Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen10
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,59 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 3. September 2009
Vor kurzem läutete Union Square Music ihre Reihe der remasterten Wiederveröffentlichung des Nazareth-Katalogs mit der Doppel-CD The Anthology ein. Mit dem 1973er Razamanaz folgt jetzt der erste richtige Streich. Dieses war die dritte Platte der Band und gleichzeitig deren Durchbruch. Nachdem Nazareth auf ihren ersten beiden Alben noch nach ihrer eigenen Identität suchten, war Razamanz ein ganz deutliches Ausrufezeichen und Statement einer jungen und hungrigen Band: "Wir sind hier, ob es euch passt oder nicht, und rocken euch den Allerwertesten weg!". Wilder, schweißtreibender und ungehobelter Rock mit starkem Blueseinschlag und launiger Boogienote, mit einer charismatischen Reibeisenstimme, sowie ehrlichen und bodenständigen Straßenkötertexten. Mit ihrem schnodderigen Heavy Rock waren sie durchaus eine starke Konkurrenz zu den damals hippen Status Quo, Black Sabbath und Deep Purple. Purples Bassist Roger Glover hat zudem Razamanz produziert und den Jungs wohl den richtigen Weg gewiesen.

Nur hat es zum ganz großen Durchbruch leider nie ganz gereicht - trotz späterer Superhits wie "This flight tonight" und "Love hurts". Und so fristet der dritte Streich hinter Alben wie Led Zeppelins IV oder Deep Purples Machine head ein Klassikerdasein in der zweiten Reihe. Dabei ist Razamanz ganz großes Rockkino. Und von den ursprünglichen neun Titeln darauf ist keiner ein Ausfall. Die Platte beginnt bereits mit dem Titeltrack sehr furios. Dem treibenden Beat wird so schnell keiner widerstehen können. Ebenso dem lässigen "Alcatraz", das von der kantigen Stimme Dan McCaffertys lebt. Bei der Neubearbeitung von Woddie Guthries "Vigilante man" wird es richtig bluesig.

"Woke up this morning" geht mit einem zackigen Rock 'n Roll-Riff nach vorne und lässt mit starken Slides auf der Gitarre aufhorchen. Diese findet man auch beim ersten Hit des Albums "Bad bad boy", einem der Höhepunkte der CD - ein bärenstarker und sehr cooler Rocker mit swingendem Rhythmus. "Night woman" ist dagegen schon fast ruhig, genauso wie das getragenere "Sold my soul", das erstmals mehr nach Hard- als nach Bluesrock klingt. Mit "Too bad too sad" folgt noch einmal ein knackiger Titel, bevor es mit der Hitsingle "Broken down angel" richtig melodiös wird. Mit seinem fast poppigen Charme war das Lied wie fürs Radio und die Charts maßgeschneidert und machte Nazareth um einiges bekannter.

Damit endet ein Album welches zweifelsohne als absoluter Klassiker in die Rockannalen eingegangen ist. Wer das gute Stück noch nicht in seiner Sammlung haben sollte, muss hier bei dieser neuen Version zuschlagen. Denn Razamanaz gibt es jetzt im neuen Gewand mit wesentlich verbessertem Sound. Noch nie klangen die Songs so knackig und gut wie hier. Dazu wurde das Ganze in ein nettes Digipack gepackt und mit einem reichlich bebilderten Booklet mit neuen Linernotes versehen. Weiter gibt es noch sechs Bonustracks. "Hard living" und "Spinning top" waren damals B-Seiten zur Single "Bad bad boy". Beides wummernde Rocksongs, die allerdings auch schon auf älteren Versionen zu hören waren. Daneben finden sich noch vier Songs als Aufnahmen der BBC. Diese unterscheiden sich nicht wirklich von den Studioversionen. Lediglich "Broken down angel" klingt etwas rauer, was dem Song eine rockigere Note verleiht.

Fazit: Also, wer es noch nicht getan hat: Rockgeschichte nachholen, Razamanaz kaufen!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2005
Nach einem Debüt, das den Aufbruch der Rockmusik in neue Dimensionen mitdefinierte, und einem Zweitling, der etwas Orientierungslosigkeit zeigte, bedeutete "Razamanaz" den Durchbruch für Nazareth. Von Deep Purple's Roger Glover produziert, zeigt das Werk die Richtung an, in die sich die Schotten in Zukunft bewegen sollten. Gleich der Opener und Titelsong ist ein Heavy-Kracher, wie ihn nicht mal das grandiose Debüt vorweisen konnte. Das stampfende "Alcatraz" ist gleich der zweite Höhepunkt, und das bluesgetränkte "Vigilante Man" (ein Woody Guthrie - Klassiker) zeigt Manny Charlton's Qualitäten als Slide-Genie. "Woke Up This Morning" ist eine Neufassung vom besten Song ihres Zweitwerks "Exercises", härter und bluesiger als die Erstfassung. Diese vier Songs bildeten die erste Seite der LP, für die ich sechs Sterne vergeben würde.

Night Woman wird duch Darrell Sweet's Drum-Spiel dominiert, und Manny slidet sich durch sämtliche Körperfasern des Zuhörers. "Bad Bad Boy" ist eine Rock'n'Roll-Nummer, die hauptsächlich durch Dan's Organ und Manny's Slidegitarre (mal wieder) überzeugt. "Sold My Soul": Stellt euch Black Sabbath mit Dan McCafferty als Sänger vor. Wird allerdings unnötig in die Länge gezogen. "Too Bad Too Sad", hart aber doch melodisch, konnte auch bei Glam-Rock-Fans, die (die härteren) Sweet verehren, punkten. Mit "Broken Down Angel", dem am "kommerziellsten" klingenden Song, landeten sie dann ihren ersten Hit.

Mit diesem Album haben Nazareth ihre Nische in der Rockmusik gefunden, von der sie sich anschließend zu weiteren Großtaten aufschwangen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2002
Razamanaz war das dritte Album der schottischen Boygroup, und ihre letzte Chance, im Plattengeschäft zu bleiben. Obwohl ihre Debutalben gute Kritiken erhielten, war der Verkauf nur mäßig. Ihr Freund Roger Glover bot sich diesmal als Produzent an, nachdem er von der Liveperformance der Jungs, die zuvor für Deep Purple als Vorgruppe auftraten, sehr angetan war. Und diesmal passte alles: Das Album klingt auch heute noch sehr rockig und eigenständig, "Broken Down Angel" wurde der erste echte Hit, der auch den Verkauf der LP förderte. NAZARETH waren endgültig im Geschäft.
Diese Remastered CD hat den originalen Sound der LP von 1973, und ist für Freunde des Rock`n`Roll wie des Hardrock gleichermaßen wertvoll. Ballade gefällig? "Soud my Soul" ist schön abgründig. Fetzig: "Bad,Bad Boy" und natürlich "Razamanaz". Mein Favorit auf dieser Scheibe ist jedoch "Alcatraz". Ohne diesen ersten großen Erfolg hätten wir von NAZARETH, die bis heute auf Tour (siehe Homecoming) sind, wohl nichts mehr zu hören bekommen. Die Bonustracks sind für Fans und Sammler wertvoll, da sie teils nur hier drauf sind. Wenn das beste Naz-Album "Hair of the Dog" mit 5 Sternen Referenz ist, bleiben für Razamanaz immerhin noch 4 Sterne im Vergleich.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2014
der geilsten hard rock scheiben aller zeiten. nie, nicht mal auf hair of the dog, waren die schotten wieder so gut. allein das titellied, woke up this morning und vigilante man hätten schon hunderte von sternen, die stimme noch mehr verdient.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2013
It Feels Like Razamanaz -das ist ein Hammer-Album von Nazareth (mind. 5 Sterne) verdient. Ehrliche Rockmusik von wirklich guten Musikern und eine Stimme (WOW)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2004
Rezensentin/Rezensent: homechar aus Meckenbeuren
RAZAMANAZ war das dritte Album der schottischen Boygroup, und ihre letzte Chance, im Plattengeschäft zu bleiben. Obwohl ihre Debutalben gute Kritiken erhielten, war der Verkauf nur mäßig. Ihr Freund Roger Glover bot sich diesmal als Produzent an, nachdem er von der Liveperformance der Jungs, die zuvor für Deep Purple als Vorgruppe auftraten, sehr angetan war. Und diesmal passte alles: Das Album klingt auch heute noch sehr rockig und eigenständig, "Broken Down Angel" wurde der erste echte Hit, der auch den Verkauf der LP förderte. NAZARETH waren endgültig im Geschäft.
Diese Remastered CD hat den originalen Sound der LP von 1973, und ist für Freunde des Rock`n`Roll wie des Hardrock gleichermaßen wertvoll. Ballade gefällig? "Soud my Soul" ist schön abgründig. Fetzig: "Bad,Bad Boy" und natürlich "Razamanaz". Mein Favorit auf dieser Scheibe ist jedoch "Alcatraz". Ohne diesen ersten großen Erfolg hätten wir von NAZARETH, die bis heute auf Tour (siehe Homecoming) sind, wohl nichts mehr zu hören bekommen. Die Bonustracks sind für Fans und Sammler wertvoll, da sie teils nur hier drauf sind. Wenn das beste Naz-Album "Hair of the Dog" mit 5 Sternen Referenz ist, bleiben für Razamanaz immerhin noch 4 Sterne im Vergleich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2008
RAZAMANAZ war das dritte Album der schottischen Boygroup, und ihre letzte Chance, im Plattengeschäft zu bleiben. Obwohl ihre Debutalben gute Kritiken erhielten, war der Verkauf nur mäßig. Ihr Freund Roger Glover bot sich diesmal als Produzent an, nachdem er von der Liveperformance der Jungs, die zuvor für Deep Purple als Vorgruppe auftraten, sehr angetan war. Und diesmal passte alles: Das Album klingt auch heute noch sehr rockig und eigenständig, "Broken Down Angel" wurde der erste echte Hit, der auch den Verkauf der LP förderte. NAZARETH waren endgültig im Geschäft.
Diese Remastered CD hat den originalen Sound der LP von 1973, und ist für Freunde des Rock`n`Roll wie des Hardrock gleichermaßen wertvoll. Ballade gefällig? "Soud my Soul" ist schön abgründig. Fetzig: "Bad,Bad Boy" und natürlich "Razamanaz". Mein Favorit auf dieser Scheibe ist jedoch "Alcatraz". Ohne diesen ersten großen Erfolg hätten wir von NAZARETH, die bis heute auf Tour (siehe Homecoming) sind, wohl nichts mehr zu hören bekommen. Die Bonustracks sind für Fans und Sammler wertvoll, da sie teils nur hier drauf sind. Wenn das beste Naz-Album "Hair of the Dog" mit 5 Sternen Referenz ist, bleiben für Razamanaz immerhin noch 4 Sterne im Vergleich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 21. Mai 2005
... so empfand ich "Razamanaz" 1973. Nazareth wurden zur Heavy-Rock Neuentdeckung des Jahres. Und gaben diesem Musikstil neue Kraft und Hoffnung, da Bands der ersten Stunde wie Deep Purple oder Uriah Heep ihre besten und erfolgreichsten Werke bereits hinter sich hatten. Razamanaz bietet einiges:
- Der Titeltrack hat ein Killer-Riff. Dan McCafferties wimmernde wie ausdrucksstarke Stimme erinnert an einen pubertierenden Noddy Holder.
- "Alcatraz" "Night Woman" "Vigilated Man" "Too Bad Too Sad" leben weniger von Gitarrenriffs als von Melodieführung und mehrstimmigem Refrain.
- "Broken down Angel" war ihr erster Charthit, eher eine ruhige Komposition mit rührseligem Text.
Die LP wurde unter der Studiotechnik von Roger Glover zu einem Verkaufserfolg. Die Plattenfirma atmete auf, bis dato hatte Nazareth den Ruf einer experimentellen Band gehabt. Ein Jahr später lieferten sie der Nachwelt mit "This Flight Tonight" und "Love Hurts" zwei Radio-Evergreens.
"Razamanaz" ist nebent "Hair of the Dog" und "Rampant" ihre beste Produktion, finde ich. Da kommt man als Fan der Schotten um den Kauf schwer vorbei.
P.S. Nazareth gab es schon 4 Jahre. Meines Wissens war Dan McCafferty (neben Slade) damals der einzige Sänger mit dieser jugendlich klingenden Reibeisenstimme. Hat das nicht auch den Boden beackert für Bon Scott und AC DC?
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Kennst du Nazareth? Dann weißt du Bescheid. Wenn nicht, bist du bei einer der besten Rockbands der 70er gelandet ... hör doch mal rein in Alcatraz, Woke up this morning und Vigilante man ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2000
Der Sound klang so neu und frisch wie ein gutes Debüt, man glaubte kaum, daß es diese Gruppe schon Jahre gab. 1973 war ein Wendepunkt in der Popmusik. Heavy-Bands der ersten Stunde wie Uriah Heep und Deep Purple kamen aus der Mode. Deren LPs hatten nicht mehr die Magie von 1971/72 (Höhepunkte: "Demons and Wizards", "Fireball", Led Zeppelin III) und die letzte psychedelische Fackel, die aus den sechsziger Jahren herüberkam, schien langsam zu erlöschen. Man höre etwa den Gegensatz von "The Wizard" (1972) und "Stealin" (1974) von U. Heep oder "Child in Time" 1970 und "Burn" 1973 von Deep Purple bzw. "Meddle" 1971 und "Dark Side of the Moon" von Pink Floyd, die von vielen Fans als Enttäuschung anfangs angesehen wurde. Zwischen diesen Jahren schienen Ewigkeiten und Welten zu liegen. Überhaupt verging in diesen Jahren die Zeit im Schneckentempo. Also war der Zeitpunkt gut für etwas Neues. Die Nazareth "Razamanaz" traf und damals wie ein Schlag, andere Hardrockgruppen sahen dagegen wie Waisenknaben aus. Alle Songs sind sehr melodisch oder haben gute Riffs. Es war meines Wissens das erste Mal, daß eine kreischende Kinderstimme (Dan) zu harten Sounds wimmerte, was bald von AC/DC und etlichen anderen kultiviertes Markenzeichen wurde. Originell ist auch der Gitarre, die irgendwie typisch schottisch kling. Die LP hatte deutlich bessere Kompositionen und klang viel härter als Exercises oder das Debüt. Wenn man von Nazareth nur eine Original-CD (außer einem Zusammenschnitt ihrer Hits) haben möchte, würde ich zu dieser raten. Sie wurde von Roger Glover (gerade bei Deep Purple ausgestiegen) produziert, was ein guter Griff für die Schotten war.
Anspieltips: Razamanaz, Night Woman, Alcatraz. Die Bonustracks passen auch gut in das Konzept der LP, die hohe Chartnotierungen hatte und den großen Durchbruch mit "This flight tonight" einleitete. Geeignet für Alt-Fans und jüngere, z.B. die auf AC/DC stehen. Nazareth kam 1975 wieder etwas aus der Mode, aber mehrere Jahre ganz oben sein, das ist doch etwas für eine gute Band, die es heute noch gibt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €