Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Crashorgie
Auch auf die Gefahr hin, dass mir einige Rennspiel-Fans wütend mit dem nackten Hintern ins Gesicht springen: ist „Burnout“ denn nun wirklich so ein wahnsinnig fesselndes Game? Schon in den ersten Tagen, als dieses Videospiel das Licht der Welt erblickte, fragte ich mich, ob der ganze Hype wirklich berechtigt war und so richtig wollte ich mich eigentlich...
Veröffentlicht am 7. November 2006 von sinfortuna

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen LUST AUF FRUST ?
Rennspiele gibt es mittlerweile zuhauf. Darunter jede Menge an Top-Serien wie die NEED FOR SPEED-Reihe oder Futureracerhighlights im Stile von WIPEOUT.
Was bei zunehmender Perfektion ausbleibt sind Innovationen. Die BURNOUT-Serie setzt zwar ebenfalls auf Bewährtes, risikiert aber einen Mix diverser Rennspielkonzepte, um ein völlig neues Rennerlebnis zu...
Veröffentlicht am 13. Juli 2004 von S.Schulz


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen LUST AUF FRUST ?, 13. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Burnout (Videospiel)
Rennspiele gibt es mittlerweile zuhauf. Darunter jede Menge an Top-Serien wie die NEED FOR SPEED-Reihe oder Futureracerhighlights im Stile von WIPEOUT.
Was bei zunehmender Perfektion ausbleibt sind Innovationen. Die BURNOUT-Serie setzt zwar ebenfalls auf Bewährtes, risikiert aber einen Mix diverser Rennspielkonzepte, um ein völlig neues Rennerlebnis zu erschaffen. RIDGE RACER, WIPeOUT und DESTRUCTION DERBY verschmelzen bei BURNOUT zu einem wahrhaft innovativen Spielerlebnis ! Adrenalinfördernder Geschwindigkeitsrausch gepaart mit stets drohender Crashgefahr aufgrund von Strassen- und Gegenverkehr (!), sowie riskante Driftaktionen stehen auf der Tagesordnung. Möchtegernstrassenrowdys finden in diesem Spiel ihre Erfüllung. Zur Rushhour geht's mit Vollgas am Berufsverkehr vorbei, wahlweise auf der Gegenspur der Autobahn, über warnend rot leuchtende Ampeln an vielbefahrenen Strassenkreuzungen vorbei, direkt in die Innenstadt und ab und an querfeldein durch Wald- und Wiesengebiete hinein in den nächsten Tunnel im Bergmassiv. Hinzu gesellen sich drei Konkurrenten die es vor dem Ziel abzuhängen gilt. Keine leichte Aufgabe, denn Crashs sind zwar spektakulär und fördern den Punktestand, aber sie sind auch Zeitraubend und verweisen den Spieler schnell auf einen der hinteren Plätze.
Und genau hier liegt auch der Knackpunkt des Serienerstlings. So präzise die Steuerung auch funktioniert, so hochgradig motivierend das packende Spielkonzept auch ist : FRUST steht auf der Tagesordnung ! Unvermeidbare Crashs und ein hartnäckiger Timer treiben den Schwierigkeitsgrad bereits auf den unteren Meisterschaftsstufen ins Unermessliche. Das Erreichen der vorgegebenen Ziele und Bedingungen verkommt zu oft zur reinen Glücksache. Wer nach dem zwanzigsten Versuch immer noch vor dem letzten Checkpoint sein Zeitkonto auf Null sinken sieht schmeißt entnervt das Pad an die Wand. Jeder glücklose Versuch mehr fördert einen bevorstehenden Wutanfall.
Frustgestählte probierens einfach weiter. Seichtere Naturen greifen zur alternativen Fortsetzung : BURNOUT 2 - POINT OF IMPACT. Selbst die Programmierer haben hier aus ihren Fehlern gelernt und die frustfördernden Stellen und Eigenheiten des Spielprinzips entschärft. Mehr Modi und neue Kurse lassen im zweiten Teil genau die Lust am Spiel aufkommen, die im Erstling im wahrsten Sinne des Wortes auf der Strecke bleibt. Dennoch bleibt BURNOUT 1 ebenfalls ein Top-Spiel, zumal die Grafikengine auf der X-Box gegenüber der Playstation stark verbessert wurde und die Steuerung keine Wünsche offen lässt !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Crashorgie, 7. November 2006
Von 
sinfortuna (Erkrath bei Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Burnout (Videospiel)
Auch auf die Gefahr hin, dass mir einige Rennspiel-Fans wütend mit dem nackten Hintern ins Gesicht springen: ist „Burnout“ denn nun wirklich so ein wahnsinnig fesselndes Game? Schon in den ersten Tagen, als dieses Videospiel das Licht der Welt erblickte, fragte ich mich, ob der ganze Hype wirklich berechtigt war und so richtig wollte ich mich eigentlich nie mit dem Gedanken anfreunden, dass wir es mit einem ausgewachsenen Videospiel-Hit zu haben. Ganz gleich übrigens, ob Gamecube-, PS2- oder X-Box-Variante – die einzelnen Fassungen unterscheiden sich schließlich nur marginal – sämtliche Versionen sind gut, aber in meinen Augen keinesfalls sehr gut. Im Grunde haben wir es mit einem Arcade-Racer zu tun, welcher besonders viel Wert auf actionreiche aber völlig unrealistische Aktionen legt und in erster Linie nur ein permanentes Vollgasgeben verlangt, dazu noch eine Prise von Elementen eines besseren Reaktionstest und fertig ist das Raserspiel. Auch beim Multiplayermodus sieht es nicht anders aus, der im Übrigen auch nicht derart überwältigend gut gelungen und vor allem langzeitmotivierend aufgebaut ist, als dass man jetzt monatelang wie gebannt vor der Glotze hängen müsste. Andere Rennspiele weisen da mitunter schon ganz andere Multiplayermodi eines ganz anderen Kalibers auf, so jedenfalls mein persönlicher Eindruck.

Vollgas geben, ganz selten auf die Bremse treten, dem Gegenverkehr blitzschnell ausweichen, in die Kurven driften und möglichst wenig Unfälle fabrizieren: (nur) darum geht’s hier bei „Burnout“, wobei ich mich im vorliegenden Fall auf die (als Letztes) erschienene Fassung für die Microsoft X-Box beschränken möchte. Egal wie talentiert Ihr seid, lassen sich früher oder später spektakuläre Unfälle nicht vermeiden, in den teils sehr unterschiedlichen vierzehn Gebieten, durch die wir rasen, gibt sich ein Megacrash nach dem anderen die (zweifelhafte) Ehre, spaßig und sehr unterhaltsam ist das Ganze zunächst sicherlich schon, der fehlende Anspruch schlägt einem aber über kurz oder lang aufs Gemüt. Nur sehr genügsame (um es noch vorsichtig auszudrücken) Spielernaturen erfreuen sich auch noch an dem 138ten „megaheftigen“ Unfall, welcher das Auto quer durch die Luft oder wohin auch immer segeln läst, „selbstverständlich“ in Form eines achtfachen Überschlags oder einem ähnlichem Stunt. Ob in einer Metropole, hoch oben in den Bergen oder aber an der Küste, der Spielverlauf bleibt immer gleich. Immer wieder treten wir im direkten Vergleich mit drei CPU-Rasern an, es sei denn, wir greifen auf den schon erwähnten Mehrspielermodus zurück.

Die Stärke dieses Hochgeschwindigkeitsrasers ist zweifellos die richtig gute Optik, die ausnahmslos zu gefallen weiß: sauber gezeichnete Automodelle mit teils netten Spiegelungen, bunte und sehr detailreich gezeichnete Hintergrundlandschaften (die man aufgrund der Dauer-Höchstgeschwindigkeit so richtig allerdings nur als Zuschauer bewundern kann, schätze ich) und überhaupt eine saftig bunte Farbgebung schaffen eine sehr dichte Rennspielatmosphäre. Die unaufhörliche Action wird auf jeden Fall in grafischer Hinsicht vorzüglich in Szene gesetzt, trotz des permanent hohen Verkehrsaufkommens kommt die Grafik so gut wie nie ins Stocken, böse Grafikpatzer sind mir jedenfalls nicht in Erinnerung geblieben. Die Soundkulisse überzeugt durch einen satten Surroundklang, bei dem das Hintergrundgedudel auf Dauer eher nebensächlich ist, primär die teils krachenden Soundeffekte für die richtige Stimmung sorgen. Aber auch hier gilt, dass sich vieles nach wenigen Stunden abnutzt, so zumindest mein Eindruck.

Die Steuerung geht grundsätzlich völlig in Ordnung, ziemlich schnell ist diese erlernt, wobei die Tastenbelegung sinnvoll erfolgt ist und die Autos brav bzw. pixelgenau unsere Anweisungen befolgen. Auch die Kameraperspektive ist eigentlich nicht verkehrt, das totale Chaos entsteht hierbei vielmehr dadurch, dass einfach zu viele „Hindernisse“ (so in erster Linie der normale Straßenverkehr) implementiert wurden. Was am Anfang noch spaßig ist, wird mit zunehmender Spieldauer immer nerviger: übertrieben oft werden wir (unverschuldet) in Unfälle verwickelt und dies wirklich völlig unabhängig vom persönlichen Geschick oder der Tagesform. Das nervt mit der Zeit gewaltig und sorgt später für ordentlich viel Frust, zumal die CPU-Konkurrenz ganz offensichtlich mit solchen Problemen nichts am Hut zu haben scheint. Das ist schwach, gar keine Frage. Zumindest kann man dieses Game im weiteren Verlauf nicht mehr ernst nehmen und das ist doch eigentlich nicht Sinn der Sache, schätze ich. Meine Spielspaßwertung zollt somit zwar der über weite Strecken hübschen Präsentation Tribut, pendelt sich aufgrund der Mängel im Hinblick auf das Gameplay dann doch „nur“ bei guten 75% ein.

+ --> Unfallorgie mit Action satt und einem Höllentempo, spektakuläre Crashs, schöne Landschaften und sehr gut modellierte Fahrzeuge

- --> Serienweise (unverschuldete) Unfälle nerven mit zunehmender Spieldauer ganz gewaltig + CPU-Fahrer scheinen damit kaum Probleme zu haben à unfaire Rennverläufe, spektakuläre Crashs nutzen sich mit der Zeit ab, kein extrem langzeitmotivierender Multiplayer
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Adrenalin pur!!!, 7. Mai 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Burnout (Videospiel)
Atemberaubende Geschwindigkeit, detaillierte Grafik und tolle Soundeffekte - das ist Burnout! Nie zuvor gab es soviel Action in einem Autorennspiel. Rasen durch den Gegenverkehr, Geisterfahrern ausweichen und den Gegner von der Rennstrecke drängen. Ein Kampf gegen Boliden und die Uhr. Einfach fantastisch und derzeit eines der wohl besten Games für die xBox.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemberaubend!!!, 2. Mai 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Burnout (Videospiel)
Grafisch ist dieses Spiel einfach ein Highlight. Detailverliebt und super ausgearbeitet fährt man über Kopfsteinpflaster und an Häusern vorbei und hat kaum Zeit Luft zu holen, immer mit der Angst vorm nächsten Crash. Einziger Nachteil: Man spielt in der Meisterschaft zum einen gegen drei starke Computergegner und zum anderen gegen die Uhr - kein leichtes Rennen. Dennoch absolut empfehlenswert! Eines der besten XBox-Spiele das es bisher gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Absolut Lohnenswert, 3. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Burnout (Videospiel)
Dieses Spiel ist noch einen Tick besser wie die Vorgängerversion auf der PS2. Super Fahrverhalten, eingängige Steuerung, sowie atemberaubende Unfälle die in Echtzeit als Mini-Filmsequenz aus einer anderen Kameraperspektive angezeigt werden. Besonders Herausfordernd durch die intelligenten und blockierenden Verkehrsteilnehmer, denen man besser ausweichen sollte.Verschiedene Spielmodi zur Auswahl und sehr gelungene Fahrzeuge mit reflektierendem Blech. Für Leute die auf pures Rennvergnügen stehen: Sehr empfehlenswert !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen BESSER ALS PROJECT GOTHAM!!!!, 24. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Burnout (Videospiel)
schlägt project gotham racing!!!!!!
ich muss sagen auch als anti x box fan das die burnout version auf x box wirklich so gelungen ist wie all die andren versionen!!!!für gamecube,
playstaition 2°!!im gegensatz zu dem langsamen project gotham racing ist wohl burnout auch mit der exelenten grafik wohl für alle x box fans wohl die beste wahl!!
burnout hat das innovativste gameplay von allen renngames die zur zeit auf dem markt sind!!die crash szenen in burnout sind so genial dargestellt das man fast denkt ,
man sieht einen unfall im new yorker traffic!!!!desto besser der unfall ist desto mehr geld bekommt man!!etwas nervig ist nur das arcarde mäßige verhalten zb.checkpoints und die zeit
die abläuft!!es gibt genügend strecken und die ki der anderen gegner schlägt sogar mich al alten race game fan.auf das neue grand tourismo concept!!vor allem in speed.die autos sind alle
schnell auch wenn es keine lizensierten autos sind.man bekommt auch nach jedem gewonnenn rennen neue strecken hinzu!!auch der zwei player modus ist gut geworden!!
leider nervt die musik ein bisschen aber die kann man ja ausstellen!!und die eastereggs in diesem game sind auch nett.burnout ist auf jeder plattform für rennfans ein muss und im oktober kommt
acuh schon burnout 2!!also x box ler greift zu denn dieses spiel ist wirklich HEIßßßßßßß!!!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Burnout 2 - Adrenalin pur, 9. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Burnout (Videospiel)
Also ich weiss nicht, was es an diesem Spiel zu bemängeln gibt. Es gibt 32 Rennstrecken und das nenn ich nicht wenig. Viele verschiedene Spielmodi (Crash, Pursuit, Custom Race usw.).
Die Grafik ist sauber und WAHNSINNIG schnell und läuft immer bei 60 Frames die Sekunde. Die Wagen sind mit Environmental Mapping versehen (Xbox und Gamecube), die Gegner KI ist herausfordern (bei Custom Championship wirds schwerer) und baut sogar eigene Crahs, was den Spielspass nochmals anhebt (es gibt nichts befriedigenderes, als den Computergegner, der gerade noch führte in einen Tanklaster reinfahren zu sehen!).
Man kann eigene Soundtracks einbinden, es gibt eine Online Funktion, bei der man seine Rekorde mit anderen vergleichen kann und es gibt sehr viel zum Freispielen! Motivation pur...selten hat mich ein Rennspiel dermassen gefesselt!
Volle Punktzahl für Burnout 2.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht schlecht aber naja, 15. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Burnout (Videospiel)
Die Grafik im Spiel kann durchaus begeistern, auch die Crashs sind sehr gut gelungen......jedoch das spiel an sich, hat eigentlich gar nichts....nur ein stupides gegen die zeit gefahre, ohne spannung und ohne die geringste schwierigkeit. man kann ohne probleme durch die verschiedenen kurse fahren ohne auch nur einmal auf die bremsen zu steigen...meiner meinung nach gehört dieses spiel eher zu den schlechteren xbox games. nun den arcade racer freaks können trotz allem ihren spaß damit haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechter gehts wohl nicht mehr!, 30. Dezember 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Burnout (Videospiel)
Ich bin seit Jahren ein "Freak" was Rennspiele angeht und habe deshalb schon viele getestet. Burn Out gehört zu den schlechtesten in dieser Kategorie. Sobald man unterwegs ist gehts nur noch bergab. Bei jedem Chrash stoppt das Spiel (das ist wohl nicht euer ernst, dass dieses Feature den Spielspaß hebt), sodaß man sich neu sammeln muss, um dann wieder in die nächste Kurfe zu fahren und das nächste mal das Spiel zu stoppen. Nun gut denkt man sich, dann hat es wohl grafisch was drauf, doch dem ist absolut nicht so: keine lizenzierte Wägen (was heutzutage von einem Rennspiel wohl zu erwarten ist)... nur wenige Streckenn (was minimalen Aufwand in der Entwicklung bedeutet)... die Wagenbeschädigung ist sehr mangelhaft... ...kurz gesagt: "Wie kann man dafür nur Geld ausgeben?" Positiv kann man sich nur über das Spiel aussprechen, wenn man noch nie ein anderes gespielt hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Burnout
Burnout von Acclaim (Xbox)
EUR 52,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen