Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super - wenn du einen aktuellen PC hast
Hallo, ich muss zuerst mal zugeben, das ich ein totaler Racefan bin, und mir alles dazu im TV ansehe. Klar, das ich dann auch alle Teile von GP (1-4) haben musste. ;-)
Das Spiel laeuft leider erst auf einem wirklich aktuellem PC schnell und flüssig. Ich hatte das Spiel zuerst auf einem 650 MHz P3 mit 320 MB RAM installiert, und erst bei Abschaltung fast aller...
Veröffentlicht am 1. November 2002 von Buchhalter

versus
23 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für mich wird's kein GP5 geben!
Eigentlich hätte ich es von GP3 schon wissen können: Die Mindestvoraussetzungen welche Microprose angibt, sind ein Witz. Auf meinem P3 500 mit einer Geforce 2 Karte, läuft das Spiel nicht mal mit den niedrigsten Einstellungen fahrbar. Und damit meine ich ca. 9 Frames per Second. (25 wären für ein flüssiges Ablaufen nötig) Ich weiss, dass...
Veröffentlicht am 20. August 2002 von Rolf Fuehringer


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super - wenn du einen aktuellen PC hast, 1. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Grand Prix 4 (Computerspiel)
Hallo, ich muss zuerst mal zugeben, das ich ein totaler Racefan bin, und mir alles dazu im TV ansehe. Klar, das ich dann auch alle Teile von GP (1-4) haben musste. ;-)
Das Spiel laeuft leider erst auf einem wirklich aktuellem PC schnell und flüssig. Ich hatte das Spiel zuerst auf einem 650 MHz P3 mit 320 MB RAM installiert, und erst bei Abschaltung fast aller Details kam etwas mehr als 10 Bilder pro Sekunde, und das trotz einer GeForce3-Grafikkarte. Inzwischen habe ich aufgerüstet, und nun werkelt ein AMD 2000XP (1,6 GHz), mit der obigen GeForce3-Grafikkarte, und jetzt läuft das Game mit 29 Bildern super. Die Grafik ist super (noch nie so viele exakte Details gesehen), und auch die Details (Strecke wird langsam nass, oder es regnet nur auf einem Teil der Strecke) sind echt gut. Einzigster Fehler, den ich bisher gefunden habe, ist, das die Poleposition nie auf der Ideallinie ist. :-( Alles in allem, kann ich diese Simulation nur empfehlen, vorausgesetzt, man hat aktuelle Hardware.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deja Vu, 27. Juni 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Grand Prix 4 (Computerspiel)
Hatte vor kurzem das Vergnügen, das Spiel bei einem Freund zu testen.
Die Vorgänger von Grand Prix 4 waren an sich immer wieder Grund zur Freude sobald sie auf den Markt kamen, die Konkurrenzprodukte konnten Geoff Crammond's Formel1 Spiel nie gefährlich werden.
Heute sieht es etwas anders aus, F1 2002 von EA Sports ist ein wirklich gutes Formel1 Spiel, von der Grafik und vom Gameplay her.Da wirkt das Konzept von Grand Prix 4 etwas altbacken.
Denn trotz so vieler Jahre bleibt das Spiel seinem Grundfeeling treu, was manchen sogar recht sein mag.
Die Grafik ist etwas seltsam, man kann es nicht anders ausdrücken. Sie besteht aus einer ungewöhnlichen Kombination von 3D und 2D Elementen, die "anders" wirken als reines 3D. Manchmal sehr gefällig, besonders die dezenten special effects - andermal wieder enttäuschend. Z.B. hinterläßt der Regen eine sanft reflektierende Schicht auf dem Asphalt, die Gischt ist aber spärlich und wirkt unrealistisch.
Von allen anderen Aspekten wirkt das Spiel komplett, wie gesagt sehr stark an die Vorgänger orientiert.
Auffällig sind leider aber manche Bugs, die von einem zu geringen Testzeitraum zeugen - kein gutes Zeugnis für die zuständige QA Abteilung !
Die oft angesprochene KI -Künstliche Intelligenz- der Computer Fahrer ist mir nicht negativ aufgefallen, ich vermute es wurde i.a. die KI von GrandPrix3 verwendet.
Also Fazit:
--Nicht revolutionär sondern evolutionär.--
Es ist sicher kein Fehlkauf, aber man sollte nicht allzuviel erwarten, die Werbung verspricht ja ein Wunderprodukt, kein PC-Spiel!
Auf jeden Fall sind viele lustige Rennstunden vorprogrammiert, mit PC-Lenkrad erhöht sich der Spaß um einiges!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Formel-1-Zirkus in Perfektion, 11. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Grand Prix 4 (Computerspiel)
Nun also die vierte Folge der Formel-1-Simulationen von dem Team um Geoff Crammond. Was als erstes Auffällt: Waren noch alle Vorgänger mit einer GUI-look-a-like Menusteuerung versehen, so findet sich nun eine schöne, manchmal auch nervige Menu-Grafikspielerei, erweitert um ein paar Optionen im
Vergleich zu GP3.
Man findet sich also schnell zurecht und landet bald schon im Boliden, wo sofort die neue Grafik-Engine ins Auge springt: Endlich eine animierte Crew, ein weinig Boxenfunk (was es schon lange bei Konkurenten wie Nascar-Racing gibt) und eine schier atemraubene Grafik. Viele kleine Fehler aus GP3 wurden entfernt, viele neue Details wie animiertes Publikum (witzig: Fotografen), wirkliche Licht und Schatten und Soundeffekte, schöne Pflanzen und Bäume und Häuser und Streckeneigenheiten (z.B. die Spepang-Zuschauertribune).
Äußerlich also hervoragend und auch die Spielbarkeit wurde verbessert. Der Wagen verhält sich in jeder Situtation wie ein F1-Wagen, ist am Anfang nicht leicht zu beherschen, verzichtet man auf die umfangreichen und gerade als Neuling wichtigen Fahrhilfen, wie der (neuen) an- und abschaltbaren
Launch- und Tractioncontrol. Man leckt dann auch gleich Blut und möchte immer schneller und schneller werden, was die aus GP3 bekannten Setupfunktionen (schön: endlich echte sieben Gänge) auch zulassen. Unterschiedliche Wettersitutationen, 5 Reifenmischungen, etc. tuen ihr übriges und wer dann noch ein gutes Lenkrad besitzt wird sich kaum von seinem Computer fortbewegen.
Was bleibt noch zu sagen? (In-)offiziele Updates sind zu allem erdenklichen schon überall im Netz frei erhältlich (Sasion 2002, verbesserte Grafiken, neue Strecken, original Lenkräder, etc.), was für langen Spielspass sorgen sollte - so wie GP3 z.B. von Hobbyentwicklern wirklich gut zu einer Cart-Simulation
umfunktioniert worden war.
Und warum nur vier Sterne? Es ist vieles besser gemacht und zusammengefügt worden, aber nichts ist absolut neu. Auch das man einen Highend-Computer für alle Features haben muss (unter 1GHz Prozessor und GeForce4-Grafikkarte läuft da nchts) ist nicht sehr förderlich.
Wer also noch keine F1-Simulation besitzt, sollte diese unbedingt kaufen und wer doch, der findet hier die richtige Weiterentwicklung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie am schnell viel Zeit verlieren kann, 8. Juli 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Grand Prix 4 (Computerspiel)
Kenne schon GP1, GP2 und GP3. Bin ein totaler Formel-Fan. Ich glaube, dass ich mit dem Kauf von GP4 einen großen Fehler gemacht habe, denn ich war schon am ersten Tag ganze 6 Stunden am gamen. Das Spiel ist also eher etwas für Arbeitslose, Urlauber oder Rentner. Gleichwohl man dafür schon einen gut ausgerüsteten Rechner braucht. Unter 800MHZ läuft es nur äußerst schlecht. Die Grafik-Karte sollte schon etwas neuer sein. Die Sounds sind erst richtig saftig mit einer frischen Sound-Karte.
Viel Geduld benötigt man als Anfänger. Die Autos sind dann doch schwer zu fahren. Man muss sich schon den Renn-Kurs schnell merken, um nicht immer in der gleichen Kurve herausgetragen zu werden.
Witzig ist wirklich schon die Detailtreue. Da stimmt wirklich "fast" alles. Wer also zum nächsten Grand Prix nach Belgien fahren möchte, aber keine Ahnung hat, wo der beste Zuschauerplatz ist, dem empfehle ich hier, dieses Spiel zu spielen. Da sieht man genau, wo die gefährlichsten Kurven, und auf welchem Rang die beste Sicht ist.
Alle möchtegern Rennfahrer im Ferrari-Strammpelanzug mit Schumi-Schnuller können hier mal zeigen, was sie wirklich vom Sport verstehen. Es ist schon sehr nah dran. Wer zu langsam fährt, kann jetzt keine Ausreden mehr finden. Am Spiel liegt es nicht. Die Kurse sind so genau. Die Rundenzeiten entsprechen dem Echten.
Und wer meint, er hat wirklich viel Zeit, kann die komplette Meisterschaft durchspielen. Mit LAN-Party dazu.
Für alle die GP3 hatten: Es gibt eine Steigerung, obwohl das GP4 von der Bedienung immer noch allen Vorgängern entspricht. Ob jetzt die Boxencrew im nächsten GP mir die Gurte persönlich anlegt ist völlig nebensächlich. Solche Gimmecks sind Anfangs lustig, langweilen aber schnell. Dieses Spiel hat mehr zu bieten.
Die Grafik und die Datenspeicherung haben kleine Aussetzer, sonst ist ir nichts bekannt.
Trotzdem: Ein Kaufbehl!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch immer das Referenzspiel aller F1-Games, 22. November 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Grand Prix 4 (Computerspiel)
Diese Spiel ist ein absolutes muss für alle Formel 1-Fans!!!
Ich besitze diese Spiel nun seit über zwei Jahren und spiele es noch immer sehr gern. Ich habe seitdem nichts vergleichbares gefunden. Dieses Spiel ist das realistischste F1-Game das z.Zt. auf dem Markt ist. Die F1-Boliden lassen sich über die PC-Tastatur hervorragend steuern.
Ich hatte mir vor einiger Zeit auch mal das Spiel "F1 Challenge 99-02" zugelegt. Dieses Spiel über die Tastatur zu Steuern ist eine einstige Katastrophe!!! Wie sich die Fahrzeuge dieser Spiele über Lenkrad steuern lassen kann ich allerdings nicht sagen. Ferne besitzt GP4 eine hervorragende Grafik. Auch der Sound ist absolut spitze.
Man sollte allerdings eine gute Grafikkarte und einen Prozessor mit mindestens 1,4 GHz haben, um diese Spiel in vollen Zügen geniesen zu können.
Es wäre schön wenn Microprose irgenwann mal GP5 auf den Markt bringt, da es bei GP4 leider noch die alten Rennstrecken (z.B. Hockenheim, Nürburgring, usw.) gibt. Ich würde mir dieses Spiel jedenfalls sofort kaufen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse aber instabil, 22. Juni 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Grand Prix 4 (Computerspiel)
Vermittelt gutes Renngefühl. Auch die Details der Umgebung sind super. Spiel wäre wirklich empfehlenswert, wenn nicht die häufigen Programmastürze wären.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Spiel läuft doch, 20. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Grand Prix 4 (Computerspiel)
Das Spiel hat eine tolle Grafik und auch der Soun dist verbessert worden. Allerdings sind die Spielabstürze nervig.
Die Systemanforderungen setzen einen "mittelstarken" PC vorraus.
Ich besitze einen AMD Athlon mit 1000MHz, habe aber "nur" eine GeForce 2 Grafik-karte. Das Spiel läuft mit 1024 mal 748 Pixel und 85 Hertz optimal. Rundum ist es ein gutes Rennspiel mit dem viele PC Schwierigkeiten bekommen. Wer aber einen Starken Rechner hat MUSS das Spiel kaufen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Spiel, aber sehr hohe anforderungen!, 7. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Grand Prix 4 (Computerspiel)
Seitdem ich das erste mal GP1 gespielt habe, bin ich ein wirklicher Fan der Grand-Prix-Reihe. GP3 habe ich Stundenlang gespielt, aber bei GP4 war ich anfangs enttäuscht. Man sollte wirklich auf einige Details verzichten, denn das Spiel benötigt viel höhere Vorraussetzungen, als die, die auf der Verpackung stehen.
Ich habe einen 1,5 Ghz Prozessor, einen 512MB-DDR-Ram Arbeitsspeicher und eine GeForce 2 Grafikkarte (64 MB) und kann das Spiel höchstens bei der Auflösung 800x600 mit mittleren Details spielen.
Wenn man das Spiel aber erstmal 1-2 Stunden lang gespielt hat, dann macht es wirklich süchtig, denn man entdeckt das gute an diesem Spiel (die Steuerung, gute KI,...).
Also für jeden GP-Fan ein muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaubliches Spiel-Sehr hoher Suchtfaktor, 6. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Grand Prix 4 (Computerspiel)
Habe dieses Spiel erst seit ein paar Monaten, wie bei den Vorgängern bin ich spät dran gewesen(obwohl ich ein Fan bin). Hatte erst ein viel zu langsames System (Pentium III 600 und Grafik 32Mbyte)gehabt. Spiel konnte man zwar starten, aber nicht wirklich spielen. Rate jedem mit einem alten Rechner dieses Game nicht zu kaufen. Aber mit einem schnellen System (ich besitze das Medion 95400 Notebook)ist es das geilste was ich jemals gespielt habe. Unglaublich realistisch!!! Es stimmt: "Nothing gets closer!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Probleme bei zwei oder mehr angeschlossenen Controllern, 1. August 2003
Von 
Martin Ehmer (Blieskastel) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Grand Prix 4 (Computerspiel)
In GP4 kann ich zwar beide USB-Steuergeräte kalibrieren, funktionieren tut jedoch immer nur das eine - unabhängig davon welcher Controller in welchem USB-Anschluß sitzt. Einzige Abhilfe: im Gerätemanager den unerwünschten vorübergehend deaktivieren! Ansonsten: ruckelfreie Darstellung bei 1280er Auflösung auf einem Pentium III-S mit GF4-Karte, und gute Abstufung der Schwierigkeitsgrade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Grand Prix 4
Grand Prix 4 von NAMCO BANDAI Partners Germany GmbH (Windows 2000 / 98 / Me / XP)
EUR 24,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen