen Szene passt und die Stimmung so perfektioniert. Toll, toll, toll! Muss man sich aber ganz in Ruhe angucken, nicht gerade beim großen, bunten Videoabend mit 1000 Leuten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Royal Tenenbaums
Die Royal Tenenbaums von Wes Anderson (DVD - 2003)
EUR 18,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen