Kundenrezensionen


70 Rezensionen
5 Sterne:
 (53)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schneemensch
Ich hatte erwartet, daß "Vespertine" gut wird. Ich hatte nicht erwartet, daß alle zwölf Tracks einem das Gänsefell über die Ohren ziehen. Kurz nach der Veröffentlichung anno 2001, saß ich vor den Boxen und konnt's nicht fassen. Offener Mund und alles.
Das dunkle "Hidden Place", erste Single und Kate...
Veröffentlicht am 11. April 2006 von coastliner

versus
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Meisterwerk - Nur für Björkmaniacs!
Nach dem ersten Hören von "Vespertine" war ich entäuscht, den ersten Eindruck könnte man mit "Arm an Höhepunkten" und "Einheitssoundbrei aus alten Björk-Alben" beschreiben.
Nach mehrmaligen Hören hat sich das allerdings relativiert.
Die ungewöhnlichen "Instrumente" (Geräusche wie Fingertippen, manipuliert und...
Veröffentlicht am 21. März 2003 von Frank


‹ Zurück | 16 7 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Man muss die Stimme der kleinen Diva Björk schon mögen, 1. November 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Vespertine (Audio CD)
Man muss die Stimme der kleinen Diva Björk schon mögen, sonst kann man sich nicht in ihren Bann ziehen lassen. Zu nächst einmal vorweg: Diese Platte ist nicht für Abende gedacht, an denen man später noch weg gehen will. Die ganze Platte ist in einem traurigen Ton gehalten, wobei besonders einzelnen Wörter bzw. Textpassagen im Ohr hängen bleiben, wie "I love him" ("Pagan poetry"), "To a boy" ("Cocoon"), "Hidden place" und "Nature is ancient". Letzteres ist nur als Video auf der beiliegenden DVD erhältlich - diese fünf enthaltenen Videos werten die CD insgesamt noch ein wenig auf. Da fließt Tränenflüssigkeit über das Gesicht von Björk in Großaufnahme ("Hidden place"), Körperstellen werden in verschwommenen Grautönen gezeigt, inklusive Piercingprozeduren ("Pagan poetry"). Ebenfalls wird Björk als nackte Schaufensterpuppe in einen "Cocoon" gewickelt oder wandelt als Däumeline nachts durch einen Wald. Zur Musik sei noch folgendes gesagt: Bei "Cocoon" gibt es Töne im Hintergrund, die an Massive Attack erinnern, das Instrumentalstück "Frosti" wird per Spieluhr erzeugt und die Hintergrundgeräusche in "Unison" klingen wie ein großes Kinderkarussell auf einem Jahrmarkt. Übrigens ist der Song der einzige, der keinen traurigen Touch hat. Zusammenfassung: Björk ist ein Phänomen, welches sich mir erst spät erschlossen hat, dann aber gewaltig über mich kam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ruhiges Album für Lesestündchen und Mittagspäuschen, 2. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Vespertine (Audio CD)
Das Album Vespertine von Björk ist sehr schön anzuhören. Es kommt sehr schüchtern und unmittelbar daher. Es vermittelt eine märchenhafte, winterliche Stimmung durch Glöckchenmelodien, Balladen, ... Für mich ist es kein Paradebeispiel eines gelungenen Björk-Albums (mir fehlt der künstlerische Pfeffer), aber wunderbar für ruhige Stunden mit einem Buch im Bett.

Dennoch ein Fünf-Sterne-Album.

Warum vergebe ich dann nur drei Sterne? Tja, es wurde hier als neu und von Amazon vertriebene Ware verkauft. erhalten habe ich eine unverschweißte, zerbrochene CD-Hülle. Die CD funktioniert immerhin. So etwas habe ich nun wirklich nicht von einem professionellen Onlineversandhaus erwartet. Das Rückgaberecht war somit erloschen bevor die CD mein Haus erreicht hat. Danke. Das wär doch nicht nötig gewesen. hätte es gern wieder zurückgeschickt. Aber wer will so einen stress wegen einer CD-Hülle..?

Viel Glück beim Kauf!

-> Ach ja, alle Björk-Alben die ich besitze sind besonders Kopiergeschützt. Der Versuch, dieses Album in Mp3-Dateien für den Genuss unterwegs per Mp3-player umzuwandeln ist vergebens. Man wird sich bloß wundern dass der PC abstürzt und das CD-Wiedergabegerät neue Firmware benötigt. GEMEIN.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Björk für Anfänger, 8. September 2001
Rezension bezieht sich auf: Vespertine (Audio CD)
Wirklich berauschend ist das neue Album von Björk nicht. Nach Post und Homogenic, zwei energiegeladenen, unglaublichen Alben, ist dagegen Vespertine eine einizige Schnulze. Als ich die CD zu ersten Mal hörte dachte ich Björk sei krank. Ist ja auch kein Wunder: Ihre weinerlich klingende Stimme, die seichte Musik und diese "Elfenchöre" im Hintergrund ... Solch eine Leistung nach 4 Jahren des letzten Studioalbums verdient weder 5 Sterne noch das Prädikat BJÖRK. Wirklich schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schön, aber nichts Überraschendes, 31. August 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Vespertine (Audio CD)
Björk wie man sie kennt, jedoch ohne besondere Änderungen in ihrem Stil. Perfekt arrangierte, intelligente Titel in der bekannten Björk - Atmosphäre. Interessant ist jedoch die Einbindung einer Spieluhr. Ein Muss für Fans und solche die es werden wollen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchwachsen, 13. Oktober 2002
Von 
Rezension bezieht sich auf: Vespertine (Audio CD)
Ich hatte mich sehr auf diese CD gefreut, da ihre vorangegangenen CDs einfach phänomenal waren. Ich ahnte nichts, da sie sogar immer besser wurden und schließlich im besten Filmsoundtrack den es je gab (meine Meinung ;-) gipfelten.
Doch diesmal konnte sie sich nicht weiterentwickeln, leider hat sie hier etwas nachgelassen, was schmerzlich zu realisieren für mich war. Bei vielmaligem Hören entwickelt auch dieses Album ganz klar seine Stärken und man kann nicht behaupten Björk klinge wie immer. Doch nüchtern betrachtet kann ich die Tracks des Albums in drei Sparten stecken:
1)Die Björk'schen Hammergeilen-Tracks
(Hidden Place, Its not up to you, Frosti, Aurora, Unison)
2)Interessante bis gute Tracks, aber irgendwie unausgegoren
(Cocoon, Undo, Pagan Poetry, Heirloom)
3)Tracks, die sich mir nahezu bis komplett verschließen
(Echo a Stain, Sun in my Mouth, Harm of Will)
Da die Alten Alben meiner meinung zu 90 % in Sparte 1 passen, ist es schon enttäuschend. Aber es ist so grade noch mal gut gegangen. Björk wollte halt mal ruhig sein und das für meinen Geschmack zu ruhig. Es fehlen Tempo und Energie trotz elektronischer Spielereien. Und Heirloom klingt auch noch so wie Unison. Das muss echt nicht sein.
Ich freue mich auf das nächste Album, da ich kaum glaube, dass sie das wiederholt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ratlos, 11. April 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vespertine (Audio CD)
Es gibt einfach immer wieder Alben, die einen ratlos werden lassen. "Vespertine" ist eines davon.
Sicher vesteht Frau "Björk" ihr Geschäft, aber was der tiefere Sinn ihrer mystischen Klanggeflechte sein soll, bleibt mir letztendlich auch nach mehrmaligem Anhören verborgen.
Irgendwie hängt das Ganze reichlich unentschlossen zwischen avantgardistischem Anspruch und kommerzieller Verwertbarkeit herum.
Zum Träumen ist die Musik zu schräg, für intellektuelle Reflektion zu seicht, aber manche mögen scheinbar so etwas.
Vor dem Kauf des Albums sollte man sich auf jeden Fall eine Höhrprobe gönnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu viel Zeit im Studio verbracht?, 20. März 2004
Von 
Wolfgang Kronberg (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vespertine (Audio CD)
Das Vespertine-Album, an dem Björk sehr lange gearbeitet hat, bekam sowohl von der Kritik als auch von Björk-Fans in der Regel Bestnoten. Zu Unrecht, wie ich meine.
Die meisten Stücke auf dieser CD haben eine ausgesprochen umfangreiche instrumentale Ausstattung, darunter jede Menge Samples und synthetisierte klassische Instrumente. Leider ergibt sich durch die Orchestrierung aber kein natürlicher Fluss und keine Unterstützung der Melodien. Stattdessen wird der Zuhörer geradezu daran gehindert, Strukturen zu bemerken, solange er nicht wissenschaftlich an die Sache herangeht - und letzteres ist zumindest meine Sache nicht. Björk steht ja spätestens seit den entsprechenden Bemerkungen von Ian Gittings im Verdacht, ihre Werke in endlosen Studiosessions zu verschlimmbessern, und genau das ist hier meinem Eindruck nach passiert.
Das Resultat: man findet auf Vespertine weder die bezaubernde Naivität von 'Debut' noch die klare Dramatik von 'Homogenic' wieder. Auch nicht nach wiederholtem Anhören. Zweifellos hat Björk hier wie immer etwas völlig neues geschaffen, aber 'neu' alleine ist leider nicht automatisch 'gut'.
Stellvertretend für die ganze CD sei hier 'Pagan Poetry' besprochen, was ich persönlich übrigens für das deutlich beste Stück auf der CD halte. Es beginnt verheißungsvoll, vor allem mit einem klaren und doch spannenden Rhythmus. Doch was passiert am Ende? Björk wiederholt endlos oft und a capella ein nicht gerade spannendes Motiv. Eine Orgel, die wohl eigentlich Spannung aufbauen sollte, ist als mitleiderregend dünnes Synthie-Stimmchen realisiert. Und der Gesang von Björk, der von der ganzen Anlage hier eigentlich dramatisch wäre, wird gegen Ende fast weggemischt.
Fazit: zumindest mir macht es keinen Spaß, diese CD zu hören. Es gibt aber eine gute Nachricht: auf der Live-DVD aus der Royal Opera sind die Vespertine-Songs erheblich besser ausgeführt. Erst dort habe ich gemerkt, dass nicht die Songs selbst bei Vespertine schlecht sind, sondern nur die Arrangements. Allen Vespertine-Enttäuschten sei diese DVD daher wärmstens empfohlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen hmm..., 2. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Vespertine (Audio CD)
Also, ich muss sagen,dass diese CD reichlich komisch ist. Ich hörte von Björk durch Viva, aber wusste nicht was mich dieser CD erwartet! DIe Musik ist verhältnismäßig sehr ruhig. An manchen Stellen sogar so ruhig und gleichbleibend, dass es langweilig wird. Björks Stimme fließt sehr glatt durch die Songs, diese und die Musik ist an vielen Stellen sehr gewöhnusbedürftig!!! Viele Lieder klingen an ein paar Stellen verdächtig gleich und wirken dadurch auch langweilig. Wenn die Songs als einziges kritisiert werden sollen würden sie viel besser abschneiden als das ganze Album an sich. Mit anderen Worten: Die Songs sind ganz gut, aber bitte nicht zu viel davon!!!Die betsen Lieder der CD sind "Hidden Place", "It's not up to you", "Aurora" und "Unison"
Diese CD ist für Menschen die auf langsame und ruhige Musik stehen und sich gerne mehr auf die Stimme als auf die Musik und den Text konzentrieren. Aber selbst in diesen fällen ist man mit Interpreten wie Emiliana Torrini besser bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ruhig und total Björk-Untypisch!, 14. Oktober 2001
Rezension bezieht sich auf: Vespertine (Audio CD)
Mein Freund hat diese CD nicht gekauft und das muß wohl was heissen, da er ein sehr grosser Fan von Björk ist! Ich finde die CD auch nicht besonders ansprechend! Die Songs sind viel zu ruhig, gar nicht so Björk-Typisch....aber wers ruhig mag...
Bis auf das Lied "Unison" kann man diese CD vergessen und hoffen, daß Björk nächstes Mal wieder besseres zustande bringt!
"Joga" und "Hunter" sind die besten Songs! Also die letzten 3 Alben waren spitze!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Süßer die Glocken nie klangen, 3. September 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Vespertine (Audio CD)
Wollte Björk auch mal kommerziell erfolgreich sein? Alles das, was ältere CDs von ihr so spannend machte, fehlt jedenfalls auf dieser hier, dafür ist alles in süßlicher Soße ertränkt, mit Summchören und allem, was geschmacklos wirkt. Schade. Zum Glück bleiben die bisherigen Aufnahmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 16 7 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vespertine
Vespertine von Björk (Audio CD - 2001)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen