Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen14
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2008
Das Hörspiel hält, was das grandiose Cover verspricht:
Hier geht es ordentlich zur Sache.
Überhaupt ist es wohl die Drei ??? Folge mit den meisten Prügeleien,
was ordentlich zur Action beiträgt.

Wenn man vorher ein paar neuere Folgen anhört, und dann diese, fällt einem doch gleich der meilenweite Unterschied der Qualität des Erzählers auf:
Fuchs und Fritsch sind sicherlich nicht schlecht, doch Peter Pasetti ist und bleibt eine Legende. Allein schon wie er "die Comic-Diebe" einleitet ist wahrlich einen Oscar wert. Spitze.

Leider weiß man hier schon etwas zu früh, wer der Bösewicht ist, was einen Punkt Abzug mit sich führt. Außerdem bleibt es ein Rätsel, wie Justus inmitten einer Rauchbombe, in der "keiner die Hand vor Augen mehr sieht", doch tatsächlich beide Hände des Täters deutlich zu erkennen vermag..

Trotzdem noch knappe 4 Sterne und damit mehr als hörenswert!
Viel Spaß!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die ??? wollen auf einer Comic-Messe einige alte Comics verkaufen. Als sie gerade mit einem Händler handlungseinig werden, erscheint die Comic-Gestalt des Blutroten Phantoms und stiehlt die wertvollen Raritäten. Die Jungs machen sich auf die Suche nach dem verkleideten Dieb und decken dabei fiese Machenschaften in der Comic-Branche auf.
Ohne Frage hat die ???-Serie in den zurückliegenden Folgen, so ungefähr ab Folge Die drei Fragezeichen - Folge 38: und der unsichtbare Gegner, doch deutlich spührbar seinen Facettenreichtum erweitert. Auch wenn nicht restlos alle Episoden davon betroffen sind, hat sich doch einiges geändert. Vor allem an den Handlungsschauplätzen, an den Tatvorgehen der Bösewichter und teilweise an den Tatmotivationen hat sich was getan. Doch besonders schwerwiegend ist die Neugestaltung der Charakteren der ???, die älter, erwachsener und gereifter skizziert werden. Diese gesamten Neuerungen spiegeln sich auch in den Athmosphären der Geschichten nieder.
Dies betrifft im Wesentlichen auch die hier vorliegende Folge, die aber trotz neuer Athmosphäre eine sehr ereignisreiche Detektivstory zu bieten hat, die durch wahnsinnig viel Action geprägt ist, aber auch verdammt gut und einfallsreich unterhält. So bleibt Langeweile für den Hörer ein absolutes Fremdwort. Die Schlußaufklärung geht auch in Ordnung und so liegt hier in seiner Gesamtheit eines der besten Hörspiele seit Die drei Fragezeichen - Folge 35: und der Höhlenmensch vor.
Fazit: Vor lauter Begeisterung gibts einfach mal die volle Punktzahl.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2012
... da es bei dieser Folge noch einmal so richtig zur Sache geht.

Die Folge ist recht "schnell" und zu keiner Zeit kommt lange Weile auf. Action ist angesagt und der "Fenstersturz des Peter Shaws" (und vor allem dessen Gebrüll beim selbigen) ist schon den einen oder anderen Stern Wert.

Auch Justus's Kommentare (vor allem in puncto Sorge und Wertschätzung seiner Kameraden) sind echt einmalig. Ein gewisser Trash-Faktor schadet dem Ganzen auch ganz und gar nicht.

Worum es geht? Natürlich um einen Comic (einen sehr begehrten Comic), um die Eitelkeit eines Autors und ...

Ein Hörspiel, das mich von Anfang an fasziniert hat und das ich immer wieder gerne höre.

Die volle Punktzahl.

Viel Spass beim Hören.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2013
Diese Folge hat es in sich. Was zunächst beginnt als langweiliger Messebesuch mit etwas Feilscherei entwickelt sich schnell zu einem rasanten und andersartigen Fall der Drei Fragezeichen.
Allein durch die Umgebung und Thematik setzt sich diese Folge von anderen Folgen ab.
Der Besuch der ComiCon lässt somit die verrücktesten Gestalten, wie man sie wohl nur auf einer solchen Veranstaltung finden würde, ins Rampenlicht treten und nur damit ermöglicht es einen etwas anderen Fall mit diversen Wendungen.
Pluspunkt: Trockener Sarkasmus seitens Justus ist ebenso drin, wie hilfloses gestotter, wie man es in kaum einer anderen Folge von ihm erlebt, hier wird wirklich mal die ganze Palette abgedeckt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2012
Willkommen im Reich der Nerds, wo kleine Jungs 70 Dollar für eine Skizze übrig haben und erwachsene Männer 1000 Dollar für eine Comic-Erstausgabe hinblättern. Die Drei ??? besuchen eine Comic-Messe, um dort alte Comics zu verkaufen, die sie auf dem Schrottplatz gefunden haben. Doch als sie gerade ihre Hefte verkaufen wollen, stiehlt ein als rotes Phantom verkleideter Mann am selben Stand ein wertvolles Heft. Die drei ermitteln, um dem Standbesitzer zu helfen und ihre eigenen Hefte zurückzubekommen.
Eine nette, unterhaltsame und spannende Folge. Das Cover ist untypisch reißerisch, passt aber durch die Darstellung des roten Phantoms zum Inhalt der CD. Gut gelungen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2013
Eine gute Folge, die mal ein anderes Thema behandelt, nämlich die des Comic-Diebstahls.

Auf einer Messe, wo die drei ??? ihre Comics an einen Händler verkaufen wollen ( genial: Peter Heinrich ), taucht ein "rotes Phantom" auf, dass per Rauchbomben die Comics stiehlt.

Ein sehr guter Fall, in dem Peter in Lebensgefahr gerät.

Die Sprecher, wie Peter Heinrich, Reiner Brönneke, Helgo Liebig etc., machen einen echt tollen Job - kein Wunder, bei den Profis.

Die Musik ist auch sehr gut gelungen, Phil Moss sei Dank.

Fazit: Eine sehr gute Folge, die sehr gute Sprecher hat.
Auch kann die Musik sehr überzeugen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2004
In dieser Folge der drei??? wird der Hörer von einer fesselnden Situation in die nächste geschickt. Hier ist viel los, spannend bis zum Ende. Und Peter gerät in eine höchst brenzlige Situation.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2013
Die drei Fragezeichen und die Comic-Diebe war eine meiner ersten Folgen und haben dazu beigetragen, mich mit dem ???-Virus zu infizieren. Großartige Sprecherleistung mit auch skurrilen Typen (z. B. die Stimme von Dan deMento). Es ist auch viel Action drin, das fängst schon mit dem Comic-Diebstahl an und Peters Fenstersturz ist der Höhepunkt. Muss man haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2014
Justus, Peter und Bob sind durch Onkel Titus zu einer Kiste voll Comics gekommen und wollen diese auf einer Messe zu Geld machen. Gerade als sie einen interessierten Händler gefunden haben, taucht ein Maskierter (das rote Phantom) auf und lässt eine Rauchbombe hochgehen. Im Schutz des Nebels gelingt es ihm, einige wertvolle Stücke mitgehen zu lassen und anschließend unerkannt zu verschwinden. Bei dem Versuch, die Beute wieder herbeizuschaffen, lernen die drei Fragezeichen verschiedene Akteure aus der bunten Welt der Comics kennen, neben Händlern auch Künstler, Verleger und Fans. Das ist ganz interessant, wenn man sich für das Genre interessiert. Allerdings geht es – wahrscheinlich aus rechtlichen Gründen – nicht um Comics, die es wirklich gibt. Wer also auf eine Folge mit Asterix, Donald Duck & Co. hofft, wird enttäuscht.

Enttäuscht wird auch, wer sich beim Anblick des Maskierten auf dem Titelbild wohliges Gruseln verspricht. Davon kann hier keine Rede sein. Stattdessen ist der Fall zwar geradlinig erzählt, aber recht einfach gestrickt. Zu diesem Eindruck tragen auch die zahlreichen Prügeleien bei. Diese sorgen zwar für Action, eleganter ist es aber doch, wenn die Fälle wie in der Serie eigentlich üblich mehr mit Köpfchen gelöst werden.

Wundern kann man sich auch über Justus: Zum einen hat er überhaupt kein Mitleid, als Peter einen waghalsigen Sprung auf einen Balkon machen muss, dann vom selbigen heruntergestoßen wird und in einem Swimmingpool landet. Zum anderen begeistert er sich für das Stellara Stargirl, eine als Comicfigur kostümierte junge Dame, die sich aber wie ein Kind beim Aufsagen von Weihnachtsgedichten anhört. Dass Justus sie so gerne "begafft" (O-Ton) kann man so kaum nachvollziehen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2015
Super tolle Folge von den drei ???. Die Geschichte ist gut ausgedacht. Eine ganz klare Kaufempfehlung, für jeden drei ??? Liebhaber
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden