Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geschichte und Literatur im Verbund, in schönen Bildern!
Ich habe die Dreharbeiten zu diesem Film teilweise an den Originalschauplätzen miterleben dürfen und bin von dem kompletten Werk angetan. Besonders die Schauspieler Noethen und Makatsch überzeugen in ihren Rollen. Die vertonten Gedichte des Schriftstellers Tucholski, gesungen von Jasmin Tabatabai, sind gekonnt interpretiert. Literaturverfilmungen haben es...
Veröffentlicht am 26. Oktober 2001 von Wimmer.Karin@t-online.de

versus
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Psychogramm statt Sommergeschichte
Der Charme von Tucholskys "kleiner Sommergeschichte", wie sein Verleger es sich gewünscht hatte, wurde mit diesem Film leider zugunsten eines Psychogramms über Kurt Tucholsky aufgegeben.
Tucholsky war einer der großen "Tagesschreiber" in der Tradition eines Heinrich Heine, der düster in Deutschlands düstere Zukunft schaute. Mit GRIPSHOLM...
Veröffentlicht am 5. Januar 2008 von Bohus-Frank


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Psychogramm statt Sommergeschichte, 5. Januar 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gripsholm (DVD)
Der Charme von Tucholskys "kleiner Sommergeschichte", wie sein Verleger es sich gewünscht hatte, wurde mit diesem Film leider zugunsten eines Psychogramms über Kurt Tucholsky aufgegeben.
Tucholsky war einer der großen "Tagesschreiber" in der Tradition eines Heinrich Heine, der düster in Deutschlands düstere Zukunft schaute. Mit GRIPSHOLM hatte er eine der schönsten Liebesgeschichten der Welt geschrieben - schade, daß der Film gerade die Leichtigkeit dieser Erzählung zunichte machte. Vielleicht hätten die Manusskriptschreiber stattdessen lieber ein eigenes Plot entwerfen sollen ??
Auch der schwedische Charme wurde herausgestrichen; weite Teile des Films wurden sichtlich in Österreich eingespielt, da half es auch nicht, daß die Kamera tief gehalten wurde...
Deshalb nur 2 Sterne (trotz der tollen Songs).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geschichte und Literatur im Verbund, in schönen Bildern!, 26. Oktober 2001
Rezension bezieht sich auf: Gripsholm [VHS] (Videokassette)
Ich habe die Dreharbeiten zu diesem Film teilweise an den Originalschauplätzen miterleben dürfen und bin von dem kompletten Werk angetan. Besonders die Schauspieler Noethen und Makatsch überzeugen in ihren Rollen. Die vertonten Gedichte des Schriftstellers Tucholski, gesungen von Jasmin Tabatabai, sind gekonnt interpretiert. Literaturverfilmungen haben es in der heutigen Zeit (im Moment erleben wir auch durch den 11. September hoffentlich eine Wandlung von "Action Total" in wieder mehr anspruchsvollere und intellektuellere Verfilmungen) vielleicht nicht ganz so "einfache Kost" für das Massenpublikum, aber auf jeden Fall ist dieses Exemplar sehr sehens- und durch seine Musik auch hörenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gripsholm mußte politisch werden, 22. November 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Gripsholm (DVD)
Daß Kurt Tucholsky diese Geschichte eben nicht nur auf Drängen seines Verlegers so unbeschwert verfasste, scheint den Machern des Films entgangen zu sein. Der heiteren Sommergeschichte werden politische Gewichte angehängt, die sie letztendlich - verglichen mit dem Buch - untergehen lassen. Wer Tucholskys Lebenskonflikte und die Bitternisse der politischen Entwicklungen im Deutschland jener Tage auch in dieser Geschichte nicht missen möchte, sollte sich diesen Film ansehen. Die anderen werden sich wahrscheinlich um die heitere Sommergeschichte betrogen fühlen und sollten das Original lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ALLES SUPER - FÜNF STERNE - T O P - ***** Immer wieder - Toll, einfach SUPER - JA *****, 22. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gripsholm (DVD)
ALLES SUPER - FÜNF STERNE - T O P - *****
Immer wieder - Toll, einfach SUPER - JA *****
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die beste Verfilmung der bekannten Novelle, 22. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gripsholm (DVD)
Diese Filmfassung des Buches von Kurt Tucholsky gibt hautnah die Atmosphäre die Drohung der späterenNazi-Zeit im Berlin von 1932 wieder. Schon die detailliert wiedergegeb enen Männer und Damen-Moden der damaligen Zeit sind sehenswert. Ein Film, der dem wahren Schicksal von Tucholsky am nächsten kommt.l
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Nicht jedermanns Sache!, 23. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Gripsholm (DVD)
Aus der Vorlage von Kurt Tucholskys Buch "Schloß Gripsholm Eine Sommergeschichte" stammend wurde hierzu ein Film gedreht der die fiktiven Elemente der Erzählung mit historischen Fakten über Kurt Tucholskys Leben vermengt. Ausserdem spielt der Film ein paar Jahre später als das Buch, dadurch ist das Nazithema auch stärker darin angesprochen worden.

Inhalt:
Für einen Schriftsteller hat sich Kurt (Ulrich Noethen) ziemlich stark aus dem Fenster gelehnt. Sein Artikel "Soldaten sind Mörder" ist bei der Reichswehr nicht sonderlich wohlwollend angekommen und klagen ihn deshalb an. Um ihn ein wenig aus der "Schusslinie" zu bringen schlägt der Verleger seinem Lieblingsschriftsteller vor doch in seinem bevorstehendem Urlaub sich auf eine etwas weniger Obrigkeitskritische Liebesgeschichte zu konzentrieren und das schön sanft in schönen worten ummantelt niederzuschreiben. Kurt nimmt diesen Vorschlag an und nimmt auf der Schwedenreise seine Freundin Lydia (Heike Makatsch) mit. Die nächsten Wochen sollen für seine "Prinzessin" (Lydia) und ihn sehr schön werden handelt es sich doch um die Zeit kurz vor beginn der großen Katastrophe. Sie verbringen ihre Ferien in dem idyllischen Schloß Gripsholm. Kurt sollte eigentlich an dem Skript schreiben, doch so richtig Lust dazu hat er nicht, da ihn die politische Entwicklung in Deutschland sehr besorgt. Ausserdem kommt noch sein Freund Karlchen in einem Flugzeug vorbei und gibt ihm bescheid das ihm in Deutschland der Prozess gemacht werden soll. Daher bleibt er lieber im Exil in Schweden um der möglichen Verurteilung zu entgehen.

Fazit
Den Film zu bewerten ist nicht leicht. Was auf jeden Fall selten funktioniert ist eine Modernisierung eines literarischen Vorlagewerkes von einem vielgeachteten Schriftstelle. So auch in diesem Fall, kann ich mir nicht vorstellen das diesen Film jemand gutheißen kann der auch das Buch gelesen, vor allem da hier Buchfiktion und historische Fakten des Lebens von Kurt Tucholsky mit eingebaut wurden. Schauspielertechnisch hätte man sicher auch den ein oder anderen finden können der Besser zu der Rolle gepasst hätte. Aber ich denke es gibt doch einige Highlights die man sich hier rauspicken kann, wenn man möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Sommerpause statt Unterhaltung, 31. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gripsholm (DVD)
Ich bestellte diese DVD, weil ich Gripsholm kenne und schön finde. Leider entpuppte sich die Verfilmung des gleichnamigen Buch's als ziemlich langatmig, inhaltslos und quasi ohne Nachklang. Ein paar Aufnahmen sind schön und interessant, ansonsten kann ich ihn wirklich nicht weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nix Halbes und nix Ganzes, 4. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Gripsholm (DVD)
Der Film orientiert sich laut Vorspann an der berühmten Tucholsky-Novelle, suggeriert aber durch massive Verwendung verbürgter Details aus Tucholskys Leben die Handlung sei rein autobiografisch.
Ich finde diese Vermischung fragwürdig.

Den Text, v.a. die Wortwahl empfand ich häufig als zu modern, stellenweise das Sprechen selbst.
Der Darsteller des "Karlchen" hört sich an, als wäre er synchronisiert worden, wodurch seiner Figur etwas Künstliches anhaftet.
Den "Flug"szenen merkt man zeitweise die untergeschobene Kulisse an.

Abgesehen von diesen Störfaktoren wartet "Gripsholm" mit solider Darstellerkunst, einer ansprechenden Optik und einigen besonders gelungenen Szenen auf.
Stark in ihrer Wirkung fand ich die Szene, als ein Flugblatt mit dem Konterfei Hitlers gegen die Windschutzscheibe des Taxis fliegt...

Das Bonusmaterial verdient seinen Namen kaum;
kein Making Of oder Produktionsnotizen geschweige denn weggefallene Szenen oder gar ein Audiokommentar.
Es besteht aus banalen Gesprächsfetzen ("Interviews"), was angesichts der Thematik des Films unwürdig ist, liegt aber wohl auch an der Auswahl der Bruchstücke, Gesprächsfetzen eben.

Ferner besteht das Bonusmaterial aus magerem Filmmaterial vom Dreh, das sich großspurig "Behind the scenes" nennt und einigen Trailern.

Fazit : Der Film ist unterm Strich sehenswert, die DVD deshalb erwerben würde ich nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Total geschnittene Version, 24. Januar 2009
Von 
K. Herthneck (Stuttgart) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Gripsholm (DVD)
Achtung Filmfreunde: leider werden hier nur 97 Minuten der ursprünglich 102 Originalminuten Filmmaterial angeboten. Dies ist der BRD-Zensur zu verdanken, die, statt den angeblich erwünschten mündigen Bürger entscheiden zu lassen, lieber selbst für den Zuschauer entscheidet.
Wer den Film wirklich will, der sollte auf die sogenannte "Hong-Kong-Version" zurückgreifen: hier hat der Film seine maximale Länge von 102 Minuten. Alles was darunter liegt ist geschnitten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester deutscher Film der letzten Jahre, 6. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Gripsholm (DVD)
Endlich mal ein deutscher Film, der anders als billige, platte Unterhaltung der letzten Jahre wie Lammbock oder Schuh des Manitu, Inhalt und Ausdruck zeigt. Wunderbarer Ausdruck über das Ende einer Epoche.Über eine schöne Zeit und den dunklen Schatten der nahenden dunklen Jahre. Bilder, Musik und schauspielerische Leistung sind hervorragend. Unbedingt anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gripsholm [VHS]
Gripsholm [VHS] von Xavier Koller (Videokassette - 2001)
EUR 6,84
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen