Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein absolutes Juwel von 1962 - Historienabenteuer
Warum dieser höchst spannende und anspruchsvolle Abenteuerfilm nicht den gleichen Bekanntheitsgrad wie beispielsweise "Meuterei auf der Bounty" oder "Des Königs Admiral" errungen hat, ist mir ein Rätsel.

An den Schauspielern kann's nicht liegen. Namen wie Sir Alec Guinness (hier als fairer und sympathischer Kapitän) oder Dirk Bogarde (als...
Veröffentlicht am 30. April 2009 von T.N.T.

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, aber.....
..... meiner Meinung nach kein Vergleich zu "Meuterei auf der Bounty" mit Marlon Brando und Trevor Howard oder "Des Königs Admiral" mit Gregory Peck und Virginia Mayo. Vor allem die Bounty verfügt über den sprichwörtlichen roten Faden, der den Zuschauer durch die Kulissen führt und hierbei die Spannung stetig aufgebaut wird. Und dann die...
Veröffentlicht am 23. September 2012 von Hartmut Janßen


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein absolutes Juwel von 1962 - Historienabenteuer, 30. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rebellion! (DVD)
Warum dieser höchst spannende und anspruchsvolle Abenteuerfilm nicht den gleichen Bekanntheitsgrad wie beispielsweise "Meuterei auf der Bounty" oder "Des Königs Admiral" errungen hat, ist mir ein Rätsel.

An den Schauspielern kann's nicht liegen. Namen wie Sir Alec Guinness (hier als fairer und sympathischer Kapitän) oder Dirk Bogarde (als sadistischer und brutaler erster Maat) sprechen wohl für sich.

Im Gegensatz zu "Meuterei auf der Bounty" geht in diesem Film die Gewalt nicht vom Kapitän (Crawford), sondern von seinem ersten Maat (Scott Padget) aus. Alle Bemühungen des Kapitäns, diese unter Kontrolle zu halten, scheitern kläglich. Der Kapitän, die Mannschaft, ja selbst der Sohn des Kapitäns (als junger Offiziersanwärter) leiden unter den arroganten und sadistischen Zügen des ersten Maats.

Die Sache spitzt sich mehr und mehr zu und es kommt schließlich zur Katastrophe... (mehr will ich jedoch nicht verraten). In diesem Sinne empfehle ich auch jedem, der sich die DVD zulegen will, nicht vor Betrachtung des Films die Infos auf dem DVD BackCover durchzulesen, da hier schon beinahe alles beschrieben wird und ein großer Teil der Spannung genommen wird).

Die Ausstattung der DVD ist etwas mager, also kaum Extras. Die Qualität (und hierauf kommt es meiner Meinung nach an) ist jedoch recht gut.

Ansonsten ein toller Film, wunderschön fotographiert, spannend erzählt und mit extrem guten Dialogen.

Wer besagte Filme mag, wird diesen sicherlich auch mögen. Aus meinem DVD-Regal ist er jedenfalls nicht mehr wegzudenken.

Kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Damn The Defiant!, 5. Juni 2009
Von 
Daggi - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rebellion! (DVD)
Der erste Offizier der HMS Defiant, Mr. Scott-Padgett, ist ein echter Kotzbrocken, obwohl er gar nicht so ausschaut: durchtrieben, ungerecht und erbarmungslos. Er kennt gegenüber den Matrosen an Bord der Defiant keine Gnade, im Gegensatz zu Kapitän Crawford, der seinen ersten Offizier immer wieder zur Ordnung rufen muss. Crawford ist ein menschlicher Kapitän. Er zeigt Mitgefühl und Milde gegenüber den größtenteils über ein brutales Werbekommando angeheuerten Matrosen. Sein eigener Sohn Harvey, der als Seekadett zum ersten Mal mitfahren darf, soll jedoch nicht bevorzugt werden. Das nutzt Scott-Padgett unverschämterweise aus und bestraft den Jungen über Gebühr für Dinge, die er gar nicht getan hat. Es ist ein offenes Machtspiel zwischen den beiden Männern.

Die Defiant ist kein Schulschiff, sondern ein Kriegsschiff zur Zeit der Napoleonischen Kriege. Die Matrosen werden sehr brutal auf die Kriegsführung vorbereitet, Verluste sind einkalkuliert. Der Matrose Vizard setzt sich für eine Verbesserung der Verhältnisse an Bord der Defiant ein, doch es gibt jeden Tag neue Auspeitschungen. Meuterei liegt in der Luft. Ich will jedoch hier nicht mehr verraten, um die Spannung nicht vorwegzunehmen.

Sir Alec Guinness als Kapitän Crawford und der junge Dirk Bogarde als Mr. Scott-Padgett spielen ausgezeichnet. Der 1961 erstellte Film wurden auf maßstabsgetreu nachgebauten britischen und französischen Schiffen in spanischen Gewässern abgedreht. M.E. verleiht das dem Film tatsächlich eine große Glaubwürdigkeit, auch wenn die Seeschlachten nicht ganz so spektakulär sind, wie in "Des Königs Admiral". Der Film des Regisseurs Lewis Gilbert kam 1962 in die Kinos; der Name "HMS Defiant" ist übrigens fiktiv.

Die Zusätze auf der DVD sind mager: ein paar Filmografien, Kinotrailer zu "Rebellion", "Die Brücke am Kwai" und "Die Kanonen von Navarone" mit Gregory Peck. Dennoch gebe ich fünf Punkte, denn der Film ist es wert. Kein überflüssiges Liebesgedöns - ein Segelabenteuer ohne Schnörkel, authentisch und spannend wiedergegeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend, 22. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Rebellion! (DVD)
Spannend bis zum Abwinken in Bezug auf menschliches Kalkül und der menschlichen Machtbessesenheit. Der gerechte A.Guiness der von dem noch jungen Dirk Bogarde an den Rand seines selbst gedrängt wird als dieser während seiner Verwundung das Kommando über ein Schiff übernimmt.

Keine Meuterei auf der Bounty-Variante sondern eher das Tagebuch eines egoistischen Protagonisten. Erstaunlich wie die zwei Hauptdarsteller zwischen den wirklich schlechten, fast Theaterähnlich anmutenden Kulissen dieser aus den sechziger Jahren stammenden Produktion die erbärmliche Leistung der Tricktechniker vergessen lassen.

Optisch hat dieser Film gar nichts zu bieten, dafür ein spannendes Kammerspiel um Macht,Rechthaberei und Bessenheit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In Memoriam: Sir Alec Guinness (1914-2000), 25. Januar 2012
Von 
Film- und Buchfreund (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rebellion! (DVD)
Rezension zu: "Rebellion" (GB 1962)

Zum Inhalt:

1797: Zur Zeit der Napoleonischen Kriege hat Kapitän Crawford (Alec Guinness) das Kommando
über das Kriegsschiff "HMS Defiant". Der neue 1. Offizier der "Defiant" -Scott-Padget (Dirk
Bogarde)- zeigt seinem Kapitän unablässig, dass er ihn für zu weich für die Führung eines
Kriegsschiffes in Kriegszeiten hält. Darüberhinaus verhält sich Scott-Padget, der Schiffs-
Mannschaft gegenüber, sadistisch und brutal. Selbst bei kleinsten Verfehlungen greift er so-
fort hart und rücksichtslos durch. Schon bald bemerkt der Kapitän den zunehmenden Unmut und
Widerstand innerhalb seiner Besatzung, deren Anführer der Seemann Vizard (Anthony Quayle)
ist. Aber Crawford sind die Hände gebunden, denn Scott-Padget benutzt den Sohn des Kapitäns
-der als Seekadett auf der "Defiant" dient- als Druckmittel, um seinen Willen durchzusetzen.
Als der Kapitän während eines Seegefechtes schwer verwundet wird, übernimmt der 1. Offizier
das Kommando. Seine Brutalität gegenüber der Besatzung führt schließlich zur peplanten Re-
bellion. Nachdem Vizard das Kommando übernommen hat, kann Crawford diesen dazu überreden,
sich dem Kampf Englands gegen die geplante Invasion der britischen Insel durch Frankreich
anzuschließen. Vizard und die Mannschaft der "Defiant" willigen ein.....

Dieser prächtige und spannende Abenteuerfilm beruht auf einer wahren Begebenheit und schil-
dert die große Flotten-Meuterei des Jahres 1797.
Dieser Film wird leider unterschätzt und verdient meines Erachtens zu Recht: 5 Sterne!

Die Ton- und Bild-Qualität [ Technicolor; 100 min ] der Sony-DVD ist sehr gut.

Sprachauswahl: multilingual
Untertitel: multilingual
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Seeabenteuer, 19. Juni 2011
Von 
Mladen Kosar (Austria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Rebellion! (DVD)
Die Rezension bezieht sich auf den Film.
Deutscher Titel: Rebellion. Originaltitel: H.M.S.Defiant
Produktionsland: GB. Premiere: 1962
Mit: Alec Guinness, Dirk Bogarde u.A. Musik: Clifton Parker. Regie: Lewis Gilbert
Genre: Historie, Seemannsfilm, Abenteuer

Handlung 1797 zur Zeit der Napoleonischen Kriege.
H.M.S.Defiant ist ein britisches Kriegssegelschiff unter der Führung des relativ gemäßigten und besonnenen Kapitän Crawford (A. Guinness). Gleich im Anbeginn werden unbeteiligte Bürger im Hafen gegen ihren Willen entführt, um als Matrosen ihr Dasein fristen zu müssen. Auf dem Schiff befindet sich als Seekadett der 12-jährige Sohn des Kapitäns, dem Crawford keine Vergünstigungen gewähren darf, damit ihm keine Befangenheit nachgesagt werden kann. Der skrupellose und karrieresüchtige First Lt. Scott-Padget (Dirk Bogarde) intrigiert immer offener und respektloser gegen die umsichtige Führungsmethode des Kapitäns. Der Konflikt eskaliert, als auch noch die Matrosenmannschaft meutert, um bessere Arbeitsbedingungen zu erzwingen.
Die klaustrophobische Atmosphäre am Schiff verwandelt die Menschen in ein Wespennest mit pathologischen Reaktionen und Verhaltensweisen. Alles entwickelt sich zu einem Pulverfass, das irgendwann explodieren muß. Da kommt ein feindliches Schiff gerade recht.

Es ist real betrachtet ziemlich brutal zuzusehen, wie ein Vater seinen 12-jährigen Sohn mitnimmt in den Krieg mit einem stolzen Lächeln auf den Lippen.
Da sich das Drehbuch aber nach der literatischen Vorlage richtet, wird wohl solche abstruse Fatalität und Blindheit dazugehört haben in die damalige Zeit.

Außerordentlich schöne Bilder des Lebens auf der See in der Zeit des Krieges.
Vortrefflich historisch korrekt und authentisch dargestellte Lebensweise auf dem Militärschiff. Packend und jede Sekunde interessant zu betrachten. Alec Guinness als standhafter und weiser Kapitän, Dirk Bogarde als äußerst antipathischer und sadistischer Intrigant - Beide blendend und souverän in ihren Rollen.
Einfühlsame Musik von Clifton Parker, gut zum sanften Wesen Kapitän Crawford passend und dem stillen Charakter des Meeres.
Die Segelschiffe allesamt in prächtiger Ausstattung.
Ein qualitativ hochwertiger historischer Abenteuerfilm.
Mladen Kosar
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, aber....., 23. September 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Rebellion! (DVD)
..... meiner Meinung nach kein Vergleich zu "Meuterei auf der Bounty" mit Marlon Brando und Trevor Howard oder "Des Königs Admiral" mit Gregory Peck und Virginia Mayo. Vor allem die Bounty verfügt über den sprichwörtlichen roten Faden, der den Zuschauer durch die Kulissen führt und hierbei die Spannung stetig aufgebaut wird. Und dann die Landschaftsaufnahmen - atemberaubend. Da kann die Rebellion einfach nicht mithalten, finde ich. Auch im Königs Admiral wird der Zuschauer bestens unterhalten - hier findet man alles! Tolle Kulissen, Humor, eine bittersüsse Romanze, fähigste Schauspieler (wie auf der Bounty eben auch), einen tollen Handlungsstrang - Hollywood vom Feinsten! Den Film könnte ich mir immer wieder ansehen, während mir die Meuterei auf der Bounty fast schon ein wenig zu schwer und zu traurig ist.

Rebellion! dagegen ist ein kurzweiliges Abenteuer aus dem Jahre 1962, produziert in GB, das leider nicht das Zeug zum wahren Klassiker hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Historienschinken....ein Happen für Fans, 16. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Rebellion! (DVD)
...endlich kann ich wieder einmal eine alte schlecht aufgenommene Video-Kassette ausmisten und durch eine DVD ersetzen...
Ein Muss für jeden Fan von historischem Filmgenre, der nicht nur grandioses Action-Spektakel erwartet, sondern eine gute Story zu schätzen weiss.
Allein die Hauptdarsteller Alec Guinness und Dirk Bogarde sind sehenswert und bestechen in ihren Rollen.
Kleines Manko:
Leider sehr wenig BonusMaterial, deswegen auch keine fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Obi Wan Kenobi auf hoher See, 9. März 2014
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rebellion! (DVD)
Sir Alec Guiness ist vielen heute vor allem durch eine Rolle ein Begriff. Die des weisen Lehrmeisters Obi Wan Kenobi in der ursprünglichen Star Wars-Trilogie. Das der Brite aber davor schon Jahrzehnte grossartige Rollen gespielt hat, werden wohl nur noch absolute Cineasten wissen, denen auch Filme wie "Die Brücke am Kwai" etwas sagen. Seine Rolle in Rebellion ist der von Obi Wan 15 Jahre später, jedoch garnicht unähnlich. Wo er dort ein weiser Jedi ist, spielt er hier einen Kriegsschiffkapitän in den napoleonischen Kriegen, der bestrebt ist, seine Mannschaft auf menschlich umsichtige Weise zu führen, statt Härte. Für die Härte ist hier der Erste Offizier Scott-Pritchard zuständig. Ein Typ, unter dem man sich eine Miniaturausgabe eines Captain Bligh in "Meuterei auf der Bounty" vorstellen kann und der mit Captain Crawford deswegen immer wieder aneinander gerät.
Wie bei anderen Seefahrerfilmen wechseln die Szenen hier ständig zwischen Offizieren und Mannschaft hin und her, so dass man als Zuschauer stets weiss, was auf dem Schiff los ist.
Die Kulissen und Kostüme des Streifens sind exzellent. Das Leben an Bord zu zeigen kommt authentisch rüber und für Spannungsmomente sorgen Bestrafungen, wenn mal über Meutern geredet wird. Für ein bisschen Action sorgt das eine oder andere Schiffsduell. Die Trickaufnahmen wissen hier ebenfalls voll zu überzeugen.
"Rebellion" gehört ohne Frage zu den besten Seefahrerfilmen. Doch an die vielleicht besten Vertreter dieses Genres, "Des Königs Admiral" von 1953 oder "Meuterei auf der Bounty" mit Marlon Brando, der wie "Rebellion" 1962 entstand, reicht der Film von Lewis Gilbert, der später die 007-Filme "Man lebt nur zweimal", "Der Spion, der mich liebte" und "Moonraker" inszenieren sollte, nicht ganz heran.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Formaler Ablauf, 9. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rebellion! (DVD)
Der Artikel wurde binnen 72 Std. in einwandferiem Zustand geliefert. Handlung iat interessant; der Gesichtspunkt der Menschenführung war und ist auch heute ein zentrales Thema der Vorgesetzten (Die ca 215 Jahre Differenz zwischen vordergründigen bzw. heuteigen Situation spielen untergeordnete Rolle): Schauspieler gut, Sie Alec stark.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Lieferung und Ware okay!, 14. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rebellion! (DVD)
Dafür dass dieser Film vielleicht nicht so populär ist, wie die Hornblower-Reihe (8 DVD), aber trotzdem gut gemacht und mit guten Schauspielern wie Alec Guinnness und Dirk Bogarde und die anderen sind auch gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rebellion!
Rebellion! von Lewis Gilbert (DVD - 2002)
EUR 18,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen