wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen9
3,8 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:9,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Januar 2012
Die Rahmenhandlung dieses Filmchens ist im Prinzip dieselbe wie in "When Harry met Sally" aus dem Jahr 1989, bloss wurde sie hier von Drehbuchautorin und Regisseurin Valerie Breiman lediglich dazu benutzt, um diese Abfolge mässig amüsanter Einzelszenen zu rechtfertigen. Auch sonst hat sie sich relativ unkodiert bei Rob Reiners grossem Klassiker bedient, freilich allerdings ohne auch nur annähernd dessen Tempo, Witz und Stringenz zu erreichen.

Es gibt eine relativ hübsche Kennenlern-Szene am Anfang, danach hampeln sämtliche Figuren ganz und gar planlos durch die Szenerie; zum Beispiel treffen sich Kate und Adam nach ihrer Trennung zufällig im Kino, und zwar wird ausgerechnet jener alte Dracula-Streifen gezeigt, worüber Adam in der Szene zuvor geschimpft hatte. Weshalb sollte er sich den dann nochmal im Kino ansehen? Und weshalb gehen sich die handelnden Personen beim Küssen immer gleich an die Wäsche? Sogar in Restaurants oder auf der Strasse reissen sie sich jeweils sofort die Klamotten vom Leib. Im richtigen Leben würde man wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verhaftet, im Film gehen die Statisten ungerührt an der Szenerie vorbei. Da bei dieser willkürlichen Aneinanderreihung merkwürdiger Szenen eine glaubhafte Figurentwicklung bzw. eine Charakterzeichnung natürlich nicht entsteht und aufgrund fehlender Logik auch jederzeit alles geschehen kann, interessiert der weitere Handlungsverlauf bald nicht mehr. Zum Glück fiel der Autorin nach einer guten Stunde auch nichts mehr ein, vielleicht ging auch das Geld aus, man weiss es nicht, jedenfalls wurde abgebrochen, und 70 Minuten meines Lebens waren ungenutzt verstrichen.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2004
Der Journalistin Kate droht die Kündigung. Sie hat einen pikanten Artikel über Oralsex geschrieben, der ein wenig zu freizügig war "Thema: Die Wirkasamkeit von Blow Jobs bei Depressionen". Nun hat sie von der Chefredakteurin ein Ultimatum bekommen, entweder sie schreibt einen neuen Artikel, oder sie fliegt. Auf der Suche nach einer Inspiration, lässt Kate ihr eigenes Liebeleben Revue passieren. Die Bilanz: dreizehn Liebhaber, vier Katzen, keine Kinder. Nicht wirklich überwältigend....
Doch dann lernt Kate Adam kennen...kann er die liebesfrustrierte Kate wieder bekehren...
Der Titel ist vielleicht etwas irreführend, wer hier einen unanständigen Film erwartet, ist fehl am Platz. Valerie Breiman gelingt hier mit "Love and Sex" eine eher äußerst erfrischend normale Beziehungskomödie.
Vor Allem tragen die beiden Hauptdarsteller Famke Janssen und Jon Favreau zu der außergewöhnlichen Ausstrahlung des Films bei. Die Wortgefechte, aber auch die Körpersprache, zwischen den beiden ist einfach funkensprühend genial.
Love and Sex ist kein tiefgründiger Film und man sollte dementsprechend auch nicht zu hohe Erwartungen stellen. Es ist eine leichtfüßige Komödie, die durch ihre spritzigen und pointierten Wortgefechte, aber auch durch die augenscheinliche Selbstironie, überzeugt. Gerade richtig für einen gemütlichen Videoabend, oder als wohltuende Abwechslung zur Sex and the City.
0Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2013
Gut gelaunte Schauspieler, langweiliger und altbekannter Plot. Der Film ist eine einzige Sabbellei. Es fällt schwer, Begeisterung zu entwickeln. Kann man sich einmal angucken und danach getrost vergessen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2003
Dieser Film zeigt einige relativ heftige Beziehungsangelegenheiten über die man ziemlich nachdenken kann. Das Leben ist nicht einfach und an richtigen Beziehungen muss man arbeiten. Einige Situationen kann man ganz gut nachvollziehen.
Was ich nur nie tun könnte das wäre so viele Leute kennenlernen und so viele Beziehungen zu führen. Ich kenne viele Leute, die das für normal halten. Ich bin der Meinung, weniger ist mehr.
Das größte Problem ist, wenn man jemanden kennenlernt und nicht erkennt, dass es die wirkliche Liebe ist. Man trennt sich, bemerkt den Fehler und dann kommt die Frage, was nun passiert. In diesem Film gibt der Mann nicht auf und will seine Freundin um jeden Preis zurückbekommen, weil er seinen Fehler eingesehen hat. Sie war für Ihn Nummer 3, er für Sie Nummer 14. Das verursacht natürlich gewisse Probleme und Konflikte.
Der Film ist wirklich gut. Er ist so erschreckend realistisch, man streitet gedanklich mit den Darstellern und kann alles sehr gut nachvollziehen. Diese DVD ist auch eine von denen, die man besitzen sollte. Sie gehört zur Sammlung dazu, von jedem der was auf sich hält. Meine Meinung.
0Kommentar6 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2005
"Für einen Artikel lässt Journalistin Kate (Famke Janssen) ihre Beziehungen Revue passieren. Besonders der witzige Künstler Adam (Jon Favreau) scheint ihr Traummann zu sein. Doch bald schon kriselt es, & Adam zieht seiner Wege. Erst als Kate sich in einen anderen verliebt, wendet sich das Blatt..."
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2003
Der Film 'Love and Sex' ist ein Film, der die richtige Menge Komödie in einem Liebesfilm hat. Kate hat schon viele Männer an ihrer Seite gehabt, aber es war nie der Richtige, bis sie auf einer Kunstausstelleug den Künstler Adem kennen lernt. Sein liebesleben war eher bescheiden als turbolent. Ihr leben scheint perfeckt. Bis sie sich wegen kleinigkeiten Streiten und sich trennen. War es ein Fehler, wer weiß... Kommen sie wieder zusammen??? Der Film ist eine Bericherung jeder DVD-Sammlung. Es ist ein Film aus dem wahern Leben. Der Film hat große Gefühle und Emotionen aber auch Witz. Die große Liebe und das anschließende entäucht werden alles spielt sich in dem Film wieder. Es ist nicht der perfeckte Liebesfilm abes man muß ihn einfech gesehen haben um zu wissen was Liebe ist!!!
0Kommentar2 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2006
Ich finde dieser Film hat alles was ein wirklich schöner Film haben sollte: Witz, Romantik, tolle Schauspieler, gute Handlung...

Der Film ist einfach süß und man kann darin versinken. Ein durch und durch sehr gut gelungener Film. Ich kann ihn nur loben.
0Kommentar1 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2010
Einfach auflegen und ansehen.Gut gespielt und dargestellt. Speziell geeignet für leute die langwierige filmthemen lieben und das rauf und runter in ihrer gefühlen gern erleben ,beim ansehen dieses filmes kommen sie hier auf ihre rechnung.
0Kommentar0 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2009
Die DVD ist schnell bei mir angekommen umd ist in einem guten Zustand.
Bin zufrieden.
0Kommentar0 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden