Kundenrezensionen

37
4,5 von 5 Sternen
Golden State
Format: Audio CDÄndern
Preis:13,00 €+3,00 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Dezember 2003
Ich denke nicht, dass dieses album irgendwelche erwartungen erfüllt, niemals tut dies ein album. Ich erwarte nichts von einem album.
vielmehr wird mein horizont durch einige songs auf dieser platte erweitert, und ich versuche diese platte zu verstehen, nicht die platte mich. Das bedeutet: nach einigen mal anhören vermag sie zu begeistern. Und das ist mir auf alle fälle lieber, als eine platte, die ich nach ein paar mal hören hinter einen kasten schießen und dort liegen lasse..
anspieltipps: eigentlich jeder song; besonders interresant fand ich aber:
Solutions, Headful of ghosts, the people that we love (besonders in verbindung mit dem video sehr eindrucksvoll..), Superman, Out of this world, Inflatable, Float (die liveonXFM version ist aber besser); ich wünsche jedem käufer schöne stunden mit dieser außergewöhnlichen CD..
-xxxarni
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. November 2001
Wer will denn das Rad neu erfinden? Bush gehören nicht zu den Bands, die nach permanenter Veränderung streben und sich Innovation auf ihre Fahnen geschrieben haben. Sie verlassen sich auf ihr exzellentes Songwriting, ihren polarisierenden Frontmann Gavin Rosdale mit seiner markanten Stimme und ihren unvergleichlich fetten und rohen Gitarrensound. Herausgekommen sind dabei zwölf schweißtreibende und atemberaubende Zeugnisse großartiger Rockmusik ohne Schnörkel. Wow!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Dezember 2001
Bush ist für mich erst seit kurzem ein Begriff. "Golden State" ist aber für alle noch-nicht-Fans ein wirklich guter Einstieg. Harte Songs ergänzen fast mystische Klänge ("Out of this world") und so findet mit Sicherheit jedes Gemüt seinen persönlichen Lieblingssong! Manchmal spürt man die Ähnlichkeit mit Nirvana.. das meine ich aber als Kompliment, denn Bush verwirklichen auf "Golden State" trotzdem ihren ganz eigenen unverwechselbaren Charakter. Die Melodien prägen sich ein und reißen mit! Kaufen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Oktober 2001
Ich habe lange auf dieses Album gewartet. Und ich wurde nicht enttäuscht! Songs wie "Superman", "Head Full Of Ghosts" und "Hurricane" stehen für die typischen krachenden Gitarren und die eindringliche Stimme der Bush-Rocker. Auch gibt es wieder die obligatorischen 2 Balladen wie auf jeder Bush-CD. Doch diese kommen nicht an die älteren Stücke wie "Letting The Cables Sleep", "Bonedriven" oder ganz zu schweigen von "Glycerine" heran. Doch das stört nicht gross. Die Songs haben allesamt hohe Klasse und übertreffen viele andere Songs von Bush. Meiner Meinund nach kommt diese Platte aber nicht an das 96er-Album "Razorblade Suitcase" heran, dass ich einfach wegen seiner Dichte und Qualität vergöttere! Und an "Golden State" stört mich einzig dass die Songlist meiner Meinung nach anders aufgelistet hätte werden sollen.
Aber der positive Eindruck überragt alles und diese Platte wird nicht so schnell wieder meine Stereoanlage verlassen! Kaufen!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Oktober 2001
für alle die bush lieben ist diese platte mal wieder ein muss. kraftvoller rock wurde selten so schön einfach gestaltet ohne dabei banal zu sein. auch auf "golden state" beweisen bush wieder ihr gefühl für ruhigen und aber auch treibenden rock.
echt gut!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. November 2001
Lange erwartet und in jeder Hinsicht überzeugend. Wiedereinmal ist es Bush gelungen einen Meilenstein in der Rockmusik zu setzen. Dieses Album ist ein kompromissloses Kunstwerk. Einfach und doch mit musikalischer Raffinesse (schon der erste Song beweist es). Rockige Powersongs und 2 gefühlvolle Balladen. Gavin Rossdale's markante Stimme geht wie immer durch Leib und Seele und auch der Rest der Band versteht ihr musikalisches Handwerk überaus gut, ob fette Bassläufe oder brachiale Gitarrenriffs. Bush sind schon jetzt einer der ganz großen Bands und man wird noch viel von Ihnen zu erwarten haben. Und wer von Bush noch nicht 100-prozentig überzeugt sein sollte, dem empfehle ich ein Livekonzert, denn Bush rocken richtig fett. Also kauft Euch die Platte, geht zu einem Konzert und Bush wird Euer Leben nie wieder verlassen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Oktober 2001
Dieses Album vereint die Qualitäten der drei Vorgänger in sich und wird damit zu dem wohl bisher beeindruckendstem Zeugnis der Einzigartigkeit dieser Band. Ein Album ganz ohne langweiliges Füllmaterial oder erzwungenen Höhepunkten, sondern einfach 12 grandiose Songs mit einer Menge Atmosphäre und starken Melodien.
Ausserdem ein Muss für alle, die etwas Abwechslung vom Rock-Einheitsbrei aus den Staaten suchen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Also ich kann nur sagen, mir gefällt dieses Album extrem gut... vielleicht bis auf 1 Song, der mich nicht so ganz faszinieren konnte, aber trotzdem immer noch gut ist!!

1 A sind z.B.: Headful of ghosts, Superman, Solutions, Out of this world ...

Ach ja,...mein persönliches Lieblingslied auf der Platte ist aber Inflatable......soo schön!! Vorsicht Gänsehaut!!

Ich persönlich zähle dieses Album jedenfalls zu den besten Alben ever!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Januar 2010
dass dieses album floppte, kann nichts mit seiner qualität zu tun haben. eher damit, dass der teenie-hype um die gruppe und ihren süßen frontman gavin rosdale (sie wurden ja lange als teddybären-variante von nirvana verkauft) endgültig vorbei war.

klanglich geht dieses album einen mittelweg zwischen dem rüden grunge der ersten jahre und den elektronischen erweiterungen von "the science of things". es ist nicht so auffällig kreativ schillernd wie der vorgänger, es bezieht seine wirkung eher aus der kraft der kompositionen.

und die sind, zumindest auf der ersten hälfte des albums, unglaublich gut. die ersten vier songs bilden eine der stärksten strecken überhaupt im alternativen rock. die melodien haben stil, würde und fräsen sich sofort ins hirn, ohne anbiedernd zu wirken. danach verliert das album ein bisschen an magie, aber das ist bei bush immer so - sie haben nie kraft für ein ganzes album.

fazit: nicht so frisch wie das erste album, nicht so wütend wie das zweite, nicht so elegant wie das dritte - aber vielleicht das schönste album von ihnen.

das teil floppte in den läden, die dazugehörige tournee war künstlerisch exquisit, aber nicht rasend einträglich, dann war schluss. angeblich gibts jetzt aber, stand anfang 2010, bald ein comeback.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Dezember 2002
Die CD "Golden State" von Bush ist ohne Zweifel eine der besten CDs in letzter Zeit. Jedes der Alben von Bush hat seinen eigenen Stil und so auch dieses. Seit "The Science of Things" ist Bush wieder rockiger geworden, jedoch ohne auf das Melodiöse zu verzichten. Leider ist die "Liedführung" nicht ganz so optimal wie auf der "Science of Things", dies wird durch den Ohrwurm-Charakter jedoch wieder ausgeglichen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Science of Things
The Science of Things von Bush (Audio CD - 1999)