Kundenrezensionen


47 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Comicverfilmung
Selten gibt es eine Verfilmung eines Comics, welche sich fast ausnahmslos an das Orginal hält. Deshalb gibt's alleine schon dafür einen Stern. Zwei weitere Sterne erhält der Film für das saubere Bild und den für einen Kinderfilm recht heftigen Sound.

Den letzten der vier Sterne möchte ich den Schauspielern verleihen, die sich sehr...
Veröffentlicht am 13. September 2006 von Anonymous

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mission gescheitert
Die Story dieses Films zählt bestimmt zu den bekanntesten Geschichten der Asterix-Reihe: Königin Kleopatra will Cäser zeigen, dass das ägyptische Volk nach wie vor zu den größten Völkern der Welt zählt. Um Cäsar zu beeindrucken, möchte sie einen Palast für ihn bauen lassen. Und zwar einen Palast, der...
Veröffentlicht am 25. Mai 2010 von cyberhog


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Comicverfilmung, 13. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Asterix & Obelix: Mission Kleopatra (DVD)
Selten gibt es eine Verfilmung eines Comics, welche sich fast ausnahmslos an das Orginal hält. Deshalb gibt's alleine schon dafür einen Stern. Zwei weitere Sterne erhält der Film für das saubere Bild und den für einen Kinderfilm recht heftigen Sound.

Den letzten der vier Sterne möchte ich den Schauspielern verleihen, die sich sehr überzeugend in ihrer Rolle präsentieren

Allen voran Numerobis Darsteller Jamel Dubbouze der für zahlreiche Lacher sorgt und die übrigen Darsteller schon fast in den Schatten stellt.

Weshalb es sich für den fünften Stern nicht ausgegangen ist, liegt meines Erachtens in den manchmal etwas veralteten (schon mal irgendwo gehörten) Witze und die auf die Schippe genommenen Szenen einiger Actionfilme wie Matrix (Schlussfight), die nicht wirklich in den Film passten.

Im Ganzen ein sehr unterhaltsamer Film für Groß und Klein, der durchaus öfters angesehen werden kann
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine der kultigsten Comicverfilmungen die ich kenne, 11. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Asterix & Obelix: Mission Kleopatra (DVD)
Im Gegensatz zum ersten und dritten verfilmten Asterix, ist Mission Kleopatra in meinen Augen ein Meisterwerk unter den Comicverfilmungen. An sich bietet der Film nicht viel besonderes, keine dichte Atmosphäre, keine große Spannung, aber das alles braucht man nicht, als Asterixfan weiß man eh wie es ausgeht.
Nein, viele Pluspunkte erntet der Film mit seinem unglaublichen Wortwitz... Sicher, die Dialoge sind oft platt, schon regelrecht sinnlos, aber gerade solche Sätze wie: "Ohhh.... Eine fette Ameise" oder ein Dialog wie: "Istu?" "Nein ich hab kein Hunger" "Isst du nicht?" "Nein iss du", machen den Film aus.
Über manche solcher Sätze kann ich mich selbst nach dem 20sten mal noch amüsieren.
Die Charaktere mögen vll. nicht so sehr denen aus den Asterixcomics ähneln, aber sind trotzdem brilliant gelungen. Der ganze Film bewegt sich sehr nah am Comic, nicht so wie der erste verfilmte Asterix oder gar der neue "Bei den Olympischen Spielen"... der letztere ist einfach nur ein hohler Kinderfilm, aber der zweite ist einfach Kult, speziell wenn mitten im alten Ägypten ZZ-Top als Bauarbeiter erscheinen
Alles in alem einer meiner absoluten Lieblingsfilme!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Kritik vom Franzosen...., 2. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Asterix & Obelix: Mission Kleopatra (DVD)
Seit nur einiger Zeit lebe ich in Deutschland und bitte deswegen um Verständnis für eventuelle Sprachfehler. Jedoch mußte ich unbedingt meine Meinung hier zum Film äußern.
Leider können nun mal die Gags nicht in der Deutchen Version die selbe Resonanz haben wie in Frankreich, und die meisten können überhaupt nich übersetzt werden. Auch alle Muttersprachler können bestimmte Feinheiten nur Verstehen wenn sie Alain Chabat's Lebenswerk kennen. So Leid es mir auch tut, werdet Ihr den Film nie ganz verstehen können: er wurde von Franzosen ganz egoistisch für Franzosen produziert und Alain Chabat hat sich damit eher eine Freude gemacht. Die meisten Darsteller sind in Frankreich schon kult: Djammel, Alain Chabat himself, Depardieu, Clavier, u.v.a. und man kennt sie aus anderen Filmen und die bloße Erscheinung von manchen Darstellern ist schon eine große Freude. Aber nicht traurig sein: könntet Ihr euch vorstellen, daß man den "Shuh des Manitus" z.B. in Frankreich spielt und dann die selbe Resonnanz kriegt wie in Deutschland?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die spinnen, die Ägypter..., 26. August 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Asterix & Obelix: Mission Kleopatra (DVD)
Cäsar (Regisseur Alain Chabat) streitet sich mit Kleopatra (wie immer wunderschön: Monica Belucci). Ihr Volk sei einst groß gewesen, es hätte die Pyramiden und die Obelisken errichtet. Aber das war einmal. Kleopatra versichert Cäsar, dass ihr Volk heute auch noch große Baumeister hervorbringt. Es wird eine Wette arrangiert: Schafft es Kleopatra, Cäsar einen Palast in nur drei Monaten (ohne Bauüberziehung) zu errichten, nimmt er alles zurück und erkennt die heutigen Errungenschaften ihres Volkes an. Da hätte Kleopatra ihren Mund nicht so voll nehmen dürfen. Ihr stehen nur zwei Architekten zur Verfügung: Pyradonis, der zwar ein anerkannter Architekt ist, aber dessen Bauten "zu klassisch" seien und der Chaos-Architekt Numerobis (Jamel Debbouze). Gelingt es ihm, innerhalb von drei Monaten (ohne Bauüberziehung) einen Palast herzustellen, überschüttet Kleopatra ihn mit Gold. Gelingt es ihm nicht, wirft sie ihn den Krokodilen zum Fraß vor. Erschüttert über diese Ereignisse, unterrichtet Numerobis seinen treuen Sekretaris davon. Ohne Bauüberziehung ist es nicht einmal drin, den Plan zu zeichnen. Es muss ein Zauber her, nein, ein Zaubertrank, der den Menschen übernatürliche Kräfte verleiht. Aber das gibt's ja nur in diesen Papyris für Kinder...
Da erinnert sich Numerobis an ein italienisches Nudelger... äh an einen Druiden, der Miraculosis oder so ähnlich heißt. Jedenfalls irgendwie pastaähnlich. Innerhalb eines Monats will er ihn ausfindig gemacht haben.
"Im Dorf der Verrückten" findet er in Gallien Miraculix. Der möchte ihm zumindest auf "gutes Zureden" von Asterix und Obelix helfen. Jedoch soll der Zaubertrank nicht ins Spiel kommen.
Nachdem man einige vorlaute Piraten (genial, sehen wie im Comic aus) versenkt hat, kommen die Freunde in Alexandrien an. Natürlich in Begleitung des treuen Idefix.
Als Pyradonis davon Wind bekommt, dass Numerobis es jetzt doch gelingen könnte, zettelt er eine Sabotage nach der anderen an. U. a. wird Vodafonis, der zukünftigen Kontaktperson zwischen Streikpersonal und Arbeitgeber , mal eben geraten, die Arbeit niederzulegen.
Da entschließt sich Miraculix - aufgrund der viel zu schweren Arbeit (und der saumäßigen Schmiererei, der eigentlich ein Bauplan sein sollte) - den Ägyptern den Zaubertrank auszuschenken. Schon geht die Arbeit gut voran. Pyradonis sieht dies gar nicht gern. Er sabotiert, kann aber nicht viel gegen die unbeugsamen Gallier ausrichten. Daher kontaktiert er "Cesar" - äh Cäsar, Anglizismen haben sich trotz seiner Innovation nicht so richtig durchgesetzt...
Cäsar, zunächst guter Dinge, gefällt das ganz und gar nicht. Er droht vor Kleopatra das Gesicht zu verlieren. Daher belagert er mit seiner Streitmacht den Palast und lässt ihn bombardieren. Das können sich Asterix und Co. natürlich nicht bieten lassen...
Die zweite Realverfilmung (bald erscheint mit Asterix bei den olympischen Spielen mittlerweile die dritte mit Christian Clavier und Gérard Depardieu) bietet zwar noch mehr Comic als die erste, doch fehlen einem hier die bekannten Darsteller aus dem ersten Teil. Cäsar wird nun nicht mehr Gottfried John dargestellt, der dem Comic-Cäsar frappierend ähnelt, sondern vom Regisseur selbst. Vermutlich, weil dieser sich kurzerhand mit Monica Belucci vergnügen wollte, denn natürlich erwartet Cäsar ein - nicht gerade kurzer "Kuss" - Mel Brooks würde sagen: "Manchmal ist es gut, der Regisseur zu sein." Während Miraculix' Darsteller im ersten Film noch mehr wie Druide wirkt, kommt der neue Darsteller eher großväterlicher her.
Ferner ist der zweite Film nicht nur noch etwas aufwändiger als der erste, sondern kommt mit Seitenhieben auf die Baubranche, Martial Arts-Filmen und sogar Star Wars (!) daher. Man sollte sich auch den Abspann anschauen, da hier noch diverse Filmszenen zu sehen sind.

Die DVD hat jedoch ein recht dürftiges Repertoire an Specials. Der 104mintüge Film kommt im 2,35:1 (16:9 anamorph)-Bild und nur (!) mit dem deutschen Ton in Dolby Digital 5.1 daher. Untertitel sind auch lediglich in Deutsch für Hörgeschädigte vorhanden. Als Special Features ist eine Trailershow, die mit Asterix nicht viel zu tun hat und ein Lateinisches Sprüchelexikon beinhaltet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als Teil 1!, 27. September 2003
Von 
Yannic Niehr "ichyn" (Krefeld, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Asterix & Obelix: Mission Kleopatra (DVD)
Auch wenn sich die Realfilme natürlich nicht mit ihren gezeichneten Vorbildern messen können, muss ich doch sagen, dass mir MISSION KLEOPATRA sehr gut gefallen hat! Von allen Gesichtspunkten her ist er besser als der erste Asterix-Realfilm, die Gags kommen auch besser rüber und bieten auch etwas für die älteren Zuschauer (Spionin Mataharis, Vodafonis...). Insgesamt wirklich zum Totlachen. Die technische Seite der DVD kann zwar allein schon mit der Unverschämtheit - nur deutsche Sprache - nicht überzeugen, aber der Film lohnt sich wirklich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioser Streifen- Kultig!, 9. August 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Asterix & Obelix: Mission Kleopatra (DVD)
Begeistert vom ersten Asterix Real- Film, kaufte ich mir auch nun "Mission Kleopatra".Dieser Kauf hat sich wirklich gelohnt! Grandiose Schauspieler,interessante Handlung und klasse Synchronstimmen.Ich bin sehr zufrieden mit dieser DVD.Dieser Film macht riesengroßen Spaß!Nett mit Freunden zusammensetzen und den Film genießen sag ich nur!Ein Film den man immer wieder sehen kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam - auch für Erwachsene, 28. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Film ist nicht nur für Kinder unterhaltsam, sondern auch für ziemlich erwachsene Kinder. Lieber einen solchen Film am Abend anschauen als einen Tatort, wo Leute erschossen werden und man spät abends frustriert ins Bett geht. Mit diesem Film hat man am Schluss nur gute Gefühle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr lustig und spannend!, 14. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Asterix & Obelix: Mission Kleopatra (DVD)
Asterix, Obelix, Idefix und Miraculix erleben in Alexandria ein spannendes und vor allen Dingen lustiges Abenteuer. Zum Beispiel: Obelix klettert auf die Nase der Sphinx. So ein Abenteuer wie dieses sollte einfach jeder haben. Am besten finde ich die Szene, wo die Arbeiter streiken... Der Film hat gute Lieder und begabte Schauspieler. Die Spannung fehlt natürlich auch nicht und so kann man sich den Film ganz oft ansehen und er ist immer noch gut. Diesen Film kann ich nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für eine Nase......, 5. Februar 2008
Von 
berti2 "meggie" (Aalen, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Asterix & Obelix: Mission Kleopatra (DVD)
Jedenfalls hat Kleopatra die schönste Nase der Antike; und nicht nur das.

Sie will Cäsar mit der immer noch vorhandenen Leistungsfähigkeit des ägyptischen Volkes beeindrucken und befiehlt dem besten Architekten des Landes, Numerobis, den Bau eines Palastes in drei Monaten.
Nur dumm, das Numerobis zwar der beste seiner Zunft in Ägypten ist, das aber nichts sagt. Er ist so unfähig, wie die Pyramiden alt sind.
Numerobis entsinnt sich eines alten Freundes der Familie, der im unserem wohlbekannten gallischen Dorf lebt und Miraculix heißt.
Mit Hilfe des Zaubertrankes wird der Mammutbau wohl zu leisten sein.
Begleited von ein paar Verwicklungen, einer Liaison von Asterix und einem konkurrierenden ägyptischen Architekten, schaffen unsere Helden schließlich, Cäsar bloßzustellen und Kleopatra zum Sieg zu verhelfen.

Der Film schafft es in weiten Teile zu überzeugen. Die Handlung hält sich größtenteils an die Comicvorgabe und vermischt nicht einige Alben so wie seine Vorgänger. Zudem verstehen die Akteure zu überzeugen. Positiv war auch, dass der Film nicht nur auf Asterix (Chalabert) und Obelix (Depardieu) zugeschnitten war. Natürlich nehmen sie dei Hauptrollen ein; sie ließen dabei aber noch Platz für Numerobis(Dubbouze), Cäsar(Chabat) und Kleopatra (Bellucci).
Der Film hat sich gelohnt, ich habe mit meinem Sohn vergnügliche 1,5 Std. verbracht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Technisch höchst beeindruckend!, 8. November 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Asterix & Obelix: Mission Kleopatra (DVD)
Inhaltlich vielleicht etwas flau, trifft der Humor der Real-Verfilmung sicher nicht den Geschmack jedes Asterix-Fans.

Aber: Die Bildqualität ist atemberaubend. Wenn jemand einem Freund die Vorzüge einer DVD zeigen möchte, bietet sich diese DVD unbedingt an!

So sollte eine Comic-Verfilmung aussehen. Strahlende leuchtende Farben, absolut sauber und superscharf. Bis heute eine der besten DVD's , die nicht digital gefilmt wurden.

Auch der Sound ist -für eine Comicverfilmung- absolut gelungen.

Wer technisch hervorragende DVD's sammelt, sollte hier zuschlagen!

Die fehlenden Extras sind allerdings ein Trauerspiel.

Vielleicht sollte man warten, bis die angekündigte Box mit allen drei Teilen kommt (Teil drei soll 2007 ins Kino kommen, eine 3er Box ist dann so sicher wie die 3er Box von Mission Impossible!).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Asterix & Obelix: Mission Kleopatra
Asterix & Obelix: Mission Kleopatra von Alain Chabat (DVD - 2002)
EUR 9,87
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen