weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen69
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Dezember 2013
ein groooooßer Björk Fan bin, gibt es nichts was mir nicht gefällt von ihr! :) :) :) :) :) :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2001
Wirklich berauschend ist das neue Album von Björk nicht. Nach Post und Homogenic, zwei energiegeladenen, unglaublichen Alben, ist dagegen Vespertine eine einizige Schnulze. Als ich die CD zu ersten Mal hörte dachte ich Björk sei krank. Ist ja auch kein Wunder: Ihre weinerlich klingende Stimme, die seichte Musik und diese "Elfenchöre" im Hintergrund ... Solch eine Leistung nach 4 Jahren des letzten Studioalbums verdient weder 5 Sterne noch das Prädikat BJÖRK. Wirklich schade.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2010
Das Album Vespertine von Björk ist sehr schön anzuhören. Es kommt sehr schüchtern und unmittelbar daher. Es vermittelt eine märchenhafte, winterliche Stimmung durch Glöckchenmelodien, Balladen, ... Für mich ist es kein Paradebeispiel eines gelungenen Björk-Albums (mir fehlt der künstlerische Pfeffer), aber wunderbar für ruhige Stunden mit einem Buch im Bett.

Dennoch ein Fünf-Sterne-Album.

Warum vergebe ich dann nur drei Sterne? Tja, es wurde hier als neu und von Amazon vertriebene Ware verkauft. erhalten habe ich eine unverschweißte, zerbrochene CD-Hülle. Die CD funktioniert immerhin. So etwas habe ich nun wirklich nicht von einem professionellen Onlineversandhaus erwartet. Das Rückgaberecht war somit erloschen bevor die CD mein Haus erreicht hat. Danke. Das wär doch nicht nötig gewesen. hätte es gern wieder zurückgeschickt. Aber wer will so einen stress wegen einer CD-Hülle..?

Viel Glück beim Kauf!

-> Ach ja, alle Björk-Alben die ich besitze sind besonders Kopiergeschützt. Der Versuch, dieses Album in Mp3-Dateien für den Genuss unterwegs per Mp3-player umzuwandeln ist vergebens. Man wird sich bloß wundern dass der PC abstürzt und das CD-Wiedergabegerät neue Firmware benötigt. GEMEIN.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2001
Björk wie man sie kennt, jedoch ohne besondere Änderungen in ihrem Stil. Perfekt arrangierte, intelligente Titel in der bekannten Björk - Atmosphäre. Interessant ist jedoch die Einbindung einer Spieluhr. Ein Muss für Fans und solche die es werden wollen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2002
Ich hatte mich sehr auf diese CD gefreut, da ihre vorangegangenen CDs einfach phänomenal waren. Ich ahnte nichts, da sie sogar immer besser wurden und schließlich im besten Filmsoundtrack den es je gab (meine Meinung ;-) gipfelten.
Doch diesmal konnte sie sich nicht weiterentwickeln, leider hat sie hier etwas nachgelassen, was schmerzlich zu realisieren für mich war. Bei vielmaligem Hören entwickelt auch dieses Album ganz klar seine Stärken und man kann nicht behaupten Björk klinge wie immer. Doch nüchtern betrachtet kann ich die Tracks des Albums in drei Sparten stecken:
1)Die Björk'schen Hammergeilen-Tracks
(Hidden Place, Its not up to you, Frosti, Aurora, Unison)
2)Interessante bis gute Tracks, aber irgendwie unausgegoren
(Cocoon, Undo, Pagan Poetry, Heirloom)
3)Tracks, die sich mir nahezu bis komplett verschließen
(Echo a Stain, Sun in my Mouth, Harm of Will)
Da die Alten Alben meiner meinung zu 90 % in Sparte 1 passen, ist es schon enttäuschend. Aber es ist so grade noch mal gut gegangen. Björk wollte halt mal ruhig sein und das für meinen Geschmack zu ruhig. Es fehlen Tempo und Energie trotz elektronischer Spielereien. Und Heirloom klingt auch noch so wie Unison. Das muss echt nicht sein.
Ich freue mich auf das nächste Album, da ich kaum glaube, dass sie das wiederholt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2004
Das Vespertine-Album, an dem Björk sehr lange gearbeitet hat, bekam sowohl von der Kritik als auch von Björk-Fans in der Regel Bestnoten. Zu Unrecht, wie ich meine.
Die meisten Stücke auf dieser CD haben eine ausgesprochen umfangreiche instrumentale Ausstattung, darunter jede Menge Samples und synthetisierte klassische Instrumente. Leider ergibt sich durch die Orchestrierung aber kein natürlicher Fluss und keine Unterstützung der Melodien. Stattdessen wird der Zuhörer geradezu daran gehindert, Strukturen zu bemerken, solange er nicht wissenschaftlich an die Sache herangeht - und letzteres ist zumindest meine Sache nicht. Björk steht ja spätestens seit den entsprechenden Bemerkungen von Ian Gittings im Verdacht, ihre Werke in endlosen Studiosessions zu verschlimmbessern, und genau das ist hier meinem Eindruck nach passiert.
Das Resultat: man findet auf Vespertine weder die bezaubernde Naivität von 'Debut' noch die klare Dramatik von 'Homogenic' wieder. Auch nicht nach wiederholtem Anhören. Zweifellos hat Björk hier wie immer etwas völlig neues geschaffen, aber 'neu' alleine ist leider nicht automatisch 'gut'.
Stellvertretend für die ganze CD sei hier 'Pagan Poetry' besprochen, was ich persönlich übrigens für das deutlich beste Stück auf der CD halte. Es beginnt verheißungsvoll, vor allem mit einem klaren und doch spannenden Rhythmus. Doch was passiert am Ende? Björk wiederholt endlos oft und a capella ein nicht gerade spannendes Motiv. Eine Orgel, die wohl eigentlich Spannung aufbauen sollte, ist als mitleiderregend dünnes Synthie-Stimmchen realisiert. Und der Gesang von Björk, der von der ganzen Anlage hier eigentlich dramatisch wäre, wird gegen Ende fast weggemischt.
Fazit: zumindest mir macht es keinen Spaß, diese CD zu hören. Es gibt aber eine gute Nachricht: auf der Live-DVD aus der Royal Opera sind die Vespertine-Songs erheblich besser ausgeführt. Erst dort habe ich gemerkt, dass nicht die Songs selbst bei Vespertine schlecht sind, sondern nur die Arrangements. Allen Vespertine-Enttäuschten sei diese DVD daher wärmstens empfohlen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2005
Also, ich muss sagen,dass diese CD reichlich komisch ist. Ich hörte von Björk durch Viva, aber wusste nicht was mich dieser CD erwartet! DIe Musik ist verhältnismäßig sehr ruhig. An manchen Stellen sogar so ruhig und gleichbleibend, dass es langweilig wird. Björks Stimme fließt sehr glatt durch die Songs, diese und die Musik ist an vielen Stellen sehr gewöhnusbedürftig!!! Viele Lieder klingen an ein paar Stellen verdächtig gleich und wirken dadurch auch langweilig. Wenn die Songs als einziges kritisiert werden sollen würden sie viel besser abschneiden als das ganze Album an sich. Mit anderen Worten: Die Songs sind ganz gut, aber bitte nicht zu viel davon!!!Die betsen Lieder der CD sind "Hidden Place", "It's not up to you", "Aurora" und "Unison"
Diese CD ist für Menschen die auf langsame und ruhige Musik stehen und sich gerne mehr auf die Stimme als auf die Musik und den Text konzentrieren. Aber selbst in diesen fällen ist man mit Interpreten wie Emiliana Torrini besser bedient.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2001
Mein Freund hat diese CD nicht gekauft und das muß wohl was heissen, da er ein sehr grosser Fan von Björk ist! Ich finde die CD auch nicht besonders ansprechend! Die Songs sind viel zu ruhig, gar nicht so Björk-Typisch....aber wers ruhig mag...
Bis auf das Lied "Unison" kann man diese CD vergessen und hoffen, daß Björk nächstes Mal wieder besseres zustande bringt!
"Joga" und "Hunter" sind die besten Songs! Also die letzten 3 Alben waren spitze!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2001
Wollte Björk auch mal kommerziell erfolgreich sein? Alles das, was ältere CDs von ihr so spannend machte, fehlt jedenfalls auf dieser hier, dafür ist alles in süßlicher Soße ertränkt, mit Summchören und allem, was geschmacklos wirkt. Schade. Zum Glück bleiben die bisherigen Aufnahmen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €
5,99 €
7,49 €