Kundenrezensionen


37 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hunger?
Liebe zarten Seelen, liebe Freunde der heilen Welt und der Waschmittelreklamesendungen! Vorab: Mit diesem Film werdet ihr nicht leben können. Jeunet und sein Regiekumpel lassen es krachen und die Currywurst zum Film bekommt plötzlich einen ganz komischen beigeschmackt. Der Film ist grotesk, versucht zu verwirren und nimmt den Zuschauer mit in eine andere Welt...
Veröffentlicht am 1. August 2007 von Bernd Heitmann

versus
4 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ein surrealer Film
Vorweg etwas : Dieser Film ist einer dieser Filme, die nur ein sehr geringes Publikum ansprechen - Fans des so genannten "Film noirs".
Meine persönliche Meinung über den Film ist sowohl positiv als auch negativ :
Gut hat mir die bedrückende, düstere Atmosphäre gefallen. Außerdem wirkt das Geschehen oft wie in einem Comic und die...
Am 19. April 2005 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Wer würde wetten, dass so etwas noch nie vorkam?, 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Delicatessen (DVD)
Ein herunter gekommenes Miethaus, dessen Mieter ihr Nahrungsmittel von der Metzgerei unten drin bekommen. Da muss dann auch schon mal die alte Oma dran glauben, wenn sich gerade sonst nichts Verzehrenswertes findet und die Miete fällig ist.
Köstlich, aber recht makaber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine Komposition aus Musik, Tönen, Figuren ... und schwarzem Humor, 16. April 2012
Von 
r3sort (A) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Delicatessen (DVD)
Vorweg: Meine Rezension bezieht sich ausschließlich auf den Film - wer Informationen zum DVD-Paket und den enthaltenen Extras sucht, kann meine Rezension einfach überspringen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

INHALTLICHER AUSBLICK

"Delicatessen" spielt in einer entbehrungsreichen und sehr düsteren (Nachkriegs- ?) Welt, die scheinbar allein durch ihre skurrilen Bewohner mit Leben gefüllt wird. Überhaupt spielt der Film fast ausschließlich in einem Mehrfamilienhaus und zeigt die grotesken und bizarren (Inter-) Aktionen der Mieter. In dieser vernebelten und zerstörten Welt, in der es an allem mangelt, haben sich diverse Abnormalitäten entwickelt: "Es fehlt den Menschen eben an alles - im Grunde sind es aber anständige Leute."
Nachdem wir in einem sehr atmosphärischen und durchkomponierten Vorspann erfahren, was dem alten Hausmeister wiederfahren ist, ziehen wir als Zuschauer sozusagen gemeinsam mit dem Nachfolger, einem ehemaligen Clown und lebensfrohen "Tausendsassa", in dieses zwielichtige Haus. Im Gegensatz zu eben diesem, erfahren wir als Betrachter sehr schnell, zu welchem Zweck er eingestellt worden ist. Einzig die schüchterne Tochter des Hausbesitzers scheint ihm wohlgesonnen ...

MUSIK, TON UND BILD

Der Film besticht insbesondere durch die sehr gelungene gegenseitige Abstimmung verschiedener filmischer Elemente: Musik, Töne des Hauses, Geräusche der Menschen, Bewegungen der Figuren, Kettenreaktionen - alles passt haargenau zueinander und lockt einem Schmunzler auf Schmunzler aufs Gesicht.

MEIN FAZIT

"Delicatessen" besticht durch viele sehr atmosphärische, insbesondere humorvolle, skurril auf die Spitze getriebene Kompositionen aus schauspielerischer Rafinesse, abgestimmter Akustik, variabler Kameraführung mit erstklassigen Bildern und witzig-schwarzmalerischer Situationskomik. Angesichts dieser Aneinanderreihung von gelungenen Kurzfilmen zu einer Gesamtgeschichte treten die gelegentlichen kurzen Spannungsflauten eher in den Hintergrund.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einer der besten Filme der 90er, 5. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Delicatessen (DVD)
Der Film hat mich in jungen Jahren in eine visuell, akkustisch und narrativ so einzigartig groteske Welt entführt, dass er mich auch Jahre später nicht losgelassen hat. Jean Jeneut ist ein Ausnahmeregisseur (trotz eines Ausrutschers wie Alien 4) und Delicatessen - vielleicht - sein Meisterwerk. Unbedingt ansehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Delicatesse !, 16. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Delicatessen (DVD)
Die makabre Ausgangsidee beschreibt eine marode Welt, in der alle zivilisatorischen Werte hintangestellt sind, und fächert sich in zahlreiche Episoden voller ausufernder Einfälle zwischen Surrealismus, Slapstick und Comic Strip auf; faszinierend und sehenswert ist der Film vor allem dann, wenn sich die Fabel zugunsten von Bewegungen, Tönen, Farben und Ideen in einem eigenwilligen Erzählrhythmus auflöst.

Kurz zur Story:

Die skurrile Handlung ist in einer Stadtruine an einem nicht näher bestimmten Ort zu einer unbestimmten Zeit nach einer globalen Katastrophe (Atomkrieg, Meteoreinschlag oder ähnliche Desaster) angesiedelt. Es gibt nur noch wenig Fleisch und andere Lebensmittel. Hier hat sich ein Fleischer (dargestellt von Jean-Claude Dreyfus) mörderischen Wohlstand erarbeitet: Regelmäßig stellt er neue Hausmeister ein, um sie nach wenigen Tagen zu schlachten und an die hungernden Hausbewohner - gegen Mais, die offizielle Geldwährung - zu verkaufen. Als neues Opfer ist Louison (Dominique Pinon) auserkoren, ein ehemaliger Clown, der zwar wenig Fleisch auf den Rippen hat, sich mit handwerklichem Geschick aber recht gut einlebt. Als Julie, die Tochter des Fleischers, sich jedoch in Louison verliebt, beginnt die ganze Sache aus dem Ruder zu laufen.
Die groteske Rahmenhandlung (Kannibalismus) und Kulisse bietet allerlei Platz für verschrobene und komische Charaktere, von denen jeder auf seine Weise, ohne es zu wollen, in den Handlungsstrang eingreift. Da wäre etwa eine lebensmüde Bürgerliche, die von Tag zu Tag aufs Neue kreativ, aber vergeblich versucht, ihrem Leben ein Ende zu bereiten, da sie seltsame Stimmen hört - die ihr, wie sich später herausstellt, über ein Wasserrohr von einem übelwollenden Mitbewohner zugeflüstert wurden. Oder aber ein alter Frosch- und Schneckenliebhaber, der es sich in einem feuchten Verlies mit seinen kleinen Freunden gemütlich gemacht hat. Ein Briefträger, der die Tochter des Fleischers begehrt. Eine Großmutter, die endlos an einem Pullover strickt, der gleichzeitig am anderen Ende wieder auf die Wollspindel aufgewickelt wird. Eine Gruppe tollpatschiger Untergrundrebellen, die Troglodisten, die wegen der Dunkelheit in der Kanalisation wie Minenarbeiter mit Kopflampen umherlaufen.

Abgedreht, genial komisch und unkonventionell. Super Film. Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Film, sollte in keiner Sammlung fehlen!, 14. Mai 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Delicatessen (DVD)
Delicatessen ist ein toller Film, ich habe ihn in den letzten Jahren immer wieder gesehen, wiederholt auch in kleinen Independentkinos. Die Stimmung dieses Filmes ist melancholisch und düster aber dennoch ist er meiner Meinung nach auch sehr komisch bzw. grotesk. Ich finde, jeder sollte ihn in seiner Filmsammlung haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Filmrezension, 23. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Delicatessen (DVD)
Delikatessen ist mir seit langem bekannt als einer der absurdesten Filme. Er strotzt vor Regieeinfällen, welche dieses Meisterwerk sehr kurzweilig erscheinen lassen. Außerdem besticht er durch seine ausgezeichnete Qualität in jeder filmischen Hinsicht, siehe Ausstattung etc.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Genialer Film!, 25. März 2008
Von 
L. D. Carlo (Köln, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Delicatessen (DVD)
Ich habe mir den Film gekauft ohne zu wissen was auf mich zu kommt- und ich war begeistert! Toller Film!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ich mag nicht den ganzen tag vor dem Rechner sitzen und irgendwelche bewertungen abgeben. fünf sterne denke sprechen für sich., 20. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Delicatessen (DVD)
ich mag nicht den ganzen tag vor dem Rechner sitzen und irgendwelche bewertungen abgeben. fünf sterne denke sprechen für sich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DVD Delicatessen, 29. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Delicatessen (DVD)
Diese DVD sehe ich gerne in meinem Computer, weil die Technik, z.B. Röhrenfernseher u. Ä. nicht an das Computerzeitalter erinnert. Auch die Szene mit der Wasserleitung, die Krach wie ein Schiffsdiesel macht, höre ich und sehe ich gerne in meinem Computer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ein surrealer Film, 19. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Delicatessen (DVD)
Vorweg etwas : Dieser Film ist einer dieser Filme, die nur ein sehr geringes Publikum ansprechen - Fans des so genannten "Film noirs".
Meine persönliche Meinung über den Film ist sowohl positiv als auch negativ :
Gut hat mir die bedrückende, düstere Atmosphäre gefallen. Außerdem wirkt das Geschehen oft wie in einem Comic und die makabere Tatsache dass der Held des Films geschlachtet (!) werden soll, lässt ständig ein mulmiges Gefühl im Bauch aufkommen.
Was mir absolut nicht an dem Film gefiel, war dass er ziemlich dunkel und übertrieben laut ist. Die Ideeen die so hochgelobt wurden fand ich persönlich für die heutige Zeit etwas angestaubt und nicht sonderlich einfallsreich.
Fazit : Wer seit langem mal wieder ein "etwas anderes Filmvergnügen" erleben wollte, wird hier dem ausgegebenen Geld kaum nachtrauern. Alle anderen müssen sich im Klaren sein, dass sie ein gewisses Vertsändnis für Surreale Geschichten aufbringen müssen um den Sinn und den Spaß an "Delicatessen" zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Delicatessen
Delicatessen von Jean-Pierre Jeunet (DVD - 2002)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen