Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen7
4,1 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Juni 2013
Wenn Du völlig platt bist vor lauter Americana Brocken in Deinen für Musikverarbeitung zuständigen Hirnwindungen und endlich die Verstopfung aus Deinen Ohren kriegen willst, dann legst Du einfach die erste der Pretties auf, dann ist Qualität, ob gut ob schlecht, und warum gut oder warum schlecht, völlig wurscht, denn eins garantieren sie mit ihrem frühsechziger Brit-Rock'n'Roll und R'n'B der rauhesten und dabei entschiedensten, ja, radikalsten Sorte in jedem Fall - lau sind sie nie!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2009
Ein durchweg gutes Rockalbum. Es wird bei jedem Hören besser. Es ist ein Genuss es einfach laufen zu lassen und mitzugehen...
Eine gute Mischung aus härteren Rocksongs,lässigen Bluesstücken bis hin zu wildem Rock N' Roll.
Eine völlig unterschätzte Band, die bis heute nur kleine Clubs füllt und wohl immer ein Insidertipp bleiben wird.
Sehr schade,bei solch guter Rockmusik, bei der man die Energie und Spielfreude der Musiker förmlich hören kann.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2006
Wer zwar die beatles mag , aber sie nicht kaufen wollte , der kaufte die stones !und die , die zu den insidern zählten , die hatten die PRETTY THINGS im regal. eine rauhe musik , die nicht vom mersey beat geprägt war . die band hatte ihre vorbilder im blues und im rock'n roll .harte git. musik mit mundharmonica und ein sänger , bei dem sich am strophen - ende oft die stimme überschlug !! KLASSE !diese platte war die erste prod. der band , und die beste. die zweite ,(get the picture)war auch noch sehr gut .danach wurde es leider etwas zu komerziell, und die band wurde ihrem urigen stil untreu !! ansatzweise wird heute so ne musik von jungen leuten wieder gemacht.....ja,ja,es kommt alles wieder !ABER DAS ORIGINAL IST BESSER !!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. November 2015
Die Pretty Things erreichten nie den Bekanntheitsstatus wie z.B. Them, The Animals oder die frühen Stones.
Und irgendwie finde ich das gar nicht so schlimm, denn manche Geheimtips haben doch die wesentlich längere Haltbarkeit und mausern sich über die Jahre als die wahren Klassiker.

So ist es, meiner Meinung nach auch hier.
Vielleicht lag es damals daran, dass die Pretties noch kompromissloser, rauher und irgendwie gefährlicher klangen, als ihre Mitstreiter.
Ich habe auch mal gehört, dass Sänger Phil May "die längsten Haare der Welt" gehabt haben soll, zu der Zeit.
Das passt.
Doch trotz ihrer Attitüde waren die Jungs keine Prolls und hatten auch sehr viel Style und warfen sich wirklich leidenschaftlich in ihre Musik.
Sie streifen dabei den Rhythm and Blues, den Beat, haben aber auch schon Züge vom Garagenrock.
Auch wenn das auf diesem Debut noch sehr rustikal klingt - ihre Power ist mitreißend und das Feeling ist vom Feinsten.
Irgendwie klingen sie mit ihrer enthemmten Performance auch sehr schwarz, irgendwie auch leicht wahnsinnig.
Eine fantastische Mischung!

...und die alten Singles/ B-seiten als Bonustracks sind natürlich der Oberhammer. Und der Sound ist wirklich nicht mehr zu toppen - Eroc ist echt ein Remastering-Gott!

Wer die etwas rauheren 60s bevorzugt - hier ist ein Klassiker!
LG und viel Spass
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2006
die sechziger Jahre waren nicht nur bestimmt von den beatles und den stones, hier ist der Herzschlag einer Truppe, die im Verborgenen blühte, rauh-heiße Kehlen von ursprünglicher Sprengkraft ; Wut, hörbar gemacht, damals gab es noch einen Traum von sozialer Veränderung, der aus Gitarrenläufen und aus lauter pretty things entstand....lang vorbei
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2010
Ein Album das in jede Oldie-Sammlung gehört.
Der Beginn der Band und das Folgealbum "Get The Picture" geben einen Eindruck über die Entwicklung der Band.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Eltern hatten damals schon recht, es war, ist und bleibt Krach der schlichtesten Sorte und solch Zeug hat wahrscheinlich hunderttausende von jungen Menschen davon abgehalten, Musik wirklich kennen und schätzen zu lernen.
33 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

24,99 €
6,99 €