Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen6
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,55 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Januar 2002
Unglaublich, was Testament, die ich nach der Meldung über die schwere Krankheit von Sänger Chuck Billy schon fast in die R.I.P.-Ecke geschoben hatte, mit diesem Album abliefern. Die Neueinspielungen der Testament-Klassiker wie 'Disciples of the Watch' oder 'Trial By Fire' zeigen, dass diese Lieder auch heute noch absolut zeitgemäße Thrash-Hits sind, die sich mit dem gesamten Rest der Szene messen, wenn nicht sogar deutlich deklassieren können. Alle Lieder rammen sich schon beim ersten Durchlauf in die Gehörgänge hinein, und werden von da auf absehbare Zeit auch nicht verschwinden. Sänger Billy hat auf dieser Platte zum Glück seinen alten Gesang wiederentdeckt und tönt besser als je zuvor aus den Boxen, und über die musikalische Leistung der restlichen Bandmitglieder noch ein Wort zu verlieren, hieße Perlen vor die Säue werfen, Testaments First Strike ist definitiv Still Deadly. Wer bei dieser CD noch stillsitzen kann, dem ist nicht mehr zu helfen. Eins der ersten echten Highlights des Jahres, und für Testament-Neueinsteiger wie Fans ein absolutes Muss.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2003
Treffender konnte der Titel für diese CD nicht ausgesucht werden! Die Klassiker von den beiden 80er Jahren Kultscheiben "The Legacy" und "New Order" werden hier noch einmal in einer zeitgemäßen Produktion präsentiert! Waren solche Klassiker wie "Into the pit", "Burnt Offerings", "Trial by Fire" und der Titelsong schon vor über 10 Jahren absolute Killersongs, wird durch die glasklare Produktion der Hörgenuß nochmals gesteigert!
Dem Vorwurf der puren Geldmacherei, widerspricht das Gehörte von selbst!
Mit dieser Veröffentlichung lehren die alten Herren sämtlichen Bands aus der EXTREM METAL FRAKTION das Fürchten!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2005
... gibt es die alten Klassiker der Band mit einem tollen Klang. Drauf hatten wohl nicht nur alle Testament Fans gewartet, sondern jeder echte Thrash Metal Fan.
Über die Songauswahl braucht man nun wirklich keine Worte mehr zu verlieren, denn die ist exzellent. Und der Sound setzt allem noch die Krone auf: endlich hört sich alles schön offen, plastisch und druckvoll dynamisch an, so wie es hätte schon damals sein sollen, aber leider halt nie war!
Ich muß zudem noch gestehen, daß ich kein großer Freund von solchen Neueinspielungen alter Sachen bin, aber diesmal hat es sich wirklich gelohnt: Nicht nur wegen der immensen Klangsteigerung, sondern auch weil die Neueinspielungen einfach grandios geworden sind. Sehr lobenswert ist daher, daß die Songs mit noch mehr Melodie eingespielt worden sind, diese fällt sofort auf wenn man vergleichend die alten "The Legacy" Stück berücksichtigt.
Also eine wirklich gelungene Sache, da hier wirklich alles stimmt.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2002
Ich kann es immer noch kaum fassen. Da treffen sich die Jünger des Testaments und spielen Ihre besten Songs in modernstem und total wuchtigem Sound neu ein.
Und es hat sich in allen Fällen gelohnt...ok, dem einen oder anderen werden sicher ein paar Songs fehlen - so gehts mir auch, aber dann hätte man schon eine Doppel-CD vorlegen müssen.
Aber mit "Over the wall", "First strike is deadly", "Burnt Offerings", "Trial by fire" und "Alone in the dark" ist man wirklich klassisch perfekt bedient. Selbst Souza, der erste Schreihals der Band singt auf dieser Wiederveröffentlichung - und wie!
Alles in allem kann ich der Band nur danken, denn ich habe endlich wieder Lust zu Headbangen! AMEN!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2002
Zur Hölle, ist die Scheile geil! Zwar haben wir es hier nicht mit dem neuen Album von TESTAMENT zu tun, aber dafür spielten die Trash-Gods diverse Klassiker von „The Legacy“ und dem „The New Order“ Album neu ein. Und glaubt es oder nicht, man hat es geschafft die eigentlich perfekten Originale noch zu übertreffen, vor allem durch die absolut killermäßige Produktion. Chuck Billy hat endlich wieder zu seinem traditionellen Gesangsstil zurückgefunden, d.h. er versucht nicht mehr Chris Barnes von SIX FEET UNDER gesangliches Paroli zu bieten, Eric Petersons knallharte Riffs prügeln wie man es gewohnt ist, dass Drumming von John Tempesta ist sowieso über jeden Zweifel erhaben und über all dem die genial-melodischen Gitarrensoli von Alex Skolnick – ein Trash-O(h)rgasmus allererster Güteklasse! Hat man dieses Album einmal im Player kann man unmöglich still sitzen. Was für ein göttliches Gefühl ist es doch Metal Granaten wie „Into the pit“, „Over the wall“ oder „Burnt offerings“ um die Ohren geblasen zu bekommen. Hoffen wir, dass dies alles als gutes Omen zu werten ist und sich TESTAMENT (gute Besserung, Chuck!) bei ihrem nächsten Album wieder auf ihre Wurzeln besinnen. Ach ja, zwei Bonus-Tracks gibt es hier auch noch, man hat nämlich mit „Alone in the dark“ und „Reign of terror“ zwei alte LEGACY-Kamellen dazu gepackt, auf welchen Zetro Souza beweisen kann, dass er das Shouten immer noch nicht verlernt hat. Für jeden, der sich als Metalhead bezeichnet, ist diese Scheibe ein absoluter Pflichtkauf!!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2002
Der Oberhammer! Da können sich so einige der angesagten Bands mal ne Scheibe abschneiden! 11 Hits der ersten beiden Testament-Klassiker wurden komplett neu eingespielt und sind der Beweis dafür, dass 80er-Thrash auch heute noch das Maß aller Dinge in punkto Härte ist. Der Drumsound ist wahnsinnig fett! Und die Gitarrenarbeit von Alex Skolnick ist Sahne! Lediglich die Gesangsleistung vom Gast-Shouter Steve Souza bei Alone In The Drak und Reign Of Terror ist Geschmackssache.
Daumen hoch!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €