Kundenrezensionen


27 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heavy-Perle
Eine Wahnsinns - Scheibe!! Hier klingen die Scorps noch etwas "roher" als auf ihrem Nachfolgealbum "Blackout" und R.Schenkers Rythm Guitar kracht die ganze Zeit einen super-Riff daher. Matthias Jabs (Lead Guitar) ist hier noch nicht so gut drauf wie auf späteren Werken, was verständlich ist, da dies sein erstes echtes Album als einer der...
Am 22. Juli 2001 veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Geburtstagsgeschenk kam zu spät
Bestellung kam 3-4 Tage später als angekündigt (hatte es kurzfristig als Geburtstagsgeschenk bestellt und mich auf den Lieferzeitraum verlassen, so daß es erst verspätet übergeben werden konnte), sonst o.k.
Vor 22 Tagen von Bettina Mak veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft, 9. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Animal Magnetism (Audio CD)
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Für mich persönlich ist dieses Album einfach nur genial und sicherlich das beste der vielen guten Alben einer der besten Rockbands aller Zeiten. Geniale Songs, die Mischung zwischen hart und weich stimmt und irgenwie passt alles. Von Beginn an kommt keine Langeweile auf, alle Songs sind hörenswert, kein Ausfall. Leider sind die späteren Veröffentlichungen nicht annähernd so gut wie diese CD. KAUFEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mein erster kauf im bereich metal und hard rock aber was für einer !, 1. Mai 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Animal Magnetism (Audio CD)
absolut zurecht waren die scorpions superstars in den staaten.
make it real ! klasse opener - lady starlight ! beste scorpions ballade aller zeiten - the zoo ! was für ein geiler song !
es sollten noch viele geile alben folgen bis zum tiefpunkt die single wind of change herausgekommen war. ab jetzt war klar, daß es die alten hardrocker nicht mehr geben würde. schade !!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine CD mit Licht und Schatten, 17. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Animal Magnetism (Audio CD)
1980 veröffentlichten die Scorpions das Album "Animal Magnetism". Spätestens mit diesem Werk zeigte die Gruppe um Sänger Klaus Meine, daß sie international zu den Top-Gruppen des Rock 'n' Roll gehören. Gleich das erste Lied, eines meiner persönlichen Lieblingslieder der Scorpions, "Make it real" offenbart die gelungene Mischung aus gefühlvollen Passagen und instrumentalem Feuerwerk. Ganz von der rockigen Seite zeigen sich die 5 Musiker aus Hannover in "Don't make no promises". Etwas über das Ziel hinaus schießt Meine mit seinem Gesang / Geschrei im Stück "Hold me tight". Ungewohnt aber dennoch hörenswert zeigen sich die Scorpions mit "Twentieth century man". Akkustikgitarre untermalt in der Ballade "Lady starlight" den butterweichen Gesang. "Only a man" beginnt a cappella, ehe Schlagzeug und Gitarren das Kommando übernehmen. Das wohl bekannteste Stück auf diesem Album ist "The Zoo". Den Abschluß bildet das etwas weinerlich vorgetragene, zuweilen an ältere Alben erinnernde Titelstück "Animal Magnetism". Zusammenfassend kann gesagt werden, daß diese CD echte Schätzchen enthält aber leider auch zwei, drei nicht so toll gelungene Stücke. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen übelhammer!!!, 2. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Animal Magnetism (Audio CD)
Ich schon Fan von die Scorps seit 1977! Damals live angefeuelt in Nakano Sun Plaza in Tokyo!"animal magnetism" ist meine pelsönliche Favorit, weil meine Idol, Rudolph Schenker, rifft wie eine Bombe explodiert!!Klaus Meine schaffen anspluchsvolle Texto von Helmann Rarebell gefülfoll inerpletieren, ich bekomme Gänsehaut nach 20 Jahren noch!!in meine eigene Band, "Skin Her Alive" ich will immer machen meine Dlummer, Klaus Hartenstein, so spielen wie Rarebell. Bass von Francis Buchholz wummert wie PLeßlufthammer in meine Bauch,unbeschleiblich!!Dieses Album ist ein Geschänk!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Zeit hinterließ ihre Naben an diesem Album !, 28. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Animal Magnetism (Audio CD)
Ich kann mich noch gut erinnern als ich mit gerade einmal 16 Jahren ein riesen Scorpions Fan war. Nach dem tollen Live Album Tokyo Tapes (damals, 1978, noch als doppel LP verkauft) wollte ich unbedingt mehr von dieser Band hören. Gesagt, getan. Als nächstes bekam ich dann diese Scheibe in die Hände und damals fand ich sei sehr gut. Ich spielte das Dinge dann eine Zeitlang ziemlich oft. Wohl gemerkt war diese 1980-1981, denn 1982 kam die viel bessere "Blackout" LP raus. Heute, ca. 30 Jahre später muß ich gestehen, daß diese CD höchstens noch gutes Mittelmaß für die Scorpions darstellt. Klar, ich muß auch sage, daß ich die Band längst aus den Augen verloren habe, nach "Love at First Sting" (für viele das beste Scorpions Album überhaupt) und damit 1984 brauchten die Band 3 Jahre bis sie dann ein viel zu kommerzielles Album rausbracht. Leider verselbstständigte sich dieser Trend bis in die heutige Zeit (obwohl das neuste Album wieder besser geworden seien soll)
Aber zurück zu dieser CD, es gibt sehr wenige überzeugende Songs darauf: Der Opener Make it Real ist sehr gelungen, und macht Lust auf mehr, die kommt dann auch, wenn auch kurz, mit Don't Make no Promises (your Body can't keep), da es ein tolles Riff hat, aber bis auf The Zoo (wenn auch im nachhinnein viel zu überbewertet) auch noch als gut gelten kann. Dann bleibt eigentlich nur noch Lady Starlight eine sehr behutsame Ballade, die im Endeffekt aber nicht wirklich zünden will. Unterm Strich sind das 3-4 gute Songs, und daher für ein gutes Album einfach viel zu wenige! Und wenn man es Retrospektive sehen will, dann ist es auch sogesehen negativ, da die Band mit Alben wie Virgin Killer, In Trance, Taken By Force oder auch Love Drive einfach viel bessere Alben am Start hat(te).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unausgegorene Mischung, 21. März 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Animal Magnetism (Audio CD)
Nachdem die Scorpions mit ihrem neuen Lead-Gitarristen auf "Lovedrive" sowohl durch gelungene Balladen als auch Hard-Rock-Nummern überzeugen konnten, hat man bei "Animal Magnetism" den Eindruck, daß sie sich erst einmal von dieser Anstrengung erholen mußten. Denn im Gegensatz zu seinem Vorgänger bereitet "Animal Magnetism" nur wenig Freude, abgesehen natürlich von dem Hit "The Zoo", der allerdings auf jeder "Best-of"-Kopplung der 80er und 90er zu finden ist, sowie der Schmuse-Ballade "Lady Starlight", deren Solo-Part allerdings hier noch unfertig wirkt und erst auf dem später erschienen Balladen-Album "Still Loving You" ohne Nahtstelle zu hören ist. Ansonsten kann allenfalls noch das Up-Tempo-Stück "Don`t Make No Promises" überzeugen, das im typischen Scorpions-Stil (insbesondere das Gitarrensolo) auftritt. Der Rest des Albums wirkt bemüht, zwar sind bei "Only a man" und "Falling in love" durchaus brauchbare Ansätze vorhanden - allein die Durchführung ist nicht gelungen. Und vor dem Titel-Track "Animal Magnetism" dürften selbst eingefleischte Fans kapitulieren, da es sich selbst in dieser Umgebung wie ein Fremdkörper ausmacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 26. Mai 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Animal Magnetism (Audio CD)
War der Vorgänger "Lovedrive" mit Songs wie "Always Somewhere" oder "Coast To Coast" ein echter Klassiker, so das 1980 erschienene Nachfolger "Animal Magnetism" ziemlich. Grund dafür ist die fehlende musikalische Abwechslung, die den Vorgänger auszeichnete. Viele Songs des Albums klingen wie Füllmaterial, sind ähnlich und ideenlos produziert und arrangiert ("Falling In Love", "20th Century Man", "Animal Magnetism").
Positiv heben sich nur "Make It Real" und der Megahit "The Zoo" sowie die klasse Ballade "Lady Starlight" (6:16 Minuten) hervor, die gewohnt hohes bandniveau bieten.
Fazit: Nur drei gute Titel, das ist zuwenig. Kauft lieber den Vorgänger "Lovedrive" oder den klasse Nachfolger "Blackout".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Animal Magnetism
Animal Magnetism von Scorpions (Audio CD - 2001)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen