Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
30
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,92 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. November 2003
Irgendwie musste es Jeff Lynne wieder in den Fingern gejuckt haben. Im Jahr 2001 nahm der Brite aus Birmingham nach 15 Jahren Bühnenabstinenz und erfolgreicher Produzententätigkeit für Tom Petty, George Harrison und die Beatles ein neues Album seines Electric Light Orchestras (ELO) auf und ging auf eine Mini-Tour. Die DVD ist das Resultat - und sie beeindruckt, fasziniert und macht einfach glücklich. Denn dieser Mann hat nichts verlernt. Im Gegenteil: Den Schilderungen der Fans in diversen Foren zufolge war es ein hochinspiriertes Konzert, das nahezu eins zu eins auf DVD gebrannt wurde - Jeff Lynne und Co. haben sich im Prinzip überhaupt nicht verspielt. Und so zeigt die DVD einen Jeff Lynne, der mit seiner herausragenden Band, seiner unvergleichlichen Stimme und dem virtuosen Gitarrenspiel restlos überzeugt. Der sonnenbebrillte Musiker beeindruckt bei diesem Konzertmitschnitt aus Los Angeles mit fantastischer Spielfreude, atemberaubender Präzision und den sensationellen Songs aus 30 Jahren ELO, die besser denn je klingen. Die wenigen ELO-Anhänger, die bei der Aufnahme dabei sein dürfen, reagieren mit Zwischenrufen wie "Wir lieben Dich, Jeff!". Zwar ist ELO nicht mehr in der gleichen Besetzung wie in den 70er Jahren unterwegs, doch wen stört das? Ex-Drummer Bev Bevan ist mehr als ausreichend durch Gregg Bissonette ersetzt, Pianist Richard Tandy bedient die Keyboards, der hervorragende Gitarrist Marc Mann setzt Akzente, und Sängerin Rosie Vela sorgt für die femininen Töne. Alle großen Erfolge von "Mr. Blue Sky" bis "Livin' Thing" sind mit den neueren Stücken wie "Alright" auf der DVD in einer noch nie gehörten Qualität und mit einer noch nie gesehenen Spielfreude vorhanden. Je älter Jeff Lynne wird - 53 war er während der Aufnahmen -, desto besser wird er. Wer die DVD noch nicht hat: Sofort kaufen, ansehen und genießen. Fans aus alten Tagen werden übrigens ihre besondere Freude haben: Denn Jeff Lynne hat mit ELO wieder ein Raumschiff am Start...
P.S. In Kürze soll bei Sony ein neues Best-of-Album mit dem Titel "Ticket To The Moon: The Very Best of Electric Light Orchestra, Volume 2" erscheinen. Mit dabei sind neben oft vernachlässigten starken Stücken auch Lieder von "Zoom", wie es auf der Mailingliste "Showdown" heißt ([...] Und der Meister hat die Sachen selbst ausgesucht...
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2001
Im Jahr 2001 eine Live DVD von ELO kaufen? Ich sage JA! Das ELO Musikalbum "ZOOM" mag ja nicht mehr an die Erfolge der alten ELO Tage herangereicht haben, aber mit diesem Konzert in der CBS Television City in Los Angeles hat Jeff Lynne einen aus meiner Sicht gelungenen Abschluß der Ära "ELO" vollbracht. Hits wie Evil Woman, Livin' Thing, Telephone Line, Mr. Blue Sky, Don't bring me down, uva. lassen bei mir die 70er wieder lebendig werden. Der Sound auf der DVD kann auch überzeugen, abgemischt in DD 5.1 und DTS fühlt man sich wirklich in der ersten Reihe. Das Bild ist 1,87:1 enhanced for 16:9 TV (anamorph). Beim Kauf dieser DVD macht man bestimmt nichts falsch! Ein schönes Weihnachtsgeschenk nicht nur für Papa's im Alter zwischen 30 und 45!!! :-)
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2004
WOW!!! Jeff Lynne und Hits wie "Showdown" (1973) in dts Tonqualität, das hat was!! Von der stets wechselnden ELO Besetzung ist noch Richard Tandy aus den 70ern mit dabei. Die Ausstattung der DVD ist recht gut und das kleine Interview mit Jeff macht auch Spass. ELO waren nie für hippige DANCE ACTS oder wilde Gitarren ACTS a la AC/DC bekannt. Wen wundert es dann das Jeff wie angenagelt hinter dem Micro steht? Die weibliche Backgroundstimme und die weiblichen Chellistinen sind aber freilich NEU. Die Titelauswahl ist brilliant, neue Songs vom Album "ZOOM" und die alten TOP-Hits aus den Blüte-Tagen zwischen 1970 und 1979. Der Kauf lohnt sich absolut, nicht nur für eingefleischte ELO - Fans.
Die Bildaulität ist super, genau wie der Ton.
Die Bildregie ist immerhin noch guter Durchschnitt.
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Konzept, klassische Elemente mit Rockmusik zu vermischen wurde Ende der 60'er von Bands wie Procol Harum, Ekseption (ja, die aus den Niederlanden)Deep Purple oder Emerson, Lake and Palmer zuerst umgesetzt. Allerdings waren all diese Bands in einer richtigen "Rock" Schublade, was den poppiger angehauchten Musikhörern zu hart war. Dann kam Jeff Lynne, anfangs noch Mastermind bei "The Move" die auch sehr hart klangen, auf die Idee "Pop" mit Klassik zu mischen. 10538 Overture, der erste Song von ELO, schlug sofort in den Hitparaden ein, Roll over Beethooven, ebenfalls. Und dann ging es Schlag auf Schlag: jede LP, jede Single in den Top Ten, und das während 6, 7 Jahren. Und jetzt diese DVD mit allen Hits, und teilweise sogar neuen Songs der CD "Zoom", welche sich hervorragend in das gesamte Konzert einfügen. Die Mitmusiker von Lynne und dem loyalen Richard Tandy, sind allesamt erste Sahne. Rosie Vela, optisch und musikalisch ein Leckerbissen unterstützt den Maestro beim Gesang. Lynne, mit Sicherheit einer der besten Popmusikschreiber der Gegenwart, siehe dazu auch seine Arbeiten als Produzent, singt wie vor 30 Jahren, spielt immer noch eine gute Gitarre und setzt auch optisch das Konzert in ein gutes Licht. Vor einem relativ kleinen Publikum rocken die Herren und Damen (2 Cellistinnen) richtig gut ab, ohne aber jemals in diese Kategorie der "Hardrocker" zu verfallen. Wer auf Pop mit Niveau steht ist toll bedient, wer lieber richtigen Rock mag sollte sich "Depp Purple, Music for Group and Orchestra" auf DVD besorgen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2008
Letztens gab ich aus Langeweile ELO bei einem bekannten Videoportal ein und stieß auf einen Konzertmittschnitt von ELO mit "One Summer Dream". Ich war ganz überrascht, denn seit 15 Jahren hatte ich von ELO nichts mehr gehört. Nach ein bißchen Recherche im Internet fand ich also heraus, daß es ein Album "Zoom" gab und Konzerte, die aber nicht sonderlich erfolgreich waren. Für mich was das ein Hammer, daß es ELO-Aufnahmen in zeitgemäßem Gewand gab.

Jetzt bin ich Besitzer dieser DVD. Meine frühere Begeisterung für ELO ist neu aufgeflammt. Ich habe beide Best-Of-CDs gekauft und höre die Musik wieder voller Begeisterung.

Es ist schade, daß Jeff Lynne dieses Projekt nicht weiter fortgeführt hat. Fast jede CD enthielt Titel, die ich heute als junger Musiker covern würde. Tolle Balladen und super Uptempo-Nummern mit ganz großem Ohrwurm-Potential.

Aber Vorsicht: Diese Konzert-DVD macht mich als alten ELO-Fan wehmütig. Wo ist die Zeit geblieben? Wenn die Kamera die Fans zeigt, sieht man Leute, die heute um die 40 bzw. 50 sind und sich für 2 Stunden noch einmal jung fühlten.

Ich habe seither wieder den ganz besonderen Geruch von gedruckten Plattencovern in der Nase und die eher anarchisch wirkenden Plattenläden im Kontrast zu den gepflegte Langeweile ausströmenden Unterhaltungstempeln unserer Zeit im Kopf.

Eine tolle Zeitreise für Fans! Kaufen !
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2013
Diese DVD ist musikalisch ein Volltreffer. Als Jahrzehntelanger Fan von ELO habe ich bislang keine ausgereiftere Darbietung von Jeff Lynne gesehen und gehört.-Die Musiker spielen ihr Repertoire mit Präzision und Routine engagiert herunter. Rosie Vela singt unaufdringlich im Background und rundet den Gesangspart gelungen ab.-Ich möchte mich ansonsten nicht mit der Bewertung von Zuschauerreaktionen oder Kameraführung aufhalten, da dies für mich 3.rangig ist. Ich höre den Sound über meine Heimmusikanlage im 5.1-Sound, und der ist in allen Frequenzbereichen super.-Der Subwoofer hat schön viel Bass zum Verteilen.
Das Bild ist gut, hat aber keine Full-HD Qualität.-Dafür gebe ich aber keine Abzüge.
Die DVD habe ich übrigens über Amazon bei dem Anbieter volmser2 zu einem günstigen Preis als gebraucht gekauft, da mir eine neue DVD zu teuer war.-Der Zustand der gebrauchten DVD ist jedoch neuwertig und die Anlieferung war top.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2006
Die Zusammenstellung der einzelnen Titel ist wirklich sehr gut. Natürlich sind nicht alle Top Titel auf der DVD aber so viele würden wohl auch nicht auf die DVD passen.
Natürlich ist die Musik geschmackssache, jedoch wer diese Art von Musik liebt, liegt hier absolut richtig. Die Aufnahmen sind zwar nicht die allerbesten (das Bild). Aber trotzdem doch noch recht sehenswert. Es ist leicht griesselig und auch z.T. etwas unscharf. Der Ton in DD 5.1 EX ist deswegen aber absolut top. Der Klang ist kristallklar und auch der Baß kommt gut rüber. Insgsamt ein sehr ausgewogener und homogener Klang.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2011
Ich bin ja nun nicht der gnadenlose ELO-Fan ,aber ich höre diese Musik gerne. Die DVD ist von einwandfreier Qualität. Sowohl optisch als auch akkustisch.Zur Tonwiedergabe benutze ich eine Stereoanlage. Der Sound ist absolut identisch, man merkt kaum das hier live gespielt wird. Das liegt wohl auch an der absoluten Spitzenklasse aller Mitwirkenden.Ich kann das Teil nur empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2002
Von wegen da kommt keine Freude auf! Ich bin beleibe kein EOL-Hardcore-Fan, schätze ihre Musik aber durchaus. Daher habe ich mich nicht nur über dieses gelungene Wiedersehen in bester digitaler Soundqualität gefreut, sondern auch die Spielfreude und das klasse Feeling des Live-Concertes vor dem Bildschirm bestens miterleben können. Auch wenn EOL einfach zuviele Hits haben, als dass man sie alle in einem Konzert unterbringen könnte - diese Auswahl ist gelungen und macht einfach nur Spaß. Let's rock!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2005
In den 70ern bis Anfang der 80er war ich ein großer Fan von E.L.O. Durch Zufall bin ich jetzt auf diese DVD gestoßen, die mich sehr begeistert und an die alten Zeiten erinnert. Jeff Lynne wirkt noch genau wie damals, und der typische E.L.O.-Sound kommt in DTS-Qualität hervorragend 'rüber, obwohl außer Keyboarder Richard Tandy keiner der früheren Mitstreiter beteiligt ist. Das Konzert findet vor einem relativ kleinen Publikum in fast privat wirkender Atmosphäre statt. Das Bild bewerte ich (nur) mit 'Gut', weil es doch etwas an Schärfe fehlt (mit Projektor auf der Leinwand gesehen). Die Tonqualität ist super! Die alten Hits klingen authentisch. Ich kann die DVD jedem E.L.O-Fan bestens empfehlen. Wenn man bedenkt, dass das Konzert bereits 2001 aufgezeichnet wurde, und seither schon wieder fast 4 Jahre ohne weitere (bemerkenswerte) Aktivitäten Jeff Lynne's bzw. E.L.O. vergangen sind, so ist das wirklich sehr schade. Aber vielleicht kommt ja doch nochmal 'was.....
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden