Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen6
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,44 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Dezember 1999
„The Southern Harmony and Music Companion" ist ein um zwanzig Jahre versetztes Stück Musik, die Black Crowes sind zwar auch heute bei einem großen Publikum bekannt geworden, vor zwanzig Jahren wären sie wie Helden gefeiert worden....Auf der Platte findet sich durchgehend bester Rock and Roll, teilweise zu filigranen Stücken zusammen geschachtelt, wie vor allem bei „Thorn im my Pride" das unbestritten das Glanzstück der Platte ist. Die Musik der Black Crows ist überzeugend und eingängig, und kann eigentlich von allen die Rockmusik und die 70ziger mögen gar nicht genug gelobt werden. Ich kann die Platte jedenfalls nur weiter empfehlen, (Neuzeit)Rock and Roll vom Feinsten.... (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2000
Mit Ihrem zweiten Studio-Album T.S.H.& M.C. legten die Crowes aus Atlanta definitiv Ihr Meisterwerk vor, dass sie zumindest in meine persönliche "R&R Hall of fame" an die Spitzenposition schoß und mich zu dem Superlativ hinreissen lässt, es sei das beste Rockalbum des Jahrhunderts.
Die Songs leben von einer unbeschreiblichen Intensität, die durch die phantastische Passung des Vintagesounds 'traditioneller' E-Gitarren, Verstärker und Hammondorgel mit dem kraftvollen Beat des Steve Gorman und der wunderbar charismatischen, soulig-rockigen Stimme Chris Robinsons, mit der er seine tiefgründig-emotionale Poesie teils mit tiefster, selbstoffenbarender Wahrheit heraussingt (-schreit "Sometimes Salvation"), entsteht. Rich Robinson's Kompositionen auf Grundlage seiner meist offen gestimmten Gitarren haben wahre Quantensprünge im Vergleich zum klassischen Rock'n'Roll der ersten Platte hinter sich und klingen, eingekleidet in wunderbar arrangierte, vielschichtige Soundteppiche, nach einer sehr kreativen und kraftvollen Erweiterung eines 70'er Sounds, der Ihnen leider etwas pejorativ das Attribut "Retro-Rock" einbrachte, dass durch das äußere Erscheinungsbild der Band sicher noch untermauert wurde. Ein Diamant in meiner Musiktruhe, der bei jedem Hören zwecks kathartischen Losrockens auf den Tanzboden lockt - unabhängig davon wie man auch immer zum Konsum von THC stehen mag.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2016
Geniales Stück Musik, begleitet mich schon seit sie 1990 herauskam. Ist fast noch besser als der Vorgänger. Wie der Titel schon sagt, abolut harmonisch. Ich habe noch eine Ausgabe mit 2 Bonustracks, die nicht so ganz dazu passen. Eine Version von Sting me (slow), die schon etwas verhunzt ist und 99 lbs.. Aber das Album ist nach Only Time Will Tell eigentlich abgeschlossen. Die Zusammenstellung ist ziemlich gut gemacht. Ein Höhepunkt, Remedy, das war auch, so glaube ich, die Single (Ich habe jetzt mit 44 einen Punkt erreicht, wo Led Zeppelin schon 1970 waren, die haben selbst ein Album aufgenommen und wegen den Singleauskopplungen musste denen die Plattenfirma fast die Pistole auf die Brust setzen). Nach Remedy Thorn in my pride. Geil. Das Ding läuft runter wie Wasser. Da ist natürlich ein große Affinität zu Led Zeppelin, Lynyrd Skynyrd, zu den Stones sehe ich jetzt weniger eine. Das hat ein Amazonkunde mal geschrieben. Ich könnte mir The Black Crowes eher mit Blackfoot vorstellen. Das ist richtig geiler zeitloser Southern Blues Rock. Richtig dreckig. Gary Moore hats auch mal probiert, aber das war viel zu geschliffen, viel zu sauber, das hat keine Atmosphäre gehabt. Die ist hier vorhanden. In diesem Album liegt die Seele des Südens. Ich habe es mir selbst noch einmal bestellt, wegen der beiden Bonustracks, die ziemlich überflüssig sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2006
Das wichtigste vorweg: Wer das Album noch nicht hat, kann es sich ohne weitere Bedenken kaufen, vorausgesetzt, er/ sie mag die 70er Jahre, Led Zeppelin, oder Rock-Musik im Allgemeinen.

Also weiter im Text. Nachdem ich das wunderbare Doppel-Live Album "Live At The Greek" mit Jimmy Page gehört hatte, habe ich mir überlegt, doch auch mal ein anderes Album der Truppe um die Robinson Brüder anzuhören. Dieses war also "The Southern Harmony and Musical Companion". Als ich sobald die zehn angenehm old-fashioned klingenden Titel nacheinander durchgehört hatte, saß ich noch immer wie gebannt vor der HiHi-Anlage.

Inhaltlich lässt sich daher folgendes sagen: Es handelt sich hier um ein sehr schönes Album, das den Hörer auf ein kleine Zeitreise schickt, in die Zeit als die Hosen geschlagen, die Drogen legal und die Liebe frei war. Mit dem Backgroundvocals gestützten Song "Remedy liefert das Sextett einen ganz schönen Ohrwurm ab. Auf dem Album geht es mal rockig und mal ruhig zu, jedoch immer mit einem schönen Mix aus Country, Blues und Rock. Es handelt sich um ein tolles Album, das einen hervorragenden Eindruck bei mir hinterlässt, und das ungefähr 100mal durchgelaufen ist.

Also, wers nicht hat, hats nicht gehört.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 1999
Nein, das sind nicht die Rolling Stones. Vielleicht auch Led Zeppelin? Auch nicht. Es klingt doch ein wenig wie die Allman Brothers Band oder Lynyrd Skynyrd, oder? Und die Faces hört man auch raus? Stimmt, eigentlich klingen die Black Crowes wie eine Mischung der bekannten Rock-Legenden. Mal etwas mehr nach den Stones, so wie bei "Sting Me" oder "Bad Luck Blue Eyes Goodbye", mal finden sich mehr Ähnlichkeiten zu Led Zeppelin, wie bei "No Speak No Slave". Fazit: Hier handelt es sich um keine geniale Cover-Band, einzig "Time Will Tell" ist eine Cover-Version des Bob Marley-Klassikers, sondern um besten Rock, der aus den 60er und 70er Jahren gespeist wird. Die Band um die Brüder Chris und Rich Robinson fabrizieren feinsten Retro-Rock. "Remedy" ist einfach super! Wer die Black Crowes kennt, wird mir zustimmen, daß dieses eines ihrer besten Alben ist. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2011
Ganz kurz:
"The Southern Harmony and Musical Companion" ist purer Rock 'n Roll!!
Das Album ist zeitlos,hat einen frischen Sound und ist dabei schon 19 Jahre alt,mit 10 Songs die nur Freund machen!

Das beste ROLLING STONES-Album, das die STONES nie aufgenommen haben!!

5 Sterne, mehr geht ja leider nicht...!!

KAUFEN - KAUFEN - KAUFEN
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen