Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... ein sehr spannendes und interessantes Hörspiel ...
... um unsere drei Helden aus Rocky Beach (dies gilt übrigens für fast alle frühen Folgen (bis etwa Nr. 40) dieser Hörspielserie.

"Die drei Fragezeichen und die Silbermine" ist auch in punkto Atmosphäre recht gut gelungen, so dass man sich die Orte des Geschehens (Weihnachtsbaumplantage bzw. das alte Bergwerk) als Zuhörer gut...
Veröffentlicht am 8. August 2010 von T.N.T.

versus
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Handlung an den Haaren herbei gezogen
Als ich hörte, dass Ally Jameson, die Auftraggeberin der drei Detektive vom Fall "singende Schlange", hier wieder vorkommt, musste ich mir diese Episode sofort besorgen. Leider vermag auch sie nicht, diese an den Haaren herbei gezogene Handlung aufzuwerten.

Die drei ??? ermitteln gegen einen vermeintlichen Millionär, der eine stillgelegte Mine...
Veröffentlicht am 29. Juli 2011 von Lionheart


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... ein sehr spannendes und interessantes Hörspiel ..., 8. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Die drei Fragezeichen - Folge 26: und die Silbermine (Audio CD)
... um unsere drei Helden aus Rocky Beach (dies gilt übrigens für fast alle frühen Folgen (bis etwa Nr. 40) dieser Hörspielserie.

"Die drei Fragezeichen und die Silbermine" ist auch in punkto Atmosphäre recht gut gelungen, so dass man sich die Orte des Geschehens (Weihnachtsbaumplantage bzw. das alte Bergwerk) als Zuhörer gut vorstellen kann.

Auch die freche "Allie Jamisson", die uns schon aus der vorherigen Folge (Nr. 25, die singende Schlange) bekannt ist, sorgt für ein ordentliches Tempo, in dem sie Justus und Co. schon das eine oder andere mal mit ihren vorschnellen Schlussfolgerungen an den Rande der Verzweifelung treibt. Eine recht spaßige Angelegenheit.

Worum es geht:

Allie Jamisson wendet sich ein weiteres mal an die drei Fragezeichen, da sie vermutet, dass mit dem Nachbarn ihres Onkels, Wesley Thurgood, etwas nicht stimmt.

Allie's Onkel besitzt eine Weihnachtsbaumplantage. Er bietet den drei Fragezeichen an, auf dieser in den Sommerferien zu arbeiten. Die drei willigen ein und können sich somit auch Allie's Sorge bezüglich des Nachbarn Mr. Thurgood widmen. Dieser hat eine alte Mine von Allie's Onkel erworben, in der es eigentlich nichts mehr zu holen gibt, da das Silber bereits vor langer Zeit abgebaut wurde.

Was hat Thurgood mit der alten Mine vor? Natürlich betreten Justus, Bob und Peter samt Allie verbotener Weise die Mine und machen einen grausigen Fund...

Ein tolles und absolut kurzweiliges Hörspiel, das ich jederzeit weiter empfehlen kann.

Die volle Punktzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gelungene Krimi-Produktion für Teens, 29. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Die drei Fragezeichen - Folge 26: und die Silbermine (Audio CD)
Die Drei Fragezeichen werden eingeladen, auf der Plantage von Allies' Onkel Bäume zu schneiden. Allie Jamison vermutet nebenbei, daß der Nachbar, Wesley Thurgood, etwas im Schilde führt, denn er hat eine seit langen stillgelegte Mine gekauft und ist auch sonst "seltsam". Da Allie eine eigenwillige Möchtegern-Detektivin mit lebhafter Phantasie ist, ziehen die Drei Fragezeichen sie gerne auf. Als eines Nachts auf dem Nachbargrundstück geschossen wird und kurz darauf in der Mine ein Toter gefunden wird, ist aber "Schluß mit lustig" und die Drei Detektive bewegen sich auf gefährlichem Grund... - Ein sehr realistisches Hörspiel. Ich hatte den Eindruck, wichtige Infos erst im Nachhinein zu bekommen; aber erstens ist das Ansichtssache und zweitens macht der "rote Faden", der bis zum Schluß spannend und interessant ist, dieses Manko wieder wett. Ich habe schon viele ???-Krimis gehört, aber dieser gehört meines Erachtens zu den gelungensten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Aus Silber wird Gold, 8. Mai 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die drei Fragezeichen - Folge 26: und die Silbermine (Audio CD)
Allie Jamison kann die drei ??? schon manchmal aufregen, starrköpfig und voreingenommen, wie sie ist! Oder sollte sie etwa recht haben mit ihrer Vermutung, bei Wesley Thurgood, dem neuen Nachbarn ihres Onkels, stimme etwas nicht? Eigentlich wollten die drei ??? während der Sommerferien nur Allies Onkel beim Bäumeschneiden helfen. Aber je mehr merkwürdige Dinge geschehen, desto spannender - und gefährlicher wird es auch für unsere Freunde. Ist es nicht seltsam, dass der steinreiche Thurgood ausgerechnet die alte, verlassene Silbermine gekauft hat, die berüchtigte "Todesfalle"? Und warum wird er gleich so zornig, als Allie versucht, das Bergwerk zu erforschen? Ahnt er vielleicht etwas von dem schaurigen Fund, den die drei ??? und Allie dort machen werden? Aber hier ist Vorsicht am Platze! Denn Thurgood ist nicht der Einzige, der den drei ??? mysteriös vorkommt... Schliesslich gibt es in den nahen Bergen noch manch alte Stadt, die heute völlig menschenleer ist. Und gar nicht weit davon beginnt schon die Wüste. Könnte da nicht jemand, der eine nicht ganz reine Weste hat, auf dumme Gedanken kommen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine super Folge!, 7. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Die drei Fragezeichen - Folge 26: und die Silbermine (Audio CD)
Die drei ??? werden von Allie Jameson (bekannt aus der Vorgänger-Folge "Die singende Schlange") eingeladen, zu ihrem Onkel zu kommen. Dieser wohnt in einem kleinen Örtchen mit einer geschlossenen Silbermine. Allie vertraut dem Mann nicht, der die Mine erst kürzlich erworben hat und sie wieder in Betrieb nehmen will- schließlich gibt es dort nichts mehr zu holen. Die Jungs ermitteln mit der neugierigen Allie und geraten in Gefahr.
Eine spannende Geschichte, die mich voll und ganz überzeugt hat. Sehr gut gelungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Folge, 28. Juni 2009
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: Die drei Fragezeichen - Folge 26: und die Silbermine (Audio CD)
Ich bin ein großer ???-Fan und habe mir gestern diese Folge von meinem Taschengeld gekauft. Ich finde sie supertoll und sie gehört ab sofort zu meinen Lieblingsfolgen von den ???.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Rätsel um die Mine, 29. März 2012
Von 
Krimi-Vielfraß "N.F." (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Die drei Fragezeichen - Folge 26: und die Silbermine (Audio CD)
Das Mädchen Allie Jamissonlädt die ??? auf die Weihnachtsbaumfarm ihres Onkels ein, da sie meint, daß sein Nachbar Wesley Thurgood in der ihm gehörenden Silbermine, die bereits vor vierzig Jahren aufgegeben wurde, kriminelle Machenschaften tätigt. Die ??? reisen nach New Mexiko und stoßen bei einem heimlichen Erkundungsgang in die Mine prompt auf den mumifizierten Leichnahm eines kalifonischen Bankräubers. Was hat der Leichenfund und das seltsame Verhalten von Thurgood zu bedeuten?
Wirklich gute Geschichte, die mit vielen geschickt in Szene gesetzten spannenden Zwischenfällen gespickt ist. Zum Ende hin geht es dann natürlich auch noch turbulent zur Sache und es wird mit einigen kleineren Überraschungen aufgewartet, die allerdings bereits teilweise im vorhergehenden Geschichtsverlauf zu erahnen waren. So entsteht in seiner Gesamtheit eine sehr nett anzuhörende Krimistory, selbstredend wieder einmal perfekt durch "Europa" als Hörspiel produziert.
Fazit: Eine gute ???-Serienfolge, die im oberen 4 Sternebereich anzusiedeln ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gelungene Krimi-Produktion, 22. August 2001
Von Ein Kunde
Die Drei Fragezeichen werden eingeladen, auf der Plantage von Allies' Onkel Bäume zu schneiden. Allie Jamison vermutet nebenbei, daß der Nachbar, Wesley Thurgood, etwas im Schilde führt, denn er hat eine seit langen stillgelegte Mine gekauft und ist auch sonst "seltsam". Da Allie eine eigenwillige Möchtegern-Detektivin mit lebhafter Phantasie ist, ziehen die Drei Fragezeichen sie gerne auf. Als eines Nachts auf dem Nachbargrundstück geschossen wird und kurz darauf in der Mine ein Toter gefunden wird, ist aber "Schluß mit lustig" und die Drei Detektive bewegen sich auf gefährlichem Grund... - Ein sehr realistisches Hörspiel. Ich hatte den Eindruck, wichtige Infos erst im Nachhinein zu bekommen; aber erstens ist das Ansichtssache und zweitens macht der "rote Faden", der bis zum Schluß spannend und interessant ist, dieses Manko wieder wett. Ich habe schon viele ???-Krimis gehört, aber dieser gehört meines Erachtens zu den gelungensten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Handlung an den Haaren herbei gezogen, 29. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei Fragezeichen - Folge 26: und die Silbermine (Audio CD)
Als ich hörte, dass Ally Jameson, die Auftraggeberin der drei Detektive vom Fall "singende Schlange", hier wieder vorkommt, musste ich mir diese Episode sofort besorgen. Leider vermag auch sie nicht, diese an den Haaren herbei gezogene Handlung aufzuwerten.

Die drei ??? ermitteln gegen einen vermeintlichen Millionär, der eine stillgelegte Mine erworben hat und neuerdings in dieser wieder Sprengungen durchführt. Kann man den gerüchten trauen, dass er dort Gold gefunden hat? Als die Leiche eines Bankräubers in der Miene gefunden wird, ist schnell klar: hier stimmt etwas nicht!

Leider ist an diesem Fall einiges sonderbar: Warum entscheidet sich das Trio, wo es doch immer nebenbei auf dem Schrottplatz jobbt, um sich etwas zu verdienen, plötzlich so schnell in einen anderen Bundesstaat zu fahren, um dort Weihnachtsbäume zu schneiden?!?!?! Sehr seltsam, zumal ihnen Mr. Osborne noch nicht einmal Bezahlung verspricht. Es dürfte kaum ein Trend in den USA sein, ehrenamtlich Weihnachtsbäume zu schneiden. (ACHTUNG SPOILER:) Den Gipfel des Unsinns bildet der Schluss. Nachdem selbst Justus nicht herausfindet, wo das gestohlene Geld steckt, setzt sich Ally z u f ä l l i g in einen alten Wagen, der einfach so in der Gegend herum steht und siehe da: z u f ä l l i g e r w e i s e ist das Geld unter jenem Sitz versteckt, auf den sie sich gesetzt hat. Diese Folge ist wirklich extrem übertrieben!

Die SprecherInnen sind gewohnt professionell! Katrin Fröhlich spricht überzeugend die freche Ally, während F.J. Steffens mit seiner prägnaten Stimme Harrison Osborne zum Leben erweckt. Obwohl Hr. Steffens sehr gute Arbeit leistet, wäre es besser gewesen, hier einen anderen Sprecher einzusetzen. Wer den Fall "singende Schlange" kennt, der weiß, dass der gleiche Sprecher in dieser Folge Prof. Barrister seine Stimme leiht. Dass er jetzt hier plötzlich als ihr Onkel auftritt, finde ich eher unpassend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zufälle, Zufälle ..., 23. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Die drei Fragezeichen - Folge 26: und die Silbermine (Audio CD)
Also Zufälle gab es ja nun schon en masse. Aber das Ende dieser Folge setzt wirklich allen den Deckel auf! Allie kommt zufällig an einer alten Schrottkarre vorbei und setzt sich spontan auf den Sitz. Zufällig wackelt dieser und Justus erklärt sich ebenso spontan dazu bereit, ihn sogleich zu reparieren. Was endecken sie da? Oh, das Geld aus dem Überfall! Was für ein Zufall! Ansonsten ist die Folge ganz gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zufälle, Zufälle..., 1. September 2003
Also Zufälle gab es ja nun schon en masse. Aber das Ende dieser Folge setzt wirklich allen den Deckel auf! Allie kommt zufällig an einer alten Schrottkarre vorbei und setzt sich spontan auf den Sitz. Zufällig wackelt dieser und Justus erklärt sich ebenso spontan dazu bereit, ihn sogleich zu reparieren. Was endecken sie da? Oh, das Geld aus dem Überfall! Was für ein Zufall! Ansonsten ist die Folge ganz gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen