MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor Frühling Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Siemens Waschmaschine A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen8
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. März 2002
Das Debüt ließ Großes hoffen. "The Space between us" was 1998, erschienen auf dem Massive Attack label "Melankolic", der erste Meisterstreich von Armstrong, der durch seine Soundtrackarbeiten für Moulin Rouge und Romeo und Julia etliche Golden Globes einheimsen konnte. Und der Hit von "The Space Between Us" ("This Love" mit Elisabeth Frazer on Vocals) wurde rauf und runter gespielt.
Auf dem neuen Album "As If To Nothing" hat Armstrong mehrere Gastvocalisten. Bono, seines Zeichens U2-Sänger, veredelt "Stay (Faraway so close)" auf neue Weise, der Lemonheads Sänger ist auf der ersten Single "Wake Up In New York" zu hören und Mogwai lassen ihrer Experimentierfreude auf "Miracle" freien Lauf. Auch viele Instrumentalstücke, die jederzeit aus einem Soundtrack hätten stammen können, machen dieses Album zu einem Meisterstreich des Jahres 2002. Ein Glanzspektrum mit traurigen Trip Hop Beats und brilliant arrangierten Streichern. Ein Muss für alle Berufsmelankoliker.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2002
Magisch, ätherisch, zeitlos schön ist die 2. CD von Craig Armstrong. Es ist schon schwer, eine Chill Out Serie wie Cafe del Mar zu toppen, aber Armstrong schafft das mühelos.
Gelernt ist gelernt, denn der Musiker ist Herr der Geigen als
Absolvent der ehrwürdigen "Royal Academy of Music" in London.
Madonna, Massive Attack, Baz Luhrman für seine Filme Moulin Rouge und den umwerfenden SCORE von Romeo & Julia - sie alle klopften bei Craig Armstrong an.
Die erste CD enthält einen meiner Lieblingssong aller Zeiten: This Love.
Auch hier versammeln sich talentierte Sänger und Sängerinnen wie z.B. Bono von U2, die Armstrong in Wogen von Streichern einbettet.
Deep Dive Corp (anderer Stil) und die neue Armstrong sind für mich bislang die Highlights des Jahres in Sachen Pop.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2002
Craig Armstrong ist nicht nur ein ausgezeichneter Filmkomponist ("Romeo + Julia"), sondern vor allem ein vorzüglicher Arrangeur ("Moulin Rouge"). Seine zweite Solo-Veröffentlichung ist dabei auf ähnlich hohem Niveau wie das seines Debütalbums "The Space between us".
Während manche Tracks einen Tick zu artifiziell sind ("Miracle", "Waltz"), so heben die restlichen, teils rein instrumentalen Tracks dieses Manko doch mehr als auf. Gerade "Wake Up in New York" ist von so erstaunlichem Feingefühl, das es erschreckend ist. Erschreckend, dass ein Musiker soviel Talent besitzen kann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2014
"Ruthless Gravity" aus dem Film "Layer Lake" brachte mich zu diesem Album. So wie dieser Titel, ist die ganze CD sehr abwechslungsreich und zeigt die Vielfalt des Künstlers. Ich mag Musik, die schon oft gegange Wege verlässt und sich in neuen Arrangements ausprobiert. DIeses Album ist ein gelungener Pfad mit zum Teil sehr unterschiedlichen Stücken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2003
...ist das zweite Soloalbum von Craig Armstrong. Die besondere Mischung machts! Geniale Instrumentalstücke, die einem wirklich den Streß aus dem Körper saugen, sanfte Gesangsstücke, wie "Wake up in New York" oder "Sea Song", die traumhaft entspannend sind. Auffallend anders ist das Stück "Inhaler", das aus einem Horrorfilm sein könnte. Das Stück passt irgendwie gar nicht hinein, trotzdem absolut hörenswert. Diese CD sei jedem empfohlen, der ruhige, chillige Musik sucht, um nach einem streßigen Tag einfach mal zu entspannen und natürlich allen Craig Armstrong Fans. Es ist schon eine reife Leistung von Mr. Armstrong, CD's zu komponieren, die eingentlich nie langweilig werden und immer aktuell bleiben. Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2003
absolut ungewöhnlich und sehr hörenswert besonders 3
lied die indischen sutras absolut unter die haut gehend
jedes lied extra kein einheitsbrei
ein muß für menschen die noch ohren haben
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2003
Absolut grandioses Album. Der Kauf lohnt sich allein schon wegen der Songs "Sea Song" und "Wake up in New York".
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2002
nachdem die erste cd von craig armstrong meisterhaft ist - man denke nur an lieder wie first love, lauras theme, balcony scene oder glaskow - werde ich bei der zweiten cd den eindruck nicht los, dass herr armstrong zu überambitioniert zu werke gegangen ist. intruder oder waltz nerven und die stay-coverversion mit bono langweilt! schade! hoffentlich besinnt sich craig armstrong für das neue massive-attack-werk (feb. 2003?!)zu seinen alten stärken (unaufdringliche, "flowige" streicherarragements) zurück.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
7,99 €
14,20 €