Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wumpscut mit Neuem aber bewährt Altbekantem !!
Schon die Maxi Deliverance war eine Überraschung - und zwar eine der positiven Art! Das Album steht dem in keinster Weise nach. Der Opener des Albums erinnert an Embryodead-Zeiten, während die weiteren Songs wie der Titelsong oder wie bereits erwähnt Deliverance eher neue Wege einschlagen und vollkommen überzeugen! Manchmal ist der Meister Rudy R. auch...
Am 1. Oktober 2001 veröffentlicht

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gutes Album, aber...
Das Album an sich gefällt mir gut. Auch die Hülle sowie das Booklet sind in einem Top Zustand. Leider musste ich feststellen, das die CD ziemlich zerkratzt ist. Auch wenn es ein Gebrauchtartikel ist, so kann man erwarten das man für sein Geld zumindest eine Ware erhält die brauchbar ist. Dies ist hier leider nicht der Fall, auch wenn die CD einwandfrei...
Veröffentlicht am 4. Februar 2012 von Winter69


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wumpscut mit Neuem aber bewährt Altbekantem !!, 1. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wreath of Barbs (Audio CD)
Schon die Maxi Deliverance war eine Überraschung - und zwar eine der positiven Art! Das Album steht dem in keinster Weise nach. Der Opener des Albums erinnert an Embryodead-Zeiten, während die weiteren Songs wie der Titelsong oder wie bereits erwähnt Deliverance eher neue Wege einschlagen und vollkommen überzeugen! Manchmal ist der Meister Rudy R. auch mal unverzerrt zu hören. Auch wenn nicht unbedingt jeder Song eingängig ist - so ist das gesamte Album trotzdem ein absoluter Hit ! EIN PFLICHTKAUF !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Album!, 23. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Wreath of Barbs (Audio CD)
Mit dem 2001er Album "Wreath of Barbs", hat :Wumpscut: (Rudy Ratzinger) nach "Embryodead" sein (meiner Meinung nach) zweitbestes Werk seiner Schaffensphase abgeliefert:
Die Songs sind durchgehend atmosphärisch düster und sehr kühl gehalten. Endzeitstimmung pur, die uns in einen Rausch aus Krieg, Tod, Zerstörung, Angst, Folter und Leiden führt ("... we will all die in a line of corpses.")...
Der Sound selber ist nicht mehr so "aggressiv" wie noch zu seinen Anfangszeiten, sondern eher eingänglicher und Ohrwurmhaltiger gehalten (sprich, das Album geht mehr in den EBM las Industrial Bereich)... eine Weiterentwicklung, die bei diesem Werk aber verdammt gut passt (und auch flüssiger und ausgeglichener rüberkommt, als z.B. noch bei dem Vorgängeralbum "Böses junges Fleisch")!
Leute, wenn ihr :Wumpscut: (bzw. auf "düster-Elektro") mögt, dann greift zu!
Anspieltipps:
"Opening the gates of hell", "Wreath of barbs", "Dr. Thodt", "Christfuck", "Line of corpses" und "Hate is mine".
Ach so... auf der "limited first Edition" des Albums (welches auch einen speziellen Cover-Gold-Kunstdruck besitzt), ist als 11. Song noch zusätzlich der verdammt genial gewordene RMX des Kirlian Camera - Klassikers "Eclipse" zu hören (welcher vorher nur auf dem KC Album "Kälte Container" zu hören war bzw. erhältlich war).
Super Album.. ich freue mich schon sehnsüchtig auf "Bone Peeler". :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein weiteres Black Metal-Highlight...*g*, 3. Oktober 2001
Rezension bezieht sich auf: Wreath of Barbs (Audio CD)
Eins vorweg: ich kann keine der vielerorts bemekerten Paralellen zu "Bunkertor 7" feststellen! Denn die Brachialität seines '95er Albums erreicht Rudy R. nur mit den Stücken 1&2. Danach geht es gemäßigt, nahezu verträumt weiter und zeigt eine Seite Wumpscuts, die trotz ihrer Gegensaätzlichkeit sehr zu gefallen weiß...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gutes Album, aber..., 4. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Wreath of Barbs (Audio CD)
Das Album an sich gefällt mir gut. Auch die Hülle sowie das Booklet sind in einem Top Zustand. Leider musste ich feststellen, das die CD ziemlich zerkratzt ist. Auch wenn es ein Gebrauchtartikel ist, so kann man erwarten das man für sein Geld zumindest eine Ware erhält die brauchbar ist. Dies ist hier leider nicht der Fall, auch wenn die CD einwandfrei von meinem Player abgespielt wird. Daher nur zwei Sterne für diesen Artikel. Dennoch habe ich die Erfahrung gemacht das die meisten Gebrauchtartikel in einem überwiegend gutem Zustand ist.Wreath of Barbs
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wumpscut sind die besten!...Äh...NEIN!, 23. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Wreath of Barbs (Audio CD)
Yeah, hier sind die die "fetten" Wumpscut, mixen einen hippen Hammerbass unter geniale Melodien mit geilen Vocals! Top!
Hm...Wahrscheinlich doch eher nicht. Rudy Ratzinger kredenzt aufs neue seinen mit billigen Computerprogrammen zusammengestückelten Soundbrei. Wer jetzt "Halt, du tust ihm unrecht!" schreit, mag recht haben, denn vielleicht waren die Programme doch nicht billig, sondern nur die Ideen des Songwriters.
Wumpscut sind in der schwarzen Szene sehr beliebt - unverständlich für jeden der Musik mit einem gewissen Anspruch verbindet. Mal ehrlich, wer in seine Texte ernsthaft Zeilen einbaut wie "Rote Lippen soll man küssen" (Klingt wie aus einem Flippers Stück) oder "Ich will dich lecken...", sollte überlegen seine abgebrochene Schulausbildung nachzuholen. Auch was daran "düster" oder "atmosphärisch" sein soll, ist nicht nachzuvollziehen.
Die Musik bewegt sich auf ähnlichem Niveau, auch bei "Wreath of barbs" auf dem der lustigste Track "Dr. Thodt" ist, der einfach nur albern daherkommt.Bei aller Comedy ist es jedoch ein Wunder, wie Rudy Ratzinger es dennoch hinbekommt,das man sich nach dem ersten Lachen doch sehr schnell nur noch langweilt.
Die einzige Legitimation sich Wumpscut freiwillig anzuhören, ohne sich über sie lustig zu machen, besteht eventuell noch darin, zu den simplen Songs zu tanzen. Aber dafür braucht nienmand seine arme, heimische Stereoanlage mit diesem Unsinn zu foltern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen