Kundenrezensionen


70 Rezensionen
5 Sterne:
 (61)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


50 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine absolute Götterscheibe, ich bin sprachlos !!!
Gütiger !!! Daß ich das noch erleben durfte, ist alleine schon ein Grund sich über das Leben zu freuen.
Ihr, lieben Heavy Metal Fans, erinnert euch wahrscheinlich noch, als dieses über alles erhabene mörderische Teil heraus kam. Es war 1990 und Landauf Landab jubelte die Metal Presse. Painkiller bekam bei allen mir bekannten Metal...
Am 3. April 2004 veröffentlicht

versus
5 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unterdurschnittliches Songwriting
Ich lese hier nur, dass Painkiller die beste Priest-Scheibe aller Zeiten wäre - mitnichten! Die Scheibe ist zwar ohne Ende hart, aber sie ist leider nur hart und sonst nichts! Übelstes Songwriting - ganz schlechte Kompositionen; alle Songs lassen jegliche Melodien vermissen; nur Gegreische und Gegröhle, Hauptsache hart ... Das beste Album von J.P. ist mit...
Vor 12 Monaten von Claudius Fichter veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 47 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompromissloser Metal, 9. Februar 2010
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Painkiller (Audio CD)
,Painkiller' präsentierte die damals schon Metal ,Routiniers' Judas Priest in einem gefährlichen, messerscharfen und vor allem modernen Gewand.

Das der Einfluss von Stuntgitarristen wie Steve Vai oder Joe Satriani hier merkbare Spuren hinterlassen hatte ist ebenso herauszuhören, wie die modernisierte und und um einiges druckvollere Rhythm section mit Scott Travis als Motor.

Das Album fängt fast explosionsartig mit dem Titeltrack an, aber und über die erste Seite hinweg ist man vor allem von den Riffs und dem ungeheuren Tempo beeindruckt, mit dem die Priester hier zu Werke gehen. Das ebenfalls sehr gute ,British Steel', das 10 Jahre zuvor erschien, nimmt sich dagegen wie die Musik zu einem Kindergeburtstag aus.

Noch überzeugender wird es aber dann ab ,Night Crawler'. ,Between The Hammer & The Anvil', ,A Touch Of Evil' und ,One Shot At Glory' punkten dann nämlich auch noch mit exzellentem songwriting.

Insgesamt ist das Album - trotz 2er `ruhigeren' songs - einfach eine metal high-speed Achterbahnfahrt, bei dem einem die Luft wegbleibt. Auch der diabolische Kopfstimmengesang Rob Halfords verstärkt den bedrohlichen und gefährlichen Eindruck den dieses Album hinterlässt. So bedrohlich allerdings, dass man manchmal schon meinen könnte, es handle sich hier bereits um eine bewusste Überzeichnung des metal genres als Ganzes.

Egal - Spaß macht das Album trotzdem - für Freunde der härteren Gangart - ein Klassiker ist es sowieso und mit ,Hammer & Anvil' hat man hier auch einen prototypischen Metal Song drauf wie er sein sollte - eingängig und hart. Mir unverständlich warum gerade dieser - eigentlich stärkste song der Platte - nicht als single ausgekoppelt wurde.

An 5 Sternen kommt man hier eigentlich nicht vorbei, denn selten wurde Metal kompromissloser gespielt wie auf ,Painkiller'.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der helle Wahnsinn, das best HEAVY METAL Album überhaupt !, 7. November 2000
Rezension bezieht sich auf: Painkiller (Audio CD)
Mein Gott was ist dies für ein Überhammer, vergesst Metallica, die klingen ehe mit zunehmendem Alter immer lascher und kommerzieller; nicht so Judas Priest, die scheinen immer härter, schneller und kompromißloser zu werden (siehe "Jugulator" , "Meltdown 98"). Worte können eigentlich gar nicht beschreiben was hier vor sich geht. Die Scheibe beginnt auch gleich mit dem alles vernichtendem "Painkiller", was für Guitarren ein wahres Sturmgewitter wird hier auf die Menschheit losgelassen. "Hell Patrol" haut einem kräftig auf die Mütze mit genialem Gesang. Ehe mit "All Guns Blazing" eine echtes Feuerwerk zelebriert wird. "Leather Rebel" ist einfach zum mitgröhlen predestiniert. "Night Crawler", eine Wahnsinnsnummer; was für begnadete Texte & Gesang. Mit "Touch of Evil" haben sich Priest, meines Erachtens selbst übertroffen, hier fehlen mir einfach die Wort, daß muß man einfach gehört haben. Während das abschließende "one Shot at Glory" auch den letzten Zweifel wegfegt, daß es sich hier nicht um die beste Heavy Metal Scheibe aller Zeiten handeln könnte. Der Sound stimmt auch und das Cover ist schon längst Kult. Die Riffs sind allesamt packend und mitreissend eingespielt, und die Leadguitarren sind vom feinsten, eben Priest-Harmonie-Leads die in einem Song mehr Melodie bestitzen, als bei den meisten Bands auf einem ganzen Album. Falls irgend ein H.M. Fan diese CD noch nicht hat: Sofort Zuschlagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best of Classic Heavy-Metal, 15. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Painkiller (Audio CD)
Dieses Album ist das beste von judas priest, da es im Gegensatz zu den anderen härter und schneller ist. Ich bin sonst kein großer Priest-Fan(höre eher Metalcore,Trash), da mir die meisten anderen Alben zu hardrockig und seicht sind, was natürlich nichts daran ändert, das sie eine großartige Band sind , die großartige Alben macht.
Und dieses Album ist wirklich großartig !!! Es ist, und ich schreibe das ohne zu zweifeln, das beste traditionelle Heavy-Metal Album!!! Natürlich bevorzugt jeder Metaller andere Genres daher wäre es vermessen, vom besten Album aller Zeiten zu sprechen, da Fans anderer Genres vielleicht andere Alben bevorzugen... Aber was klassischen Heavy-Metal angeht , GIBT ES NICHTS BESSERES!!!
Das liegt natürlich zum einen an Halfords ausdrucksstarkem Gesang und daran, das jedes Bandmitglied sein Instrument perfekt beherrscht! Vor alle maber liegt es am Gesamteindruck, an der Atmosphäre die dieses Album verbreitet: Jede Note passt, nichts wirkt überflüssig oder übertrieben, alles ist locker und angenehm zu hören, keine Sekunde gibt es Missklang! Die Musik klingt einfach toll!! Es passt einfach alles zusammen und bildet ein Album voll von harter, melodischer , schneller und kraftvoller Musik, die NIE ins Stumpfe, Unmelodische oder Langweilige abdriftet!
Es gibt jedoch sehr wohl ein paar Kritikpunkte :
Da wäre z.B. teilweise das Songwriting: So beginnt fast jeder Song mit einem kurzen Intro, dann gibt es eine Strohe , dann Refrain, wieder Strophe und Refrain. Danach beginnt ein ziemlich langer Solo-Teilund danach kommen wieder eine Strophe und ein Refrain. Klar die Soli sind meist genial, aber diese Teile ufern doch ein wenig zu sehr aus und der immer gleiche Aufbau stört schon ein wenig . Hier hätte die Band auf mehr Abwechslung und mehr verschiedene Parts in den Songs setzen sollen, z.B. Zwischenteile, Bridges oder einen pre-chorus. Womit wir beim thema Chorus wären: Die sind nämlich manchmal etwas kurz und auch in manchen Fällen nicht so gut wie der Rest ( zb in metal meltdown, all guns blazing, night crawler).Das soll nicht heißen das diese Refrains schlecht sind , im Gegenteil sie sind immer noch sehr gut: Aber verglichen mit den Monster-Chorus' von Painkiller, Leather Rebel oder Some Touch of... fallen sie doch ab. Hätte man hier auf längere und vor allem bessere REfrains gesetzt, wäre die Scheibe perfekt!
Allerdings : Man vergisst diese (kleinen ) Kritikpunkte sehr schnell wieder ob der großartigen Musik! Es ist Nörgeln auf höchstem Niveau, wenn man auf dieser Platte Mängel finden soll.
Insgesamt ist also einfach zu sagen: Jeder, absolut jeder Metalfan sollte dieses Album besitzen. Es ist ein Pflichtkauf, das Grundmaterialm unverzichtbar auch wenn man sonst eher andere Metalrichtungen hört!Alle METAL- und Rock-Fans dieser Erde, von Amon Amarth über AC/DC über Killswitch Engage über Rhapsody über Crowbar über Blink 182 über Metallica und Slayer bis hin zu ZZ-Top, von Death über Grindcore, Metalcore, Trash, Heavy, Melodic, Doom, Speed, Punk, Rock, Nu-Metal, Modern Metal bis hin zu Poser und HEavy-Rock , KAUFT EUCH DIESE PLATTE oder hört was anderes! Wer dieses Album nicht hat oder zumindest kennt, ist kein Metalfan!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Best Metal Group, 11. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Painkiller (Audio CD)
I am a great fan of this British team. Thia album is the best in heavy metal of all rock music. A masterpiece!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Das ist Heavy-Metal, 27. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Painkiller (Audio CD)
Geile CD!
Sehr hart,geht gut nach vorne!Klasse sind vor allem die Lieder 1 und 4!!

kann diese CD allen ans Herz legen,die auf schnellen und harten Metal-Sound stehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Auch 20 Jahre nach Veröffentlichung noch ein Hammer!, 31. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Painkiller (Audio CD)
Es nähert sich der 20. Jahrestag (!) der Veröffentlichung und es ist mal Zeit für eine Hommage an dieses Album. Viele Alben sind wenige Wochen oder Monate "in", aber bald darauf erinnet sich niemand mehr daran.
Nicht so bei diesem Album, das zeitlos anno 1990 einen Meilenstein in der Metal-Geschichte setzte und heute noch so großartig wie damals klingt.
Wer dieses Album noch nicht im Schrank haben sollte, dem seien zum finalen Kaufentschluss die Songs "Painkiller" (für mich der beste Song mit Halfords fieser Kopfstimme), "Touch of Evil" (Wahnsinns-Riff!) und "Between the hammer and anvil" (der Songtext sagt bereits alles!!) empfohlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Großartig, 29. August 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Painkiller (Audio CD)
Eines von ganz wenigen Alben, bei denen ich jedem einzelnen Stück uneingeschränkt 5 Sterne geben würde. Keine Ausfälle, alles Kracher von allerbester Qualität.
Ein Heavy-Metal-Album in Perfektion!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Männer, 21. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Painkiller (Audio CD)
Mal eine gute Mäner- musik , alles drinn !
Meine 2 können davon nicht genug bekommen,
Super auch als Geschenk....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das wohl beste Metalalbum aller Zeiten..., 28. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Painkiller (Audio CD)
Wir schreiben 1988 und Manowar hat das Album "Kings of Metal" herausgebracht! Alle Welt dachte, dass dieses Album das wohl beste Metalalbum aller Zeiten ist und niemals getoppt werden könnte. So kann man sich irren, denn 1990 bringt Judas Priest mit "Painkiller" Manowar und allen anderen Metalbands mal bei, was es heisst, ein zeitloses Album zu produzieren.
Ob es sich nun um deftig krachende Stücke wie "Painkiller" oder "Leather Rebell", um mystisch anmutende Stücke wie "Nightcrawler" oder "Touch of evil" oder gar um zeitlose Hymnen wie "One shot at glory" handelt...dieses Album ist in sich schlüssig, harmonisch und ganz sicher das beste Metalalbum aller Zeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das wahrscheinlich beste Heavy Metal Album, 20. September 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Painkiller (Audio CD)
Also ich habe mir das Album jetzt schon sicher an die 100-200 Mal angehört und muss sagen, es fasziniert ein jedes mal von neuem. Es "hört sich einfach nicht ab". Die Gitarrenriffs, das mörderisch druckvolle Schlagzeug und vor allem die genialen Songstrukturen machen Painkiller zum wahrscheinlich besten Heavy Metal Album der Geschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 47 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Painkiller
Painkiller von Judas Priest (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen