weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Spirituosen Blog HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen26
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Oktober 2001
Hoobastank sind inzwischen beim selben Produzenten unter Vertrag wie INCUBUS und eine gewisse Ähnlichkeit lässt sich nicht leugnen.
Hoobastanks erstes Album bei einem richtigen Plattenlabel (das erste Album haben sie selber finanziert), das übrigens ebenfalls Hoobastank heist und NICHT Boobastank, kann man getrost als musikalisches Feuerwerk bezeichnen!
Bei mir läuft die CD seit Tagen auf heavy rotation, im Auto und Zuhause.
Wem Incubus und Unwritten Law gefallen und wer auch mit "Anthology" von Alien Ant Farm etwas anfangen kann, sollte nicht lange überlegen und zugreifen.
Ich garantiere für euphorische Begeisterung.
Reinhörvorschläge: "crawling in the dark","let you know" und "up and gone" verschaffen einen guten Überblick denke ich
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2002
Also erstmal vorweg: ich lasse hier den Vergleich mit Incubus erstmal sein, weil ich jetzt nur diese CD so bewerten will wie sie eben ist und sie ist ist echt spitze.
Die CD ist randvoll mit guten Titeln, wobei ca die Hälfte echtes Hitpotenzial haben. Da haben wir zum einen das sehr mitreissende Crawling in the dark, das coole Remember me, das impulsive Running away, das harte Pieces, Das klasse Ready for you und das sanfte To be with you. Einfach nur schön, du willst, wenn du diese CD hörst, einfach nur mitsingen und diese CD nie mehr aus dem Player oder der Anlage legen. Zu schön sind die Gitarrenriffs in manchen Liedern, sie reissen dich mit. Bei manchen Liedern erschreckt man regelrecht wie sie explodieren, du denkst z.b. bei Up and Gone, was das für ein sanftes Lied ist, drehst den Regler etwas lauter und erschreckst dann wie auf einmal die Gitarre aufkreischt. Dieses Beispiel wiest gleichzeitig auf einen recht ordentlichen Abwechslungsreichtum. Einige Lieder kommen einem beim ersten hören so vor, als wären sie mit einem anderen identisch, siehe Remember me und Let you know, die zumindest in den Strophen ähnlich klingen. Insgesamt aber muss ich sagen das die ganze Band einfach eine klasse Arbeit gemacht hat und diese CD einfach nur zu empfehlen ist.
Das einzige was mich stört, ist das sie mit 39,04 min etwas kurz ist, ich hätte mir bei dieser klasse Band gerne mehr gewünscht.
Also Fazit: Wenn ihr diese CD kauft, bekommt ihr erstklassige Modern Rock Musik, hört ruhig mal in die Lieder rein, um euch schonmal ein Bild der Klasse dieser CD machen könnt.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2003
Hoobastank, eine Alternativeband die viele in Deutschland aufgrund ihrer sehr geringen Medienpresänz auf MTV und Co nicht kennen, veröffentlichen mit ihrem Debutalbum "Hoobastank" eine Rock/Hardcorescheibe, die durch ihre hohe durchgängige Qualität vom ersten Song "Crawling in the Dark"(gleichzeitig erste Single) bis zum Finale der Platte mit "Give it Back" voll und ganz überzeugen kann. Kritiker unterstellen Hoobastank nur eine dieser zahllosen Rockbands zu sein, die auf der großen Nu-Metalwelle mitzuschwimmen versuchen und meckern außerdem über die fehlende Abwechslung auf der Debutplatte. Jedoch gibt der überwiegende Erfolg in den USA der Band die Berechtigung auch bis in unsere Ohren zu dringen. Seit ich Platte zum ersten Mal hörte, bin ich begeistert von diesem Sound und ich halte sie für eine der besten Werke des Jahres 2002! Denn Sänger Douglas Robb schafft zusammen mit seinem Quartett durch seine, für den Sound zentralen Vocals eingängige Melodien mit melancholischem Untertönen unpeinlich zu präsentieren und entgegen der Meinung der Kritiker in meinen Augen durch alle Stücke hinweg Abwechselung zu bieten (stimmungsvolle Balladen wie "To be with you" in Kombination mit Emo.Core- und Alternative/Rock-Songs wie "Give it Back" oder "Pieces" sowie "Up and Gone"). Das herausragendste Stück ist "Hello Again", welches für mich den Höhepunkt der Platte darstellt und Hit-Potential besitzt, jedoch ist auch die zweite Singleauskoppelung "Running Away"ein echter Volltreffer. Zusamenfassend lässt sich sagen, dass Hoobastank mit ihrer Debutplatte auf ganzer Linie überzeugen können und für alle Fans von Incubus, Alien Ant Farm oder auch Linkin Park durchaus eine hörenswerte Alternative darstellen. Deshalb eine klare Kaufempfehlung, auch für den am 9.12.2003 erschienen Nachfolger "The Reason".
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2002
Hoobastank legen schon mit ihrem Debut ein sehr gutes Album hin. Der Opener "Crawling in the dark", der auch die erste Single ist, zeigt schon mal wo's lang geht. Das Album ist durchwegs empfehlenswert, da es an Abwechslung nicht mangelt. So findet man ruhigere Songs wie etwa "To be with you", etwas grungig angehauchte Titel wie "Ready for you". Die CD besticht durch gute Lyrics, gute Instrumentalarbeit und eine gute Stimme. Die Songs kommen druckvoll aber nicht zu übertrieben rüber. Auch Live sollte man sie nicht verpassen, sie waren ja erst kürzlich mit Incubus auf Tour. Ich sag nur kaufen!!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2002
Diese Scheibe ist echt super !
Ich hätte ihr auch fast 5 Sterne gegeben (vor allem wegen "Pieces" und auch "Crawling in the Dark" , "Running away" und "Up and Gone") .
Manche Songs sind aber eher auf 4 Sterne-Niveau, also immer noch sehr gut aber nicht so gut wie die anderen .
Deshalb gebe ich 4einhalb Sterne (noch einen halben dazudenken ;P).
Der Vergleich mit Incubus geht ok, allerdings sind Hoobastank eine Nummer rockiger (deshalb mag ich sie auch lieber als Incubus) .
Ich hab Hoobastank live in Hamburg gesehen und kann übrigens auch die Konzerte sehr empfehlen *g* !
Diese CD hat auf jeden Fall meinen Segen zum Rocken !
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2002
Eine gewisse Ähnlichkeit zu Incubus kann wirklich nicht verwehrt werden, allerdings haben Hoobastank mit dieser Platte ein Werk für die Ewigkeit geschaffen.
Ich als absoluter Incubus-Fan muss sagen, dass sich super arrangieren und auch als Vorband von Incubus spitze sind.
Sie selber sagen, dass sie unter Einflüssen von Tool und Faith no more ihre Musik gestalten, was in einigen Passagen auch deutlich zu hören ist. Wobei diese Platte nicht von schwerer Melancholie getragen wird sondern eher von dem kalifornischen Charme, den auch schon Incubus auf ihrer akutellen Platte Morning View versprühen.
Es ist eine Band, die einem das Gefühl gibt, selbst am Strand zu liegen und sich gut zu fühlen.
Selbst kann ich mich vor Freude über so eine gute neue Band kaum bremsen!!!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2002
Da die Typen ja als Vorgruppe von Incubus bei der letzten Tour zu sehen waren liegt es ja nahe, dass sich der Musikstil der beiden Bands ähnelt. Doch ich habe es selten erlebt, dass sich zwei Bands so von a) der Melodie und b) dem Gesang unglaublich ähneln wie dies hier der Fall ist. Mir persönlich macht das nichts aus, Incubus ist genial und wer die mag wird dieses Album von Hoobastank lieben! Ich find's nur genial - für die sehr starke Ähnlichkeit zu Incubus gibt's allerdings einen Stern Abzug... (nicht falsch verstehen, die CD ist SUPER!!)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2002
Ich finde dieses Album sehr gut, der Sänger hat eine ähnliche Stimme wie Brandon Boyd von Incubus und auch sonst haben die Songs und deren Aufbau Ähnlichkeit.Jedoch denke ich das sie was eigenes geschaffen haben.
Die Musik geht ins Ohr, und nicht nur der Ohrwurm "Crawling in the dark" der ja derzeit auch als Single zu kaufen und als Video zu sehen ist bleibt hängen."remember me" oder "let you know" sind sehr schöne Songs.Die Lyrics sprechen aus der Seele und man kann sich gut hineinversetzen.
Also...ein sehr schönes Album!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2002
Habe Hoobastank schon 2mal live in San Francisco gesehen, einmal als Vorband von LIVE. Live gehen sie wirklich ab, der Frontman hats echt drauf, aus denen wird mal was. Die neue Scheibe ist echt gut, mir gefällt sie, das die Songs nicht ganz so hart rüberkommen wie live. Crawling in the dark wird hier von den Radiostationen rauf und runter gespielt, ein weiterer Anspieltip ist Remember me.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2004
Ich habe mir das erste Album von Hoobastank erst zugelegt, nachdem ich The Reason und Same Direction kannte. Ich war sehr positiv überrascht, vor allem weil die beiden gennaten Singles ja nichts mit diesem Album zu tun haben. Meine Lieblinge sind: Crawling in the Darl, Running Away, Remember Me und Ready for You. Am besten alle Alben kaufen, die es von dieser klasse Band gibt!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,35 €
7,99 €
16,25 €