newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

13
4,0 von 5 Sternen
The Sound of the Second Season
Format: Audio CDÄndern
Preis:25,81 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. November 2001
Auf CD1 sind alle Floorfiller aus Sven Väths Dj-Sets dieses Jahres vertreten. Die Devise lautet hier:100% Techno ohne Kompromisse! Zu den Tracks von Secret Cinema, Marco Carola, Vitalic, Speedy J., 1st Bass oder Alter Ego darf nochmals heftigst gefeiert werden bis zu Funk D`Voids "Diabla" die Sonne am Horizont auftaucht!CD2 ist sehr relaxt und groovig aufgebaut und lädt zum Chillen ein. Hier darf man sich auf ein Wiedersehen mit Mathias Schaffhäusers kleinem Mädchen freuen, man kann mit Tony Senghore die Liebe seines Lebens suchen oder bei Samuel L. Session einen Tanzkurs absolvieren!
Wer dann noch nicht genug hat sollte sich bei Aphex Twin für einen Fensterputzworkshop anmelden!
Eine brilliante und meisterhaft zusammengemischte Ansammlung elektronischer Unterhaltungsmusik!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Januar 2002
Die erste CD entspricht genau dem Set welches er auch auf der Hafentunnel-Veranstaltung in Ffm 2001 durchgezogen hat. Echte Väth Fans waren eh selber dort oder haben sich diesen vom Radio oder aus dem Netz gezogen. Schade! Aber die zweite Disc ist genau das Richtige für eine hervoragende Einstimmung auf einen geilen Party-Abend! Amnesia-Feeling-Pur!! Ein bisschen wenig für den "Meister". Wer ein relativ gutes "Live-Set" haben möchte und das ohne Geschreie im Hintergrund hat Spaß an der CD. Wirklich nur etwas für echte Väth Fans!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. November 2006
Sven Väth lässt uns Teil haben an seinen Sets aus dem Amnesia. Wer seinen MD immer noch nicht einstöpseln konnte, der wird hier gut bedient.

Schön finde ich, das diesmal beide Stimmungen eingefangen wurden, nachts im Club und danach das Chill-Out. So hat man eine CD, mit der man zielsicher vorzeitig aus dem Mietvertrag entlassen wird, es reicht vom härteren House bis hin zum gepflegten Schranz. Die zweite CD verspricht minimale elektronische Klänge, etwas zum Chillen oder zur relaxten Innenstadt-Parkplatzsuche. Überaus angenehm finde ich es, dass viele Tracks über einige Minuten ausgepielt werden. Es wird nicht immer schon nach zwei Minuten in den nächsten reingemixt. Was beim Tanzen ja ganz nett ist, zu Hause hab ich es dann doch gerne etwas ausführlicher.

Dass der Meister ein Händchen für die richtigen Sounds und Trends hat, das erkennt man daran, dass andere DJs ihm kräftig nacheifern und dieselben Scheiben auflegen. Und daran, dass die Tracks auf dieser CD nach wie vor gespielt werden und die Meute immer noch darauf abgeht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Dezember 2001
Gute Cd. Aber viel wichtiger: Die Rezension von Herrn Jäger ist schlichtweg falsch. Hier wird nicht Sven Väth geremixt sondern es handelt sich um ein DJ-Set des Meisters. Ich würde mir wünschen, das sich manche ein bischen mit dem beschäftigen, was sie beurteilen sollen. In diesem Sinne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Dezember 2001
Sehr gute Mix-Compilation, die aber an den Vorgänger nicht ganz heran reicht. Die erste CD im Night Styl ist ein wenig zu monoton gemixtaber trotzdem mit vielen guten Stücken gespickt. Der Day Mix der 2. CD hat mir sehr gut gefallen, die Stücke sind zwar eher chillig aber sehr schön anzuhören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wenn man eine erste Hörprobe macht, ist die erste CD doch recht eintönig. Doch bei genauerem Hinhören ist sie doch recht gut gelungen. O.K. mag es sein dass einige Übergänge nicht ganz gelungen sind. Doch in der Gesamtwertung ist sie klasse geworden. Vor allem das DJ Rush Mix von "Betty Ford" ist empfehlenswert! Wer dann mehr chilligen Sound liebt sollte sich die 2te CD genehmigen, die doch recht an den Ibiza-Strand-Tag erinnert. Dort mein Tip: "L'Usine - Flat", klasse Track! Jeder Sven Väth Fan darf sich diese CD nicht entgehen lassen, obwohl ich sagen muss dass es an "The Sound of the first Season" nicht herankommt. Schade eigentlich!!
P.S. Auf diesem Weg suche ich einige Sven Väth Fans auf diesem Planet! Würd mich freuen wenn ihr mir mal ne Mail schreiben könntet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. November 2001
Sven Väth hat dieses Jahr wieder eine CD zur Summmer Residence in Ibiza abgemischt. Die vorliegende CD überrascht völlig. Die Noche CD fängt doch ziemlich ruhig an, wobei man teilweise fast von Tech-House reden kann. Gegen später wird es aber typisch Sven Väth. Die Dia CD zeigt den Sven von einer völlig anderen Seite, sehr chillige und minimale Tracks wurden vermischt. Was etwas enttäuschend ist, ist die geringe Anzahl von Tracks pro CD. Die Stücke werden ziemlich lang ausgespielt, was ja beim Väth im Club nicht so. Dennoch ist die CD sehr gelungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Januar 2003
Das beste was ich seit ganz langer Zeit erwischt habe, meiner Meinung nach noch besser als The Sound of the First Season und The Sound of the Third Season. Vor allem die geniale Aufteilung in Noche/Amnesia und Dia/Calla Longa Beach bringt einfach wirklich gelungene Cocoon Stimmung mit. 5 Sterne für eine CD die jeden Cent wert war.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 11. Juli 2003
Deutschlands mit seinem zweiten Mix-Album aus der Cocoon-Residenz "Amnesia" auf Ibiza. Mag sein, dass er an diesem Abend ein wenig unlustig war, seine zweifelsohne vorhandenen Mix-Fähigkeiten einem breiteren Publikum zukommen zu lassen. Wie anders ist es zu erklären, dass einige Tracks locker über fünf Minuten laufen, ohne dass etwas passiert. Dann hätte er doch gleich eine Compilation - selected by S.V. - veröffentlichen können. Soviel zur Enttäuschung beim ersten Hören. Die Doppel-CD selbst ist unterteilt in Tag (Dia) und Nacht (Noche). Was bedeutet, dass CD 1 das bringt, was er zur Hauptzeit im o.g. Club laufen lässt. Und das ist immer noch ein gutes Brett, und das erfreuliche ist die Titel-Auswahl, bei der er sich vieler unbekannter Tracks bedient (Vitalic, Alter Ego, Speedy J, Tone). Auf der zweiten CD (Dia) befinden sich Minimal Techno (Christian Morgenstern), Deep House (Tony Senghore), Elektro und artverwandtes sowie Mathias Schaffhäusers Hit "Hey Little Girl" (Original von Icehouse aus den 80ern) mit diesem metallenem Pling. Unter dem Strich eine passable, aber wenig aufregende Werkschau des Meisters an den Turntables. Da hat sich die Fangemeinde schon etwas spektakuläreres gewünscht. Doch egal. Im März soll seine neue eigene CD erscheinen, auf die er mit der Vorab - Single "Je T`Aime Moi Non Plus" schon aufmerksam gemacht hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Juli 2009
einfach der hammer und ein muss für jeden cocoon fan,
ist einfach so :)

5 *****
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Sound of the First Season
The Sound of the First Season von Sven Väth (Audio CD - 2009)

The Sound of the Sixth Season
The Sound of the Sixth Season von Sven Väth (Audio CD - 2005)