Kundenrezensionen


83 Rezensionen
5 Sterne:
 (59)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schockierend
Ich habe vor etwa zwei Stunden einen großen Fehler begangen. Ich dachte, dass ich nach einem schönen Filmchen wieder entspannt und bereit für die Arbeit bin. Ein großer Irrtum, denn im Moment bin ich eher verstört, als entspannt.
Der Grund dafür ist, dass der Film nicht nur ein fiktives Experiment durchführt, sondern einen sehr...
Veröffentlicht am 12. Februar 2002 von Filmfreak

versus
3.0 von 5 Sternen Unrealistische Effekthascherei statt tatsächlicher Rekonstruktion
Der Reporter Tarek Fahd, der warum auch immer als Taxifahrer arbeitet, entdeckt in der Tageszeitung eine Anzeige der Uni, die Probanden für ein Experiment sucht. Soweit nichts Besonderes. Das Experiment jedoch hat es in sich. Die Psychologen wollen in ihrem Versuch ein Gefängnis simulieren. 10 Teilnehmer sollen Wärter spielen, 10 die Gefangenen. Das Ganze...
Veröffentlicht am 26. August 2012 von callisto


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schockierend, 12. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Das Experiment (DVD)
Ich habe vor etwa zwei Stunden einen großen Fehler begangen. Ich dachte, dass ich nach einem schönen Filmchen wieder entspannt und bereit für die Arbeit bin. Ein großer Irrtum, denn im Moment bin ich eher verstört, als entspannt.
Der Grund dafür ist, dass der Film nicht nur ein fiktives Experiment durchführt, sondern einen sehr schockierenden Überblick gibt, über die Entwicklung menschlicher Aggressionen, bis hin zur Eskalation. Das gleiche Schema ist immer wieder in der realen Welt zu beobachten. Alles beginnt mit geistigen Diskrepanzen, welche zu psychologischer Streitsucht führen. Da es offenbar ein Instinkt des Menschen ist, sich dagegen mit noch mehr Aggression zu wehren, steigert es sich immer weiter, bis die Grenze zur körperlichen Offensive durchbrochen wird. Dann gibt es meist kein Halten mehr, bis alles in einer Katastrophe endet. Wenn Außenstehende in diesen Konflikt eingreifen, auch wenn es nur der Schlichtung dient, müssen sie Farbe bekennen. Das Motto: "Entweder du bist für mich oder gegen mich" kennt wohl jeder, und wenn man ehrlich ist, muss man zugeben, dass es schon bei kleinen Meinungsverschiedenheiten zum Einsatz kommt. Mag sein dass ich hier etwas vom Thema abschweife, doch das sind nun einmal die Gedanken, die der Film in mir hervorbrachte.
Im Film beginnt alles damit, dass einer der Häftlinge die Sache anfangs mehr als Spass ansieht, und ein Wärter dies zu persönlich nimmt. Damit ist der Grundstein gelegt. Die Bilder des Films sind dabei so real, dass es ziemlich beängstigend wirkt. Unterbrochen nur durch einige sehr ansprechend gestaltete Zwischenszenen, welchen noch eine Nebenhandlung erzählen. Besonders gut werden auch die Bilder einer kleinen Schwarz-Weiß-Kamera eingesetzt. Diese kleine Minikamera wurde offensichtlich nur ins Drehbuch geschrieben, um diese Bilder zu liefern, und nicht um die Handlung weiter zu entwickeln, wie der Zuschauer am Anfang vermuten mag.
Meinen Respekt auch an alle Darsteller. Es gibt keinen einzigen, den man seine Rolle nicht abnimmt. Auch hier haben die Autoren des Films exzellente Arbeit geleistet, denn alle Charaktere sind gut gezeichnet, selbst die Nebenrollen.
Über die DVD noch etwas zu schreiben macht wenig Sinn, da der Film allein das Geld wert ist. Das Bild ist durchweg gut. Der Ton ist (filmbedingt) nicht spektakulär, aber die Stimmen kommen klar, und die Musik füllt den Raum schön aus, wie man das von Dolby Digital erwartet. Ein Problem gibt es jetzt aber noch: Wo kann man hier denn den 6ten Stern auswählen???
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was sind deine Grenzen?, 11. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Das Experiment (DVD)
Gibt es Grenzen?
Wohl jeder würde diese Frage bejahen. Und was ist, wenn diese Grenzen überschritten werden?
Gerade dieser Frage nimmt sich "Das Experiment" an. Was geschieht, wenn eine Situation eskaliert, wenn die Dinge aus dem Ruder laufen. Wenn alles sich ändert, von einer Sekunde auf die andere Diese hochinteressanten Fragen geben diesem Film eine exclusive Besonderheit, die ich mit offenen Augen aufgesaugt habe.
Ein Film soll meines Erachtens mehr tun, als zu unterhalten. Er soll anregen, sich der Dinge auf eine andere Art und Weise zu nähern. Sich selber neu zu definieren und mit diesen Gedanken zu wachsen.
Mit diesem Film kann man wachsen, sich und seine Blickwinkel ändern. Wenn man dies denn auch will ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios!, 11. Februar 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Experiment (DVD)
Ich bin durchaus ein Fan des deutschen Films, der meiner Meinung nach besser ist als sein Ruf (und oft viel besser als der Hollywood-Mainstream). Noch nie zuvor allerdings hatte ich einen deutschen Streifen gesehen, den ich nach dem Ende am liebsten gleich nochmal angeschaut hätte. Natürlich ist nicht alles authentisch und manches vielleicht ein klein wenig dick aufgetragen (aber dieses Stilmittels darf sich ein Film jederzeit bedienen). Insgesamt ist die Handlung absolut überzeugend. Wie sich hier langweilige, komplexbehaftete Spießer in wahre Monster verwandeln, sobald sie einmal in ihrem traurigen Leben ein wenig Macht bekommen, ist realistisch und bedrückend zugleich. Der Film ist nach meiner Meinung ein Lehrstück über den Faschismus. Prädikat: Besonders empfehlenswert, aber FSK 16 beachten, es ist kein leichtverdaulicher Stoff!

Und jetzt bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass Hollywood nicht wieder einmal einen perfekten Film nach eigener Manier neu verfilmt (entsprechend geglättet und geschönt bzw. mit Happy End ausgestattet - wie schon allzu oft erlebt - Beispiel: der glänzende niederländische Film "Spurlos").

Nachtrag 10 Jahre später (16.01.2012): Habe eben das dann leider doch unvermeidliche bzw. unvermiedene US-Remake gesehen. Leider, leider völlig überflüssig. In jeder Beziehung ist das Original besser - die Figuren sind stimmiger, die Entwicklung der Story ist überzeugender, die Besetzung glaubwürdiger. Ein Justus von Donanyi mutiert geradezu zwangsläufig vom verklemmten Spießbürger zum sadistischen Nazi, während man nicht wirklich nachvollziehen kann, weshalb Forest Whitaker das Potential zum Menschenschinder hat - es bleibt in psychologischer Hinsicht unbefriedigend. Oder noch ein Beispiel: Der Hauptakteur (im Original von Moritz Bleibtreu, im Remake von Adrien Brody gespielt) ist im deutschen Film einfach ein gescheiterter Journalist, der eine gute Story wittert. Er ist im Grunde am Anfang derselbe Kerl wie am Ende, nur durch die Umstände gezwungen, seine anfangs lockere Haltung grundlegend zu ändern. Im amerikanischen ist er ein Pazifist (was man an den langen Haaren erkennen soll...). Es wird schon am Anfang herausgestellt, dass er nie Gewalt ausübt, nicht einmal zur Verteidigung. Später wird er dann der Anführer des "Widerstands" im Experiment und scheut dabei auch nicht mehr vor Gewalt zurück - jetzt mit nacktem Oberkörper, auf dem zahlreiche Tattoos sichtbar sind (so ist sein jeweiliger Entwicklungsstand für den Betrachter einfacher zu erkennen - schon alleine das ist ziemlich lächerlich). Das soll offenbar im US-Film das Hauptresultat des Experiments sein - ein Pazifist mutiert zum Schläger. Sowas versteht der durch den Hollywood-Pentagon-Komplex gestählte Zuschauer - im Zweifel darf man immer militant sein und auch zur Waffe greifen. Der viel subtilere Ansatz des deutschen Films, in dem es um die Wandlung vom Biedermann zum - nicht Brandstifter, sondern machtbesessenen Möchtegern-Herrscher geht, gefällt mir viel besser. Das "deutsche" Experiment verändert eher die Wärter, das "amerikanische" eher die Häftlinge. Das Ende im Remake finde ich sehr unbefriedigend und unlogisch. Und wie weiter oben prophezeiht, ist es letztlich sogar ein Happyend. Schwach! Zum Schluss: Warum "Das Experiment" FSK 16 und "The Experiment" FSK 18 ist, erschließt sich mir auch nicht wirklich. Nein, es ist mir unerklärlich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Deutschen Filme, 10. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Das Experiment (DVD)
Als ich damals in den Film ins Kino gegangen bin hatte ich nicht im geringsten erwartet, dass mich ein so emotionaler Film erwartet. Man hegt von Anfang an Sympathien uns Antipathien für die bis ins letzte ausgefeilten Charaktere. Zum Schluss bleibt man aufgewühlt zurück und denkt nur: "WOW".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


49 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus meiner Sicht einer der besten deutschen Filme überhaupt, 26. November 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Experiment (DVD)
Dieser Film geht wirklich an die Psyche des Zuschauers. Der Regisseur hat es tatsächlich geschafft, eine unglaubliche Spannung und Atmosphäre zu erzeugen, die den ganzen Film bis zum Schluss anhält. Man hat das Gefühl, man rastet förmlich aus.
Die schauspielerische Leistung ist perfekt.
Man sieht, wie brutal und sadistisch Menschen in Wirklichkeit sein können, wenn sie ein "Spiel" zu ernst nehmen und sich völlig reinsteigern.
In einigen Szenen habe ich im Kino Menschen gesehen, die völlig fassungslos waren und fast rausgerannt wären.
Für mich ist dieser Streifen einer der besten deutschen Filme, die je in die Kinos kamen.
Aber Vorsicht!!! Nichts für schwache Nerven
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Adrenalinspritze, 19. Januar 2002
Von 
Sebastian Seufert (Erlangen, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das Experiment (DVD)
Es ist nur ein Versuch. Zwei Gruppen, Wärter und Gefangene, beide bestehen aus unbescholtenen Bürgern, wie du und ich und dann das... das der Mensch auch nur ein Tier ist, wird spätestens mit diesem Film klar. Ein Muss für jeden, der denkt, es gäbe keinen guten deutschen Film - hier ist er! Aber Vorsicht - nicht alleine anschaun, denn hinterher braucht man jemanden zum *darüber reden*. Oder um es mit den Worten von Steinhoff zu sagen: "Es gibt nur den Ernstfall - kapier das endlich!"
Schade aber, dass das Buch nicht mit diesem außergewöhnlichen Film mithalten kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kontinuierliche Spannungssteigerung, 14. März 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Experiment (DVD)
Ganz langsam beginnt sich die Spirale zu drehen. Es gibt Regeln, die den Handlungsrahmen überschaubar zu machen scheinen, die dem Experiment Grenzen setzen. Diese sind aber auch der Antrieb für die Spirale der Unterdrückung. Von Minute zu Minute und immer schneller schlittern die Figuren in den Abgrund.
Dem Regisseur ist ein hervorragender Psychothriller gelungen, der den Zuschauer bis zur letzen Minute in Spannung versetzt. Handlung, Schauspieler, Bild, Musik, Schnitt geben eine eindrucksvoll bedrückende Stimmung wieder. Ein spannendes Thema wurde gelungen umgesetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Mensch zeigt sein wahres Gesicht..., 18. September 2006
Von 
pseudonym (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Experiment (DVD)
Beim Betrachten dieses Filmes sollte man sich immer wieder vor Augen führen, wie die Teilnehmer an diesem Experiment am Anfang miteinander umgehen und wie sich dies im Laufe des Filmes verändert - sowohl bei den "Versuchskaninchen" als auch bei den Leitern...

zur DVD an sich: satter Ton, starke Bilder - eine tolle Schauspielerische Leistung - für mich einer der besten deutschen Filme der letzten Zeit. Allerdings nicht unbedingt etwas für Zartbesaitete, vor allem die zweite Hälfte des Filmes.

Schade, dass es kaum Bonusmaterial gibt - ein Making Of und Hintergründe zum realen Experiment wären eine stimmige Ergänzung gewesen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Film - Tolle DVD, 23. Januar 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Experiment (DVD)
Das der Film wirklich beeindruckend ist (auch wenn man ihn schon mehrmals gesehen hat ist er immer wieder aufs Neue sehr beklemmend und fesselnd), haben hier ja schon viele Kunden geschrieben.
Ich möchte speziell auf das Bonusmaterial der DVD hinweisen: neben zahlreichen entfallenen Szenen, die im Film leider rausfallen mussten und "Einzelgesprächen mit den Insassen" (ausführlicher und länger als im Film) ist auch ein Audiokommentar enthalten.
Oliver Hirschbiegl und Moritz Bleibtreu kommentieren auf der 2. Tonspur den Film, erzählen Anekdoten vom Dreh und genehmigen so einen Blick hinter die Kulissen.
Außerdem ist natürlich noch der obligatorische "Blick hinter die Kulissen" (mit einigen Impressionen vom Drehen) enthalten.
Der Kauf der DVD lohnt sich also wirklich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Effektkino ohne Effekte, 27. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: Das Experiment [VHS] (Videokassette)
Dieser Film bietet einfach schockierende Spannung und auch einmal Effekte auf ganz andere, viel genialere Weise.
Schon im Kino war dieser Film einfach Wahnsinn. Ich habe noch nie solch eine bedrückende Stille nach Filmschluss im Kino erlebt, wie nach dieser Vortstellung.
Die Effekte des Films belaufen sich nicht auf Action und fiktives Filmdesign, sondern durch die bedrückende Esthetik der Bilder und der Handlung...
Einfach einmalig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Experiment
Das Experiment von Oliver Hirschbiegel (DVD - 2002)
EUR 24,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen