Kundenrezensionen


308 Rezensionen
5 Sterne:
 (250)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (19)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Traum, der nicht enden soll...
Als ich die „Fabelhafte Welt der Amélie" zum ersten Mal sah - es war im Sommerkino, auf dem Hauptplatz - wusste ich nicht, was mich erwarten würde. Und dann, nach den ersten zehn Minuten, vergaß ich Raum und Zeit um mich und hatte nur noch einen Gedanken (wenn ich Zeit für einen solchen fand): ‚Möge dieser Film nie enden!'
Er...
Veröffentlicht am 19. April 2003 von Fermat Sim

versus
106 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Französisches Märchen mit Charme...
Gibt es in der technisierten Welt des einundzwanzigsten Jahrhunderts noch Märchen?
Doch, es gibt sie.
Mit "Die fabelhafte Welt der Amélie" wurde ein ganz besonders gelungenes Beispiel geschaffen: Regisseur Jean-Pierre Jeunet - er experimentierte bislang genre- und konzeptmäßig total gegensätzliche Filme wie "Delicatessen" oder "Alien...
Veröffentlicht am 5. März 2005 von robotgeorgie


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Traum, der nicht enden soll..., 19. April 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die fabelhafte Welt der Amélie [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Als ich die „Fabelhafte Welt der Amélie" zum ersten Mal sah - es war im Sommerkino, auf dem Hauptplatz - wusste ich nicht, was mich erwarten würde. Und dann, nach den ersten zehn Minuten, vergaß ich Raum und Zeit um mich und hatte nur noch einen Gedanken (wenn ich Zeit für einen solchen fand): ‚Möge dieser Film nie enden!'
Er tat es, leider, und es dauerte eine geraume Zeit, bis ich wieder ins schnöde Hier und Heute kam, doch dann stand fest - der Film muss her.
„Die Fabelhafte Welt der Amélie" ist einer der wenigen Filme, die einen wirklich fesseln, gefangen nehmen, in eine andere - fabelhafte - Welt entführen. Ich glaube, diesen Film kann man nur lieben oder hassen, ein Zwischending ist da kaum möglich.
Es ist eine bunte Welt, ein traumhaftes Paris, in das uns Regisseur Jean-Paul Jeunet entführt, es ist das Künstlerviertel Montmartre, in dem die junge Amélie, eine Träumerin seit jeher, ihr kleines beschauliches Leben als Kellnerin führt. Dieses Leben beginnt sich zu ändern, als sie in ihrer Wohnung die Hinterlassenschaft eines damalig kindlichen Vormieters findet und sie beschließt, den Kuddelmuddel im Leben der anderen zu ordnen - wohl auch, um sich ihren eigenen Problemen (der Einsamkeit, der Verschrobenheit, der Sorgen um ihren Vater) nicht zu stellen...
Fortan betätigt sie sich als Kupplerin, lässt Gartenzwerge auf Weltreise gehen und redigiert Briefe aus der Vergangenheit, doch als sie auf jemanden trifft, der ein ähnlicher Träumer ist wie sie, zeigen sich die Schwächen ihrer Operationen aus dem Hintergrund...
Wenn man das wunderbare, bunte (!) Paris und die manchmal phantastischen Bilder sieht, sollte man nie vergessen, dass die „Fabelhafte Welt der Amélie" vor allem eines ist: ein modernes, sehr romantisches Märchen, das man genießen sollte. Freunde von Action oder coolen Sprüchen werden natürlich enttäuscht sein... (aber ich glaube, die sehen sich auch einen Film mit diesem Titel nicht an ;-))

Der Film ist ein Traum, ein wunderschöner Traum, aus dem man nicht aufwachen möchte...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


75 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach schön, 23. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Die fabelhafte Welt der Amélie [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Jedem, der den Films sieht, wird es wahrscheinlich so gehen, wie dem Blinden, der von Amelie über die Strasse geführt wird und dem alles bis ins kleinste Detail erklärt wird, was sie gerade sieht. Das alles geschieht in wenigen Sekunden, hat aber wieder Licht in das Leben des Blinden gebracht.
Darin steckt die Grundessenz des Films: Freude zu haben an den kleinen Dingen im Leben und das Glück, an Amelies Freude (wenn auch nur 117 Minuten lang) teilhaben zu können.
Im Gegensatz zu US-Produktionen, wo solche Komödien eher ins Bombastisch-Zuckersüße hineinrutschen, beweist hier Jean-Pierre Jeunet wieder einmal ("Delikatessen"), daß es gerade die kleinen Geschichten, gewürzt mit einer Prise Ironie sein können, die einen Film gross machen.
Die DVD ist jeden Cent Wert (vom Storyboard,Probeaufnahmen, Interview mit dem Regisseur, Making of, usw. bis zu den Weltreisefotos des Gartenzwergs ist alles dabei, was den Film komplett macht). Und wenn ich mir einrede, daß die manchmal etwas zu laut geratene Geräuschkulisse (z.B.:Wind) nur ein Kunstgriff des Regisseurs ist, damit man auch die nebensächlichen Dinge wahr nimmt und nicht nur die Haupthandlung. Dann hab ich an diesem Kunstwerk überhaupt nichts mehr auszusetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


106 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Französisches Märchen mit Charme..., 5. März 2005
Von 
robotgeorgie "robotgeorgie" (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)   
Gibt es in der technisierten Welt des einundzwanzigsten Jahrhunderts noch Märchen?
Doch, es gibt sie.
Mit "Die fabelhafte Welt der Amélie" wurde ein ganz besonders gelungenes Beispiel geschaffen: Regisseur Jean-Pierre Jeunet - er experimentierte bislang genre- und konzeptmäßig total gegensätzliche Filme wie "Delicatessen" oder "Alien Resurrection" begab sich auch mit Amélie auf neues Terrain und dabei gelang ihm mit einer geradezu schelmischen Lässigkeit und einer gehörigen Portion französischem Charme einer der vielleicht bezauberndsten und liebenswertesten Filme der vergangenen Jahre - wenn nicht Jahrzehnte. Man fühlt sich sofort wohl und geborgen in der Geschichte, die mit viel Witz und Augenzwinkern erzählt wird, die es schafft Gefühl, Spannung, (mitunter skurrilen) Humor und Hoffnung zu einem cineastischen drei-Hauben-Menü zu verquicken; darüberhinaus ist Audrey Tautou eine der süßesten Versuchungen, nicht erst seit es Schokolade gibt. Auch die anderen Charaktere sind gut und glaubwürdig gespielt, man muß sie einfach gern haben.
Paris, die Stadt der Liebe, ist mittels raffinierter Kamera- und Computertechnik in ein wunderbar weiches Licht getaucht, begleitet von einem hübsch gespielten Soundtrack von Yann Tiersen.
Sammler-Editionen sind als im Vergleich zur film-only Fassung aufgewertete (limitierte) Auflegen grundsätzlich eine feine Sache. Auch die von Universal sicher gutgemeinte "Collector's Edition" mag zwar auf den ersten Blick recht interessant sein, entspricht aber leider einer sehr stark abgespeckten Version der französiscehn und japanischen Sammler-Ausgabe von Amelie, die bereits vor über zwei Jahren erschien: In diesen Ländern wurde Amelie in einer hübschen Blechdose veröffentlicht, die neben dem Film originellerweise Gartenzwerg-Polaroids, ein Teelicht in Herzform, einen Teelöffel (creme brulee!) sowie die Soundtrack-CD enthielt. Die nun veröffentlichte deutesche Fassung muß sich hingegen mit einem Sack Glasmurmeln, Postkarten und dem Audrey Tautou-Film "Wahnsinnig verliebt" begnügen. Eine netter Versuch, aber eben leider nicht das volle Programm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein märchenhaftes Vergnügen, 24. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Die fabelhafte Welt der Amélie (DVD)
Nach einem kurzen Prolog aus der Kindheit der Amelie Poulain (Audrey Tautou) schildert Regisseur Jean-Pierre Jeunet 29 Stunden im Leben einer verträumten Schwoferin, um nicht zu sagen Spinnerin, die den Kopf in den Wolken hat und einen scharfen Blick für die kleinen Dinge des Lebens besitzt. Amelie Poulain ist in der Lage, sich an den kleinsten Details zu erfreuen. Sie kann sich am Eintauchen der Hand in einen gefüllten Getreidesack genauso berauschen, wie am Aufknacken der Kruste einer Creme Brúlee mit einem Löffel. Über komplizierte Umwege verhilft sie aus dem Verborgenen heraus Anderen zu ihrem Glück. So schickt sie einen Gartenzwerg einmal um den Globus, entlässt ihren suizidgefährdeten Goldfisch in die Freiheit, gibt einem Vormieter ihrer Wohnung sein verlorengegangenes Schatzkästchen zurück und beschert einer hypochondrisch veranlagten Tabakwarenverkäuferin ihr lang ersehntes erogenes Erlebnis und verkuppelt sie mit dem Ex ihrer kellnernden Kollegin, die dadurch endlich froh ist, im Cafe nicht mehr aufgelauert zu werden. Nur sich selbst zum Glück zu verhelfen, fällt Amelie sehr schwer: Als sie vor einem Passfotoautomaten Nino (Mathieu Kassovitz) trifft, der die weggeworfenen Passfotos unfotogener Mitbürger zusammensetzt und in einem Album sammelt, schlägt die Liebe wie ein Blitz bei ihr ein. Auf der Jagd nach einem mysteriösen Mann, verliert Nino sein Fotoalbum, das von Amelie gefunden wird. Grund genug für die Träumerin eine Schnitzeljagd durch halb Paris ins Leben zu rufen. Tauscht Amelie doch noch die Einsamkeit ihrer verträumten Gedankenwelt gegen das Leben und die Liebe?

Ähnlich wie in seinem Debütwerk "Delicatessen" besticht Jeunets Amelie weniger durch einen dramaturgischen Spannungsbogen, sondern vielmehr durch die kunstvoll abgefilmten Verästelungen der Handlung, die phantasievollen Ideen und die grotesken Einschübe. Die Flut an originellen Bildern arrangiert er dermaßen gekonnt, dass sich kaum einmal Leerlauf auf der Leinwand breit macht. So sieht man in diesem märchenhaften Vergnügen wie das Herz Amelies pocht oder sie gar im wahrsten Sinne des Wortes vor Liebeskummer zerfliesst. Aber der Film ist nicht nur eine Hommage an das Glück, das sich über Umleitungen und verwachsene Pfade seine Bahn ebnet, sondern auch an Paris. Der Großteil der Sets ist in wunderschönen pittoresken Hinterhöfen und Nebengassen zwischen Cafes, Gemüseständen und Telefonzellen lokalisiert. Die Bilder sind in äußerst warme Farbkompositionen aus grünen, gelben und roten Kontrasten getüncht und bilden den perfekten Rahmen für die detaillierte Ausstattung in der sich ein Kosmos aus fast schon bizarren Figuren bewegt, die an diversen Orten zusammenfinden. So trifft man auf den Mann aus Glas, Amelies Nachbar, einem Maler der aufgrund einer Glasknochenkrankheit nie die Wohnung verlässt. Man achte beim Ansehen des Films mal auf die Physiognomie der Gäste in dem Cafe, in dem Amelie arbeitet. Die Schauspieler arbeiten mit einer fast schon Cartoon ähnlichen Mimik. Optimal ausgestaltet zu diesen meist bizarren Szenerien sind die schnellen Schnitte, die heran- und wieder wegzoomenden Einstellungen, die fast schon konkaven Kamerafahrten und der sehr beschwingte Soundtrack, der die leicht lockere Note des Films wunderbar untermalt. Perfekt gespielt wird Amelie von Audrey Tautou, die ihre Figur mit ihren aufgerissenen dunklen Rehaugen und ihrem schelmisch charmanten Lächeln staunend durch die Welt laufen lässt. Dabei gelingt es Jeunet perfekt, das reale Leben und die dubiose Gedankenwelt Amelies ineinander fließen zu lassen.

Die Tonspur der DVD liegt in Deutsch und Französisch vor. Das Bildformat ist 16:9 bzw. 2,35:1 anamorph.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum immer wieder ansehen, 12. April 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die fabelhafte Welt der Amélie (DVD)
Dieser Film hat mich echt berührt. Er erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen, jungen Frau auf eine so zarte und einfühlsame Weise, dass man zu einem verzückten Lächeln hingerissen wird. Man fühlt mit Amelie und freut sich über alles, was sie erreicht, wenn es auch im vorbeilfliegenden Weltgeschehen nur Kleinigkeiten sind. Auch die Nebenfiguren sind alle von einer Individualität, die man selten in amerikanischen (oder auch deutschen) Filmen findet und dies gilt sowohl für den Gemüsehändler, als auch Amelies Nachbarn, dessen Bilder sie sich ansehen darf.
Alles in allem ist dieser Film wunderschön und die Musik von Yann Tiersen lege ich jedem Klavierspieler ans Herz (Noten hab ich auch bei Amazon gefunden ;o)). Lassen Sie sich entführen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genialer Film ABER schlechte Abmischung, 26. April 2002
Rezension bezieht sich auf: Die fabelhafte Welt der Amélie [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Es schmerzt mich schon sehr diesem Film nicht die höchste Wertung zu geben, die er nämlich zweifellos verdient hätte, aber trotz allem muß ich hier noch ein paar Worte über die technische Umsetzung der DVD verlieren: Das Problem ist speziell für mich, der ich keine Surround-Anlage besitze, das Lautstärkenverhältnis zwischen Hintergrundgeräuschen und Dialog. Auf normalen Stereoboxen rauschen die Blätter im Garten des Vaters so laut, daß man sich die Untertitel dazuschalten muß, um die Unterhaltung zu verstehen. Ähnliches liefert manchmal die Hintergrundmusik.
Ich wollte den Film gestern ein paar Leuten zeigen, die ihn noch nie vorher gesehen hatten und mußte ihnen mehrere Male erklären was gerade gesagt wurde. Ich finde, wenn man schon zwei deutsche Soundversionen auf eine DVD packt, dann doch auch bitte eine davon so, daß man die Dialoge auch auf einer mittelmäßigen "Heimkino-Sound-Anlage" verstehen kann.
Ansonsten ist meine Wertung: Film ***** DVD *** (nette Extras)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verträumtes und zärtliches Bilderalbum einer jungen Frau, 28. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Die fabelhafte Welt der Amélie [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Eine gute Fee im heutgen Paris, stets mit dem selbstlosen Gedanken anderen Menschen das Glück zu bringen, was sie selbst nicht hat, sich den Mangel aber nicht anmerken lässt, ist ein Phänomen unserer egoistischen Zeit und in den wundervollen verträumten und atmosphärischen Bildern dieses Films perfekt eingefangen.
Amélie ist eine 23jährige Kellnerin in einem Pariser Café, eine Träumerin mit der Gabe den Zauber eines Moments einzufangen und mit vollen Zügen intensiv zu erleben, während andere Leute bereits wieder in Gleichgültigkeit den Alltag weiterleben würde. Als dann der junge Nino, ein verträumter junger Mann, der Passfotos sammelt in ihr Leben tritt und Amélie sich verliebt, ist der Ausweg aus der Situation für sie schwerer und ihre methoden ihn kennezulernen ebenso unkonventionell wie phantasievoll und zweifelsohne einer der Höhepunkte des Films.
"Die fabelhafte Welt der Amélie" ist ein wunderschöner farbenfroher und zärtlicher Film, voller subtiler Poesie, zugleich der eigene Aufschrei was am mainstreamigen Leben eines heutigen Menschens nicht stimmt.
Wer sich selbst gerne fallen lässt und noch Zeit zum Träumen hat, schaut sich den Film lieber an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schillerndes Kunstwerk, 17. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Die fabelhafte Welt der Amélie (DVD)
"Amelie" ist der eingängigste Film, den ich je gesehen habe. Jeunet hat einen Film geschaffen, der vor liebevollen Details förmlich zerspringt, so sehr ist dieser Film angefüllt mit charmanten Ideen, phantasievollen Einfällen, wunderschöner Musik, hervorragenden Darstellern und einer verträumten Geschichte, die allesamt den Gesamteindruck einer perfekten Regie-Arbeit hinterlassen. Hier wurde an nichts gespart und jede noch so kleine Szene strotzt vor Detailreichtum, der einfach erfrischend ist bei den vielen Filmen, die darstellen, appellieren, prädigen wollen und genau das Gegenteil von dem erreichen, was sie sowieso nicht verkörpern - hingegen ist "Amelie" ein Meisterwerk, das den Zuschauer einfach verzaubert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum immer anschauen!, 8. Mai 2002
Von 
Oliver Hofer (Graz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die fabelhafte Welt der Amélie [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Dieser Film ist wirklich mit sehr viel Liebe gemacht worden.
Jedes Detail und jeder kleine Effekt ist es wirklich wert, den Film immer wieder anzuschauen.
Und auch die zweite DVD ist es den Preis wert, die die spezielle Ausgabe mehr kostet, denn das Menü ist wirklich liebevoll gemacht und alleine schon ein Augenschmaus.
Zur Hauptdarstellerin: Niemand könnte die Rolle der Amelie besser umsetzen wie Audrey Tautou. Diese zierliche junge Mädchen. Genial dieser Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


58 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Phänomen-al, 6. Oktober 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die fabelhafte Welt der Amélie [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Ein absolut phantastischer Film. Zuerst ein paar Fakten: Der Film ist im Augenblick in der 60ten Woche in Folge(!) in den deutschen Kinos zu sehen (wenn auch nur noch in einigen wenigen), mehr als 3 Millionen haben ihn bereits gesehen, der Film hat im Frühjahr 2002 sogar ein offizielles Relaunch erfahren, weil die Nachfrage so groß war.
Wann gab es sowas zuletzt in den deutschen Kinos? Und das bei einem französischen Film - mit größtenteils unbekannten Schauspielern?!
Die einzige Erklärung hierfür ist: Der Film ist einfach bezaubernd und wirklich einzigartig.
Fazit: Wer das Träumen nicht verlernt hat und das Leben mit all seinen scheinbar unbedeutenden Kleinigkeiten liebt, wird auch diesen Film lieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die fabelhafte Welt der Amélie [Special Edition] [2 DVDs]
EUR 15,88
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen