Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterstück!, 23. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Point of Know Return (Audio CD)
Nach dem Mega-Seller "Leftoverture" bestiegen Kansas mit PoKR den Gipfel Ihrer Popularität und zugleich ihres Schaffens. Die Meister des Prog-Rocks schufen sich dabei mit (dem eigentlich untypischen)"Dust in the Wind" ihr Denkmal in der Rockgeschichte! Kansas überzeugen auf diesem Album mit ihren uniquen Arrangements, genial vertrackt und unvergleichlich emotional inszeniert. Für alle, die etwas auf ihren Musikgeschmack halten, ist diese CD ein MUß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch ihre fünfte Scheibe von anno 1977, 27. März 2011
Von 
Uwe Smala "Uwe Smala" (Dortmund) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
geht nicht unter fünf Sterne, beim besten Willen nicht.
Schon seit geraumer Zeit Amerikas Prog-Band Nr.1 setzen
sie hier wieder ein Meisterwerk ab.

Es beginnt mit "Point of know return" (3:11)als flotte
Rockhymne zum Mitsingen geeignet.

"Paradox" (3:49)wird als Prog-Symphonie mit diversen
Instrumental-Arrangements und guter Dramaturgie
herübergebracht, ist aber trotzdem eingängig und
erinnert mich an "Gentle Giant".

In dieser Art, nur etwas düsterer und vertrakter folgt
das Instrumental "The spider" (2:08)als Intro für

"Portrait" (He knew) (4:32) das von einem rockenden
Blues-Rhythmus geprägt ist und immer wieder von
Heavy-Einlagen gebreakt wird.

Bei den "Closet chronicles" (6:30)wird es hymnisch-balladesk,
ebenfalls von Heavy-Einlagen gebreakt.

Hardrockig geht`s nach vorne mit "Lightning hand" (4:21)
garniert mit diversen Instrumental-Passagen.

"Dust in the wind" (3:26)ist die Ballade/Schmusenummer par excellence
von Akustikgitarren geprägt, einschmeichelden Vocals und einem
Violinensolo. Ein Single-Hit für Kansas, der auch heutzutage
noch manchmal im Radio läuft.

Dann rockt es wieder progig mit "Sparks of the tempest" (4:15)
und allen Schikanen.

Hymnisch, symphonisch und balladesk folgt "Nobody's home" (4:37)

Ähnlich, nur stärker dramaturgisiert,beendet "Hopelessly human" (7:10)
diese Klasse PLatte mit Glockenspiel.

Tolle Mucke einer Band der Spitzenklasse.

- Phil Ehart / drums, chimes, tympani, chain-driven gong, percussion
- Dave Hope / bass, autogyro
- Kerry Livgren / guitars, keyboards, percussion, whistling machine
- Robbie Steinhardt / vocals, cello, violin, viola
- Steve Walsh / vocals, keyboards, vibes, percussion
- Rich Williams / acoustic & electric guitars, bow pedal
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale CD nochmals verbessert, 5. Juni 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Point of Know Return (Audio CD)
Ich denke über die Lieder selber braucht man nicht mehr viel zu sagen. Auf POKR sind mit Dust In The Wind, Portrait und dem titelsong Klassiker der Band.
Die Remastered-Version klingt stellenweise klarer und wird zu einem tollen Klangerlebnisse. Absolut hörenswert ist der Remix zu Portrait - Schlagzeug un Steve Walsh's Stimme klingen hier fantastisch und besser als zuvor! Auch die Liveversion zu Sparks Of The Tempest ist sehr gut!
Letztendlich muss jeder, der die "alte" CD schon besitzt selbst entscheiden, ob er erneut Geld investieren möchte - ich finde, für mich hat es sich auf jeden Fall gelohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch ihre fünfte Scheibe von anno 1977, 27. März 2011
Von 
Uwe Smala "Uwe Smala" (Dortmund) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
geht nicht unter fünf Sterne, beim besten Willen nicht.
Schon seit geraumer Zeit Amerikas Prog-Band Nr.1 setzen
sie hier wieder ein Meisterwerk ab.

Es beginnt mit "Point of know return" (3:11)als flotte
Rockhymne zum Mitsingen geeignet.

"Paradox" (3:49)wird als Prog-Symphonie mit diversen
Instrumental-Arrangements und guter Dramaturgie
herübergebracht, ist aber trotzdem eingängig und
erinnert mich an "Gentle Giant".

In dieser Art, nur etwas düsterer und vertrakter folgt
das Instrumental "The spider" (2:08)als Intro für

"Portrait" (He knew) (4:32) das von einem rockenden
Blues-Rhythmus geprägt ist und immer wieder von
Heavy-Einlagen gebreakt wird.

Bei den "Closet chronicles" (6:30)wird es hymnisch-balladesk,
ebenfalls von Heavy-Einlagen gebreakt.

Hardrockig geht`s nach vorne mit "Lightning hand" (4:21)
garniert mit diversen Instrumental-Passagen.

"Dust in the wind" (3:26)ist die Ballade/Schmusenummer par excellence
von Akustikgitarren geprägt, einschmeichelden Vocals und einem
Violinensolo. Ein Single-Hit für Kansas, der auch heutzutage
noch manchmal im Radio läuft.

Dann rockt es wieder progig mit "Sparks of the tempest" (4:15)
und allen Schikanen.

Hymnisch, symphonisch und balladesk folgt "Nobody's home" (4:37)

Ähnlich, nur stärker dramaturgisiert,beendet "Hopelessly human" (7:10)
diese Klasse PLatte mit Glockenspiel.

Tolle Mucke einer Band der Spitzenklasse.

- Phil Ehart / drums, chimes, tympani, chain-driven gong, percussion
- Dave Hope / bass, autogyro
- Kerry Livgren / guitars, keyboards, percussion, whistling machine
- Robbie Steinhardt / vocals, cello, violin, viola
- Steve Walsh / vocals, keyboards, vibes, percussion
- Rich Williams / acoustic & electric guitars, bow pedal
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch ihre fünfte Scheibe von anno 1977, 27. März 2011
Von 
Uwe Smala "Uwe Smala" (Dortmund) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Point of Know Return (Audio CD)
geht nicht unter fünf Sterne, beim besten Willen nicht.
Schon seit geraumer Zeit Amerikas Prog-Band Nr.1 setzen
sie hier wieder ein Meisterwerk ab.

Es beginnt mit "Point of know return" (3:11)als flotte
Rockhymne zum Mitsingen geeignet.

"Paradox" (3:49)wird als Prog-Symphonie mit diversen
Instrumental-Arrangements und guter Dramaturgie
herübergebracht, ist aber trotzdem eingängig und
erinnert mich an "Gentle Giant".

In dieser Art, nur etwas düsterer und vertrakter folgt
das Instrumental "The spider" (2:08)als Intro für

"Portrait" (He knew) (4:32) das von einem rockenden
Blues-Rhythmus geprägt ist und immer wieder von
Heavy-Einlagen gebreakt wird.

Bei den "Closet chronicles" (6:30)wird es hymnisch-balladesk,
ebenfalls von Heavy-Einlagen gebreakt.

Hardrockig geht`s nach vorne mit "Lightning hand" (4:21)
garniert mit diversen Instrumental-Passagen.

"Dust in the wind" (3:26)ist die Ballade/Schmusenummer par excellence
von Akustikgitarren geprägt, einschmeichelden Vocals und einem
Violinensolo. Ein Single-Hit für Kansas, der auch heutzutage
noch manchmal im Radio läuft.

Dann rockt es wieder progig mit "Sparks of the tempest" (4:15)
und allen Schikanen.

Hymnisch, symphonisch und balladesk folgt "Nobody's home" (4:37)

Ähnlich, nur stärker dramaturgisiert,beendet "Hopelessly human" (7:10)
diese Klasse PLatte mit Glockenspiel.

Tolle Mucke einer Band der Spitzenklasse.

- Phil Ehart / drums, chimes, tympani, chain-driven gong, percussion
- Dave Hope / bass, autogyro
- Kerry Livgren / guitars, keyboards, percussion, whistling machine
- Robbie Steinhardt / vocals, cello, violin, viola
- Steve Walsh / vocals, keyboards, vibes, percussion
- Rich Williams / acoustic & electric guitars, bow pedal
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen weit mehr als "Dust in the wind", 30. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Point of Know Return (Audio CD)
<We are Kansas. Kansas is a band!> Für mich das beste Album von Kansas. "Neulinge" werden die Soli vielleicht anfangs anstrengend finden, aber nach der ersten Auflösung eine unglaublich kraftvolle und stimmige Musik. Fesselnd und immer wieder hörbar. Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine muss die Beste sein, hier ist sie!!!, 9. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Point of Know Return (Audio CD)
bei der fülle von guten bis sehr guten alben der band kansas ist es nicht einfach, die beste zu küren. nach mehreren kritischen vergleichen zwischen meinen favoriten "masque", "audio visions", "leftoverture" und "point of know return" bin ich nun zu der überzeugung gekommen: hier ist der künstlerisch kreative höhepunkt der band erreicht.
einfach jeder song der platte kann überzeugen, es gibt keine schwachstellen. aufnahmequalität (für die damalige zeit), zusammenspiel, melodieführung, gesang, arrangement, texte und das übergeordnete gesamtkonzept wurde von dieser genialen band danach nicht mehr erreicht.
von platte zu platte hatte sich die gruppe steigern können und endlich war ihnen 1977 auch der kommerzielle single-erfolg mit "dust in the wind" vergönnt. wenn es auf dieser durchweg guten cd überhaupt ein stück gibt, das nochmals hervorsticht, dann vielleicht "sparks of the tempest" mit funkigen gitarren akzenten und einladend treibendem groove. doch schon beim nächsten stück bin ich mir nicht mehr sicher, ob es nicht doch noch besser ist als das davor. und beim übernächsten schon wieder...
wer die cd noch nicht sein eigen nennt, muss dieses unbedingt nachholen. pflichtkauf für alle, die mehr als nur gute rockmusik suchen und vielleicht auch mal wissen wollen, was "dream theater" so in ihrer kindheit gehört haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Altmeister rocken, 9. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Point of Know Return (Audio CD)
Ich hatte die Scheibe alls LP und muß sagen die CD ist sher gut gelungen.
Zur Musik gibt es sowieso nur Daumen hoch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Staub im Wind, 8. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sicher eine der besten Studioplatten von Kansas. Dust in the wind - ein Klassiker. Auch der Rest der Platte überzeugt musikalisch. Kommen wir zu der vorliegenden Vinyl Ausgabe von Friday Musik. Die LP`s dieser Firma sind sehr wechselhaft und unterschiedlich in der Qualität. Das Remastering der beiden Kansas - Scheiben (die andere ist Leftoverture) ist gelungen, die Musik klingt frisch und energiegeladen und auch die Pressung die sonst bei Friday manchmal ziemlich in die Hose geht ist einwandfrei. Mich erinnert es etwas an die MFSL Pressungen aus den frühen 80igern. Also wer sie noch nicht hat oder die alte ist hin: hier ist eine schöne Ausgabe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Rock, 6. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Point of Know Return (Audio CD)
Habe mal wieder eine alte MC mit Kansassongs im Auto gehört und da diese nur noch auf alten LPs bei mir vorhanden war, habe ich mir gleich mal eine CD bestellt.
Die Jungs wussten noch wie gute, klassische Rockmusik gemacht wird.
Besonders gut beim Autofahren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Point of Know Return
Point of Know Return von Kansas (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen