Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kandidat für die Hall Of Fame der besten Rennspiele
Ich muss gleich mal anfangs sagen, dass ich kein Fan von Rennspielen bin bei denen man auf einem Rundkurs fährt und immer der Ideallinie treu bleiben muss.
Es gefällt mir um einiges besser mit quitschenden Reifen, Rammen und jeder Menge Action über normale Straßen zu heizen. Und genau das ist der Grund, warum ich mir Stuntman gekauft habe und...
Am 10. September 2002 veröffentlicht

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr geduldraubend!
Durch Tests die ich schon gelesen hatte und eine Demo die ich vorab schon mal spielen durfte, waren meine Erwartungen nicht allzu hoch, aber sie wurden tatsächlich noch unterboten.
Die langen Ladezeiten rauben einem den letzten Nerv. Die Regieanweisungen sind teilweise sinnlos und kommen oft viel zu spät, so dass man glatt am Ziel vorbei rauscht und von...
Veröffentlicht am 17. September 2002 von Alexander Wuest


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr geduldraubend!, 17. September 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stuntman (Videospiel)
Durch Tests die ich schon gelesen hatte und eine Demo die ich vorab schon mal spielen durfte, waren meine Erwartungen nicht allzu hoch, aber sie wurden tatsächlich noch unterboten.
Die langen Ladezeiten rauben einem den letzten Nerv. Die Regieanweisungen sind teilweise sinnlos und kommen oft viel zu spät, so dass man glatt am Ziel vorbei rauscht und von vorne beginnen muss. Die Missionen sind viel zu schwer und von der Zeit her so bemessen, dass man sich wirklich keinen Fehler erlauben darf. Zwischen Filmen die man dreht, soll man sein Können in der Stuntarena unter Beweis stellen, was allerdings keine gelungene Abwechslung ist, sondern eine weitere Hürde die man geduldig überwinden muss. Teilweise sind 20 - 30 Wiederholungen eines Stunts keine Seltenheit und nur allzu oft scheitert man nach zwei Minuten Fahrt und vielen bewältigten Aufgaben an der letzten, was die Moral dann endgültig in den Keller sinken lässt. Eine Strecken- bzw. Aufgabenbeschreibung fehlt vollkommen, so dass man sich vorsichtig von Aufgabe zu Aufgabe hangeln muss, was in der knappen Zeit allerdings nicht zum Erfolg führt aber auf der anderen Seite unvermeidbar ist, will man den Dreh endlich hinter sich bringen.
Sehr schade, denn die Spielidee an sich ist fantastisch und die Materie sehr ausbaufähig.
Die Grafik ist absoluter Standard (nicht besser aber auch nicht schlechter), ruckelt aber hin und wieder unnötig.
Das einzig motivierende sind die Trailer zu den Filmen, die man nach einem erfolgreichen Dreh (und tausender verschwenderter Nervenzellen) bewundern darf. Dies ist jedoch eine zu geringe Belohnung für die Strapazen.
Da hätten die Jungs von Reflections lieber noch ein paar Monate Entwicklung mehr investiert, dann hätte sich das gewaltige Rühren der Werbetrommel wenigstens rentiert.
Dieses Spiel ist also nur für Leute zu empfehlen, die sich nicht nach 30 gescheiterten Versuchen entmutigen lassen, weiterzumachen und die während der Ladezeiten gerne mal eine Rauchen wollen. Für alle anderen gilt... Finger weg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kandidat für die Hall Of Fame der besten Rennspiele, 10. September 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Stuntman (Videospiel)
Ich muss gleich mal anfangs sagen, dass ich kein Fan von Rennspielen bin bei denen man auf einem Rundkurs fährt und immer der Ideallinie treu bleiben muss.
Es gefällt mir um einiges besser mit quitschenden Reifen, Rammen und jeder Menge Action über normale Straßen zu heizen. Und genau das ist der Grund, warum ich mir Stuntman gekauft habe und auch kein bisschen bereue.
Während der einzelnen Filmszenen muss man eine ganze Reihe von verschiedenen Stunts machen (z.B. Autos rammen, durch Kisten fahren, gigantische Sprünge, durch brennde Hütten fahren). In jeder Szene bzw. Mission muss man viele dieser Stunts wie am Fließband abliefern und je genauer und schneller man sie ausführt desto mehr Geld gibt es.
Warum dieses Spiel genau Spaß macht:
1. extrem viel Action
2. man muss mitdenken und sich am besten die Reihenfolge der
Stunts merken (also kein hirnloses herumfahren)
3. der Schwierigkeitsgrad ist genau richtig
4. keine Mission und kein Stunt ist wie der andere
Fazit: Wer gerne Rennspiele mag, bei denen man es so richtig fetzen lassen kann, soll sich gefälligst dieses Spiel kaufen. Jedem anderen kann ich nur sagen: selber Schuld wenn du keinen mordsmäßigen Fun haben willst!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Innovatives Spiel mit Macken, 10. Oktober 2002
Von 
fluxx (Bietigheim-Bissingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Stuntman (Videospiel)
STUNTMAN habe ich mir vor allem deshalb gekauft, da es von den Machern der DRIVER-Reihe stammt. Beim Spielen fühlt man sich auch oft an diese Serie erinnert. Aber: Der Spielfluß ist sehr viel geringer, da die Stunts im Normalfall häufig wiederholt werden müssen. Außerdem nerven die Ladezeiten gerade zwischen den Wiederholungen doch sehr. Sinnvoll wäre auch die Option gewesen, im Karrieremodus nochmal die alten Stunts zu probieren, um sein Ergebnis zu verbessern. Das hätte auch mehr Abwechslung bedeutet, da man so nicht nur bei einem Stunt festhängen würde.
Die Idee zu so einem Spiel ist ohne Frage großartig und auch die Ausstattung und Aufmachung ist über dem normalen Niveau eines PS2-Spiels. Allerdings dürfte der hohe Schwierigkeitsgrad viele nicht motivieren, sondern eher frustrieren. Das Spiel ist somit ungewollt näher an der Realität als beabsichtigt: Das Leben eines Stuntman ist eben nicht einfach und erfordert trotz aller Präzision doch häufig mehr als nur einen Versuch.
Uneingeschränkt weiterempfehlen kann ich STUNTMAN aus diesen Gründen leider nicht. Fans von DRIVER oder DESTRUCTION DERBY sollten aber zumindest mal einen Blick riskieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Drückt man gerne beide Augen zu..., 1. Januar 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Stuntman (Videospiel)
Dieses Spiel hatte es mir zu beginn sehr angetan, war es doch von den Machern der "Driver"-Serie. Also legte ich es mir zu.

Erst mal das gute, denn es gibt doch Gründe es sich zu kaufen.

>Es ist mal etwas neues, hier geht es nicht um "Wer ist der Schnellste?"

sondern um Perfektion am Steuer. In den ersten Billigfilmen, in denen man fahren muss, kann man noch viele Aufgaben auslassen, jedoch heißt es dann im Agentenfilm, keine Fehler zu machen.

>Nach jedem erfolgreichem Stunt, hat man die Möglichkeit sich die Szene nochmal anzusehen. Diese wird in Hollywood-Manier mit verschiedenen Kamerawinkeln wiedergegeben und wirkt ein jedes Mal sehr filmisch.

>Das Bonusmaterial mit Interviews und Making-Off ist ebenfalls interessant.

>Man hat die Möglichkeit sich einen eigenen Park zusammenzubauen, mit Rampen, Autopyramieden, und vielen anderen Requisiten.

Die Wermutstropfen:

>Die erschaffenen Stuntparks, sind zwar eine gute Idee, doch wegen des realistischen Schadenmodels, hällt man nicht lange durch. Schon lösen sich die beiden Hinterräder und man steht da, kann nochmal von neu beginnen, was man jedoch meißt nicht tut.

>Wie von anderen Schreibern schon erwähnt, wird es gegen Ende sehr knackig. Wer sich die Strecke nicht auswendig merkt, kommt nicht weit.

Da kann es schon mal vorkommen, dass man schon drei Sekunden nach beginnen des Stunts, die Starttaste drückt und von neu beginnt. Das reißt an den Nerven und es kann zu Wutausbrüchen kommen.

Ich hatte noch drei Stunts zu spielen und kam nicht weiter, bis ich es hinschmiss und das Spiel ein Jahr nicht anrührte. Als ich es schon verkaufen wollte, versuchte ich es noch einmal. Und plötzlich, schaffte ich diesen Stunt. Man muss einfach dranbleiben, denn dann kommt auch die Krönung, nach Abschluss eines Filmes: Man sieht den Kinotrailer zum Film, mit seinen eigenen Stunts.

Das schafft dann schon eine Atmosphäre, in der man sich wie ein echter Stuntman vorkommt.

Alles in allem, löste das Spiel bei mir Wutanfälle wie Glücksgefühle aus.

Für alle die mal etwas neues mit ihrem Auto anfangen wollen als nur im Kreis zu fahren, hier ist eine neue Idee...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Stuntman mit Baldrian im Handschufach, 17. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Stuntman (Videospiel)
Die technische Umsetzung ist gut gelungen. Grafik und Sound liegen aber etwas unterhalb der PS2 Möglichkeiten. Vor dem ausführen eines Stunts besteht leider nicht die Möglichkeit sich vorher an Set umzusehen, um sich einen Überblick zu verschaffen. Als einzige Möglichkeit bleibt die "Trial and Error" Methode, was auf Dauer etwas nervig werden kann. Spätestens beim 30. Versuch, bleibt der Spielspaß bei Gelegenheitsspielern auf der Strecke.
Fazit: "Für Fortgeschrittene Zocker durchaus zu empfehlen"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr gutes Spiel, 9. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Stuntman (Videospiel)
Stuntman ist wirklich ein gutes Spiel das mit der Grafik zwar nicht immer überzeugen kann, doch abwechslungsreich und spannend ist.Ich habe mir vor etwa 1 Woche DTM Race Driver geholt und muss sagen das ich die bewertungsunterschiede in der 0pm2 nicht nachvollziehen kann. Für mich ist die grafik bei DTM R.D. eine
Zumutung und die Wagen fahren sich viel zu extrem. Wenn man ein Rennen fährt idt es zwar interessant aber nicht wegen des eigenen Fahrverhaltens sodern wegen den guten Gegnern. Desshalb mein Tipp: Wenn nicht genug für beide games da ist dann lieber Stuntman da hat man mehr von! Mit Race Driver bin ich ohne Probleme in 3 Nachmittagen fertig geworden.Bei Stuntman ist die Sache schon etwas schwierigen (und spaßiger)
Nur eine kleine zusammenfassung von pro und kontra bei Stuntman
PRO:
super gameplay
schöne Wiederholungen
Klasse Trailer am Ende des Sets
super Stunt Vehicle
schönes Schadensmodell
motievierende Buni
(extra rampen, wagen und chrashautos für absolvierte stunts die man in der stunarena schrotten kann)
klasse menueführung und original stuntausschnite
kontra:
mittelmäßige grafik
keine zeitlupe oder anhaltefunktion beim replay
modelllimit bei stuntarena zu schnell erreicht
komische geschwindigkeitsanzeige(man fährt mit einem japanischen edelsportwagen gerade mal 90 meilen oder mit einem hochgezüchteten V8 muscle car schlappe 95)
alles in allem aber ein guter zeitvertreib denn bis zu nächsten blockbuster spiel GTA VICE CITY dass leider doch erst im November bei uns erscheinen wird ists ja noch lange hin
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hervorragende Spielidee; wäre da nicht das entsetzliche Gameplay!!, 17. Oktober 2006
Von 
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Stuntman (Videospiel)
Nach nun knappen zweieinhalb Stunden Spielzeit (!!!ca. 70-80 Versuche an einer einzigen Szene!!!)merkte ich wieder warum ich dieses Spiel vor über 2 Jahren in die Ecke gefeuert habe!

Die Entwickler von Reflections haben wirklich eine Spitzenidee für ein Game aufgegriffen und diese auch, wie ich finde, sehr gut umgesetzt. Wäre da nicht dieser nahezu unmöglich zu schaffende Schwierigkeitsgrad (der übrigens auch nicht einstellbar ist)!

So muß man in einer absolut knappen Zeitspanne eine Szene mit dutzenden von Stunts in einer Abfolge, praktisch fehlerfrei und ohne Pausen absolvieren!

Teilweise wird bereits bei einem Fehler die Szene abgebrochen, oder man kann weitermachen und dieser minimale Fehler kostet ein Zehntel Zeit, welcher es einem dann wiederrum unmöglich macht rechtzeitig ins Ziel zu kommen.

Sollte man dann tatsächlich ins Ziel gekommen sein, kann es passieren,daß die Szene trotzdem wiederholt wird, da man ein Manöver ausgelassen oder schlampig ausgeführt hat und dadurch der geforderte Prozentsatz nicht erreicht wurde.

Wohlgemerkt bin ich immerhin schon beim letzten Film, und es fehlen wohl noch 2 oder 3 Szenen bis zum Schluß. Aber ich bin wieder einmal so gefrustet, daß ich das Spiel wohl nie zu Ende spielen werde.

Da nun der Nachfolger in den Startlöchern steht, mein Tip an die Entwickler: Spiele zu entwickeln, die von mehr als nur einem Bruchteil der Zielgruppe durchgespielt werden können, sind mit Sicherheit verkaufsfördernder als manche Promotionveranstaltung!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltklasse Game!, 10. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Stuntman (Videospiel)
Ich hab dieses Spiel heute erhalten und ich zocke es seit Stunden! Es ist einfach Hammermässig geil!Eins mal vorne weg: DIESES GAME IST SEHR SCHWER!Es gibt 6 Filme zu drehen an sehr unterschiedlichen Schauplätzen zu je 4 oder 5 Stuntszenen die in verschiedene Schwierigkeitsgrade gegliedert sind....Wenn man einmal in einer der ca. 2 Minuten langen Stuntszenen einen Fehler macht ist es schon vorbei und man muss von vorne beginnen doch das ist auch das gute denn es ist nicht zu leicht...
Ausserdem hat man die Möglichkeit sich seinen eigenen Park zu machen... Doch dies wird erst richtig cool wenn man im Karrieremodus verschiedene Objekte wie Autos oder Rampen freispielt (man erhält nach jeder Szene Objekte)....Die Grafik insbesondere die Zwischensequenzen ist gut aber nicht sehr gut...
Fazit: Ein sehr hartes Game an dem man zu kämpfen hat doch wenn man eine Mission schafft ist die Freude riesig und man sitzt wie gebannt vorm TV!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Frustration und Wutanfälle, 17. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Stuntman (Videospiel)
Die Idee zum Spiel ist zwar gut, aber es enthält eindeutig zu viele Fehler und Stellen, die man eindeutig hätte besser machen können.

1. die Fahrzeuge reagieren derart unrealistisch, dass es weh tut. Darüber hinaus sehe ich nicht ein, dass jeder Stunt gefahren werden muss. Schließlich verbringt ein echter Stuntman auch nicht die ganze Zeit im Auto, sondern springt schonmal durch Fensterscheiben, läuft durch Feuer, usw...

2. Die Mission wird vorher sehr mangelhaft durchgesprochen. dh man erfährt vorher ungefähr was passieren wird, aber nicht wie und wohin man fahren muss. Das erfährt man erst in der Mission selbst und die Anweisung sind oft fehlerhaft, unverständlich und kommen meistens zu spät um noch reagieren zu können

3. Die Grafik ist für PS2-Verhältnisse ziemlich schlecht, die Bewegungen der Passanten sehen lächerlich aus.

4. Das Spiel wird unheimlich schnell langweilig. Weil sich bestimmte Manöver mit der Zeit einfach zu oft wiederholen und lediglich neue Fahrzeuge und Umgebungen in der nächsten Mission einfach zu wenig sind.

5. Ganz nett ist der Replay-Modus und der fertige Film-Trailer, den man sich anschaun kann. Obwohl die selbst gefahrenen Sequenzen einfach zwischen die gerenderten geschnitten werden, was ein bisschen dämlich aussieht, besonders weil auch die genommen werden, die man verpatzt hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen irgendwie Anziehend, Aber Aggressionsfördernd, 5. August 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Stuntman (Videospiel)
Ich sitze gerade 3 Stunden an einem Level. Ich muss in diesem in einem Tuk Tuk über die Dächer Bangkok's springen. Und da liegt das Unding. Ein zu überspringendes Dach, hat vorher noch eine Schikane. Bin ich zu schnell, ist diese kaum zu schaffen. bin ich zu langsam, reicht der schwung nicht aus um über die Dächer zu fliegen. Die Beschleunigung ist eh ständig unterschiedlich.
Ich fand die Idee zu dem Spiel klasse. Auch die Umsetzung. Aber durch den Zeitdruck und den ekelhaft schweren Aufgaben macht dieses Spiel mir keinen Spass mehr sondern wurmt mich nur noch. Mich würde mal Interessieren wer dieses Spiel getestet hat. ( wer immer das auch gewesen ist, hat die Missionen bestimmt auch nicht geschafft)
Übrigens, das Spiel ist freigegeben ab 6 Jahren. Ich bin 22.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Stuntman
Stuntman von NAMCO BANDAI Partners Germany GmbH (PlayStation2)
EUR 42,75
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen