Kundenrezensionen


142 Rezensionen
5 Sterne:
 (73)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (37)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sterblichkeit als Home-Entertainment...
Dieser Film ist das beste, was ich jemals gesehen habe, und das wird sich wohl so schnell auch nicht ändern. Da der Plot des Films hier schon ausführlich beschrieben wurde, werde ich sofort sagen, was den Film so gut macht.
1. Die atemberaubende Geschichte mit den vielen Wendungen und Überraschungen - was man zunächst als oberflächliche...
Veröffentlicht am 11. Mai 2004 von Christiane Attig

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ÖFFNE DIE AUGEN...
Der Film ist schwer zuzuordnen, man hasst ihn oder man liebt ihn. Das macht es schwer eine hilfreiche Rezension zu schreiben...
Auf jeden Fall empfehlenswert ist er für Liebhaber verrückter Science Fiction oder verwirrend seltsamer Filmeskunst.
So normal die gesamte Geschichte des Playboys David auch beginnt, entwickelt sich der Film immer mehr zu...
Veröffentlicht am 18. Februar 2006 von Daniela N.


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sterblichkeit als Home-Entertainment..., 11. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Vanilla Sky (DVD)
Dieser Film ist das beste, was ich jemals gesehen habe, und das wird sich wohl so schnell auch nicht ändern. Da der Plot des Films hier schon ausführlich beschrieben wurde, werde ich sofort sagen, was den Film so gut macht.
1. Die atemberaubende Geschichte mit den vielen Wendungen und Überraschungen - was man zunächst als oberflächliche Liebesromanze eines seelenlosen reichen Typen ansehen kann, entwickelt sich im Laufe des Films zu einem philosophischen Sci-Fi-Drama mit ungeheurem Tiefgang, das aus dem Alltag aufrüttelt und zum Denken und Diskutieren anregt.
2. Die unglaublich gute audiovisuelle Ausarbeitung des Regisseurs Cameron Crowe - er zeigt, was man aus diesem Film noch rausholen kann. Allein der Traum im Intro, in dem David allein durch New York rennt, besticht durch die Bilder und die Musik, und diese Qualität zieht sich durch den ganzen Film. Besonders hervorheben möchte ich hier die Szene im Club, in dem David versucht in der Masse unterzugehen; die Szene im Central Park, die sich auch als Traum entpuppt und natürlich die wunderbare Schlusszene auf dem Dach. Musikalisch sind nur absolute Größen vertreten, wie beispielsweise Radiohead, R.E.M. oder Paul McCartney. Doch besonders das Hauptthema, komponiert von Nancy Wilson, besticht durch seine Schlichtheit und rührt in entscheidenen Szenen zu Tränen.
3. Die Bildhaftigkeit und symbolische Ebene - jedes noch so kleine Detail in Davids Welt hat seine Berechtigung, jede Requisite ist symbolisch behaftet und trägt zur Geschichte bei, sei es der Autoaufkleber, Davids Lieblingsmusik oder seine Lieblingsfilme oder in atemberaubender Weise die zauberhaften Dialoge. Egal wie oft man den Film sieht, man kann immer etwas neues entdecken, wenn man genau hinschaut.
4. Die Schauspieler - Tom Cruise, Penelope Cruz und Kurt Russell spielen meisterhaft. Besonders Cruise, der allein durch seine Mimik die Handlung vorantreibt (siehe Central-Park-Szene, in der er direkt in die Kamera schaut), ist in diesem Film gut wie nie. Penelope Cruz war schon im Original "Open your eyes" fantastisch, doch ihre wunderbare Eigenart kommt erst in diesem Film zum Vorschein. Und Russell schafft es, den Zuschauer mit seiner eigenartigen Komik und Fürsorge zu bestechen.
5. Die Botschaft - gibt es überhaupt eine grundlegende Botschaft dieses Films? Für mich ist es die, die in der Schlusszene ausgearbeitet wird, nämlich dass Kleinigkeiten das Leben bestimmen und erst sinnvoll machen. Das wunderbare in seinem Leben waren die "stillen Momente" mit Sofia, die Kleinigkeiten, über die man im Leben hinwegschaut. Diese absolute Lebensbejahung wird auch in Crowes Darstellung deutlich, wie eben schon genannt haben Kleinigkeiten, einfache Gegenstände, eine gewaltige Bedeutung. Doch die Botschaften des Films sind genauso wie die die Zuschauer- immer wieder unterschiedlich und individuell.
Fazit: Anschauen und lieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer, tiefsinniger, stimmungsvoller Film., 9. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Vanilla Sky (DVD)
Es folgt eine erklärende Beschreibung der Geschichte dieses Filmes, wer ihn mit frischen Augen sehen will, bitte NICHT weiterlesen.

Die Hauptperson David Aames, ein erfolg- und steinreicher Lebemann, spielt mit den Gefühlen einer Freundin, diese dreht durch, es gibt einen Unfall bei dem David mit stark entstelltem Gesicht und heftigen Kopfschmerzen überlebt. Nach ein paar qualvollen Monaten, in denen er sich vollkommen zurückzieht, begeht er Selbstmord. Seinen Körper lässt er von einer Hitech-Firma einfrieren, die auch seinem Gehirn ein Traumleben einspeist.(Das Prinzip ist dasselbe wie in der Matrix Filmreihe: da das Gehirn alle Wahrnehmungen als elektrische Signale verarbeitet, kann man theoretisch bzw. im Film tatsächlich durch Einspeisung der entsprechenden elektrischen Signale einer Person eine scheinbare Realität vorgaukeln.) David hat vor dem Selbstmord einen Vertrag mit dieser Hitech Firma geschlossen, wo auch geregelt wurde, was er "erleben" will, wenn er eingefroren ist. Er entscheidet sich bewusst für eine wunderschöne Realität, in der die negativen letzten Monate seines Lebens ausgelöscht sind, und er mit seiner Traumfrau zusammenkommt, sein Gesicht auf wunderbare Weise geheilt wird etc. Im Laufe der Zeit ergeben sich allerdings Ungereimtheiten, und der Traum wird langsam zum Albtraum. Dies geschieht dadurch, dass sein Unterbewusstsein, das u.a. mit schweren Schuldkomplexen beladen ist, in die Traumrealität "dazwischenfunkt". Die Hitech Firma speist schließlich einen "Techniker" in seine Gedanken ein, der David aufklärt, was vor sich geht, und ihn vor die Wahl stellt: weiter im Paradies träumen (mit einer Korrektur des Programms, so dass das Unterbewusstsein nicht mehr stören kann), oder sich einer fremden Realität in der Zukunft stellen (denn inzwischen ist die Medizin so weit, dass David gesund ins wirkliche Leben zurückgeholt werden könnte).

Der Grund, warum manche Zuschauer den Film als "wirr" bezeichnen, liegt in der Tatsache, dass die Ereignisse ab einem bestimmten Punkt bis kurz vor Ende des Films so dargestellt werden, wie David Aames sie im künstlichen "Traum" erlebt: man weiß nichts von seinen leidvollen letzten Monaten, nichts von seinem Selbstmord, weil er das ja vergessen wollte. Man hat zunächst keine Erklärung für die sonderbaren Ereignisse, die das Dazwischenfunken des Unterbewusstseins ergeben. Erst am Ende des Filmes, als der "Techniker" erscheint, wird David (und der Zuschauer) über die wahren Ereignisse aufgeklärt, so dass sich im Rückblick der oben beschriebene Ablauf ergibt.

Was ist Leben, was ist Liebe, was für immense Konsequenzen können kleinste Entscheidungen haben? Das sind nur drei der vielfachen Themen, die dieser Film berührt. Wer sich auf ihn einlässt, und ihn verstehen lernt, wird noch viele weitere entdecken können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen This is a revolution of the mind!, 11. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Vanilla Sky (DVD)
Dieser Film ist ein Meisterwerk. Die Meinungen über diesen Film gehen sehr weit auseinander, was meiner Meinung nach daran liegt, dass hier viel zwischen den Zeilen gelesen werden muss. Wenn man nur einen Psychothriller mit großen Stars erwartet, wird man enttäuscht werden. Es ist vielmehr ein Film, der auf sehr leise und subtile Art und Weise Themen wie Einsamkeit, verlorene Liebe, den Sinn des Lebens und vieles mehr in Bilder umsetzt.
Ein großartiges Drehbuch, ein toller und vor allem genial eingesetzter Soundtrack sowie Schauspieler in Höchstform (insbesondere Tom Cruise) ergeben einen philosophisch angehauchten und - wenn man sich darauf einlässt - auch sehr traurigen und poetischen Film über das Leben selbst.
Besonders gelungen finde ich auch die DVD. Angefangen bei schön animierten Menüs, der quasi-Making-of-Dokumentation "Prelude to a Dream", dem Bericht über die Promotion-Tour zum Film, dem wirklich interessanten und persönlichen Audiokommentar des Regisseurs - inklusive Anruf bei Tom Cruise! -, bis hin zum Musikvideo, einem kurzen Paul McCartney-Interview, Outtakes(muss man allerdings suchen...), Fotogallerien etc., hat man sich hier bei der Zweitverwertung viel Mühe gegeben. Großes Lob!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weit mehr als nur ein Film ... not for everybody ;-), 22. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Vanilla Sky (DVD)
Es ist schwer in Worte zu fassen, wie tief Vanilla Sky wirklich vordringt. Auf alle Fälle wirkt der Film noch sehr lange Zeit nach und er wird trotz seiner langen Spieldauer auch beim zehnten Mal noch nicht langweilig.
Die Story ist clever verschachtelt und löst sich am Schluß (gottseidank!) nicht wirklich auf, so daß Platz für Interpretationen bleibt.
Es geht um wesentlich mehr, als darum ein Publikum für zwei Stunden auf normalem Unterhaltungsniveau zufrieden zu stellen.
Wenn man Vanilla Sky über sich hinwegspülen läßt und sich der subtilen Intensivität unvoreingenommen stellt, wird man einen atemberaubenden Trip in die Tiefe der menschlichen Psyche erleben.
Und das ganze noch dazu in einem grandios inszenierten Film mit hervorragenden Darstellern (Tom Cruise durchbricht hier definitiv die Schallmauer), genialer Kamera und perfektem Set-Design ... der Soundtrack ist einer der Besten, die je einen Film untermalt haben.
Man muß allerdings wissen, worauf man sich hier einläßt und darf kein Hollywood-typisches Unterhaltungskino erwarten. Dann fällt es schwer, den Einstieg zu finden.
Es ist wie mit Sushi: Entweder man liebt es oder man kann gar nichts damit anfangen ... für mich ist Vanilla Sky schon heute ein Kult-Film!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was gibts denn hier bitte nicht zu verstehen?, 23. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Vanilla Sky (DVD)
Ich kann echt nicht nachvollziehen, dass die Negativ-Bewerter immer wieder mit dem Argument kommen, den Film könne niemand verstehen. Klar wird man zwischendurch verwirrt, das soll aber auch so sein und macht den Reiz des Films aus. Und wer den Film bis zum Ende schaut und einen kleinen Funken Intelligenz besitzt, der sollte dann auch alles verstehen. Die Story wird klar und deutlich aufgelöst und es wird klar, wie genial das ganze doch ist. Wir haben es hier nicht mit einem David Lynch Film zu tun. Dessen "Lost Highway" versteht man nicht (wobei dieser trotzdem faszinierend ist). Vanilla Sky ähnelt durch die eine zeitlang unerklärlichen Ereignisse ein wenig den Lynch-Filmen, nur mit dem Unterschied, dass es eben eine tolle und gut nachvollziehbare Auflösung gibt. Der Film bietet auch viele tiefgründige Aspekte, auf die ich hier nicht näher eingehen will, weil ich dann zu viel Spoilern müsste.

Zum Vergleich mit dem Original: Ich habe beide auf DVD und finde Vanilla Sky um Längen besser. Wie schon jemand anderes richtig erkannte, ist dieser einfach poetischer und obendrein ist die Story fesselnder erzählt und der Film ist atmosphärischer. Ich bin auch jemand, der sinnlose Remakes nicht besonders gut abkann. Vanilla Sky gehört nicht dazu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ob nun hollywoodfilm oder remake: einfach atemberaubend, 22. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Vanilla Sky (DVD)
Als ich die Rezension von dem User "marc" sah verschlug es mir glatt die Sprache. Versucht sich da jemand vom Fach aufzuspielen? Ich habe den Film mehrmals gesehen, und gerade durch den Schluss wird das Gesamtbild erst zum Meisterwerk.

Das Original, "Abre los ojos", sah ich erst nach Vanilla Sky und war für mich dann doch eher ernüchternd. Die Musikuntermalung der "Hollywood-Version" ist einzigartig, in "Abre los ojos" scheint sie mehr Mittel zum Zweck zu sein. Dasselbe gilt für die Bildsprache. Ich schaue mir gerne Filme mit eindrucksvollen Bildern an, sie unterstreichen auch die emotionale Intensität der Handlung. In der Hinsicht wirkt, rein vergleichsweise, "Abre los ojos" wie ein mit Handkamera aufgenommener Amateurfilm.

Man kann dem spanischen Film natürlich nicht abschlagen dass er die Vorlage für dieses Meisterwerk ist, mehr in meinen Augen aber auch nicht. An den richtigen Stellen wurden Teile herausgenommen, so jammert zum Beispiel der Psychiater, in Vanilla Sky durch Kurt Russel dargestellt, im Original dem Protagonisten ewig die Ohren voll dass er doch real sei, in der Neuauflage sieht er sein Schicksal recht schnell ein und stört so nicht weiter.

Im Allgemeinen wäre noch zu sagen, dass es mir wenn ein Film so aufgebaut ist wirklich piepegal ist ob er nun aus Hollywood kommt oder nicht, oder ob Tom Cruise mitspielt - sein Privatleben hin oder her, er ist ein sehr guter Schauspieler. Durch die Auflösung am Ende des Films merkt man erst, wie viel Mitgefühl man für David empfindet. Es ist fast schwer zu beschreiben, es ist ein Selbsterfahrungstrip, wie es auch im Film gesagt wird. Im Nachhinein führt man sich selbst vielleicht verpasste Chancen vor Augen...und ist dennoch froh dass es diesen Film gibt, denn er hat einfach eine beruhigende Wirkung, wenn er dann nach der großen Wendung ausklingt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen woher weiss man, dass man "träumt" oder "wach" ist?, 17. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Vanilla Sky (DVD)
Es ist äußerst interessant wie weit die Meinungen in den Rezensionen über "Vanilla Sky" auseinander gehen. Teilweise wird dieser Film abgelehnt, weil er verwirrend ist. Ich halte genau das für ein Qualitätsmerkmal, denn was ich von einem guten Film erwarte ist alles andere alles vorverdaute Fertigkost, der übliche Hollywoodbrei in dem einem auch noch alles aufgeklärt wird - schlimmstenfalls mit obligatorischen HappyEnd. Dieser Film IST verwirrend, hat aber einen roten Faden ... was aber mit das Beste ist, er hat ein offenes Ende. Das ist eben für einen amerikanischen Film äußerst ungewöhnlich. In diesem Fall liegt das daran, dass "Vanilla Sky" eine fast exakte Kopie des spanischen Originals "Open your Eyes" ist (ich empfehle beide Filme anzusehen). In beiden Fällen spielt sogar Penelope Cruz die selbe Rolle, aber auf unterschiedliche Arten. Ausnahmsweise gefällt mir in diesem Fall die amerikanische Adaption besser, da die Figuren "tiefer" und damit vielschichtiger wirken, was dem Film und seiner Handlung sehr zu gute kommt. Das im amerikanischen Film "Vanilla Sky" die optischen Gimicks aufgewertet wurden ist ja fast ein MUSS, denn irgendwo muss man sehen, dass in Hollywood mehr Kohle zur Verfügung stehen kann - zumindest für Tom-Cruise-Filme. Außerdem stellt man in den letzten 10 Minuten des Films fest, dass man eigentlich einen Science Fiction Film gesehen hat ... und was ist Science Fiction ohne Special Effects? ;-)
Das Spiel mit den Realitäten und die permanente Unsicherheit des Zuschauers darüber, was nun real ist, stellt die Unsicherheit der Hauptfigur grandios heraus.
Perfekt: durch die letzte Szene, die nur wenige Sekunden dauert, wird der Zuschauer wieder verwirrt und mit seiner Interpretation der Realität alleine gelassen. Genau so etwas in der Art erwarte ich von so einem Film. So seltsam auf den ersten Blick der folgende Vergleich auf den ersten Blick wirken mag: bezüglich dem Spiel mit den Realitäten und der Unklarheit zwischen Traum und Wirklichkeit hat mich "Vanilla Sky" an "Total Recall" erinnert. Auf jeden Fall kein Film nach dem man den TV abschaltet und sofort zur Tagesordnung übergeht.
Nur 4 Punkte deshalb, weil es trotzdem doch nur eine (ziemlich direkte) Kopie ist und zum absoluten Klassiker für mich doch noch ein Quentchen fehlt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen verwirrend, 5. August 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Vanilla Sky (DVD)
ich habe diesen film zum ersten mal sehr müde, nach der arbeit, in einer spätvorstellung mit einer freundin gesehen. ob es nun an dem film, an unserer müdigkeit oder an allem zusammen lag: danach mussten wir erstmal was trinken gehen.
zur handlung: der reiche verleger david aames(tom cruise)führt ein unkompliziertes leben, in dem er sich alles leistet, was er möchte - darunter auch eine hübsche geliebte (cameron diaz). eines abends lernt er jedoch die liebe seines lebens kennen (penélope cruz) und möchte sein leben fortan mit ihr teilen. leider macht ihm da seine geliebte einen strich durch die rechnung. denn für sie war er die große liebe und sie wird ihn nicht einfach gehen lassen. ein tragischer unfall verändert davids leben vollkommen. ob er dennoch sein glück findet?
der film ist die meiste zeit über nur verwirrend und aufwühlend. der wechsel von langsamkeit und hektik, von liebe und verzweiflung, von realität und wahnsinn...einfach spannend.
das zerstörte gesicht von david und seine maske, lassen einen doch das eine oder andere mal etwas erschauern.
und natürlich hat der film auch eine botschaft, die irgendwie ergreifend aber nicht wirklich neu ist...
wenn man das ende kennt, ist der film beim zweiten mal leider nicht mehr ganz so verwirrend - aber immer noch interessant.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Thriller, 1. Februar 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Vanilla Sky (DVD)
Dieser Thriller hat es mir wirklich angetan. Er stimmt einfach von vorne bis hinten...will sagen, er ist spannend und düster, dabei regt er unheimlich zum Nachdenken an. Ähnlich wie in Matrix kommt man sich verloren vor, wenn man sich klar wird, dass alles nur eine Simulation ist. Man weiß nie, was denn jetzt Realität ist und was "Traum", da der Hauptcharakter, dargestellt von Tom Cruise, immer wieder aus "Träumen" erwacht und feststellen muss, dass die Realität wieder anders ist, als er sie sich vorgestellt hatte.
Dazu kommt eine geniale Penelope Cruz und ein ebenso interessanter Kurt Russel, die die Story noch verwirrender machen.
Auf jeden Fall ansehen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, 27. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Vanilla Sky (DVD)
Leute die hier schreiben, der Film ist der schlechteste den sie je gesehen haben, zu denen muss ich sagen sie haben keine Ahnung von guten Filmen. Dieser Film ist nur ein Remake, aber dafür ein gelungenes Remake. Man versteht den Film beim ersten Mal anschauen vielleicht nicht gleich, aber wie einige andere auch ebenfalls schon geschrieben haben, genau das macht einen guten Film doch aus. Für Leute die beim Filmeschauen nicht Nachdenken wollen und nur auf 08/15 Storys stehen ist dieser Film nichts. Für alle die Filme mit Niveau schauen wollen, die sollten sich den Film unbediengt kaufen. Absolut zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vanilla Sky [DVD]
EUR 4,83
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen